Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Komisches Ergebnis

+A -A
Autor
Beitrag
Lange92
Inventar
#1 erstellt: 29. Mrz 2009, 00:03
Hallo
Da ich gerade am planen bin mir nen kleinen Verstärker auf TDA-Basis zu bauen brauch ich natürlich auch nen LS mit ordentlich Wirkungsgrad. Der Verstärker hat nicht allzu viel Power und man will ja schließlich auch was hören.
Dachte da eigentlich so an den Visaton BG17 in geschlossenem Gehäuse oder Bassreflex. Nur das meiste was ich gelesen hab war halt das der BG17 nicht für Bass geeignet ist. Ich hab trotzdem mal WinIsd angeschmissen aber da komm ich auf ein komisches Ergebnis:
http://img15.imageshack.us/img15/295/bg17vergleich.jpg

Es wird also angezeigt das der in 44l BR bis 60 Herz runter gehen würde. Würde mir so reichen da ich keinen Wert auf Tiefbass lege. Nur kommt mir das leicht komisch vor. Hab ich irgendwas falsch eingegeben?
detegg
Administrator
#2 erstellt: 29. Mrz 2009, 02:34
Moin,

Deine WinISD-Version ist eine ganz alte, die WinISD PRO alpha rechnet an einigen Stellen wesentlich richtiger.

Du vergleichst Äpfel mit Birnen - zu einer vernünftigen Abstimmung gehört mehr. Die Auslenkung z.B. (cone excursion) ...

Gruß
Detlef
sakly
Inventar
#3 erstellt: 29. Mrz 2009, 09:21

Lange92 schrieb:
Ich hab trotzdem mal WinIsd angeschmissen aber da komm ich auf ein komisches Ergebnis:
http://img15.imageshack.us/img15/295/bg17vergleich.jpg

Es wird also angezeigt das der in 44l BR bis 60 Herz runter gehen würde. Würde mir so reichen da ich keinen Wert auf Tiefbass lege. Nur kommt mir das leicht komisch vor. Hab ich irgendwas falsch eingegeben?


Das sieht für mich sehr realistisch aus, trotz alter Version. BR erhöht eben sehr stark den Wirkungsgrad unterhalb der Einbauresonanz. Allerdings hat detegg nicht ganz Unrecht. Man sollte bei dem Vergleich CB - BR nicht nur den FG vergleichen. Gerade der Membranhub und auch die Federwirkung unterhalb der Abstimmfrequenz sollten in dem Vergleich ein Auge finden.
Wenn Dir 60Hz reicht, kannst Du das so bauen. Dann bitte aber nur mit Subsonic ab spätestens 50Hz.
Niwo!
Inventar
#4 erstellt: 29. Mrz 2009, 10:45
Laut AJ-Horn komme ich mit etwas weniger Volumen (25 l) aus um einen glatten _FG zu erzielen und erreiche damit auch etwas mehr Belastbarkeit.

Wenn du den BG17 mit Boxsim in einer 20cm breiten Schallwand simulierst, hat er zwischen 400 und 800Hz einen 3-4dB hohen Buckel. Den kannst du egalisieren indem du eine Hornkehle baust. Diese verstärkt unter 400 Hz etwa 2dB und dämpft oberhalb etwas.
Dann brauchst du nur noch einen Sperrkreis für den Buckel bei 3kHz.

Oben siehst du die AJ-Horn Simu mit dem SPL, dem SPLmax (rechts) und der Amplitude.
Unten die Boxsim Simu mit zwei verschiedenen Sperrkreisen.
Der linke ist durchgezogen, der rechte gestrichelt.

Grüsse


[Beitrag von Niwo! am 29. Mrz 2009, 10:59 bearbeitet]
Lange92
Inventar
#5 erstellt: 29. Mrz 2009, 12:55
Hi
Danke schon mal für die Antworten. Ich hab nicht so viel Ahnung von sowas deswegen frag ich hier ;).

@detegg:
Mir ist schon klar das da auch viele andere Sachen zugehören wenn man ein Gehäuse berechnet aber ich sage ja ich habe da halt nicht so viel Ahnung von. Mir ging es halt nur darum wie tief der BG17 so spielen könnte. Eigentlich hab ich auch nach einem Bauvorschlag gesucht aber keinen gefunden.

@ sakly:
Wenn das wirklich realistisch ist kann ich das ja maöl probieren zu bauen. Subsonic könnte man ja einfach mit einem Kondensator machen oder?

