Interpretation der Simu in WinISD

+A -A
Autor
Beitrag
alexv1
Stammgast
#1 erstellt: 28. Mai 2010, 20:37
Hallo!

Ich habe mal eine Frage zur Interpretation von Simulationsergebnissen in WinISD. Es geht um die Übernahmefrequenz zwischen dem Eton 7-306 und dem Tangband W8Q. Die Trennung erfolgt über AVR bei 80 Hz. Der Tangband wird mit einem SAM2 betrieben.



Wie macht sich der Unterschied zwischen der gelben geschlossenen und roten BR-Variante (derzeitiger Hörzustand) klanglich im Übernahmebereich bemerkbar?

Bonusfrage: Zerstört bereits eine Trennfrequenz von 100 Hz die räumliche Abbildung?

Gruß

Alex
--_Noob_;-_)_--
Inventar
#2 erstellt: 28. Mai 2010, 20:55
Auspobieren und hören.
alexv1
Stammgast
#3 erstellt: 28. Mai 2010, 21:22
Hi,

ist ja richtig. Aber leider mit 'ner Menge Umschrauberei der Chassis verbunden. Ein Kleines 6 Liter-Gehäuse wäre ja nicht das Problem.

Und nur jeweils eine Box umbauen - da habe ich schlechte Erfahrung. Im Stereo klang das dann doch anders.

Alex

PS: Was meintest Du eigentlich die Trennfrequenz (100 statt 80 Hz. oder die Gehäusebauart?
malchuth
Stammgast
#4 erstellt: 28. Mai 2010, 21:25
Moin,

unter den Annahmen das Du in einem reflexarmen Raum wohnst, Deinen Sub mit Phase und Lautstaerke exakt an die Sateliten angepasst hast wird die Abstimmung mit verstopften Reflexkanaelen vieeeel besser klingen. Der FG-Buckel wuerde um 1,5 db kleiner werden und sich um 8 Hz nach oben verschieben.

In der Praxis, da vermutlich keine der obigen Annahmen zutreffend ist wuerde ich sagen: Hoer es Dir doch einfach an.

Wahrscheinlich wird eine neue Zimmerpflanze, ein zusaetzlicher Teppich, ein paar Sofakissen, das Verruecken der Boxen um ein paar Zentimeter mehr Effekt zeigen.

Moeglicherweise produziert Dein Raum auch garde im Uebernahmebereich eine 5 db Senke, oder eine 7 db Uberhoehung? Vielleicht hast Du Dich ja auch an den bisherigen Sound gewoehnt und obwohl theoretisch 'richtiger" klingt es fuer Dich besser mit der Abstimmung wie gehabt?


Gruss,
Dirk
--_Noob_;-_)_--
Inventar
#5 erstellt: 28. Mai 2010, 21:35
Ja das mit der Umschrauberei ist lästig (kenne ich aus eigener Erfahrung).

Eine Trennfrequenz um 80 Hz ist meiner Meinung nach vorzuziehen.

Ob nun reflext oder geschlossen, bleibt dem persönlichen Geschmack überlassen. Geschlossen wird vermutlich etwas schlanker klingen.

Der Raum bzw. der Raumeinfluss kann Dir natürlich viel kaputt machen, deshalb gibt es keine Universallösung. Da musst Du mit deinen Ohren in deinem Raum mit Aufstellung, Phase und Lautstärke experimentieren.
alexv1
Stammgast
#6 erstellt: 28. Mai 2010, 21:55
Danke Euch!

Natürlich habe ich schon mal so bisschen getestet. Ich habe aber eben nur einfach den BR-Kanal verschlossen und das hohe Volumen beim Mitteltöner beibehalten. Dann ist die Kurve des Eton ja eigentlich in der Theorie flacher, aber früher abfallend.

Das Ergebnis war präziser, der Bass kräftiger, nur irgendwie fehlten etwas die unteren Mitten. Ich hatte dies auf den anderen theoretischen Frequenzverlauf geschoben.

So ein bisschen habe ich aber Euren Aussagen entnommen, dass es wesentlich stärker Einflussgrößen auf den Klang gibt, als die beiden etwas unterschiedlichen Kurven.

Gruß

Alex
--_Noob_;-_)_--
Inventar
#7 erstellt: 28. Mai 2010, 22:06

alexv1 schrieb:
Danke Euch!

Natürlich habe ich schon mal so bisschen getestet. Ich habe aber eben nur einfach den BR-Kanal verschlossen und das hohe Volumen beim Mitteltöner beibehalten. Dann ist die Kurve des Eton ja eigentlich in der Theorie flacher, aber früher abfallend.

Das Ergebnis war präziser, der Bass kräftiger, nur irgendwie fehlten etwas die unteren Mitten. Ich hatte dies auf den anderen theoretischen Frequenzverlauf geschoben.

So ein bisschen habe ich aber Euren Aussagen entnommen, dass es wesentlich stärker Einflussgrößen auf den Klang gibt, als die beiden etwas unterschiedlichen Kurven.

Gruß

Alex


Hi,

mich wundert es, daß der Bass kräftiger war nach Verschließen der BR-Rohre. Mein persönlicher Eindruck ist immer, daß CB etwas dünner und präziser/schlanker klingt.
Was genau meint Du mit kräftigerem Bass?
alexv1
Stammgast
#8 erstellt: 28. Mai 2010, 22:12
Der Bassanteil der Subwoofer bis um die 80 Hz blieb gleich. Nur der Bassanteil des Mitteltöners ab etwa 80 Hz wird ja im CB weniger.

Hab ich mir bis jetzt jedenfalls eingeredet.


