Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Bitte um Kaufempfehlung

+A -A
Autor
Beitrag
ben2oo2
Inventar
#1 erstellt: 07. Jan 2006, 22:30
Hallo
Ich suche einen Beamer der das haben muss:
1280*720 (HdTv)(mindestens.)
er sollte ein schönes Bild liefern. kontrastreiche farben, schönes schwarz. Und hell sein wenns geht
Anwendung: Zu hause. wird an der decke aufgehängt und wird wohl viel in Betrieb sein - für DVD, Normal TV..
Um 1800 und drunter müsste sich doch etwas geiles finden oder?
Danke schon Mal im Vorraus.
cdbutsch22vinyl
Stammgast
#2 erstellt: 07. Jan 2006, 22:49
Hi
Ich persönlich würde noch auf die neue Invocus serie warten.
Soll in diesem Quartal erscheinen.Wenn du RBE empfindlich bist dann die üblichen verdächtigen panasonic sanyo hitachi.
ben2oo2
Inventar
#3 erstellt: 07. Jan 2006, 23:00

RBE

Wast ist das?


[Beitrag von ben2oo2 am 07. Jan 2006, 23:01 bearbeitet]
digitalSound
Inventar
#4 erstellt: 08. Jan 2006, 01:12
hi,

ist IMHO der Rainboweffect

Manch geschulter Sehnerv erkennt wohl noch die einzelnen Grundfarben bzw. diese verwischen...aber am beste
einfach mal weiter oben im Thread unter den FAQs gucken...

aceshigh
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 09. Jan 2006, 01:28
Hi,

wie wärs mit einem Epson TW 520?? Macht ein Super Bild und kann HDTV!! Einige klagen zwar über einen lauten Lüfter, kann da aber im Kino-Modus nichts feststellen!! und für ca.1400 bzw 1500 im bundle mit leinwand, find ich ihn unschlagbar!!

Und wenn nicht war der Panasonic PT 900 meine 2.Wahl.Kann auch HDTV ist aber über 100 Euro teurer!! Am besten mal irgendwo live anschauen!! lohnt sich!!

gruß
Matthew_Fox
Gesperrt
#6 erstellt: 09. Jan 2006, 10:44

aceshigh schrieb:
Hi,

wie wärs mit einem Epson TW 520?? Macht ein Super Bild und kann HDTV!! Einige klagen zwar über einen lauten Lüfter, kann da aber im Kino-Modus nichts feststellen!! und für ca.1400 bzw 1500 im bundle mit leinwand, find ich ihn unschlagbar!!

Und wenn nicht war der Panasonic PT 900 meine 2.Wahl.Kann auch HDTV ist aber über 100 Euro teurer!! Am besten mal irgendwo live anschauen!! lohnt sich!!

gruß


Der Mann sprach zuletzt von deutlich unter 1000 Euro !
aceshigh
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 09. Jan 2006, 14:00

Matthew_Fox schrieb:

aceshigh schrieb:
Hi,

wie wärs mit einem Epson TW 520?? Macht ein Super Bild und kann HDTV!! Einige klagen zwar über einen lauten Lüfter, kann da aber im Kino-Modus nichts feststellen!! und für ca.1400 bzw 1500 im bundle mit leinwand, find ich ihn unschlagbar!!

Und wenn nicht war der Panasonic PT 900 meine 2.Wahl.Kann auch HDTV ist aber über 100 Euro teurer!! Am besten mal irgendwo live anschauen!! lohnt sich!!

gruß


Der Mann sprach zuletzt von deutlich unter 1000 Euro !


Der Mann sprach von 1800 euro und drunter!!
Signature
Inventar
#8 erstellt: 09. Jan 2006, 14:36

1280*720 (HdTv)(mindestens.)

Aber dieses "mindestens" klingt doch eher nach 18.000 EUR.

Gruß
- sig -
Gubikrajaelgro
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 09. Jan 2006, 14:56
Kaufberatung!?
Mensch geht und kauft ein günstiges Gerät. Mir ging es so, das ich hier nur von High End Usern, verrückt gemacht worden bin mit LCD DLP, Pixel, Lichthof, Auflösung RBF u.s.w.
Hätte ich mich hier nicht eingeklingt hätte ich sicher schon mein Lisegang Solid Cinema und wäre begeistert vom großen Bild.

Hallo Zusammen,
wenn ich nachdenke, muss ich etwas ironisch anmmerken, dass ich nun total unsicher geworden bin. Dank all den Meinungen und Ratschlägen, die auf mich niederbrasseln habe ich noch immer keinen Beamer gekauft. LCD, DLP, Pixel, Lichthof, Auflösung RBF u.s.w. werden von High End Usern bis ins kleinste Detail erforscht und beurteilt.
Nichts gegen all die netten Ratgeber hier. Es ist toll wie ihr euch um die „Neuen“ bemüht. Aber irgend wie werden mit Kanonen Spatzen abgeschossen. Ich, der einfach nur ein großes Bild haben wollte weiss jetzt auch nicht mehr was das beste für mich ist.
Hätte ich mich hier nicht eingeklingt wäre ich sicher schon Besitzer eines Lisegang Solid Cinema für 600€ und wäre begeistert vom großen Bild.
Meine Erfahrungen würde ich dann nach und nach machen und in 1 bis 2 ahren dann was gescheites kaufen, was es heute noch gar nicht gibt oder zumindest dann erschwinglich wäre.

Nur mal so meine Meinung!
Gruss
Signature
Inventar
#10 erstellt: 09. Jan 2006, 15:06
Hi Gubikrajaelgro,

werden von High End Usern bis ins kleinste Detail erforscht und beurteilt.
.

also ... ich kenne hier im Forum keinen(!) einzigen HighEnd-User (zumindest was Projektoren anbelangt). Oder meinst Du mit "HighEnd-User" Mitglieder, die einen gewissen Qualitätsanspruch haben aber selbst keine HighEnd-Projektoren besitzen?

[EDIT]

Aber irgend wie werden mit Kanonen Spatzen abgeschossen. Ich, der einfach nur ein großes Bild haben wollte weiss jetzt auch nicht mehr was das beste für mich ist.

Das mit den "Kanonen" sehe ich nicht ganz so. Wenn Du einfach ein großes Videobild haben möchtest, dann hast Du natürlich recht. Da die meisten hier im Forum ein richtiges Heimkino haben oder haben wollen, wird die ganze Sache schnell komplizierter. In diesem Fall macht es Sinn, sich vorher so gut wie möglich zu informieren und sich vor dem Kauf dediziert mit dem Thema HK auseinanderzusetzen, damit es später keine "bösen" Überraschungen bzw. Enttäuschungen gibt.