@ Niwo!:
Meinst du 25l BR oder 25l CB?

Außerdem wird ein Horn wohl zu groß für meinen Zweck. Sollte nicht zu groß werden. 44l ist schon ziemlich die Grenze würde ich mal sagen.
Bezieht sich dein Sperrkreis auf das Horn oder CB/BR?

Belastbarkeit muss nicht so hoch sein das der Verstärker wahrscheinlich ein TDA1519B gebrückt wird. Der liefert max. 10W an 8 Ohm also nicht sonderlich viel. Allerdings finde ich den Wirkungsgrad von dem Horn schon ziemlich gut^^

MfG
Steffen
Niwo!
Inventar
#6 erstellt: 29. Mrz 2009, 13:42
Hallo

Das ist eigentlich kein richtiges Horn sondern eine Hornkehle, also eine Mischung aus Bassreflex und kurzem Horn. Die Länge des Horns ist hier 35cm und ist abgestimmt auf den Frequenzgang des BG17. Die Mundfläche ist h=20 x b=15 cm und der Hornhals Ah ist 150qcm, also bei 20 cm Breite 7,5 cm hoch.
Das Horn braucht nur 8 l, so daß das ganze Innenvolumen dann 25+8=33 l beträgt.

Beim Wirkungsgrad ist AJ-Horn immer etwas optimistisch, weil es keinerlei Verluste berücksichtigt. Orientieren kann man sich am Wirkungsgrad bei 1kHz, den kann man laut Boxsim zu 88dB annehmen, dann hat es im Bass 92 dB und passt hervorragend zum Rest.

Der Sperrkreis passt zu diesem Gehäuse.

Grüsse
Niwo!
Inventar
#7 erstellt: 29. Mrz 2009, 13:51
Zum Verständnis:
Das Gehäuse sieht dann so ähnlich aus:

Das Innenvolumen sind die 25 l, und unten hast du das Kurzhorn.
sakly
Inventar
#8 erstellt: 29. Mrz 2009, 14:36
Grundsätzlich kann man einenElko zum Schutz vor tieferen Bässen nutzen. Jedoch ist die Wirkung eines solchen Elkos eher die, dass er noch den Frequenzgang verbiegt, als dass er so wirkt, wie man das haben will. Die Wirkung wird direkt von den Resonanzspitzen im Impedanzgang beeinflusst.
Deshalb macht man sowas in der Regel elektronisch vor dem Verstärker. Aber unter Umständen kann man da was hinbekommen, was ganz gut funktioniert. Müsste man dann sehen, wenn Du Dich entschieden hast, was Du bauen willst.
Niwo!
Inventar
#9 erstellt: 29. Mrz 2009, 19:08
Wenn du den TDA1519B in Brückenschaltung nimmst und den Eingang mit 220nF beschaltest, dann hast du bereits einen Hochpass mit -3dB bei 60Hz. Du brauchst also gar nichts mehr machen.
Lange92
Inventar
#10 erstellt: 29. Mrz 2009, 19:22
Ah das hört sich ja sehr gut an! Danke für die Erklärung. Wenn ich gleich noch Zeit finde versuche ich mal ein Gehäuse zu zeichnen was die Anforderungen erfüllt.

Ok das mit dem Elko wird dann wohl nix^^ Sollte also mit dem Verstärker alleine schon hinkommen, das ist ja praktisch

Fällt mir gerade auch auf das in dem Thread was davon stand. Wenn man den Eingangskondensator vergrößert kommt man tiefer im Bass aber das brauch ich in den Fall ja gar nicht!

Vielen Dank.
MfG
Steffen
Lange92
Inventar
#11 erstellt: 29. Mrz 2009, 21:08
Hier das Bild. Die Holzstärke ist nicht mit eingerechnet!

http://s7b.directupload.net/file/d/1748/6yqnhqag_jpg.htm
Niwo!
Inventar
#12 erstellt: 29. Mrz 2009, 21:18
Ja ich denke so kommts hin.

2 Tips noch:
Wenn du den BG17 etwas aussermittig setzt, hast du noch Platz für einen Hochtöner. (Falls irgendwann gewünscht)

Das Horn innen noch etwas kürzer machen, weil die Wirkung des Kanals bei dieser Anordnung (seitenbündig) noch etwas ins Gehäuse hineinreicht. Faustformel: halbe Tiefe 7,5 : 2= 3,75cm abziehen. Also nicht 35 cm sondern 31,25cm lang machen. Wenn du noch eine bemaßte Seitenansicht reinstellst schau ich gerne nochmal drüber.

