Seas L26ROY

+A -A
Autor
Beitrag
AC-SB
Stammgast
#1 erstellt: 24. Aug 2009, 14:18
moin zusammen,

wundere mich gerade, warum hier zum (noch recht neuen) Seas L26 ROY noch so gar nix geschrieben wurde?

Die TSP scheinen sehr praxisgerecht, das Teil braucht eigentlich nicht mehr Volumen als ein TIW200XS, hat aber rund den doppelten Hubraum.
Verzerrungen sehen bei mir auch sehr gut aus.

Lediglich am etwas geringen Qms/hohen Rms könnte sich jemand stören (aber bitte keine Grundsatzdiskussion dazu, davon gibt's hier schon genügend )

Also, woran liegt's? Noch zu neu oder (mal ganz ketzerisch gefragt) muss hier erst eine Zeitschrift testen, bevor sich jemand rantraut?

Beste Grüße

Michael
Granuba
Inventar
#2 erstellt: 24. Aug 2009, 14:44
Hi,

ein Tiefbassspezialist halt! Geeignete TSP, geringer Wirkungsgrad. Zudem nicht bei Seas gefertigt, soweit ich mich korrekt erinnere. Es ist als nichts wirklich "Neues", sondern "nur" eine Ergänzung des Programms.

Harry
ax3
Inventar
#3 erstellt: 24. Aug 2009, 15:17
Hi Michael,

einzelne Chassis werden auch eher selten hier besprochen.
Wenn, dann im Zusammenhang mit einem konkreten Bauvorhaben und einer manchmal klaren, manchmal nebulösen Zielvorgabe.

Ich hatte ihn Harry mal als Ausfallbürgschaft für seine Terra-Variationen nahegelegt. Aber der lässt ja auf seine Aurasound so gar nix kommen ... da gibt es grundsätzlich nur schlechteres

Grüße
AC-SB
Stammgast
#4 erstellt: 01. Sep 2009, 23:18
moin,


ax3 schrieb:
einzelne Chassis werden auch eher selten hier besprochen.


Den Eindruck habe ich auch, aber warum eigentlich? Es gibt ja schon eine Menge Punkte, die auch ohne konkretes Projekt interessant wären (Bandbreite, TSP....) Mehr Wissen über verschiedene Chassis würde auch mehr Bandbreite für potentielle Projekte bedeuten



ax3 schrieb:
Aber der lässt ja auf seine Aurasound so gar nix kommen ... da gibt es grundsätzlich nur schlechteres


hmmm, da kann ich jetzt auch nicht grundsätzlich widersprechen Vom Aufbau haben mir die Auras eigentlich schon immer gut gefallen und die TSP des 25ers sehen auch nicht wirklich schlecht aus.
Nue bei den Herstellerangeben zum xmax bin ich immer etwas skeptisch - da gibts ja durchaus verschiedene Philosophien. Wickelhöhe und Luftspalttiefe sind mir da lieber Wundere mich gerade, warum ich die in der engeren Auswahl vergessen hatte - sind halt leider nicht so präsent wie andere Teile.

Womit ich wieder auf meine erste Frage komme........

Beste Grüße

Michael
AC-SB
Stammgast
#5 erstellt: 02. Sep 2009, 00:07
Wer lesen kann, ist klar im Vorteil, Danke!

Da haben wir auch gerade wieder so einen Fall:
Manche geben (egal ob Über- oder Unterhang) Wickelhöhe - Luftspalttiefe (oder umgekehrt) an, andere rechnen nochmal 1/2 Wickelhöhe drauf und wieder andere nehmen gleich den Hub von mech. Anschlag zu Anschlag

Beim NS10-794-4A gibt Aura xmax 30 mm "peak to peak" an, Luftspalt 38,1mm, WH 15,4 mm, macht nach meiner Rechnung 22,7.
Aber solange alle Werte komplett angegeben werden, ist's schon OK, macht ja auch nicht jeder

Beste Grüße

Michael
New_one
Stammgast
#6 erstellt: 02. Sep 2009, 00:48

peak to peak

Peak to Peak hat nichts mit Xmax zu tun. Das ist die maximale mechanische Auslenkung. Die kannst du nicht einfach so ausrechnen wie du das machst.
1/2*(Luftspalttiefe - Wickelhöhe) hat auch nichts mit linearem Xmax zu tun, das wissen wir ja vom Klippel.


[Beitrag von New_one am 02. Sep 2009, 00:50 bearbeitet]
AC-SB
Stammgast
#7 erstellt: 02. Sep 2009, 01:27
Danke, ist ja beides klar.

Aber es ging ja primär um die Vergleichbarkeit von Werten, und da wird bei xmax halt nicht immer und bei jedem Hersteller/Verteieb das Gleiche angegeben. Und ptp steht nun auch nicht immer dran.

Im Aurasound Datenblatt zum N10-513 steht:

VCH = 12 mm
AGD = 32 mm (=> xmax = +/- 10 mm i.e.S)
xmax: 20 mm ptp (stimmt mit obiger Rechnung überein)
Max. Excursion: 44 mm

Hier ist also xmax ptp sehr wohl AGD-VCH und hat nichts mit der mechanischen Auslenkung zu tun.

Im Aurasound Datenblatt vom 794-4A steht:
VCH = 15,4 mm
AGD = 38,1 mm (=> xmax = +/- 11,35 mm i.e.S)
xmax: 30 mm ptp (stimmt mit obiger Rechnung nicht überein)
Max. Excursion: 54 mm

Vielleicht wird ja bei Aurasound xmax geklippelt und ist somit nicht exakt an die mechanischen Werte gebunden. Wäre auch eine tolle Vergleichsbasis für alle Chassis - aber bis es bei allen Herstellern soweit ist...