Gruß
- sig -


[Beitrag von Signature am 09. Jan 2006, 15:18 bearbeitet]
Gubikrajaelgro
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 09. Jan 2006, 15:45
Hi Signature,
klar meine ich nicht High End User, sondern den Qualitätsanspruch, den Ihr Euch durch diverse Erfahrungen gesammelt habt.
Wie gesagt: Mich als Neuling, hat die Fülle von verschienden Systemen und Meinungen so unschlüssig und unsicher gemacht, das ich jetzt richtig Bammel habe das falsche Gerät zu kaufen.
Als Neuling hingegen, hätte ich aber sicher Spass an einem günstigen Einsteiger Gerät wie das Solid Cinema gehabt.

Hoffe ich habe dir nicht auf die kleine Zehe getreten. Wenn ja, das wollte ich nicht.

Ciao
kostja
Stammgast
#12 erstellt: 09. Jan 2006, 16:58

Gubikrajaelgro schrieb:
Kaufberatung!?
Mensch geht und kauft ein günstiges Gerät. Mir ging es so, das ich hier nur von High End Usern, verrückt gemacht worden bin mit LCD DLP, Pixel, Lichthof, Auflösung RBF u.s.w.
Hätte ich mich hier nicht eingeklingt hätte ich sicher schon mein Lisegang Solid Cinema und wäre begeistert vom großen Bild.

Hallo Zusammen,
wenn ich nachdenke, muss ich etwas ironisch anmmerken, dass ich nun total unsicher geworden bin. Dank all den Meinungen und Ratschlägen, die auf mich niederbrasseln habe ich noch immer keinen Beamer gekauft. LCD, DLP, Pixel, Lichthof, Auflösung RBF u.s.w. werden von High End Usern bis ins kleinste Detail erforscht und beurteilt.
Nichts gegen all die netten Ratgeber hier. Es ist toll wie ihr euch um die „Neuen“ bemüht. Aber irgend wie werden mit Kanonen Spatzen abgeschossen. Ich, der einfach nur ein großes Bild haben wollte weiss jetzt auch nicht mehr was das beste für mich ist.
Hätte ich mich hier nicht eingeklingt wäre ich sicher schon Besitzer eines Lisegang Solid Cinema für 600€ und wäre begeistert vom großen Bild.
Meine Erfahrungen würde ich dann nach und nach machen und in 1 bis 2 ahren dann was gescheites kaufen, was es heute noch gar nicht gibt oder zumindest dann erschwinglich wäre.

Nur mal so meine Meinung!
Gruss



das sehe ich völlig anders!
ich habe zwar auch sage und schreibe 2 jahre gebraucht bis ich mich für einen projektor entschieden habe, bin aber froh darüber.
warum? weil ahnungslos hätte ich mich damals für einen sanyo z2 oder einen sony 12 ht entschieden (welche wirklich ein grottiges bild machen). auch der nachfolger z3 hätte mich nicht glücklich gemacht.
die nachteile dieser projektoren fallen einem erst nach 2-4 wochen betrieb nach und nach auf.
jetzt bin ich froh über meinen sim2 domino 30 und eine stewart firehawk!
kostja
Stammgast
#13 erstellt: 09. Jan 2006, 17:14

Signature schrieb:

also ... ich kenne hier im Forum keinen(!) einzigen HighEnd-User (zumindest was Projektoren anbelangt). Oder meinst Du mit "HighEnd-User" Mitglieder, die einen gewissen Qualitätsanspruch haben aber selbst keine HighEnd-Projektoren besitzen?

Gruß
- sig -



was ist denn für dich ein highend user?
ich habe einen projektor der >5000 euro klasse und eine leinwand für 2200 euro.
alleine meine kabel kosten mehr als manch einer für sein ganzes heimkino ausgibt.
es gibt sicherlich noch leute die verückter sind (3 chip dlp, sony qualia etc), aber da sprechen wir dann schon von highest end ;-)


[Beitrag von kostja am 09. Jan 2006, 17:15 bearbeitet]
Signature
Inventar
#14 erstellt: 09. Jan 2006, 17:20
@kostja,
habe ja nie behauptet, das es keine im Forum gibt. Ich habe geschieben, dass mir keine bekannt sind


was ist denn für dich ein highend user?

Wie der Name schon sagt das "obere Ende". Und das sind zur Zeit 3-Chip-DLPs oder D-LIAs mit HD2K-Auflösung.

Gruß
- sig -


[Beitrag von Signature am 09. Jan 2006, 17:25 bearbeitet]
ben2oo2
Inventar
#15 erstellt: 09. Jan 2006, 17:28

Bok Boook

Jetzt haben wir uns alle gestritten. DANKESCHÖN =)
Also wie gehts weiter?. was ist wenn ich nicht noch ein ganzes quartal auf die neuen infocus beamer warten möchte?
Ps. Eine Leinwand habe ich schon vom feinsten, aber welchen beamer könnte ich nehmen um am besten von 2 metern entfernung ein bild von der diagonale 1,7m zu strahlen? Ps ich wollte eine auflösung wie 1280*720 weil es ja 16:9 (oder?!) und ich auch einen Pc anschließen möchte. Dange
Könnt ihr mir zu den beamern etwas sagen:Bitte dran denken der soll auch an der decke hängen soll
Sanyo Z4
http://cgi.ebay.de/S...QQrdZ1QQcmdZViewItem
1000 Ansilumen sind bissel dunkel oder?

Oder
Optoma Ep 719
http://cgi.ebay.de/w...TRK%3AMEWA%3AIT&rd=1


Oder wat anderes??!
Ist dlp oder lcd besser?! gruß . PS; ich möchts wissen @ Gubikrajaelgro
Gubikrajaelgro
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 09. Jan 2006, 17:31
[quote="kostja"][quote="Gubikrajaelgro"]

das sehe ich völlig anders!
ich habe zwar auch sage und schreibe 2 jahre gebraucht bis ich mich für einen projektor entschieden habe, bin aber froh darüber.
warum? weil ahnungslos hätte ich mich damals für einen sanyo z2 oder einen sony 12 ht entschieden (welche wirklich ein grottiges bild machen). auch der nachfolger z3 hätte mich nicht glücklich gemacht.
die nachteile dieser projektoren fallen einem erst nach 2-4 wochen betrieb nach und nach auf.
jetzt bin ich froh über meinen sim2 domino 30 und eine stewart firehawk![/quote]

Hallo kostja
was sind den das für Geräte. "sim2 domino 30 und eine stewsart firehawk" Habe ich noch nie gehört. Beschreibe mal!
Gruss
Gubikrajaelgro
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 09. Jan 2006, 17:34
Hallo ben2002,
das kriegst du nicht raus. Wetten!
Alle haben Vorteile und Nachteile. Für den Einen weniger für den Anderen mehr.
Es ist so, ich habe das Problem auch!

Grüsse
Signature
Inventar
#18 erstellt: 09. Jan 2006, 17:38

Gubikrajaelgro schrieb:

Hallo kostja
was sind den das für Geräte. "sim2 domino 30 und eine stewsart firehawk" Habe ich noch nie gehört. Beschreibe mal!
Gruss

Das sind supergeile DLPs der Spitzenklasse. Die passen aber bestimmt nicht in Deinen Preisrahmen.