Grüsse


[Beitrag von Niwo! am 29. Mrz 2009, 21:20 bearbeitet]
Lange92
Inventar
#13 erstellt: 30. Mrz 2009, 09:47
Ah ok danke!

Ich denke die bemaßte Seitenansicht krieg ich wohl gleich nachem Essen noch hin^^ Hochtöner wird wohl nicht mehr dazu komme denk ich aber man kann den ja trotzdem ein bisschen versetzen

MfG
Steffen
Lange92
Inventar
#14 erstellt: 30. Mrz 2009, 13:47
Na, is doch ein bisschen später geworden...

http://s4b.directupload.net/file/d/1749/h8y3wbhk_jpg.htm
Ich hab das ganze im Verhältnis 2:1 gezeichnet. Das Original wäre also doppelt so groß. Falls eine Zahl also nicht genau lesbar ist: Ein Kästchen entspricht einem Zentimeter!

MfG
Steffen

Edit:
Für die Frequenzweiche reichen ja Elkos, oder? Braucht ja nicht zu hochwertig sein.


[Beitrag von Lange92 am 30. Mrz 2009, 13:49 bearbeitet]
Niwo!
Inventar
#15 erstellt: 30. Mrz 2009, 16:58
Die Länge des Horns wird in der Mitte des Hornverlaufs gemessen. Jetzt hast du etwa 20 + 5 + 5 + 11 + 3,75 cm = 44,75 cm.
Da muß das hintere Brett fast ganz weg.



Edit: Das war mein 600 Beitrag und meine 3. Tröte


[Beitrag von Niwo! am 30. Mrz 2009, 21:32 bearbeitet]
Lange92
Inventar
#16 erstellt: 30. Mrz 2009, 20:44
Achso! Wusste ich nich^^

Aber so kann ich das jetzt bauen oder?

MfG
Niwo!
Inventar
#17 erstellt: 30. Mrz 2009, 21:29
Ja leg mal los, bei mir hats auch funktioniert.
Lange92
Inventar
#18 erstellt: 30. Mrz 2009, 22:04
Deine Gehäuse sehen lustig aus^^ Sind das die gleichen wie ich mir bauen will nur leicht anders aufgeteilt?

Denke das ich mir die Tage die Teile bestellen werde.

Wenn du die schon hast: Reichen die um vernünftig bisschen Musik zu hören? Sollten zumindest besser sein als solche Mini-Anlagen vom Aldi oder so
dazydee
Stammgast
#19 erstellt: 31. Mrz 2009, 10:24
Nautilus andersrum

Sehr schön, gefällt mir sehr. Die möchte ich auch.



Wie bau ich das bloß mit abgerundeten Kanten...

Gruß

Danny
Niwo!
Inventar
#20 erstellt: 04. Apr 2009, 20:49

Reichen die um vernünftig bisschen Musik zu hören?

Ja auf jeden Fall. Auffallend ist die gute Sprachwiedergabe und der hohe Wirkungsgrad. Sie sind deutlich lauter als die Westra KF200 und die sind schon nicht leise. Also ideal wenn wenig Leistung zur Verfügung steht, zB. unterwegs.


Wie bau ich das bloß mit abgerundeten Kanten...


Wenn dir was einfällt, sagst du mir Bescheid?
Lange92
Inventar
#21 erstellt: 05. Apr 2009, 10:40
OK Danke

Die Teile sind schon hier muss nur noch Holz kaufen!

Das mit den abgerundeten Kanten is mir gar net aufgefallen

MfG
Lange92
Inventar
#22 erstellt: 10. Apr 2009, 16:53
So... Heute sind die Dinger fertig geworden Vom Bau konnte ich leider keine Bilder machen weil unsere Digicam letzte Woche den Geist aufgegeben hat^^ Eventuell stell ich welche rein wenn die wieder da ist bzw. eine neue und die LS komplett fertig sind (Natürlich nur wenn Interesse besteht!). Muss erst noch schleifen (Baumarkt hat nicht genau geschnitten... teilweise ich auch net sooo gut geleimt ) und dann kommt vielleicht noch Lack drauf. Das kann aber dauern so wie ich mich kenne^^

