Guter rat gesucht - Jericho, Fostex FE206 oder FE166 Rec.

+A -A
Autor
Beitrag
Moere
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 20. Jan 2005, 18:36
hi leutz
folgendes problem, lese seit längerem die beiträge betreffend oben genannter hörnchen, und bin grad schwer am überlegen mir solche erzeuger akustischen genusses zu bauen. deshalb nun einig fragen:

wie siehts bei musik in richtung r&b, black und hiphop aus??

habe nen 33qm zimmer und keine nachbarn, kann also auch ma mit gehobener lautstärke (ich mein damit jetzt also richtig pegel ) musi hören.
daher nun die qual der wahl, welche hörnchen:

die jericho: sind verdammt groß und müsste das holz vom schreiner besorgen.

fostex FE206 Rec.: is die gleiche menge an mdf (von der qm anzahl, jedoch 21mm) wie die jericho, jedoch sind es 34 bretter pro box, naja und der zuschnitt kost im baumarkt ja auch etwas.

oder viell doch der Fostex Vorschlag FE166 rec.: da die nich ganz so gross sind, bloss wie pegelfest sind diese denn ??

@fellfrosch: danke für denn bericht aus der klang und ton

Bye - Moere
Granuba
Inventar
#2 erstellt: 20. Jan 2005, 19:37
Baumarktzuschnitt ist meistens gratis!
Zur Pegelfestigkeit kann ich leider nichts sagen (FE166e), denke aber, daß es es irgendwo zwischen FE103e und FE206e liegt, also schon ziemlich laut!


wie siehts bei musik in richtung r&b, black und hiphop aus??


Die Jerichos machen bei guten Aufnahmen richtig Spaß, egal welche Musik!


die jericho: sind verdammt groß und müsste das Holz vom schreiner besorgen.


Baumarktzuschnitt, 19mm MDF oder Span reicht, ein oder zwei (Dutzend! ) Gehrungsschnitte und fertig is! Solltest du allerdings noch nie mit Holz gearbeitet haben, solltest du zum Tischler gehen, dann wirds allerdings teurer!
Zum Allgemeinen: Der Fostexbauvorschlag für den FE206e wird bestimmt sehr gut sein, wie er allerdings im Vergleich zu den Jerichos klingt: Keine Ahnung! Aber man munkelt über geheime Experimente im Schwabenländle, dort bauen gerade zwei Leute jeweils Jericho und das Recommended von Fostex, ein Vergleichstest soll folgen!
Allerdings: Der FE166e ist auch bestimmt ein feiner Treiber! Leider konnte ich ihn nie hören und hab mir eigentlich deswegen die Jerichos gebaut, da ich diesmal keine Kompromisse eingehen wollte!


die jericho: sind verdammt groß


Viel hilft viel! Außerdem: Der Zweck heiligt die Mittel!

Murray

Edit: Hier, das gleiche Problem wie du hatte ich auch:

http://www.hifi-foru...1483&back=&sort=&z=1


[Beitrag von Granuba am 20. Jan 2005, 19:41 bearbeitet]
fellfrosch
Stammgast
#3 erstellt: 20. Jan 2005, 19:54
Tja, "wir" alle standen gewissermaßen vor dem Problem.

Ohne die Jerichos gehört zu haben wollte ich sie mir aber damals nicht bauen und war deshalb bei Gerry probehören.

Und dabei passiert es dann in der Regel :-)

Kann Dir leider auch nichts über die anderen Hörner sagen, aber zumindest bei mir wären immer Zweifel ürbig geblieben, wenn ich anstatt der Jerichos andere gebaut hätte.

Ach und "Infected Mushroom" über die Jerichos ist der absolute Hammer :-)

Gruß Jörg
Herbert
Inventar
#4 erstellt: 20. Jan 2005, 21:33

oder viell doch der Fostex Vorschlag FE166 rec.: da die nich ganz so gross sind, bloss wie pegelfest sind diese denn


Zur Pegelfestigkeit kann ich leider nichts sagen (FE166e), denke aber, daß es es irgendwo zwischen FE103e und FE206e liegt, also schon ziemlich laut!


Ich schätze mal, dass der 166er Treiber im Maximalpegel ziemlich dicht am 206er liegt. Selber hatte ich mal ein Horn mit einem Treiber dieser Grösse (kein Fostex!), und das konnte verdammt laut spielen.

Gruss
Herbert
polosoundz
Inventar
#5 erstellt: 20. Jan 2005, 21:42
Hmmm, irgendwie erkenne ich mich 100% wieder! Hab mich auch durch das Lesen der diversen Horn-Threads hier angesteckt... Wollte dann auch unbedingt eines der beschriebenen Hörner bauen, ohne je eins gehört zu haben... Naja, hab mich jetzt für die Jerichos entschieden, erstmal eine Testversion aus Span, hat insgesamt nur 40 Euro Material gekostet, denke die Entscheidung war die richtige...

