geschlossenes Gehäuse für 15" Eminence...

+A -A
Autor
Beitrag
Andi78549*
Inventar
#1 erstellt: 04. Jan 2005, 21:08
Habe einen Eminence kappa15lf, der zur Zeit in einer Bassreflex Kiste verbaut ist.(125 l, auf 41 Hz getunt)

Macht es Sinn das Teil in ein geschlossenes Gehäuse zu stecken ?

TSPs:

http://editweb.iglou...speakers/kap15lf.htm

Könnt ihr mir helfen das Gehäuse richtig zu berechnen ? (Ich komm mit meinen Formeln immer auf 50-60 l, da stimmt was nicht so ganz... )

Mein Ziel wäre es schon, dass der Sub noch so bis 40 Hz (-6 db) spielt. Ich wollte zwei Stück davon bauen, um eine gleichmäßigere Bassverteilung im Raum zu erreichen...
onkelnorf
Stammgast
#2 erstellt: 04. Jan 2005, 21:20
Ich würde ihn in ein ca. 90liter gehäuse bauen. Bass-Reflex natürlich. Mit einem 15cm(durchmesser) und 40cm(länge) Bass-Reflex-Rohr. Ich hab das mal so gehabt und war se zufrieden. Kannst anstatt Rohr auch Kanäle bauen.

Schönen Gruß
Jochen
georgy
Inventar
#3 erstellt: 04. Jan 2005, 21:20
Wenn du den Baß in ein geschlossenes Gehäuse baust muß der Baß angehpben werden um tief genug zu kommen, das Baßreflexgehäuse welches du jetzt hast ist eigentlich schon richtig.
Andi78549*
Inventar
#4 erstellt: 04. Jan 2005, 21:48
Danke für eure Antworten.
Mein BR Gehäuse erzeugt leider extreme Strömungsgeräusche und dröhnt trotz Verstrebungen (19 mm Spanplatte) bei hohen Lautstärken. Ich habe mit der Aufstellung des Subs schon einiges versucht, aber es liegt vor allem am Gehäuse, dass es noch nicht zu meiner Zufriedenheit funktioniert...

Mit dem geschlossenen Gehäuse erhoffe ich mir vor allem mehr Präzision und keine Nebengeräusche mehr.


Mit einem 15cm(durchmesser) und 40cm(länge) Bass-Reflex-Rohr


Hört sich interessant an. Wo kann man solche Rohre bekommen ? Mit normalen Abflussrohren und Holzkanälen bekomme ich leider immer den Nebeneffekt von Luftgeräuschen hin...

Kann man beim Sub mit geschlossenem Gehäuse einfach mittels EQ ein bisschen den Tiefbass anheben, oder ist es vielleicht gar nicht notwendig ?

Grüsse Andi
georgy
Inventar
#5 erstellt: 04. Jan 2005, 21:59
Welche Maße hat dein Baßreflexrohr jetzt?
Du kannst das Reflexrohr auch mal zustopfen, z.B. ein Handtuch reinstopfen, dann ist das Gehäuse fast geschlossen.
Satanshoden
Stammgast
#6 erstellt: 04. Jan 2005, 22:00
Klar kann mann da anheben, macht man auch üblicherweise. Der frühe Bassabfall beschreibt aber das Verhalten im Freifeld, im Raum sieht es dann anders aus.

Ich hatte mal einen Visaton TIW 400 in einer geschlossenen Kiste, da brauchte ich nicht sehr viel anheben, vieleicht noch einen Tick für einen Tick mehr "Schwärze".
Andi78549*
Inventar
#7 erstellt: 04. Jan 2005, 22:09
Jetzt habe ich 3 Rohre drin mit je 90 mm Durchmesser und 150 mm Länge. Bei meinen JBL Control 1 Xtreme habe ich gesehen, dass das Bassreflexrohr (röhrchen ) vorne und hinten trompetenförmig weiter wird. Bei meinem Subwoofer haben die Rohre das leider nicht. Ich wollte ganz Ende machen mit den Strömungsgeräuschen und geschlossene Gehäuse bauen.

Das mit dem Handtuch ist echt ne Idee, probier ich glaich mal aus und geb mal ordentlich Gas mit meinem t-amp, mal schauen...

Grüsse Andi
Andi78549*
Inventar
#8 erstellt: 04. Jan 2005, 22:25
Hab mal gleich 3 Handtücher in die Rohre gestopft und aufgedreht. Also das Schnarrgeräusch ist fast weggeblieben, aber ich musste den t-amp 600 mit seinen 500 W RMS Brücke fast bis ins Clipping aufdrehen, damit der Bass richtig fühlbar wurde...

Also ich weiss jetzt nicht so richtig ob geschlossen so toll ist. Vielleicht noch mehr Leistung (die Membran hat sich kaum bewegt)...

Edit: Ich habe gerade im PA Forum gelesen, dass man das mit kappa15lf im geschlossenen Gehäuse lieber lassen soll. Das bestätigt auch meine Erfahrungen, die ich gerade durch das Zustopfen der BR Rohre mit den Handtüchern gemacht habe.

Jetzt wird es schwierig... Wenn ich so ein Rohr mit 15 cm Durchmesser hätte, das vorne und hinten trompetenförmig weiter wird könnte man vielleicht die Strömungsgeräusche so weit unterdrücken, dass sie nicht mehr hörbar sind...