Zum Klang:
Eigentlich ganz ordentlich nur halt im Bass fehlt was (schon klar :D) und man sollte sie ein wenig auseinanderstellen und etwas weiter weg stehen/sitzen. Wirkungsgrad ist auch ganz ordentlich (hab noch nicht allzu weit aufgedreht aber man merkt es schon).
horsthunter
Stammgast
#23 erstellt: 22. Jun 2009, 11:40
Hallo

Hört sich ja Interresant an dein Projekt

Ist die Cam wieder Einsatzbereit

Hätte Hunger auf Bilder und Interesse am Nachbauen

MfG Michael
Lange92
Inventar
#24 erstellt: 22. Jun 2009, 12:35
Hey

Jo is allmählich wieder da^^ Aber schön sind die nicht... Erst hat sich der Baumarkt schön verschnitten bei Boden und Deckel und Finish haben die auch noch nicht^^ Entweder mach ich das jetzt in den Ferien (ab Mittwoch ) oder gar nicht...

Aber Bilder kannste gerne kriegen Ich mach nacher mal welche.

MfG
Steffen
horsthunter
Stammgast
#25 erstellt: 22. Jun 2009, 12:37
Die Schönheitsfehler machen mir nichts =D

Mich würde nur mal das Design un die etwaige Grösse interessieren

Gruss Michael
Lange92
Inventar
#26 erstellt: 22. Jun 2009, 12:41
Das find ich gut^^

Größe kannste an den Bilder ja schon ablesen. Musst halt nur das Holz dazurechnen. Aber ich stell wohl mal ne CD/DVD als Größenvergleich daneben

MfG
Steffen
horsthunter
Stammgast
#27 erstellt: 22. Jun 2009, 12:54
Vielen Dank =D

Bei mir ist dann noch geplant später die beiden mit 2 12"Subwoofer zu unterstützen

UlB 8 Pro Sub z.B

bringen die Boxen denn wenigstens "etwas" Kickbass (Oberbass) oder ist da wirklich Ebe <-- schreibt man das so?

Gruss Michael

edit: hast du den Sperrkreis in Post 4 verwendet ?


[Beitrag von horsthunter am 22. Jun 2009, 13:04 bearbeitet]
DasOundA
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 22. Jun 2009, 13:50

horsthunter schrieb:


Ebe <-- schreibt man das so?

Gruss Michael



Hi, nat. mit zei "B"

Fotos würden mich auch interessieren, her damit

Gruß Alex
Lange92
Inventar
#29 erstellt: 22. Jun 2009, 14:30
Es gibt Bildchen















Also Bass kommt da schon was raus Ich finde man kann da prima Musik mit hören auch ohne extra Subwoofer. Allerdings hab ich meine auch in die Ecke gestellt. Das bringt ja auch was an Bass dazu.
Ich bezweifle aber, dass die BG17 mit den Subs vom ULB mithalten können. Die haben zwar schon nen schönen Wirkungsgrad aber man kann sie halt nicht ganz hoch belasten.

Und ja ich hab den Sperrkreis aus Post 4 genommen. Allerdings wie mir gerade auffällt den ganzen . Das sind ja 2 und ich hab beide eingebaut...

PS: Mein TDA spinnt bislang noch^^ Den muss ich in den Ferien auch erstmal richtig hinbekommen. Deswegen laufen sie zurzeit Fullrange an meiner alten Stereoanlage vom Aldi.
horsthunter
Stammgast
#30 erstellt: 22. Jun 2009, 14:43
sieht mal lecker aus die Bildchen

Ich denke werde morgen auch mal 2 bg 17 bestellen

für 30 Euro inkl. Porto ja wirklich nicht viel


Was hast du denn für die beiden Sperrkreise bezahlt

Gruss Michael
Lange92
Inventar
#31 erstellt: 22. Jun 2009, 15:06
7,73€/LS bei Reichelt, vielleicht gibts das ja auch noch i-wo günstiger aber da hab ich auch meinen TDA + die anderen Teile dazu her und warum 2 mal Versand zahlen

Wobei dabei musste eig noch was abziehen weil ich ja zuviel eingebaut hab^^ Also für den Preis find ich den wirklich ganz ok. Kann man echt nicht meckern.

MfG
Steffen
horsthunter
Stammgast
#32 erstellt: 22. Jun 2009, 15:20
Ich werde das ganze erst mal ohne Entzerrung etc. ausprobieren

und wenn es dann auch mit ein wenig equializing immer noch nicht befriedigend ist werd ich ein wenig mit Entzerrung experimentieren .