Hey kostja, der Vergleich zwischen Z2 und einem sim2 domino 30 finde ich - gelinde gesagt - etwas unangemessen.

Gruß
- sig -
ben2oo2
Inventar
#19 erstellt: 09. Jan 2006, 17:48
Halli hallo
Also gibts da was schönes das ihr mit empfehlen könnt? für max 1800€?
und wenn nicht dann verrät mir mal bitte einer welchen namen der neue tollgesagte infocus trägt und ob dieser ein dlp oder lcd ist?
Gruß ben
Signature
Inventar
#20 erstellt: 09. Jan 2006, 17:57
@ben2oo2,
den Toshi MT 700 (ein 720er DLP). Den bekommst Du inzwischen für knapp unter 1700 Euronen.

[EDIT AN]

verrät mir mal bitte einer welchen namen der neue tollgesagte infocus trägt und ob dieser ein dlp oder lcd ist?

Ist bestimmt ein DLP, denn AFAIK baut Infocus keine LCDs.
[EDIT AUS]

@Gubikrajaelgro,
bevor ich's vergesse. Du hast mir nicht auf die Füsse getreten. Ich wollte Dir nur sagen, dass viele User eher vom echten HK ausgehen, wenn sie Empfehlungen aussprechen. Wenn Dir ein "großes Bild" reicht, ist das natürlich absolut OK. Muss man halt nur wissen.

Gruß
- sig -


[Beitrag von Signature am 09. Jan 2006, 18:07 bearbeitet]
kostja
Stammgast
#21 erstellt: 09. Jan 2006, 18:07

Signature schrieb:

Gubikrajaelgro schrieb:

Hallo kostja
was sind den das für Geräte. "sim2 domino 30 und eine stewsart firehawk" Habe ich noch nie gehört. Beschreibe mal!
Gruss

Das sind supergeile DLPs der Spitzenklasse. Die passen aber bestimmt nicht in Deinen Preisrahmen.

Hey kostja, der Vergleich zwischen Z2 und einem sim2 domino 30 finde ich - gelinde gesagt - etwas unangemessen.

Gruß
- sig -



verstehe mich nicht falsch, geld spielt sicherlich eine rolle bei mir (bin student), aber wenn ich was mach dann richtig.
lieber etwas mehr ausgeben und wirklich zufrieden sein, als mal eben so 1800 euro "in den sand setzen" weil hinterher völlig unzufrieden.
der z2 hätte mich damals nämlich noch 1800 euro gekostet.

den domino 30 habe ich zusammen mit der stewart leinwand (100") und der verkabelung (burosch) für "lächerliche" 3800 euro bekommen.
gut der domino 30 hatte schon 500 stunden gelaufen, aber bei einer lampenlebensdauer von 6000-8000 stunden absolut zu vernachlässigen .
2 jahre garantie habe ich auch noch auf den proki.
die stewart leinwand ist einfach nur der hammer und jeden cent wert.

wenn man das paket mal runter rechnet, ist der proki nicht viel teurer gewesen als ein sanyo z4.

3800 euro (proki, leinwand , kabel)
-2200 euro für die leinwand
-600 euro für die kabel
d.h. 1000 euro für den proki.

was ich damit sagen will, wer suchet der findet!
Signature
Inventar
#22 erstellt: 09. Jan 2006, 18:14

geld spielt sicherlich eine rolle bei mir (bin student), aber wenn ich was mach dann richtig.

Ist ja auch meine Meinung, aber ebenso bin ich der Meinung dass nur ein Vergleich im Rahmen der gleichen Preis- bzw. Qualitätsklasse sinnvoll ist. Dass der Z2 im Vergleich zu Deinem Proki schlechter abschneidet ist für mich nicht wirklich ein riesiges Wunder.

[KLEINER NACHTRAG]

3800 euro (proki, leinwand , kabel)
-2200 euro für die leinwand
-600 euro für die kabel
d.h. 1000 euro für den proki.


Wenn Du so einen Vergleich anstellt, muß Du fairerweise auch von einem gebrauchten Z2 ausgehen. Ansonsten: Klasse gehandelt!

Gruß
- sig -


[Beitrag von Signature am 09. Jan 2006, 18:16 bearbeitet]
kostja
Stammgast
#23 erstellt: 09. Jan 2006, 18:17

ben2oo2 schrieb:
Halli hallo
Also gibts da was schönes das ihr mit empfehlen könnt? für max 1800€?
und wenn nicht dann verrät mir mal bitte einer welchen namen der neue tollgesagte infocus trägt und ob dieser ein dlp oder lcd ist?
Gruß ben




sicherlich....
schau dich z.b. mal nach dem kleinen bruder von meinem um, den sim2 domino 20.
der macht bei 95 % deiner ansprüche ein genaus gutes bild wie der domino 30. ist aber "nur" ein matterhorn
(also keine 720er auflösung wie der domino 30)

aber mal ganz ehrlich, brauchst du wirklich die hdtv auflösung? bis hdtv wirklich mehr als 5 % deiner zuspielung ausmacht werden sicher noch 2-5 jahre vergehen und wer weiß ob man sich da nicht wieder nen neuen proki holt.
den domino 20 habe ich schon als vorführgerät mit voller garantie (mit 200 stunden oder so (und die lampe hält locker 6000 stunden)) für 2000 euro gesehen.
du hast KEINE pixelfehler!! KEIN staubproblem! KEIN ausblassen des panels usw. ...
Signature
Inventar
#24 erstellt: 09. Jan 2006, 18:23

aber mal ganz ehrlich, brauchst du wirklich die hdtv auflösung? bis hdtv wirklich mehr als 5 % deiner zuspielung ausmacht

Ist IMO nicht das einzige Argument für einen 720er. Wenn Du mit Bildbreiten über 2,40m arbeiten willst, macht das Skalieren auf 720p auch bei PAL-Material Sinn, weil die Pixel kleiner sind.

Bis ca. 2,40m langt bestimmt auch ein Matterhorn.

Gruß
- sig -
IceCube02
Neuling
#25 erstellt: 09. Jan 2006, 19:31

ben2oo2 schrieb:

Ps. Eine Leinwand habe ich schon vom feinsten, aber welchen beamer könnte ich nehmen um am besten von 2 metern entfernung ein bild von der diagonale 1,7m zu strahlen?


Nach seiner Aussage bleibt er unter 2,4m Diagonale, also würde nichts gegen den sim2 domino 20 sprechen
Signature
Inventar
#26 erstellt: 09. Jan 2006, 19:35
Zustimmung!

Gruß
- sig -
Signature
Inventar
#27 erstellt: 09. Jan 2006, 19:46

Eine Leinwand habe ich schon vom feinsten, aber welchen beamer könnte ich nehmen um am besten von 2 metern entfernung ein bild von der diagonale 1,7m zu strahlen?

