bitte lachen sie jetzt

+A -A
Autor
Beitrag
subnet
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 02. Nov 2004, 15:22
hallo,
habe mir bei conrad zwei lautsprecher-sets der marke speaka gekauft (20cm sub, 10cm mittel, 5cm hochtöner), ein gehäuse drumherum gebaut mit den empfohlenen 50l aus mdf, vier verstrebungen rein, um keine schwingungen aufkommen zu lassen, das ganze mit bitumen und schafswolle gedämmt und alles luftdicht etc. mit silikon abgedichtet bis auf das bassreflexrohr. alles angeschlossen und gegen die standardboxen meiner technics-anlage ausgetauscht, und ich finde, meine kreation klingt um längen besser...
war mein erstes projekt und, wiegesagt, ich find's gut, was ja die hauptsache ist.
würde gern so hören, was euch zu diesem thread so spontan in den sinn kommt, von total dämlich bis vergiß den idioten. nur keine hemmungen
subnet
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 02. Nov 2004, 15:23
ach, übrigens das einzige worauf ich beim kauf geachtet habe waren der frequenzgang und der preis...so, und nun los.
Tom_am_See
Stammgast
#3 erstellt: 02. Nov 2004, 15:36
Was ist denn das für ein Hochtöner? 5cm lassen sich bestimmt tief ankoppeln....

puh, war der übel, ich schäm mich auch...
snark
Inventar
#4 erstellt: 02. Nov 2004, 15:39

ich find's gut, was ja die hauptsache ist.


Hi subnet,

damit hast Du ja schon fast alles gesagt

snark
pink-man
Stammgast
#5 erstellt: 02. Nov 2004, 15:43
Ist doch gut wenn es dir gefällt, das sollte doch das ziel dabei sein. Kannst du mal die genauen LS bezeichnungen geben?
Vielleicht machen wir dich ja erst fertig wenn wir genau wissen welche LS du verbaut hast
Also dann viel spass beim Musik hören
spitzbube
Inventar
#6 erstellt: 02. Nov 2004, 15:45

subnet schrieb:
... und ich finde, meine kreation klingt um längen besser...
war mein erstes projekt und, wiegesagt, ich find's gut, was ja die hauptsache ist.


du sagst es ja schon selbst: du findest es gut (was will der mensch mehr?)

jedenfalls hast du ja die wesentlichen dinge beim bau beachtet - entsprechend ist auch das ergebnis.

ich schätze das werden nicht die letzten boxen sein die du gebaut hast.
Aztek
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 02. Nov 2004, 15:46
Ich finds voll lustig
Einfach Pioniergeist gezeigt und rein ins Abenteuer
Wenn dir die Kreation gefaellt ist doch nichts gegen einzuwenden, jeder ist mal klein angefangen und musste sein Wissen langsam aufbauen.
Also weiter so und viel Erfolg mit evtl. "neuen" Kreationen.

