Tangband W2 800 im Sektglas

+A -A
Autor
Beitrag
Michael_Burger
Stammgast
#1 erstellt: 27. Jan 2008, 17:52
Hallo zusammen,

Eine Sonntagnachmittag Bastelei...

http://img246.imageshack.us/img246/5305/pic0035mm4.jpg


Was haltet ihr davon: Von einem Sektglas (0,50 Euro) den Stiel abgesägt, ein Loch in den Boden fürs Kabel und oben mit Heisskleber das Chassis hinein.

Das Glas ist durch die Klebung nahezu tot, klingt ganz nett. Jetzt brauch ich bis 400Hz noch einen TT. Mach ich mit Kellerfund ITT 120/95 im BR Gehäuse

Probiert aus, geht evtl auch mit anderen Typen und oder größeren Gläsern. Die Optik ist jedenfalls ganz nett und der Klang nicht verglast...
Grüße

Michael
fips83
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 27. Jan 2008, 19:45
Verrückt, aber mir gefallen solche Bilder.

Hier vielleicht was für den TT:

http://www.rothaus-shop.de/index.php?um=61
Michael_Burger
Stammgast
#3 erstellt: 27. Jan 2008, 19:54
Rothaus ist sicher eines der besseren Biere, also den Stiefel lieber damit gefüllt. Aber ein Maßkrug wäre wahrscheinlich nicht schlecht und stabiler, leider etwas zu klein.

Grüße

Michael
Michael_Burger
Stammgast
#4 erstellt: 28. Jan 2008, 22:37
alle anderen scheint es zu langweilen :-(
HerrBolsch
Inventar
#5 erstellt: 28. Jan 2008, 22:52
Ja nö, aber du weißt ja, was jetzt kommt:

Mesungen???

Lustig aussehen tut es ja. Wie ist denn der Klirrfaktor (beim Fallenlassen )

Gruß, Hauke
Giustolisi
Inventar
#6 erstellt: 28. Jan 2008, 23:24
Mal ganz ernsthaft,
schöne idee, wenn es klanglich keine negativen auswirkungen hat. Ich könnte mir was im Stil der B&W 805 vorstellen. Nur hald transparent. ein Gehäuse in Schichtbauweise aus Plexiglas ist bestimmt auch schick. Wobei, Plexiglas kann man unter Hitze biegen.
Michael_Burger
Stammgast
#7 erstellt: 28. Jan 2008, 23:48
Bedauerlicherweise kann ich aktuell noch nicht messen. Un dohne ernsthaftes Equipment lss ich es lieber.

ich glaube, daß Glas im Vergleich zu Plexiglas besser ist, da die definierte Resonanz wirklich weg ist. Wenn man daran klopft hört es sich erstaunlich tot an. Plexiglas geht evtl mehr in das Joghurtbecher Phänomen.

Klanglich merkt man natürlich bei dem 2", daß das kein BB ist. Der Baß wird wie schon geschrieben bis vielleicht 300-300Hz laufen müssen

Grüße

Michael
realmx
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 09. Aug 2009, 15:49
Die Idee ist hammergeil!

Habe die selben Tangband und überlege ich was ich für eine Gehäuse machen kann, allerdings werden die bei mir auf dem Armaturenbrett verbaut, ob ich dafür aber Glas verwenden soll?...

MfG
Frank.Kuhl
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 09. Aug 2009, 17:22
Mir kommen da auch immer so Ideen wenn ich durch die Bastel-oder Baumärkte spaziere. Gerade habe ich in der Geschirrabteilung eines Möbelhauses wunderbar gemaserte Wurzelholzteller und Anrichteplatten gesehen. Auch gibt es in den Blumentopf und Keramikabteilungen auch sehr ansehnlich geformte Behältnisse. Auch in verchromte Fahrradlampen passt so mancher Tweeter hinein.
Velocifero
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 10. Aug 2009, 09:19
Meine sind testweise in einer etwas modifizierten Aufputzsteckdose gelandet
Ich betreibe den W2 auch im Auto. Aber auch hier braucht der entweder einen Filterkreis oder einen guten EQ, um den Mittelton abzusenken.
Tomacar
Inventar
#11 erstellt: 10. Aug 2009, 13:56

Velocifero schrieb:
Aber auch hier braucht der entweder einen Filterkreis oder einen guten EQ, um den Mittelton abzusenken.


