Devialet Phantom als TV Lautsprecher - Welcher AV Receiver?

+A -A
Autor
Beitrag
daveLeiser
Neuling
#1 erstellt: 28. Nov 2018, 10:21
Hallo zusammen

Vorweg: Ich bin noch nicht sehr erfahren im Hifi Bereich und entschuldige mich für eventuelle "dumme" Fragen.

Wir besitzen aktuell 2 Devialet Phantoms welche über eine Dialog Box zusammen geschlossen sind. Aktuell brauchen wir diese nur zum Musik hören, wir würden diese aber gerne in Zukunft als TV Lautsprecher benutzen, vorerst als 2.0 setup, später möchte ich aber die Möglichkeit haben die beiden in ein Surround Setup einzubinden.

Nun bin ich auf der Suche nach einem geeigneten AV-Receiver welcher die etwas spezielle Konstellation abbilden kann.

Folgendes ist mir Unklar:

Die Dialog Box hat einen Optical Input. Über die Devialet App sind die beiden Phantoms einem Raum zugeordnet, damit diese als Stereo Lautsprecher funktionieren. Die Frage ist nun ob man die Dialog Box an einen AV-Receiver über Optical Out anschliessen kann?

Falls ja - kann man dem Receiver beibringen dass über den Optical Output die beiden Frontkanäle (Links/Rechts) angeschlossen sind?

Wird die Dialog Box das Signal entsprechend weiterleiten?

Können die verbleibenden Signale (Center/Rear) über die "normalen" Lautsprecher Anschlüsse angesprochen werden?

Die einzelnen Phantoms haben ja einen eigenen Verstärker, wird dieser verwendet oder fungieren die Phantoms dann als Passive Lautsprecher? Wird dies die Leistung und die Soundqualität der Phantoms beeinflussen?

Danke fürs Lesen und die allfällige Hilfe im Voraus.

Viele Grüsse
Dave
Fuchs#14
Inventar
#2 erstellt: 28. Nov 2018, 10:35
Ich kenne die Ls nicht, aber dein Problem ist schon das du keinen (halbwegs) aktuellen AVR mit optical out finden wirst. Wenn dann könntest du höchstens Cinch Pre-Out nehmen und dann auf optisch wandeln, aber keine Ahnung ob das taugt.
daveLeiser
Neuling
#3 erstellt: 28. Nov 2018, 10:39
Danke für die schnelle Antwort. Ja das habe ich leider auch bemerkt als ich danach gesucht habe.. :/
Bezüglich des Cinch-Pre-Out muss ich mich mal schlau machen.
daveLeiser
Neuling
#4 erstellt: 29. Nov 2018, 16:57
Hat sonst noch jemand Ideen / Vorschläge wie dies gelöst werden könnte?
Ich finde es schade wenn ich diese doch recht teuren Lautsprecher nicht irgendwie da einbinden könnte..

Hatte das leider nicht in Betracht gezogen als wir diese gekauft haben, haben aber den Kauf bisher auch überhaupt nicht bereut, der Sound ist echt klasse
der_kottan
Inventar
#5 erstellt: 02. Dez 2018, 07:57
Hat dein TV Optisch Out?
daveLeiser
Neuling
#6 erstellt: 03. Dez 2018, 14:03
Ja der TV hat Optical Out. Ist aber ein 6 Jahre alter Samsung und anscheinend gibt es hier Einschränkungen der übertragbaren Audio Signale.. Was genau da nicht geht müsste ich noch klären.
Der TV wird aber wahrscheinlich bald mal ersetzt.
Fuchs#14
Inventar
#7 erstellt: 03. Dez 2018, 14:08
Da gibt es soweit keine Einschränkungen außer das die Ausgabe eh auf PCM gestellt werden muss, dann sollte es vom TV aus auch gehen.
ThomG41
Neuling
#8 erstellt: 29. Dez 2018, 18:10
Habe 2 Phantom Gold und den Dialog. Vom TV (LG OLED55B7D) gehe ich optisch in den Dialog.
AppleTV, Playstation und Dreambox gehen mit Hdmi in den TV. Habe absolut kein Delay und der Sound ist
ein Träumchen:-)

Wozu also der AV Receiver?
juliusbobby
Neuling
#9 erstellt: 07. Mrz 2019, 14:29
@Thom - eine vermutliche etwas komische Frage, allerdings kenne ich mich kaum aus und zwar: Worüber regelst du die Lautstärke der Phantoms wenn du Apple TV verwendest (bspw. dir ein Video anschaust)? Über die Apple TV Fernbedienung, TV-Fernbedienung oder in der Devialet-Spark App?
ThomG41
Neuling
#10 erstellt: 07. Mrz 2019, 15:27
Die Lautstärke reguliere ich vorzugsweise mit der Phantom-Remote (Cremetöpfchen), alternativ über die Spark-App oder die Phantom-App. Mit letzterer kann man nur lauter/leiser machen also keine Quellen auswählen.
Mit der AppleTV-Remote lässt sich die Lautstärke nur dann regulieren, wenn die Phantom über Airplay verbunden sind, was bei mir nicht der Fall ist. Ich gehe vom AppleTV mit HDMI in den TV und von dort optisch in den Dialog.
Dialog und Phantoms kommunizieren über ein proprietäres WLAN.
Der Dialog kann Auto-Switch, stellt also auf TV-Ton um, wenn die Glotze eingeschaltet wird.
juliusbobby
Neuling
#11 erstellt: 07. Mrz 2019, 15:49
Super, vielen Dank! Da hast du mir schon sehr geholfen. Habe den Devialet Remote direkt bestellt.
Eine Frage noch: welches optisches Kabel kannst du empfehlen, um den TV mit dem Dialog zu verbinden? Gibt es da Aspekte, die man beachten sollte, um auch die bestmögliche Audioqualität zu erzielen? Besten Dank nochmals!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Test Marantz 6003 (AV-Receiver)
Eizon am 02.01.2009  –  Letzte Antwort am 09.06.2010  –  58 Beiträge
über AV Receiver ins Internet
schusterj am 15.08.2018  –  Letzte Antwort am 20.01.2019  –  9 Beiträge
Onkyo TX-SR603E AV Receiver
Seppel84 am 13.01.2006  –  Letzte Antwort am 28.04.2006  –  11 Beiträge
AV Receiver zu KEF Boxen
mduese am 05.09.2009  –  Letzte Antwort am 08.09.2009  –  11 Beiträge
AV-Receiver Marantz SR 8300
Juergen am 25.05.2005  –  Letzte Antwort am 09.06.2010  –  4 Beiträge
AV Receiver mit HDMI-Videoeingangssignalwandlung!
freemohifi am 15.09.2009  –  Letzte Antwort am 16.10.2009  –  7 Beiträge
Receiver oder Aktivlautsprecher für TV
Wallhalla am 19.02.2016  –  Letzte Antwort am 24.02.2016  –  2 Beiträge
Erfahrungsbericht: Onkyo TX-SR674E AV Receiver
Berman am 15.03.2007  –  Letzte Antwort am 06.12.2007  –  17 Beiträge
Onkyo TX-SR 707 AV-Receiver Erfahrungsbericht
DonStieberto am 08.12.2009  –  Letzte Antwort am 28.10.2014  –  369 Beiträge
AV Receiver heute und früher bzw. spinnt die Industrie
defi1 am 29.03.2008  –  Letzte Antwort am 11.04.2008  –  10 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder898.242 ( Heute: 49 )
  • Neuestes MitgliedFeanix
  • Gesamtzahl an Themen1.496.927
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.460.233

Hersteller in diesem Thread Widget schließen