Gruss Aztek
subnet
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 02. Nov 2004, 15:47
also, einmal einen speaka 120/140 sub, dann zwei speaka 75/90 mitteltöner in reihe und einen speaka 60/80 hochtöner.
pink-man
Stammgast
#9 erstellt: 02. Nov 2004, 15:53
Also einen anderen Hochtöner würde ich verwenden, aber das kannst du ja demnächst mal angehen wenn du mal wieder lust hast zu basteln.
subnet
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 02. Nov 2004, 16:48
also, danke für den moralischen zuspruch völlig richtig, das werden definitiv nicht die letzten boxen sein, die ich in meinem leben noch bauen werde (gebaut habe.. ?).
auf jeden fall habe ich jetzt offensichtlich noch jede menge potenzial nach oben, was ja schon mal eine feine sache ist. und im moment bin ich wirklich sehr zufrieden mit den teilen...
subnet
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 02. Nov 2004, 20:11
halt! eins fällt mir da doch noch ein:
insgesamt sind pro ls verbaut:
2x mt mit 8 ohm impedanz in reihe
2x sub mit 8 ohm impedanz in reihe
1x ht mit 8 ohm impedanz
was haben die dinger jetzt für eine gesamt impedanz?
wie rechne ich das aus? und was für einen verstärker betreibe ich optimalerweise hiermit?
Dingsbums
Stammgast
#12 erstellt: 02. Nov 2004, 20:14
Viel anders hab ich auch nicht angefangen. Irgendwo sollen meine Boxen sogar noch in Betrieb sein Ten years after oder so.......
S.G.
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 02. Nov 2004, 20:22
In meiner Kindheit habe ich mir mal ein Cat Subwoofer-Satelliten-System gekauft (inzwischen heißt die Firma SpeaKa) und war anfangs maßlos begeistert. Im Vergleich zu den mitgelieferten LS der Mini-Anlage lagen Welten hinsichtlich der Bassreproduktion und Pegelfestigkeit.
Ich kann deine Begeisterung vollkommen nachvollziehen
pink-man
Stammgast
#14 erstellt: 02. Nov 2004, 20:26
Das mit der Impedanz kann man so schlecht sagen, die Box hat irgendwo ein Impedanzminimum, wahrscheinlich im hochtonbereich, da im Tief- und Mitteltonbereich die LS in reihe geschaltet und somit hochohmiger sind.
Ich glaube aber nicht das ein kritisches minima erreicht wird. Sicher bin ich mir aber nicht, bin halt auch kein Profi.
Was für eine Frequenzweiche hast du verwendet? Auch eine fertige von Conrad?
subnet
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 02. Nov 2004, 20:28
yup.
subnet
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 02. Nov 2004, 20:48
naja, also der genaue wert interessiert mich eh nicht so...
wollte nur wissen, ob ich die ls denn problemlos an meiner stereo betreiben kann, und wenn ich hier richtig zwischen den zeilen rauslese, ist das wohl nicht irgendwie kritisch.
kann euch leider die zulässige impedanz meines verstärkers nicht sagen, weil ich grad nicht daheim bin, aber wiegesagt, es scheint ja eh nicht so brisant zu sein...
danke auf jeden fall für eure antworten und den toleranten empfang in der welt des hifi-selbstbaus, trotz conradkomponenten...
pink-man
Stammgast
#17 erstellt: 02. Nov 2004, 20:48
Darf ich auch fragen welche.
subnet
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 02. Nov 2004, 21:11

Darf ich auch fragen welche.


hä? entschuldigung, ich glaub ich steh auf der leitung...
welche was? conrad-boxen? hab ich vorhin geschrieben:


speaka 120/140 sub, dann zwei speaka 75/90 mitteltöner in reihe und einen speaka 60/80 hochtöner


wenn du meine anlage meinst: is so'ne technics komplettanlage, weiß die bezeichnung nicht mehr. so silber halt...

egal, ich glaube das thema is eh durch. falls
du nach der bezeichnung fragst, weil du mit dem gedanken spielst dich auch bei conrad einzudecken; also ich finde die dinger gut (und billig ;)). siehe auch den beitrag von s.g.


In meiner Kindheit habe ich mir mal ein Cat Subwoofer-Satelliten-System gekauft (inzwischen heißt die Firma SpeaKa) und war anfangs maßlos begeistert. Im Vergleich zu den mitgelieferten LS der Mini-Anlage lagen Welten hinsichtlich der Bassreproduktion und Pegelfestigkeit.
Ich kann deine Begeisterung vollkommen nachvollziehen