Viel billiger werden die kleineren Versionen auch nicht...
W.F.
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 21. Jan 2005, 10:43
Also nachdem die Original-Bestückung des Jericho-Hornes nicht mehr erhältlich ist, würde ich die Fostex-Gehäuse bevorzugen.
Das schöne bei den Fostex-Gehäusen ist außerdem, daß hier keinerlei winklige Zuschnitte nötig sind, d.h. das kann jeder Baumarkt !

Eigentlich sollte das 166er vom Pegel langen - aber da bin ich vorsichtig mit Empfehlungen, was für den einen zu laut ist, empfindet ein anderer vielleicht nur als Zimmerlautstärke.

Mit highfidelem Gruß
W.F.
Moere
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 24. Jan 2005, 02:12
hi danke erstma für eure meinungen..

mein kumpel und ich haben uns jetzt für die FE166E recommended entschieden. der hauptgrund war die größe.

jetzt is die frage welches chassi, die FE 166E oder 167E.
der 166 scheint nen breiteren magnetdurchmesser zu haben. die spezifikationen sind bei beiden gleich, jedoch die thiele schmall parameter nich.

preislich liegen sie auch sehr nah bei einander.
Granuba
Inventar
#8 erstellt: 24. Jan 2005, 02:18
Der FE166e ist nicht geschirmt, das ist der einzige Unterschied! Wenn du die Hörner sehr nahe am Fernseher betreibst, kann es zu Verfärbungen kommen in der Röhre.... Sollte es da keine Stellprobleme geben: Nimm auf jeden Fall den FE166e....
Ach ja, wir wollen Fotos vom fertigen Produkt sehen!

Murray

Edit: Sehe gerade, daß die Parameter doch ein wenig differieren! Deswegen am besten den 166e nehmen!
iredboarisch
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 24. Jan 2005, 17:13

W.F. schrieb:

Das schöne bei den Fostex-Gehäusen ist außerdem, daß hier keinerlei winklige Zuschnitte nötig sind, d.h. das kann jeder Baumarkt !


Das hab ich mir auch gedacht. Danach wurde ein drittes Gehäuse fällig, da rein gar nichts stimmte.
Also, auch bei "einfachen" Zuschnitten aus dem Baumarkt: Augen auf und evtl. vor dem verleimen nachmessen!

Franz
Moere
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 24. Jan 2005, 17:54
danke für den tip!

ne photo-story wird auf jeden fall gemacht, jedoch können wir erst anfang/mitte februar anfangen, wenn das semester zu ende ist.
Herbert
Inventar
#11 erstellt: 24. Jan 2005, 22:34

mein kumpel und ich haben uns jetzt für die FE166E recommended entschieden. der hauptgrund war die größe.

jetzt is die frage welches chassi, die FE 166E oder 167E.
der 166 scheint nen breiteren magnetdurchmesser zu haben. die spezifikationen sind bei beiden gleich, jedoch die thiele schmall parameter nich.


Du beantwortest dir die Frage doch schon selber:

FE166E Recommended >>>> FE166E !

Der 167 hat andere Parameter und auch ein anderes "Recommended Enclosure".

Gruss
Herbert
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Vollbereichswandler FE166 oder Jericho-Horn
thomas11571 am 15.04.2007  –  Letzte Antwort am 19.04.2007  –  10 Beiträge
Probehören eines Hornes z.B. FE166 von Fostex
thomas11571 am 21.04.2007  –  Letzte Antwort am 21.04.2007  –  6 Beiträge
Jericho für Fostex 207 gesucht
GoFlo am 01.10.2005  –  Letzte Antwort am 01.10.2005  –  2 Beiträge
Jericho oder fostex recommended
Schüler12345 am 10.01.2008  –  Letzte Antwort am 20.01.2008  –  29 Beiträge
Fostex FE206 bei 300HZ Trennen?
Stereoteufel am 10.02.2007  –  Letzte Antwort am 11.02.2007  –  5 Beiträge
Fostex FE206 mit 2x GF200
peter_steel am 11.05.2008  –  Letzte Antwort am 12.05.2008  –  2 Beiträge
Hochtöner für Fostex Fe206 EN
honsl am 26.09.2016  –  Letzte Antwort am 23.10.2016  –  9 Beiträge
Jericho vs. Fostex Recommended
foumaster am 24.01.2005  –  Letzte Antwort am 26.01.2005  –  6 Beiträge
Fostex FE103EN Rec Enclosure
zwetschke am 22.12.2018  –  Letzte Antwort am 16.01.2019  –  29 Beiträge
Jericho
wolfman2 am 03.09.2005  –  Letzte Antwort am 03.09.2005  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.362 ( Heute: 40 )
  • Neuestes MitgliedAuditivF
  • Gesamtzahl an Themen1.472.744
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.002.820

Hersteller in diesem Thread Widget schließen