Gruss Michale
Niwo!
Inventar
#33 erstellt: 22. Jun 2009, 16:55
Die Proportionen gefallen mir gut!
Sind doch schöne Teile geworden.
Hast du innen noch etwas Dämmmaterial rein?
Neben und hinter dem BG17 etwas Schaumstoff an die Wand tackern müsste reichen.

@Michael
Ohne Sperrkreis klingts schon ziemlich nervig.
Lange92
Inventar
#34 erstellt: 22. Jun 2009, 19:29
Hi Niwo!

Ne das mit der Dämmwolle hab ich noch nicht gemacht, wollte ich aber noch probieren!
Könntest du evtl. noch ein Bild reinstellen wo man sieht wie es ist wenn beide Sperrkreise drin sind (wenn es nicht so viele Umstände macht )? Würde gerne mal schauen wie das so gerade bei mir ausschaut.

MfG
Niwo!
Inventar
#35 erstellt: 22. Jun 2009, 19:44
Selber hi(gh)

Sieht gar nicht mal so schlecht aus.
Gestrichelt ist nur der rechte, durchgezogen beide zusammen.
Hat 2-3dB weniger im gesamten Hochtonbereich.
Wenn die Höhen jetzt zu dünn sind musst du einen rausnehmen.
Probiers einfach mal aus.
Lange92
Inventar
#36 erstellt: 22. Jun 2009, 19:56
Schange dön

Sieht ja gar nicht soooo schlimm aus^^ (Obwohl... So schlimm hört es sich auch nicht an ;)) Ich denke ich lass das so aber probieren kann man das ja mal
horsthunter
Stammgast
#37 erstellt: 23. Jun 2009, 00:27
Guten Abend

oder doch schon Guten Morgen


Der Frequenzgang sieht schon fast richtig audiophil aus

So einen linearen Frequenzgang haben ja fast die wenigstens Bausätze aus der K+T und das für 20 Euro das Stück + Holz


Wenn ich das richtig gedeutet habe dürften die 2 Schreihälse bis 116 dB spielen ? natürlich nur Peaks

Wenn du dir noch einen Name überlegst könntest du sogar einen schönen Baubericht in das passende Unterforum stellen


Gruss Michael
Lange92
Inventar
#38 erstellt: 23. Jun 2009, 12:06
Wie kommst du auf 116 dB? Die haben nen Wirkungsgrad von etwa 90 dB und können auch nicht so hoch belastet werden. Wie hoch genau kann ich dir net sagen, da ich sowas nicht messen kann. Allerdings garantiert keine 116 dB^^

Wegen Namen: Das soll Niwo machen
horsthunter
Stammgast
#39 erstellt: 23. Jun 2009, 14:29
Um Himmelswillen

Ich meinte 106 dB

Wie ich darauf komme ?

Steht entweder in diesem oder im anderen Thread in einer Simulation
Niwo!
Inventar
#40 erstellt: 31. Jan 2011, 19:27
Leider sind die Bilder nicht mehr sichtbar.
Ich lad mal ein paar hoch, die ich noch hatte.
BG17NautilusBG17kehleFinishBG17sperr2bpjBG17meterBG17kehle
jhohm
Inventar
#41 erstellt: 01. Feb 2011, 20:18

Niwo! schrieb:
Leider sind die Bilder nicht mehr sichtbar.
Ich lad mal ein paar hoch, die ich noch hatte.
BG17kehle



Hi Niwo,

welcher Verlauf der Hornkehle ich jetzt aktuell? der mit schwarzem Stift nach gezogene, kurze, oder der mit Bleistift, der lange Verlauf?

Gruß Jörn
Lange92
Inventar
#42 erstellt: 01. Feb 2011, 20:33
Der Nachgezogene Ich hatte bei der ersten Zeichnung nicht bedacht, dass die Länge in der Mitte des Kanals genommen wird.
jhohm
Inventar
#43 erstellt: 02. Feb 2011, 19:49

Lange92 schrieb:
Der Nachgezogene Ich hatte bei der ersten Zeichnung nicht bedacht, dass die Länge in der Mitte des Kanals genommen wird.



Danke
Lange92
Inventar
#44 erstellt: 03. Feb 2011, 17:58
!!!!ACHTUNG!!!!:

Mir ist gerade an dem Plan etwas aufgefallen! Eine wichtige Bemerkung muss da noch stehen. Im Plan ist die Holzstärke nicht bedacht, in keiner Richtung. Ich hab 15mm (oder 16mm?) Material genommen dann sind die Maße nicht 30x20x55cm, sondern 33x23x64cm. Sollte bedacht werden.