Gruß

Alex
--_Noob_;-_)_--
Inventar
#9 erstellt: 28. Mai 2010, 22:48

alexv1 schrieb:
Der Bassanteil der Subwoofer bis um die 80 Hz blieb gleich. Nur der Bassanteil des Mitteltöners ab etwa 80 Hz wird ja im CB weniger.

Hab ich mir bis jetzt jedenfalls eingeredet.


Gruß

Alex


Das ist ja auch korrekt.
Es klang für mich so als wäre der Bass mehr geworden und das hätte mich doch sehr gewundert.
sakly
Inventar
#10 erstellt: 30. Mai 2010, 11:09
Hi,

für die Ankopplung an einen Subwoofer würde ich immer ein geschlossenes Gehäuse vorziehen, da dort relativ feste Verhältnisse bei der Phase herrschen. Bei einem BR-Pendant dreht sich die Phase stärker und ist schwieriger an die Phase des Subs anzupassen. Zudem bringt der BR-Effekt beim TMT nichts, weil dieser ja gar keinen Bass mehr produzieren soll.
Schau Dir dazu doch mal die Seite Phase in der Simulation an.

Ob das Gehäuse jetzt 18 oder 6 Liter groß ist, macht dabei einen eher kleinen Unterschied. Die kleine Variante würde ausreichen.

Gruß
alexv1
Stammgast
#11 erstellt: 30. Mai 2010, 11:23
Hi,

ich würde ja auch die CB - Variante bevorzugen. Müsste dann aber vermutlich bei 100 Hz trennen. Da befürchte ich schon Einbußen in der Stereo-Abbildung.

Wies sieht es damit aus? Oder ist das dann nur Einbildung?


Gruß

Alex
sakly
Inventar
#12 erstellt: 30. Mai 2010, 16:06
Wieso müsstest Du dann bei 100Hz trennen? Hör es Dir doch erstmal an. Zumal eine Trennung bei 100Hz sicher kaum bis gar keinen Einfluss auf die Stereoabbildung hat.

Gruß
alexv1
Stammgast
#13 erstellt: 30. Mai 2010, 17:35
Na dann ist mein Gewissen ja beruhigt...

Mal ne Frage: reichen zur Volumenreduzierung testweise Styrporklötze aus? Die haben je auch eine gewisse Dämmungseigenschaft. Ich könnte sie ansonsten in eine Tüte einpacken.

Spare mir dann erstmal den Gehäusebau.


Gruß

Alex
sakly
Inventar
#14 erstellt: 31. Mai 2010, 05:57
Moin,

ja, Styropor oder Steine oder sowas geht. Darf eben nicht durchlässig sein.

Gruß
alexv1
Stammgast
#15 erstellt: 01. Jun 2010, 10:16
Hallo,

das kommt davon, wenn man 2 ähnliche aber eigentlich doch unterschiedliche Themen aufmacht. Daher hier nochmal:

Gestern Abend habe ich nochmal mit der BR-Öffnung gespielt. Es ist eindeutig, wenn ich beim jetzigen großen Volumen das Rohr schließe klingt es nur noch topfig und die Bühne ist nicht mehr so berauschend. Hoffe das ändert sich bei kleinerem Volumen in CB. Dann haben die Frequenzen ab 120 Hz wieder wesentlich mehr Pegel.
Komme nur leider derzeit nicht richtig dazu anzufangen.

Hatte jemand ähnliche Erfahrungen beim Vergleich BR/CB bei gleichbleibenden Volumen?


Gruß
Alex

Edit: Kann die "Klangverschlechterung" auf die geänderte Phase der CB zu schieben sein? D.h. ich müsste die Phase beim Subwoofer anpassen?


[Beitrag von alexv1 am 01. Jun 2010, 13:18 bearbeitet]
sakly
Inventar
#16 erstellt: 01. Jun 2010, 19:09
Hi Alex,

die Klangeindrücke sind aus der Ferne natürlich scher zu bewerten. Sicher könnte es auch an einer Fehlanpassung der Phasen liegen, jedoch bringt BR natürlich unten rum deutlich mehr Pegel, was ebenfalls zu dem Klangeindruck führen kann, wie Du ihn wahrnimmst.

Gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Simu in WinISD - Trennfrequenz
alexv1 am 05.07.2010  –  Letzte Antwort am 06.07.2010  –  5 Beiträge
Wunsch > Messkurven > Interpretation
Heinerich am 07.02.2006  –  Letzte Antwort am 08.06.2006  –  54 Beiträge
Hilfe bei Interpretation Klirrmessung
Cale am 29.10.2006  –  Letzte Antwort am 30.10.2006  –  14 Beiträge
interpretation von frequenzanalysediagramm
*dell* am 15.01.2005  –  Letzte Antwort am 15.01.2005  –  9 Beiträge
Dayton 2Wege Simu
Ring_Lord am 12.07.2009  –  Letzte Antwort am 14.07.2009  –  17 Beiträge
Simu für OS X?
stoske am 18.08.2008  –  Letzte Antwort am 25.08.2008  –  24 Beiträge
Lautsprecher Simu Programm
sandscholle am 06.04.2013  –  Letzte Antwort am 06.04.2013  –  2 Beiträge
Eton 7-360 Interpretation von Simulation
alexv1 am 12.07.2012  –  Letzte Antwort am 13.07.2012  –  4 Beiträge
Kurze Frage zu meiner Simu
Flores am 18.11.2008  –  Letzte Antwort am 20.11.2008  –  5 Beiträge
seas + hornresp BL simu - gehversuche
daniel023 am 19.01.2009  –  Letzte Antwort am 20.01.2009  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder885.283 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedBurcardo
  • Gesamtzahl an Themen1.475.742
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.060.569

Hersteller in diesem Thread Widget schließen