@kostja,
schafft das Objektiv des domino 20 das (1,7m Diagonale entspricht etwas 1,5m Bildbreite)?

Gruß
- sig -
kostja
Stammgast
#28 erstellt: 09. Jan 2006, 20:11

Signature schrieb:

Eine Leinwand habe ich schon vom feinsten, aber welchen beamer könnte ich nehmen um am besten von 2 metern entfernung ein bild von der diagonale 1,7m zu strahlen?

@kostja,
schafft das Objektiv des domino 20 das (1,7m Diagonale entspricht etwas 1,5m Bildbreite)?

Gruß
- sig -



nein.
bei 170 cm bildbreite (16:9) ist der mindestabstand 376 cm.
er kann den projektor aber auch unter die decke hängen, vom design her sieht er recht ansprechend aus.
wenn sein raum allerdings die knapp 4 meter nicht hergibt, wird das mit den sim2 geräten nichts

trotzdem würde ich ihm zu einem dlp raten.
vorsicht allerdings mit dem RBE, ich z.b. bin sehr anfällig und einzig die geräte von sim2 haben bei mir keinen RBE hervorgerufen.
(habe mir in den 2 jahren etliche projektoren angeschaut!!)
auch die lampenslebendauer von 6000-8000 stunden ist glaube ich einzig bei sim2!
einziges manko bei den sim2 geräten ist, daß sie ein deutliches lüftergeräusch haben. dieses stört aber nicht die bohne, da ich eh keine stummfilme gucke. und selbst in leisen szenen nehme ich den lüfter nicht als störend wahr.


[Beitrag von kostja am 09. Jan 2006, 20:13 bearbeitet]
Signature
Inventar
#29 erstellt: 09. Jan 2006, 20:31

vorsicht allerdings mit dem RBE, ich z.b. bin sehr anfällig und einzig die geräte von sim2 haben bei mir keinen RBE hervorgerufen.
(habe mir in den 2 jahren etliche projektoren angeschaut!!)
auch die lampenslebendauer von 6000-8000 stunden ist glaube ich einzig bei sim2!

Naja - das mit dem RBE hat sich in den letzten 2 Jahren stark gebessert. Einen RBE-Änfälligkeitstest sollte man natürlich weiterhin machen, aber bei den aktuellen Projektoren wurde der RBE durch bessere und schnellere Farbräder deutlich verringert. Die Lampenslebendauer von 6000 - 8000 Stunden ist jedoch nach wie vor der Hammer und spricht für den SIM!

Gruß
- sig -
ben2oo2
Inventar
#30 erstellt: 10. Jan 2006, 00:19
Hi der Sim2 ... sim2 domino 20 <- der
ist ja vom design bissel anderst als der rest der beamer auf der welt. naja egal. okey . kann man den mit ner normalen deckenhalterung ohne probleme an der decke befestigen ?!
und wie ist das beim schauen von 4:3 Fernsehn. Streckt der beamer das bild dann so grässlich oder tut er immer links und rechts einen schwarzen rand lassen(ist das dann noch gesund?!)
und was kostet denn so ein ding? hab hier welche für 3,999 gesehen. Gibts die wo billiger? so im rahmen von 1800 wie ich hier angefragt hatte
kostja
Stammgast
#31 erstellt: 10. Jan 2006, 00:46

ben2oo2 schrieb:
Hi der Sim2 ... sim2 domino 20 <- der
ist ja vom design bissel anderst als der rest der beamer auf der welt. naja egal. okey . kann man den mit ner normalen deckenhalterung ohne probleme an der decke befestigen ?!
und wie ist das beim schauen von 4:3 Fernsehn. Streckt der beamer das bild dann so grässlich oder tut er immer links und rechts einen schwarzen rand lassen(ist das dann noch gesund?!)
und was kostet denn so ein ding? hab hier welche für 3,999 gesehen. Gibts die wo billiger? so im rahmen von 1800 wie ich hier angefragt hatte


also auch wenn mir das design ziemlich egal ist, finde ich es bei dem sim2 echt gelungen. (über geschmack läßt sich aber bekanntlich nicht streiten ;-))
mit dem 4:3 format verhält sich das wie mit einem 16:9 fernseher. also entweder "strecken" oder schwarze balken links und rechts ;-)
neu kostet der domino 20 eigentlich 4500 -5000 euro, der domino 30 sogar noch 2000 euro mehr.
für knapp 2000 euro (sofortkauf) waren letzten monat 2 auktionen bei ebay .
grund für die günstigen angebote ist der nachfolger domino 20 h (mit hdmi anschluss).
hdmi wird meiner meinung nach eh völlig überbewertet.
schau dich also einfach mal um.

bei hifi-arndt in dortmund kannst du dir den auch anschauen, der wollte bis letzten monat auch noch sein vorführmodell verkaufen.
nur kann ich den laden an sich nicht gerade empfehlen!!!


[Beitrag von kostja am 10. Jan 2006, 00:48 bearbeitet]
Norbarde
Stammgast
#32 erstellt: 10. Jan 2006, 01:04
Hi ben2oo2,

Also in Deinen Preisrahmen bis 1800 Euro würden zwei unterschiedliche Geräte ganz gut reinpassen:

Epson TW520 oder etwas teurer Epson TW600 (dafür etwas heller)
Vorteile:
- LCD (Kein Regenbogeneffekt)
- Gute Farbabstimmung
- Für LCD sehr guter Gesamt-Kontrast
- HD Ready
- relativ leise
- Horizontaler und Vertikaler Lensshift (Bessere Aufstellungsmöglichkeiten)

Nachteile:
-Leichte Gefahr von Farbverläufen im Laufe der Zeit (Thema Shading)
-Leichte Gefahr von Vertical Banding (Gardinenartige vertikale Schleier, kaum auszumachen, aber evtl. vorhanden)
- Weniger Inbild-Kontrast (Ansi-Kontrast)

Toshiba MT700

Vorteile:
- DLP (kein Fliegengitter)
- homogeneres, plastischeres Bild (sowohl durch die Technik, als auch den Ansi-Kontrast)
- Besserer Gesamt-Kontrast
- HD Ready
- Gute Farbabstimmung möglich(nur mit manueller/professioneller Nachbesserung)

Nachteile:
-Kein Lensshift (etwas eingeschränktere Aufstellungsmöglichkeiten)
- Regenbogeneffekt(bei sehr sensiblen Augen evtl. störend)
- Muss evtl. Farbkalibriert werden


Ich persönlich würde das Bild des MT700 vorziehen, da ich eher auf DLP stehe. Andere bevorzugen die LCD-Technik.
Wenn Du beim Toshiba keinen störenden RBE (Regenbogeneffekt) wahrnimmst, würde ich Dir den Toshiba empfehlen, obwohl er evtl. 100 Euro teurer sein könnte.
Kann aber auch sein, das Dir andere Merkmale (s.o.) wichtiger sind.

Puhh, merke schon beim schreiben, dass man das noch weiter verfeinern könnte, bzw. wie kompliziert eine differenzierte Gegenüberstellung werden kann.
Aber vielleicht kann es Dir ja als Richtlinie dienen.

Gruß,
Björn
Matthew_Fox
Gesperrt
#33 erstellt: 10. Jan 2006, 10:16
Wenn es nun doch 1800 Euro sind, dann würde ich mir auch mal den Sony VPS 50 unter die Lupe nehmen. den kriegt man jetzt schon für knapp 1500 Euro !

Der MT 700 von Toshiba ist auch sehr gut, aber vorher auf RBE Testen ! Der kostet im übrigen auch nur noch 1700 Euro.
Kater10000
Stammgast
#34 erstellt: 10. Jan 2006, 15:47
sagenhaft, wie hier mit pantasiezahlen rumgeworfen wird ...könnt mich kringeln.
Signature
Inventar
#35 erstellt: 10. Jan 2006, 15:51
@Kater10000,
Wer wirft hier wo mit welchen Phantasiezahlen rum?

Gruß
- sig -


[Beitrag von Signature am 10. Jan 2006, 19:08 bearbeitet]
Matthew_Fox
Gesperrt
#36 erstellt: 10. Jan 2006, 20:05

Kater10000 schrieb:
sagenhaft, wie hier mit pantasiezahlen rumgeworfen wird ...könnt mich kringeln.

Wieso Fantasiezahlen ??? Wenn du die Kaufpreise meinst, die lassen sich belegen.
Signature
Inventar
#37 erstellt: 10. Jan 2006, 20:27
@Matthew_Fox,
das sehe ich auch so

Gruß
- sig -
kostja
Stammgast
#38 erstellt: 11. Jan 2006, 12:51
http://cgi.ebay.de/D...QQrdZ1QQcmdZViewItem

kannst den ja mal beobachten...der wird erfahrungsgemäß (mit ein bißchen glück) für knapp 1000-1500 euro verkauft!
und das ist sicherlich nen schnäppchen.
ist allerdings gebraucht und ich weiß ja nicht ob du unbedingt nen enuen haben wolltest?


[Beitrag von kostja am 11. Jan 2006, 13:01 bearbeitet]
Kater10000
Stammgast
#39 erstellt: 11. Jan 2006, 13:17
Sicherlich kann sich das belegen lassen.
Mein neuster Beamer, nebst Zubehör, den ich erst vor kurzem
gekauft habe, kostet auch "offiziell" fast überall
2899.-€.... bezahlt hab ich dann im Endeffekt nur 2000.-€
und das beim Fachhandel und nicht bei einem Kistenschieber.

Der dazugehörige "Designer-Deckenhalter" kostet auch
laut Liste 398.-€... gezahlt habe ich 89.-€.

Meine Leinwand kostete dann auch statt 499.-€ dann nur
noch 149.-€.

HDMI-Kabel ( 10m ) von Oehlbach auch anstatt 199.-€, dann
nur noch 99.-€.

demnachj hätte ich 4000.-€ zahlen müssen. bezahlt habe ich
aber nur ca. 2350.-€

Will damit sagen, dass hier andauernd Preis in den Raum
geworfen werden, die schon längst überholt sind, bzw. die
keiner mehr zahlt.
kostja
Stammgast
#40 erstellt: 11. Jan 2006, 13:26

Kater10000 schrieb:
Sicherlich kann sich das belegen lassen.
Mein neuster Beamer, nebst Zubehör, den ich erst vor kurzem
gekauft habe, kostet auch "offiziell" fast überall
2899.-€.... bezahlt hab ich dann im Endeffekt nur 2000.-€
und das beim Fachhandel und nicht bei einem Kistenschieber.

Der dazugehörige "Designer-Deckenhalter" kostet auch
laut Liste 398.-€... gezahlt habe ich 89.-€.

Meine Leinwand kostete dann auch statt 499.-€ dann nur
noch 149.-€.

HDMI-Kabel ( 10m ) von Oehlbach auch anstatt 199.-€, dann
nur noch 99.-€.

demnachj hätte ich 4000.-€ zahlen müssen. bezahlt habe ich
aber nur ca. 2350.-€

Will damit sagen, dass hier andauernd Preis in den Raum
geworfen werden, die schon längst überholt sind, bzw. die
keiner mehr zahlt.




ich verstehe den zusammenhang nicht ganz
ist das bezogen auf die preis der sim2 geräte?
wenn ja, dann geh mal zu einem der wenigen sim2 händler und frag den aktuellen preis an für den sim2 domino 20h oder den domino 30 h.
wenn du den domino 20h nagelneu auf unter 4000 euro gedrückt bekommst, bzw. den domino 30 h auf unter 5.500 euro, lass mich wissen wo....würd mich sehr interessieren.
Kater10000
Stammgast
#41 erstellt: 11. Jan 2006, 16:23
warst zwar nicht gemeint mit den preisen, aber für den
domino 20h zahlt man auch schon keine 5000.-€ mehr.
Aber egal...will nicht kleinlich sein.
Was sind schon 1000.-€ mehr oder weniger

aber mal was anderes: warum meinst du, dass man HDMI
zu sehr überbewertet??.
Ich finde HDMI GENIAL, denn ich hatte meinen BenQ PE7700
bisher über YUV angespielt. Hab mir extra einen anderen
DVD-Recorder wegen HDMI-Anschluss gekauft (Sony RDR HX1010)
und das dazugehörige HDMI-Kabel (10m).

Habe dann den Beamer mit beiden kabeln ( YUV + HDMI )
gleichzeitig angeschlossen, damit ich beim Umschalten
den direkten Unterschied sehe. Ich muss sagen, HDMI ist
einfach nur genial. Mir sind fast die Augen aus dem Kopf
gefallen...ein riesen Unterschied im Bild.
Ich mag auf meinem Beamer ohne HDMI gar keinen Film mehr
sehen.... Rasiermesserscharfe Konturen und eine viel
brillianteres Bild. Kann es nur jedem empfehlen.
kostja
Stammgast
#42 erstellt: 11. Jan 2006, 16:44

Kater10000 schrieb:
warst zwar nicht gemeint mit den preisen, aber für den
domino 20h zahlt man auch schon keine 5000.-€ mehr.
Aber egal...will nicht kleinlich sein.
Was sind schon 1000.-€ mehr oder weniger

aber mal was anderes: warum meinst du, dass man HDMI
zu sehr überbewertet??.
Ich finde HDMI GENIAL, denn ich hatte meinen BenQ PE7700
bisher über YUV angespielt. Hab mir extra einen anderen
DVD-Recorder wegen HDMI-Anschluss gekauft (Sony RDR HX1010)
und das dazugehörige HDMI-Kabel (10m).

