SCART auf DVI - I ???

+A -A
Autor
Beitrag
sevenofnine
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 08. Apr 2004, 17:04
Hallo Leute,
da ich gerade im Aufbau meines Heimkinos bin (Beamer ist ein Sharp M25X), steht jetzt die Frage nach einem Videokabel an.

Mein Sony DVD-Player kann über Scart RGB ausgeben oder S-VHS und Hosiden-Buchse. Der Beamer hat an Eingängen S-VHS und DVI-I. Ich habe mir gedacht, die Scart-Buchse mit dem DVI-I Eingang des Beamers zu verbinden (ist ja auch RGB). Theoretisch wäre das doch ok oder nicht ) Habe aber noch kein derartiges Kabel gefunden.

Nächste Alternative wäre über ein 10m langes S-VHS-Kabel die beiden zu verbinden. Aber welches Kabel (reicht Clicktronic oder doch ein Oehlbach?). Ich habe ein 5m langes Kabel (war glaub ich von Conrad) mal probeweise angeschlossen und war enttäuscht. Bei nahem Betrachten auf der Leinwand war leichtes grünes und rotes Rauschen zu sehen, vor allem bei dunklen Szenen.

Die teuerste Alternative wäre: Yamakawa 365 kaufen und dann über 10m langes DVI-Kabel an den Beamer anschließen. Der hat den DVI-Standard 1.0 laut Anleitung.

Vielleicht habt ihr ja noch tolle Tipps oder Denkanstösse für mich. Oder einfach Webadressen, wo ich günstig an diese Kabel komme.

Vielen Dank schon einmal im voraus für eure Tipps. Ich hoffe ich habe es nicht so konfus beschrieben
eox
Inventar
#2 erstellt: 09. Apr 2004, 10:42
Hallo

also das ist so: theoretisch geht das schon eine DVI-I buchse welche ja auch DVI-A annehmen kann (also RGB) mit scart zu verbinden.
aber folgende probleme können auftretten:
das scart signal des dvd-players ist ein 15KHz signal, und hat einen extra sync S auf fbas.
das dvi-a signal ist wie das VGA signal (bzw es ist eigendlich VGA nur in anderem kabel), aber ein RGB HV signal mit zwei sync's.
also kann es sein das er schonmal nicht bei 15KHz synct (in anleitung nachgucken!)
und es kann sein das er kein RGBS will, in dem fall könnte ein sync strippe helfen, der löst das 15KHz prob aber nicht.

also optimal und von der quallität auch welten besser wäre die lösung einen neuen DVD-player zu kaufen.
sevenofnine
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 09. Apr 2004, 23:11
Hallo eox!
Erstmal schönen Dank für die Antwort.

Hab mal in die Anleitung geschaut und dort steht dies beim DVI-Eingang vom Beamer:
RGB getrennt/Sync auf grün-Typ analoger Eingang: 0-0,7 Vs-s, positiv, 75 Ohm terminiert, Horizontales Sync.-signal: TTL-Pegel (positiv/negativ), vertikales Sync.-signal wie oben.

Heisst das nun, 2 Sync-signale wie du schon vermutet hast oder wie soll ich das interpretieren?

Vielleicht kannst du mir das ja aufdröseln, damit auch so ein Laie wie ich das versteht

Frohes Osterfest wünscht euch allen

Seven
eox
Inventar
#4 erstellt: 09. Apr 2004, 23:33
also ich verstehe das so:
zwei möglichkeiten:
1. sync auf grün (das wäre das wichtige für dich, musste aber auch noch basteln.
2. sync wie im pc bereich üblich aufgetrennt. in H und V,
hier brauchst du einen stripper, der die sync trennt.

wichtiger ist die frage ob der auch 15KHz signale annimmt, das sync probn lässt dich lösen das andere leider nicht so einfach.
smoef
Neuling
#5 erstellt: 07. Jul 2008, 18:48
Hi

hab das gleiche Problem, und noch eine Frage.

Und zwar hab ich an meinem Sat-Receiver einen RS-232C Anschluss und an meinem Monitor einen D-SUB Anschluss. Ergibt sich daraus eine Lösung? Habe wenig Ahnung

(Zur Info, ich hab einen LG Flatron Wide 22")

Habe die Anschlüsse fotografiert:
hier der Anschluss an meinem TFT-Monitor

hier der Anschluss meines Receivers


Vielen Dank
Bufobufo
Inventar
#6 erstellt: 07. Jul 2008, 19:37
Hi,

@ sevenofnine
schau mal hier http://www.hcinema.de/pdf/bedienungsanleitungen/sharp-pgm25x-an-de.pdf auf Seite 115, da stehen die unterstützten Formate.

@smoef
der RS232 Anschluß (Serielle Schnittstelle) ist nur für Updates/Service und kann keine Videos ausgeben.

Grundsätzlich hat man immer große Schwerigkeiten ein RGB-Signal auf einen 15pol. Sub-D Eingang zu bringen.
Da (wie eox schon schrieb) die Synchronisation nur auf einem Signal basiert, das im FBAS-Signal enthalten ist und das Anzeigegerät in jedem Fall 576i@50Hz unterstützen muß.

Leider können die meisten Geräte nur 60Hz bzw. 480p@60Hz

Gruß Jan
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
YUV auf DVI-I
starti am 06.10.2005  –  Letzte Antwort am 06.10.2005  –  4 Beiträge
DVI - D auf DVI - I
t3 am 30.06.2005  –  Letzte Antwort am 30.06.2005  –  2 Beiträge
DVI-I + DVI-D ?
Holti am 07.03.2004  –  Letzte Antwort am 07.03.2004  –  4 Beiträge
RGB-Scart -> VGA -> DVI-I -> HDMI ?
gast7777 am 08.01.2010  –  Letzte Antwort am 09.01.2010  –  8 Beiträge
DVI-I auf HDMI
helge12 am 12.09.2006  –  Letzte Antwort am 01.10.2006  –  4 Beiträge
Dvi-I auf HDMI
Daboo am 04.04.2007  –  Letzte Antwort am 07.04.2007  –  5 Beiträge
hdmi -DVI-I Kabel
zypern am 07.02.2008  –  Letzte Antwort am 07.02.2008  –  5 Beiträge
HDMI - DVI-I - Adapter
pehor am 06.11.2008  –  Letzte Antwort am 11.11.2008  –  2 Beiträge
DVI/D vs. DVI-I
maio am 23.02.2007  –  Letzte Antwort am 23.02.2007  –  3 Beiträge
HDMI auf DVI-D auf DVI-I
Lübi am 11.11.2004  –  Letzte Antwort am 12.11.2004  –  7 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder864.416 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitgliedmaxundmax
  • Gesamtzahl an Themen1.441.604
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.432.013

Hersteller in diesem Thread Widget schließen