Anyway, beim Aurasound habe ich a) zuerst nicht richtig hingeschaut und b) nicht richtig nachgedacht - den Schuh zieh ich mir an.

Beste Grüße

Michael
ax3
Inventar
#8 erstellt: 02. Sep 2009, 10:06
Ich meine, dass Harry den gemessen hat.
Granuba
Inventar
#9 erstellt: 02. Sep 2009, 10:33

ax3 schrieb:
Ich meine, dass Harry den gemessen hat.


"Normal": Jo. Ansonsten hat das der (das?) Kliipel gemacht...

Harry
ax3
Inventar
#10 erstellt: 14. Sep 2009, 19:44


[Beitrag von ax3 am 14. Sep 2009, 19:45 bearbeitet]
AC-SB
Stammgast
#11 erstellt: 14. Sep 2009, 20:42
sorry - falsche Taste gedrückt, obwohl noch nicht fertig


[Beitrag von AC-SB am 14. Sep 2009, 20:46 bearbeitet]
AC-SB
Stammgast
#12 erstellt: 14. Sep 2009, 20:44
super, vielen Dank!!

Bei meinen eigenen Messungen sah der Klirr etwas besser aus, aber das liegt wohl daran, dass ich nur mit 1V gemessen hatte. Hätte aber nicht gedacht, dass ein wenig mehr Hub so viel Unterschied macht...


(Pegel nicht kalibriert!!)

By the way: "Nahfeldmessungen bei 90 dB" Was in einem Meter Abstand 90 dB sind, sind ja bei 3 cm schon runde 120 dB und damit an der Übersteuerungsgrenze meines Mikros (IBF kalibriert). Somit weiss ich dann schon nicht mehr, ob ich da den Klirr des Mikros oder des Lautsprechers messe.
Wenn ich weiter weg gehe, kommt schon wieder mehr Raum mit rein

Wie löst Ihr das? (Oder habt Ihr ein Microtech Gefell MK222 mit 146dB@1 KHz@3% ?)

Beste Grüße

Michael
castorpollux
Inventar
#13 erstellt: 14. Sep 2009, 22:24
Hi Michael,

Ich mach' das in 30cm Abstand zum Lautsprecher - für Klirr der Schallquelle ist das meist ausreichender Abstand, um möglichst viel Lautsprecher und wenig vom Raum drin zu haben.

Ist natürlich auch immer eine Frage des Frequenzerbeiches...

"Amtlich" wirds damit nicht so unbedingt, aber der Abgleich mit anderen ist möglich und funktioniert

Grüße,

Alex
AC-SB
Stammgast
#14 erstellt: 14. Sep 2009, 22:35
Hi Alex,

war erst skeptisch, ob da der Raum nicht schon zu sehr reinspuckt und hab deswegen mal schnell eine Vergleichsmessung bei 80 dB gemacht - 3 und 30 cm Messabstand.

Was soll ich sagen - die Unterschiede sind marginal, die Pegelreserve fürs Micro ausreichend (sollte bis knapp 110dB@1m gehen, ohne dass das Micro maßgeblich wird) und damit sind die 30 cm ab sofort mein Standard für Klirrmessungen.

Danke!!

Beste Grüße

Michael
Son-Goku
Inventar
#15 erstellt: 03. Jun 2012, 21:20
Hallo

ich hol das hier mal wieder hoch.

bei intertechnik gibts ja den elroy bausatz in cb.
desweiteren mit passivmenbrane

wo liegen da die vor und nachteile?wieviel liter bräucht das gehäuse in br?

gruss
mario
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
TSP Parameter Seas SDT-27/CG
free118 am 18.06.2015  –  Letzte Antwort am 20.06.2015  –  2 Beiträge
Modifikation SEAS H304
Koralle am 01.02.2009  –  Letzte Antwort am 15.11.2019  –  16 Beiträge
FAST Seas L26Roy + Alpair 7.3 open baffle?
Lumibär am 12.06.2015  –  Letzte Antwort am 21.06.2015  –  8 Beiträge
Seas ER18DXT
halo_fourteen am 22.11.2012  –  Letzte Antwort am 05.05.2014  –  46 Beiträge
Duetta + Seas aber wie?
Rock_wilder am 24.10.2009  –  Letzte Antwort am 25.10.2009  –  7 Beiträge
SEAS MS 5 (alt)
P.Krips am 13.05.2008  –  Letzte Antwort am 24.06.2008  –  9 Beiträge
Bausätze mit Seas/Excel???
Dano2000 am 10.06.2004  –  Letzte Antwort am 21.10.2004  –  21 Beiträge
Seas T17 REX/XF TSP?
MaxZero0 am 14.01.2016  –  Letzte Antwort am 02.10.2016  –  13 Beiträge
Hier Bauvorschlag für Seas 10cm-BB reinstellen!
70er-Receiver-Fan am 25.10.2005  –  Letzte Antwort am 26.10.2005  –  3 Beiträge
Bassreflexbox mit Seas Tieftöner berechnen
rainergs am 31.10.2011  –  Letzte Antwort am 25.04.2012  –  34 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder884.883 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedOrlando_Nelson_Lacerda
  • Gesamtzahl an Themen1.475.263
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.051.412

Hersteller in diesem Thread Widget schließen