however, das nonplusultra ist noch nicht erreicht, das ist klar. wenn ich dich jetzt trotz aller möglichen auslegungen der zeile "darf ich auch fragen welche" falsch verstanden habe, tut's mir leid..
pink-man
Stammgast
#19 erstellt: 02. Nov 2004, 21:30
Ich meinte die frequenzweiche. Sorry hab mich nicht klar ausgedrückt.
Nein ich habe nicht vor mich mit Conrad Chassis einzudecken. Die Phase mit den Conrad LS hab ich hinter mir
sakly
Inventar
#20 erstellt: 03. Nov 2004, 10:07
Fertigweichen sind in der Regel nur für 8Ohm und 4Ohm zu bekommen. Wenn du im Tief- und Mitteltonbereich jetzt 16Ohm verwendest(durch die Reihenschaltung der zwei Treiber), dann stimmt die Abstimmung der Weichenbauteile, die ohnehin schon nicht stimmt, noch weniger (die Grenzfrequenzen verschieben sich).
Das Impedanzminimum wird unkritisch sein, da eben 2 8-Ohm-Treiber in Reihe. Hochtonbereich ist eigentlich immer unkritisch, da dort sehr wenig Leistung gefordert wird (wenn's nicht grad ein sonderbares Bändchen ist oder so).

Naja, solange du zufrieden bist, nutze die Boxen normal weiter
pink-man
Stammgast
#21 erstellt: 03. Nov 2004, 15:19
Hey sakly genau auf dieses problem wollte ich auch hinweisen.
Also als kleinen tip für dein nächstes projekt, falls es ein nächstes gibt.
Fertige Weichen stimmen nie richtig, die Frequenzweiche muß auf die Laustsprecher abgestimmt werden dazu braucht man messtechnik. Aber wenn du an die fertige weiche noch eine falsche impedanz anschließt stimmt es absolut nicht mehr.
Die Reihenschaltung der chassis ist auch nicht unbedingt zu empfehlen. Und da ist noch das problem mit dem von dir verwendeten Hochtöner, der eigentlich gar kein HT ist. Der übertragungsbereich reicht nicht sehr weit bei Conrad wird 4KHz angegeben.
Das solten nur kleine tipps sein was man technisch noch verbessern könnte, solange du zufrieden bist ist die sache ja ok.
subnet
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 03. Nov 2004, 15:48
also nochmals danke für eure antworten und eure tipps. wird wiegesagt wohl nicht mein letztes projekt bleiben, aber für den moment belasse ich's dabei...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bitte nicht lachen: neues Projekt
golfgott am 12.01.2007  –  Letzte Antwort am 12.01.2007  –  5 Beiträge
zum lachen: Cheap-Cheap
Karlyzo am 13.03.2006  –  Letzte Antwort am 23.04.2006  –  22 Beiträge
Bitte um HILFE
carvedlover am 07.12.2009  –  Letzte Antwort am 07.12.2009  –  3 Beiträge
TT von Peerless defekt was tun ? Bitte um Hilfe
ixoye am 03.08.2008  –  Letzte Antwort am 03.08.2008  –  4 Beiträge
Fachkenntnische Erläuterung bitte
Archetype am 20.03.2006  –  Letzte Antwort am 22.03.2006  –  46 Beiträge
mal bitte bitte nachrechnen kurz
Feldweg am 08.10.2005  –  Letzte Antwort am 08.10.2005  –  9 Beiträge
Lautsprecherbau (Beratung bitte)
maxi93* am 07.06.2011  –  Letzte Antwort am 07.08.2011  –  31 Beiträge
Bitte um Hilfe.
Maryse7 am 10.05.2019  –  Letzte Antwort am 17.05.2019  –  22 Beiträge
BITTE HELFT MIR!
redmountain am 13.01.2014  –  Letzte Antwort am 13.01.2014  –  3 Beiträge
Steckmetall als LSP-Gitter
hificarlos am 16.04.2012  –  Letzte Antwort am 19.04.2012  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.597 ( Heute: 56 )
  • Neuestes Mitgliedchuck01
  • Gesamtzahl an Themen1.473.185
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.010.849

Hersteller in diesem Thread Widget schließen