Gruss,
Andi


[Beitrag von Andi78549* am 04. Jan 2005, 22:59 bearbeitet]
lens2310
Inventar
#9 erstellt: 05. Jan 2005, 22:39
Sim im 125 L Gehäuse mit 10x20 cm Tunnel von 25 cm Länge.

Eckhard
http://img40.exs.cx/img40/5522/emmikappa15lf125l10x2025cmrefl.jpg
Andi78549*
Inventar
#10 erstellt: 06. Jan 2005, 16:44
Danke, ich glaub so bau ich se. Dann kann ich mir auch die Suche nach den BR Rohren sparen, das Tunnel kann man super ins Gehäuse integrieren.

Wenn se fertig sind gibts Bilder !

Schöne Grüsse an alle,
Andi
Tom_am_See
Stammgast
#11 erstellt: 06. Jan 2005, 17:57
Wenn Du schon mal im PA-Forum warst, dann schau doch mal nach dem ARSL von AW-Audio. Der soll super gehen, dabei handelt es sich um ein sogenanntes hybrid-horn... eine Mischung aus BR und Horn...

Der Kappa 15LF ist aber kein Tiefstbassspezialist, ich hoffe Du nutzt einen Subsonicfilter. Und geschlossen mag der auch nicht, stimmt schon. Bei den Profis wird der außerdem in ein 150l Gehäuse geschraubt.
Dafür kann er aber richtig Pegel, genau das Richtige für richtig laute Musik...
Für Heimkino wurde der auch verbaut, da hat er dann im Eckhorn von B.Stark seinen Platz gefunden. Da ist der dann auch tief in den Keller gekommen, da er in der Ecke liegend die Raummoden anregt. Hört sich schlimmer an als es ist, es gibt schliesslich auch Leute, die schwören auf Dipol-Subs...

Grüße

Thomas
Andi78549*
Inventar
#12 erstellt: 07. Jan 2005, 00:18
ARLS ist schon ne nette Kiste... bin noch am überlegen.

Einen Subsonicfilter nutze ich und zwar bei 25 Hz durch meine Behringer CX2310 Aktivweiche. Der Sub ist für Musik.

Grüsse Andi
Tom_am_See
Stammgast
#13 erstellt: 07. Jan 2005, 10:23

Andi78549* schrieb:

Einen Subsonicfilter nutze ich und zwar bei 25 Hz durch meine Behringer CX2310 Aktivweiche. Der Sub ist für Musik.


So do I, hab' ich das richtig verstanden? JBL C1 als Tops?

Grüße

Thomas
Andi78549*
Inventar
#14 erstellt: 07. Jan 2005, 17:06
Ne die C1 hab ich nur für Surround als Rears an meinen AV gehängt. Jetzt wird der Surroundkram fortgeschafft und in die Tops investiert.

Als Tops habe ich schon was Größeres, auch JBL, auch Control, ABER Control 28 mit 8"/1" Bestückung und satten 92 db W/m und 175 W.
Grüsse Andi


[Beitrag von Andi78549* am 07. Jan 2005, 17:08 bearbeitet]
Tom_am_See
Stammgast
#15 erstellt: 07. Jan 2005, 17:10
Kein Selbstbau? Da gibt es doch so viele schöne Sachen, die dann auch richtig Freude machen...

Das reimt sich sogar und was sich reimt ist gut...

Grüße

Thomas
Andi78549*
Inventar
#16 erstellt: 07. Jan 2005, 18:50
Ich habs mit Selbstbau schon versucht und das Ergebnis war zwar klanglich ganz ok, aber optisch sahen die Dinger nicht so berauschend aus und sind dann ins ebay gewandert.

Dann hab ich mir die Control 28 gekauft, jetzt spare ich noch auf etwas besseres. Habe mir auch schon überlegt meine Subwooferprojekte ganz einzustellen und mir ordentliche Fullrange Boxen zu holen (15"/1,5")...

Gruss,
Andi
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Eminence Delta 15
Sqwan am 21.02.2013  –  Letzte Antwort am 23.02.2013  –  12 Beiträge
Gehäuse bau für Eminence Kilomax pro 15
michi1988 am 21.02.2006  –  Letzte Antwort am 22.02.2006  –  6 Beiträge
Basshorn für Eminence Kilomax 15
SBT am 22.12.2011  –  Letzte Antwort am 23.12.2011  –  12 Beiträge
Eminence
kA_von_nix_:-( am 20.09.2004  –  Letzte Antwort am 20.09.2004  –  4 Beiträge
welche frequenzweiche für eminence delta 15
Mukoni am 18.04.2008  –  Letzte Antwort am 21.04.2008  –  6 Beiträge
Eminence Delta 15 A oder 15 LFA
Stereoteufel am 04.08.2010  –  Letzte Antwort am 04.08.2010  –  3 Beiträge
geschlossenes Gehäuse
alexanderdergroße am 05.06.2007  –  Letzte Antwort am 05.06.2007  –  6 Beiträge
Gehäuse für Eminence Alpha 8a
kleenerpunk am 19.07.2012  –  Letzte Antwort am 29.07.2012  –  12 Beiträge
FAST mit Eminence Beta 15
el`Ol am 11.05.2007  –  Letzte Antwort am 12.05.2007  –  6 Beiträge
Tieftöner für geschlossenes Gehäuse
milchiknilchi am 14.12.2005  –  Letzte Antwort am 15.12.2005  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.120 ( Heute: 37 )
  • Neuestes MitgliedFeuerwehrmann001
  • Gesamtzahl an Themen1.472.247
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.993.911

Hersteller in diesem Thread Widget schließen