MfG
Daniel1981*
Stammgast
#45 erstellt: 19. Feb 2011, 11:36
Hi, ich hab mir die skizze mal vorgenommen und etwas modifiziert... und mit erlaubnis des schöpfers lade ich das ergebnis mal eben hier hoch

Unbenannt
Rotel_RA-980BX
Inventar
#46 erstellt: 19. Feb 2011, 11:49
@ Lange92


!!!!ACHTUNG!!!!:
Mir ist gerade an dem Plan etwas aufgefallen! äEine wichtige Bemerkung muss da noch stehen.
Im Plan ist die Holzstärke nicht bedacht, in keiner Richtung.
Ich hab 15mm (oder 16mm?) Material genommen dann sind die Maße nicht 30x20x55cm,
sondern 33x23x64cm. Sollte bedacht werden.


Das ist ja auch nicht so wichtig,
angegeben waren ja die Innenmaße
und irgendwo stand auch dass 16er MDF verbaut wurde.



@ Daniel1981*

Schöne Zeichnung,
die darf ich bestimmt auch verlinken und für meinen Thread verwenden!?

http://www.hifi-foru..._id=104&thread=16433


MfG

Rotel_RA-980BX
Lange92
Inventar
#47 erstellt: 19. Feb 2011, 13:28
Find ich auch, schöne Zeichnung! Sieht ein bisschen besser aus als meine Skizze
Daniel1981*
Stammgast
#48 erstellt: 19. Feb 2011, 18:58
klar verlinken, ausdrucken, speichern....was ihr wollt
RamyNili
Inventar
#49 erstellt: 08. Dez 2011, 22:38
Hi. Da ich gerade ein bissl im sketchup übe habe ich mal das gegebene Gehäuse im 3D konstruiert. Hoffe das ist okay für Entwickler.

Visaton BG17 im BR
Lange92
Inventar
#50 erstellt: 08. Dez 2011, 23:03
Ich bin zwar nicht Entwickler sondern nur "Neu-Falter", aber von mir gibts keine Einwände, wieso auch

Sieht ja ganz gut aus! Darfst dir nen Keks holen
geist4711
Inventar
#51 erstellt: 08. Dez 2011, 23:42
man könnte noch in der ecke rückwand/boden ein brett einsetzen damit der horn-rohrverlauf dort etwaas regelmässiger bleibt.

ich hoffe die rohrverlängerung durch die länge bis fast ganz hinten wurde berücksichtigt?!

mfg
robert
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
BR-standbox mit visaton bg17?
TXG am 30.08.2006  –  Letzte Antwort am 24.02.2007  –  27 Beiträge
"Partybox" mit BG17 und Subwoofer
Axolotlz am 14.05.2017  –  Letzte Antwort am 23.05.2017  –  24 Beiträge
Gehäuse für Visaton BG17
DjEvolver am 06.04.2011  –  Letzte Antwort am 06.04.2011  –  2 Beiträge
BG17 - Volumen für geschlossene Box
L4M4 am 25.07.2017  –  Letzte Antwort am 25.07.2017  –  3 Beiträge
Bassreflex umbau zu geschlossenem gehäuse
nic-enaik am 19.10.2008  –  Letzte Antwort am 06.11.2008  –  9 Beiträge
Visaton BG17 in was für ein Gehäuse? Berechnungen?
zuyvox am 27.09.2011  –  Letzte Antwort am 09.07.2012  –  19 Beiträge
lautsprecher elektronik? was brauch ich da?
Dw4iN3d3x am 04.05.2009  –  Letzte Antwort am 04.05.2009  –  4 Beiträge
Ich will auch so ein" knalligen" sound ! Was soll ich bauen?
bmwjunkee am 07.03.2010  –  Letzte Antwort am 15.03.2010  –  37 Beiträge
Visaton BG13 / BG17 , Audax HT 170 A2 für einen Dodekaeder?
Verrückter am 31.12.2006  –  Letzte Antwort am 31.12.2006  –  15 Beiträge
Was für Lautsprecherteile hab ich da?
Pinot47 am 26.02.2007  –  Letzte Antwort am 28.02.2007  –  10 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.674 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedrene.nm
  • Gesamtzahl an Themen1.386.031
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.398.687

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen