Sanyo 5 / Mitsubishi 3000 / HDMI-Kabel / RBE

+A -A
Autor
Beitrag
ushandi
Neuling
#1 erstellt: 15. Nov 2006, 20:44
Hallo zusammen,

nach langem Lesen der Foren und Probeschauen habe ich mir einen Mitsubishi 3000 gegönnt, den man jetzt für Preise um die 1.700 € und darunter immer noch kaufen kann. Doch bis zur Glückseligkeit war es ein langer Weg.

Die Story:
Nach dem Kauf installierte ich ganz aufgeregt und natürlich mit unglaublicher Präzession meine erstes Heimkino (Mitsubishi 3000, Denon 1730, Leinwand und HDMI-Kabel). Doch wie immer: Die Leinwand blieb blau, der Player findet kein HDMI-Signal.

Im Heimkinoladen klappte natürlich alles auf Anhieb und ich ging erst mal ne Runde Weinen, um meine Schamesröte zu verbergen.
Im Nachhinein wurde klar, dass der HDMI-Stecker des Kabels ohne Zugentlastung keinen Kontakt zum Projekteingang bekam.
Welcher I... hat denn diese Steckverbindung entwickelt?

Nach den ersten Heimkinoabenden nervte mich dann der vielbesprochene Regenbogeneffekt (RBE) so extrem, dass ich den Misubishi durch den Sanyo 5 mit Cine4home-Tuning, den ich bereits gesehen hatte, ersetzen wollte. Auch in den Foren etc. war klar, dass der Sanyo dem 3000er ebenbürtig ist und na klar als LCD-Projektor ohne RBE.

Mein Heimkinoladen kannten mich jetzt schon und lud mich wiederum zum gemütlichen Testschauen ein.

Doch der Sanyo 5 mit Cine4home-Tuning begeisterte keineswegs. Anfangs war ich mir nicht sicher und wir vergliechen die Projektoren auf 2 Leinwänden mit dem gleichen Signal.
Die Unterschiede waren enorm. Während der Mitsubishi jedes einzelne Barthaar in Gladiator erkennen lies, war beim Sanyo alles irgendwie verschwommen und künstlich. Aber genau diese feinen Strukturen machen für mich ein tolles Bild aus und begeistern.

Ich kann nur jedem empfehlen eine direkten Vergleich mit 2 laufenden Projektoren auf 2 Leinwänden zu machen und sich selbst ein Urteil bei gleicher Zuspielung zu bilden. Ich war wirklich schockiert von den großen Bildunterschieden.
Natürlich ist jedes Auge anders und manche werden vielleicht genau das Gegenteil empfinden. Deshalb unbedingt selbst testen.

Nach kurzer Zeit war jedenfalls für mich klar, dass ich den Mitsubishi wieder mit nehm und jetzt mit dem RBE leben werde. Je länger ich diesen sehe desto weniger stört er mich auch.

Ich hoffe ich habe dem einen oder anderem Leidensgenossen ein bischen geholfen und bedanke mich bei allen anderen Testschreibern für ihre Unterstützung bei der Vorauswahl.
Filmquäler
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 17. Nov 2006, 17:01
So ist es. Nach 10 Jahren Projektionserfahrung kann ich nur sagen: an RBE kann man sich gewöhnen, an defekte Pixel und Shading nicht. Diese Fehler sucht man geradezu, wenn man weiß, dass sie da sind. Ich bin eingefleischter DLP - Befürworter geworden, trotz hoher RBE-Empfindlichkeit. Mein Tipp: Nicht irre machen lassen, auch wenn man den RBE sieht, sondern schauen, ob ein Gewöhnungseffekt eintritt.

Mike
Rico_Suave
Stammgast
#3 erstellt: 17. Nov 2006, 17:55
Wenn ich hier so eine gequirlte Sche!$$e lese.... Ihr zwei seit echt die Besten. Ich verneige mich vor Euch, vor soviel Fachwissen
Signature
Inventar
#4 erstellt: 17. Nov 2006, 18:31

Rico_Suave schrieb:
Wenn ich hier so eine gequirlte Sche!$$e lese.... Ihr zwei seit echt die Besten. Ich verneige mich vor Euch, vor soviel Fachwissen :hail

Das soll das denn? Die beiden Beiträge sind inhaltlich absolut in Ordnung. Das einzige, was sowohl inhaltlich als auch verbal daneben liegt, ist Dein großartiger Kommentar.

Gruß
- sig -
ushandi
Neuling
#5 erstellt: 19. Nov 2006, 17:27
Schade, dass sich auch in diesem Forum Leute wie Rico verirrt haben.

Der RBE tritt ja besonders beim schnellen Bewegen der Augen auf. Diesen Effekt kann mach übrigens auch bei LED-Lämpchen beobachten ;). Mittlerweile schaue ich nicht mehr so schnell hin und her, wodurch der RBE deutlich geringer geworden ist.
Ich glaube bei mir ist der Gewöhnungseffekt schon eingetreten
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sanyo Z 3000 oder Mitsubishi HC 6500 ?
dirk20 am 02.12.2008  –  Letzte Antwort am 02.12.2008  –  6 Beiträge
LCD (Epson 600 oder Sanyo z4/5 oder Mitsubishi 3000
magr18974 am 02.10.2006  –  Letzte Antwort am 03.10.2006  –  7 Beiträge
Sanyo, Epson oder Mitsubishi?
MaxamGilbert am 24.10.2009  –  Letzte Antwort am 25.10.2009  –  4 Beiträge
Mitsubishi HC 3000
fly1978 am 10.05.2006  –  Letzte Antwort am 11.05.2006  –  4 Beiträge
HC 3000 Mitsubishi Thread
nun-hog am 11.08.2006  –  Letzte Antwort am 05.11.2006  –  128 Beiträge
Lampentausch Mitsubishi HC 3000
Bernie_Bernstein am 14.03.2011  –  Letzte Antwort am 15.03.2011  –  2 Beiträge
Vergleich Sanyo Z5 < - > Mitsubishi HC 1100
vindiesel am 25.11.2006  –  Letzte Antwort am 30.11.2006  –  36 Beiträge
Sanyo PLV z-3000
MadMax7 am 06.02.2011  –  Letzte Antwort am 06.02.2011  –  2 Beiträge
Problem mit anschluß Mitsubishi HC 3000
Spartakus1982 am 18.09.2006  –  Letzte Antwort am 18.09.2006  –  5 Beiträge
Mitsubishi HC-3000 Schnäppchen o.Lockangebot?
joachim06 am 28.01.2006  –  Letzte Antwort am 28.01.2006  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Top Produkte in Projektoren / Beamer Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder880.056 ( Heute: 62 )
  • Neuestes MitgliedTechsell
  • Gesamtzahl an Themen1.467.905
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.913.287

Top Hersteller in Projektoren / Beamer Widget schließen