Habe dann den Beamer mit beiden kabeln ( YUV + HDMI )
gleichzeitig angeschlossen, damit ich beim Umschalten
den direkten Unterschied sehe. Ich muss sagen, HDMI ist
einfach nur genial. Mir sind fast die Augen aus dem Kopf
gefallen...ein riesen Unterschied im Bild.
Ich mag auf meinem Beamer ohne HDMI gar keinen Film mehr
sehen.... Rasiermesserscharfe Konturen und eine viel
brillianteres Bild. Kann es nur jedem empfehlen.




hab ja auch nicht 5000 euro geschrieben, sondern 4000 euro für den domino 20 h. und drunter wirst du ihn neu nicht bekommen.
zu dem hdmi kable kann ich sagen, daß es sicherlich nen kleinen tick vorteile verschaffen kann, jedoch nicht immer!
häufig bekommt man auch probleme bei der zuspielung mit hdmi.
wenn du den vergleich hdmi / yuv bringst, würde mich auch ineterssieren welche preisklasse dein yuv kabel war?
abgesehen davon ist dein sony zuspieler nicht gerade eine referenz ;-)(zwar sicherlich sehr praktisch, aber bildtechnisch bekommt man das gleiche resultat für die hälfte an euros)
will sagen, mit einem guten dvd-player mit guten yuv kabel wirst du zum hdmi kaum eine verbesserung erzielen.
das ganze ist aber auch schon wieder noch geschmackssache....


[Beitrag von kostja am 11. Jan 2006, 16:55 bearbeitet]
Kater10000
Stammgast
#43 erstellt: 12. Jan 2006, 15:44
Klar kann ich mir auch einen DVD-Recorder für 500.-€ kaufen,
aber ich stelle noch andere Ansprüche an einen Recorder als nur das Bild, dass aber dennoch genial rüberkommt.
Zum anderen wäre es jetzt müsig, über die Technik des Sonys HX1010 zu diskutieren, denn ich mag hier niemanden überzeugen, was mich dazu bewogen hat, mir gerade den zu kaufen. Da ich aber in den letzten Monaten bereits 3 verschiedene Recorder ( Panasonic, Hitachi & Co ) um die 400.- bis 500.-€ gekauft habe, kann ich aus eigener Erfahrung sagen, dass die nicht an das Bild des Sony HX1010 rankommen. Wenn man sich die interne Technik ( Wandler, etc. ) anschaut, versteht man auch warum der Sony ein besseres Bild abgibt. Er wurde ja auch nicht umsonst von den div. Fachpressen unter Refferenz-Klasse, etc. eingestuft, auch wenn Du das anders siehst, aber ich habe sehr wohl ( da ich an der Quelle sitze ), etliche Recorder ausprobiert in der Preisklasse bis 1000.-€. Der Sony war für meine Empfindung der bessere, daher hab ich den auch behalten. Ich geb doch nicht umsonst mehr Geld aus als nötig, wenn es nichts bringen würde. Dann nenne mir doch mal einen Recorder, der 400GB hat, alles spielt und auch alle Formate brennt und zudem eben den HDMI-Ausgang zum YUV-Ausgang hat. Die etlichen anderen Vorzüge, wie die gute menueführung und 100 andere Vorteile möcht ich erst gar nicht anfügen. Man kann höchstens übers Design fachsimpeln, da dies tatsächlich Geschmackssache ist, aber techn. Tatsachen lassen sich nun mal nicht wegreden.

Zum Thema HDMI-Anschluss weis ich sehr wohl, dass es einige Geräte gibt, bei denen es keinen großer Unterschied bei YUV und HDMI gibt. Es soll sogar wenige Geräte geben, bei denen man genau das Gegenteil mit HDMI erreicht, aber kannst mir glauben, dass beim SonyHX1010 in Verbindung mit dem Beamer BenQ Pe7700 es ein riesen Unterschied von YUY auf HDMI gibt. Auch beim YUV-Kabel hatte ich nicht gespart und mir sicherlich nicht so ein Billigkabel gekauft, sondern auch hier ein schweineteures Kabel, aber gerade beim Test der beiden Verbindungen ist mir dieser riesen Unterschied sofort aufgefallen. Dies hab ich mir auch nicht eingebildet, denn die Leute die dabei waren, hatten auch alle diesen Ahhh-Effekt. Auch hier würde ich mir doch nicht ein knapp 200.-€ kabel zulegen, wenns für die Katz wäre.
Sicherlich gibt es nach oben bei den Geräten keine Grenze, aber ist ein RollsRoyce unbedingt besser als ein Mercedes nur weil er teurer ist?. Bin auch kein freund von Billigprodukten, denn billig ist meist teuer, aber alles sollte noch in einem vernünftigen Preis- Leistungsverhältnis sein ( Für mich jedenfalls ). Da seh ich eher aus der Paraxis, dass es z. B. kaum einen Unterschied zu Beamern in der Preisklasse eines BenQ PE7700 zu einem Domino 20h u. ä. gibt, die aber wesentlich teurer sind. Da ist der Unterschied sicherlich kleiner als zwischen YUV und HDMI


[Beitrag von Kater10000 am 12. Jan 2006, 15:52 bearbeitet]
kostja
Stammgast
#44 erstellt: 12. Jan 2006, 20:24

Kater10000 schrieb:
Klar kann ich mir auch einen DVD-Recorder für 500.-€ kaufen,
aber ich stelle noch andere Ansprüche an einen Recorder als nur das Bild, dass aber dennoch genial rüberkommt.
Zum anderen wäre es jetzt müsig, über die Technik des Sonys HX1010 zu diskutieren, denn ich mag hier niemanden überzeugen, was mich dazu bewogen hat, mir gerade den zu kaufen. Da ich aber in den letzten Monaten bereits 3 verschiedene Recorder ( Panasonic, Hitachi & Co ) um die 400.- bis 500.-€ gekauft habe, kann ich aus eigener Erfahrung sagen, dass die nicht an das Bild des Sony HX1010 rankommen. Wenn man sich die interne Technik ( Wandler, etc. ) anschaut, versteht man auch warum der Sony ein besseres Bild abgibt. Er wurde ja auch nicht umsonst von den div. Fachpressen unter Refferenz-Klasse, etc. eingestuft, auch wenn Du das anders siehst, aber ich habe sehr wohl ( da ich an der Quelle sitze ), etliche Recorder ausprobiert in der Preisklasse bis 1000.-€. Der Sony war für meine Empfindung der bessere, daher hab ich den auch behalten. Ich geb doch nicht umsonst mehr Geld aus als nötig, wenn es nichts bringen würde. Dann nenne mir doch mal einen Recorder, der 400GB hat, alles spielt und auch alle Formate brennt und zudem eben den HDMI-Ausgang zum YUV-Ausgang hat. Die etlichen anderen Vorzüge, wie die gute menueführung und 100 andere Vorteile möcht ich erst gar nicht anfügen. Man kann höchstens übers Design fachsimpeln, da dies tatsächlich Geschmackssache ist, aber techn. Tatsachen lassen sich nun mal nicht wegreden.