Wie gut sollte der EQ in Sachen dB und Frequenz(en) denn sein?
Velocifero
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 10. Aug 2009, 17:12
Das wird woll je nach Einbaubedingungen sehr unterschiedlich sein. Bei mir braucht der zwischen 800 und 8000 Hz eine Absenkung von guten 5 dB.
AC-SB
Stammgast
#13 erstellt: 10. Aug 2009, 18:46

Frank.Kuhl schrieb:
Mir kommen da auch immer so Ideen wenn ich durch die Bastel-oder Baumärkte spaziere. Gerade habe ich in der Geschirrabteilung eines Möbelhauses wunderbar gemaserte Wurzelholzteller und Anrichteplatten gesehen. Auch gibt es in den Blumentopf und Keramikabteilungen auch sehr ansehnlich geformte Behältnisse. Auch in verchromte Fahrradlampen passt so mancher Tweeter hinein.


moin,

meinst Du etwas sowas in der Art:?
http://s6.directupload.net/file/d/1882/62vzo3ta_jpg.htm

Beste Grüße

Michael
Frank.Kuhl
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 10. Aug 2009, 21:25
Ja, aber auch viereckige Keramik die sich nach hinten schön verjüngt habe ich schon gesehen. Vorne ein passendes Holzdeckelchen gemacht den HT oder BB eingepasst und schon hat man den schönen Hoch- oder Breitbandaufsatz.
Schmelli
Inventar
#15 erstellt: 10. Aug 2009, 21:36
was haltet ihr von einem standlautsprecher in frauenform? xD fällt mir dazu mal ein

für hoch und mittelton bereich nimmste coaxial lautsprecher als brüste und nen tieftöner als bandpass oder so innen drin. das ganze dann aus kunstfasern und harz wäre doch mal was für jemanden der künstlerisch veranlagt ist oder?
AC-SB
Stammgast
#16 erstellt: 10. Aug 2009, 21:41

Schmelli schrieb:
für hoch und mittelton bereich nimmste coaxial lautsprecher als brüste ;)


Also mit den herkömmlichen Coaxen wäre das aber glatt ein Fall für den Schönheits-Chirurgen

Warte mal bis zur HiFi-Music-World - dann passt das besser

Beste Grüße Michael
Schmelli
Inventar
#17 erstellt: 10. Aug 2009, 22:08
tschuldigung war grade so en geistesblitz xD
Michael_Burger
Stammgast
#18 erstellt: 11. Aug 2009, 22:49
Hallo AC-SB was ist den das für ein Treiber?

Grüße

Michael
AC-SB
Stammgast
#19 erstellt: 12. Aug 2009, 08:34
Hi Michael,

das sind/werden 18er Coaxialtreiber, bei denen der Hochtöner eben nicht durch das "Horn" des TMT schielen muss.

Die Idee konsequent zu Ende gedacht ergibt sich daraus ein Design, was einer TMT-Flachmembran entspricht (al la Vienna Acustics, mit allen damit verbunden Widrigkeiten), oder aber eines, was dem Anwendungs-Vorschlag von Schmelli eher entgegenkommt. (Anatomie-Kenntnisse vorausgesetzt)

Der Grund für das Design war aber nicht eben diese Ähnlichkeit, sondern liegt einzig und alleine in den akzustischen Vorteilen begründet

Beste Grüße

Michael
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Eigenresonanz und Klirr bei Tangband W2-XXX
WilliWinzig am 24.06.2006  –  Letzte Antwort am 30.06.2006  –  4 Beiträge
Fast mit Tang Band W2 800 Si
eric67er am 07.12.2010  –  Letzte Antwort am 27.01.2011  –  35 Beiträge
Tangband W2-800SI - Verwendung als kleine PC Lautsprecher?
hg_thiel am 06.01.2008  –  Letzte Antwort am 07.01.2008  –  4 Beiträge
Tangband + ???
harry303 am 28.02.2005  –  Letzte Antwort am 02.03.2005  –  17 Beiträge
Tangband 2" in Tractrix 300Hz
Michael_Burger am 18.07.2007  –  Letzte Antwort am 21.07.2007  –  5 Beiträge
Tangband Standbox
b_buck am 05.11.2004  –  Letzte Antwort am 06.11.2004  –  15 Beiträge
Tangband Center
crazyvolcano am 03.06.2005  –  Letzte Antwort am 03.06.2005  –  8 Beiträge
Tangband @(ebay)
k-town am 13.10.2005  –  Letzte Antwort am 14.10.2005  –  2 Beiträge
Tangband Hochtöner
groovetie am 31.07.2007  –  Letzte Antwort am 05.08.2007  –  6 Beiträge
Keramikhochtöner TangBand
Bremer45 am 01.06.2009  –  Letzte Antwort am 03.06.2009  –  4 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder885.184 ( Heute: 47 )
  • Neuestes Mitgliedfraedrichsven62
  • Gesamtzahl an Themen1.475.658
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.059.208

Hersteller in diesem Thread Widget schließen