Zum Thema HDMI-Anschluss weis ich sehr wohl, dass es einige Geräte gibt, bei denen es keinen großer Unterschied bei YUV und HDMI gibt. Es soll sogar wenige Geräte geben, bei denen man genau das Gegenteil mit HDMI erreicht, aber kannst mir glauben, dass beim SonyHX1010 in Verbindung mit dem Beamer BenQ Pe7700 es ein riesen Unterschied von YUY auf HDMI gibt. Auch beim YUV-Kabel hatte ich nicht gespart und mir sicherlich nicht so ein Billigkabel gekauft, sondern auch hier ein schweineteures Kabel, aber gerade beim Test der beiden Verbindungen ist mir dieser riesen Unterschied sofort aufgefallen. Dies hab ich mir auch nicht eingebildet, denn die Leute die dabei waren, hatten auch alle diesen Ahhh-Effekt. Auch hier würde ich mir doch nicht ein knapp 200.-€ kabel zulegen, wenns für die Katz wäre.
Sicherlich gibt es nach oben bei den Geräten keine Grenze, aber ist ein RollsRoyce unbedingt besser als ein Mercedes nur weil er teurer ist?. Bin auch kein freund von Billigprodukten, denn billig ist meist teuer, aber alles sollte noch in einem vernünftigen Preis- Leistungsverhältnis sein ( Für mich jedenfalls ). Da seh ich eher aus der Paraxis, dass es z. B. kaum einen Unterschied zu Beamern in der Preisklasse eines BenQ PE7700 zu einem Domino 20h u. ä. gibt, die aber wesentlich teurer sind. Da ist der Unterschied sicherlich kleiner als zwischen YUV und HDMI :D



hallo...
dein sony ist sicherlich ein klasse gerät, wenn ich gerade noch nen bißchen kleingeld über hätte würde ich mir den auch fürs wohnzimmer holen. allerdings nicht um damit einen projektor anzusteuern, denn da kommt man mit einem reinen dvd-player einfach besser weg.
das ist alles was ich damit sagen wollte ;-)

was das kabel angeht, ist ein "200 euro kabel" sicherlich schon sehr gut zu gebrauchen. auch wenn meins mehr als das doppelte gekostet hat, wird man da sicherlich keien großen unterschied merken.

einzig der vergleich zwischen deinem benq und einem sim2 kann ich nicht aktzeptieren, denn ich bin mir 100% sicher daß du noch keinen sim2 in aktion gesehen hast. (sonst würdest du nicht sagen, daß die gleichwertig sind ;-))
Matthew_Fox
Gesperrt
#45 erstellt: 13. Jan 2006, 12:22

Kater10000 schrieb:
Sicherlich kann sich das belegen lassen.
Mein neuster Beamer, nebst Zubehör, den ich erst vor kurzem
gekauft habe, kostet auch "offiziell" fast überall
2899.-€.... bezahlt hab ich dann im Endeffekt nur 2000.-€
und das beim Fachhandel und nicht bei einem Kistenschieber.

Der dazugehörige "Designer-Deckenhalter" kostet auch
laut Liste 398.-€... gezahlt habe ich 89.-€.

Meine Leinwand kostete dann auch statt 499.-€ dann nur
noch 149.-€.

HDMI-Kabel ( 10m ) von Oehlbach auch anstatt 199.-€, dann
nur noch 99.-€.

demnachj hätte ich 4000.-€ zahlen müssen. bezahlt habe ich
aber nur ca. 2350.-€

Will damit sagen, dass hier andauernd Preis in den Raum
geworfen werden, die schon längst überholt sind, bzw. die
keiner mehr zahlt.



Ich glaube das die oben genannten Zahlen eher deiner Fantasie entsprungen sind. Mir sind zwar einige Händler bekannt, aber keiner der soweit mit den Preisen runtergeht das er noch draufzahlt.
Kater10000
Stammgast
#46 erstellt: 13. Jan 2006, 13:02
Ich weis zwar nicht, was Du für Händler kennst, aber
ich habe genau diese Preise für die von mir aufgeführten
Komponenten gezahlt.

Ich weis nicht ob für Dich die Firma Mediastar ein
Begriff ist, obwohl es eine der größten Vertreiber
solcher Produkte in Deutschland ist, aber schau Dir
einfach mal nur deren offizielle Preisliste an und
kauf ein Bundle bei denen, dass aus den von mir
erwähnten Produkten besteht, dann siehst Du ja, was
es dann im Endeffekt kostet.
Wäre mir jetzt zu doof, meine Rechnung einzuscannen
und hier zu veröffentlichen, aber ich habe genau diese
2.350.-€ für alles zusammen gezahlt, die bei Mediastar
in der Preisliste tatsächlich an die 4000.-€ kosten.
Ob die offiziellen Brutto-Preise nun gerechtfertigt sind,
ist eine andere Sache, aber mein Nettopreis ist nun mal
Fakt.

So verhält es sich doch aber auch fast immer bei vielen
Produkten. Ich war erst vor einer Woche im MediaMarkt, in
Köln-Marsdorf, weil ich mir einen anderen DVD-Recorder
kaufen wollte. Ich interessierte mich für den
Sony RDR-HX1010, der hier mit 999.-€ ausgezeichnet war.
Ich frug den Verkäufer, ob man noch was am Preis machen
könne, worauf er 50.-€ sofort runter ging. Daraufhin meinte
ich das Media-Online ihn für 799.- vertreibe. Er ging zu
seinem Vorgesetzten und kam dann wieder mit dem Angebot,
man würde ihn mir für 899.- verkaufen. Ich meinte daraufhin
das ich ihn mir dann doch woanders holen würde und drehte
mich gerade weg um zu gehen. Er meinte daraufhin ich
bekäme ihn jetzt dann doch auch für 799.-€
Hab ihn daraufhin auch sofort mitgenommen.
In dem Fall waren es zwar "nur" 20% Ermäßigung, aber
immerhin der tiefste Preis bei einem Fachgeschäft, dass
nicht übers Internet vertreibt.

Will damit sagen, dass man fast überall gut runterhandeln
kann und man fast immer einen anderen Preis bekommt, als
ursprünglich deklariert war.

Informier Dich doch einfach mal bei Mediastar, anstatt mich
als lügner zu bezichtigen. Ich geh auch nicht hin
und behaupte einfach lapidar, dass alles was Du hier
schreibst, Deiner Fantasie entsprungen ist.


[Beitrag von Kater10000 am 13. Jan 2006, 13:32 bearbeitet]
Matthew_Fox
Gesperrt
#47 erstellt: 13. Jan 2006, 14:30

Kater10000 schrieb:
Ich weis zwar nicht, was Du für Händler kennst, aber
ich habe genau diese Preise für die von mir aufgeführten
Komponenten gezahlt.

Ich weis nicht ob für Dich die Firma Mediastar ein
Begriff ist, obwohl es eine der größten Vertreiber
solcher Produkte in Deutschland ist, aber schau Dir
einfach mal nur deren offizielle Preisliste an und
kauf ein Bundle bei denen, dass aus den von mir
erwähnten Produkten besteht, dann siehst Du ja, was
es dann im Endeffekt kostet.
Wäre mir jetzt zu doof, meine Rechnung einzuscannen
und hier zu veröffentlichen, aber ich habe genau diese
2.350.-€ für alles zusammen gezahlt, die bei Mediastar
in der Preisliste tatsächlich an die 4000.-€ kosten.
Ob die offiziellen Brutto-Preise nun gerechtfertigt sind,
ist eine andere Sache, aber mein Nettopreis ist nun mal
Fakt.

So verhält es sich doch aber auch fast immer bei vielen
Produkten. Ich war erst vor einer Woche im MediaMarkt, in
Köln-Marsdorf, weil ich mir einen anderen DVD-Recorder
kaufen wollte. Ich interessierte mich für den
Sony RDR-HX1010, der hier mit 999.-€ ausgezeichnet war.
Ich frug den Verkäufer, ob man noch was am Preis machen
könne, worauf er 50.-€ sofort runter ging. Daraufhin meinte
ich das Media-Online ihn für 799.- vertreibe. Er ging zu
seinem Vorgesetzten und kam dann wieder mit dem Angebot,
man würde ihn mir für 899.- verkaufen. Ich meinte daraufhin
das ich ihn mir dann doch woanders holen würde und drehte
mich gerade weg um zu gehen. Er meinte daraufhin ich
bekäme ihn jetzt dann doch auch für 799.-€
Hab ihn daraufhin auch sofort mitgenommen.
In dem Fall waren es zwar "nur" 20% Ermäßigung, aber
immerhin der tiefste Preis bei einem Fachgeschäft, dass
nicht übers Internet vertreibt.

Will damit sagen, dass man fast überall gut runterhandeln
kann und man fast immer einen anderen Preis bekommt, als
ursprünglich deklariert war.

Informier Dich doch einfach mal bei Mediastar, anstatt mich
als lügner zu bezichtigen. Ich geh auch nicht hin
und behaupte einfach lapidar, dass alles was Du hier
schreibst, Deiner Fantasie entsprungen ist.



Ich wollte dich nicht der Lüge bezichtigen, aber du hättest es von Anfang an etwas konkretisieren können um das Missverständnis zu verhindern. Mediastar ist mir ein Begriff und gerade die sind doch eher dafür bekannt das sie ziemlich teuer sind. Ich habe ähnliche Erfahrungen gemacht wie du. Ich sah mir einen Sanyo Z4 bei Saturn an und wunderte mich das sie den Überhaupt hatten. Ich wollte ihn sofort mitnehmen und deutete auf den Preis 1849 Euro ! Ich sagte ebenfalls das er im Internet 300 Euro günstiger zu haben sei. Der Verkäufer ging weg und kam mit dem Chef zurück. Der sagte nur ganz lapidar zu mir. Mein letzter Preis sind 1799, wenn der Ihnen nicht passt dann kaufen Sie ihn bei ihrem Internethändler. Ich habe mich beim Geschäftsführer beschwert und der ging nochmal 50 Euro runter, mehr war nicht zu machen. Im Internet habe ich dann ein Angebot für 1549 gefunden. Nach kurzen telefonischen Verhandlungen bekam ich ihn für 1499 inkls. Porto.
Ich habe auch erfahren das der Händler EK bei nur knapp etwas über 1000 Euro liegt. Also Spielraum gibt es genügend. Vielleicht kannst du aber auch nur einfach besse verhandeln als ich.
ben2oo2
Inventar
#48 erstellt: 13. Jan 2006, 15:20
HI
Also der Sim2 kommt nicht in frage, da ich auf meine leinwand mit einem einstrahlwinkel von 20° (von oben) draußstrahlen muss. Und die wand muss ca. die decke ist so 225 hoch und die leinwand soll ja auch nicht auf dem boden stehen. Dh. Ich brauche einen beamer der von aus der nähe ein großes bild machen kann. MfG. Benjamin und ich sage mal es sollten max. 1500€ sein
DANKE
Matthew_Fox
Gesperrt
#49 erstellt: 13. Jan 2006, 18:27
Wenn du aus der Nähe ein großes Bild machen mußt dann mußt du stark aufzoomen was immer zu Lasten der Bildqualität geht. Normalerweise entfernt man sich mit dem Beamer soweit weg von der Leinwand bis man überhaupt nicht Zoomen muss.
ben2oo2
Inventar
#50 erstellt: 14. Jan 2006, 01:23

Weit weg entfernen

Das geht ja schlecht wenn ich mit 20° auf diese aktive leinwand strahlen muss. dann hängt mein beamer aufm balkon und die leinwand liegt aufm boden?! ..
Matthew_Fox
Gesperrt
#51 erstellt: 14. Jan 2006, 11:41

ben2oo2 schrieb:

Weit weg entfernen

Das geht ja schlecht wenn ich mit 20° auf diese aktive leinwand strahlen muss. dann hängt mein beamer aufm balkon und die leinwand liegt aufm boden?! ..


Zumindest ist er auf dem Balkon im Winter ausrichend gekühlt und du hörst das Betriebsgeräuschn icht. Ich würde mir das überlegen.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Beamer 1280 x 720
Fortuna39 am 20.12.2009  –  Letzte Antwort am 21.12.2009  –  8 Beiträge
Beamer für TV/DVD.
Maven am 17.08.2007  –  Letzte Antwort am 19.08.2007  –  15 Beiträge
Benq W1070 Farben blass
aNeL_FaNaTiC am 18.06.2018  –  Letzte Antwort am 24.06.2018  –  14 Beiträge
Suche Beamer mit 1280 *720 mit hoher lampenlebensdauer + guter Helligkeit!
rainer24 am 23.12.2004  –  Letzte Antwort am 27.02.2005  –  6 Beiträge
Empfehlung für einen 1280 x 720 Beamer
mx333 am 23.01.2009  –  Letzte Antwort am 10.08.2009  –  25 Beiträge
Kaufempfehlung
DirkV71 am 27.08.2011  –  Letzte Antwort am 27.08.2011  –  3 Beiträge
Bitte eine Kaufempfehlung für einen FullHD Beamer
-Fussel0815- am 15.05.2010  –  Letzte Antwort am 16.05.2010  –  5 Beiträge
von DVD zu HDTV Beamer, suche
Plamainjektor am 04.10.2009  –  Letzte Antwort am 04.10.2009  –  3 Beiträge
Deckenmontage = Beamer wird zum Staubsauger?
Balrog am 19.01.2006  –  Letzte Antwort am 24.01.2006  –  15 Beiträge
Beamer für CAD-Anwendung
-Arthur- am 02.07.2010  –  Letzte Antwort am 02.07.2010  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder880.056 ( Heute: 62 )
  • Neuestes MitgliedTechsell
  • Gesamtzahl an Themen1.467.905
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.913.284

Hersteller in diesem Thread Widget schließen