Revox BX 350 Um-/ Nachbau + Ripol - Monacor SPH-5TB - brauche Fotos

+A -A
Autor
Beitrag
ZuvielZeit
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 06. Nov 2010, 16:29
Hallo, kann mir jemand evtl. Fotos eines
Monacor SPH-5TB Chassis zukommen lassen?

Ich benötige vor allem eines ohne Lautsprecherring.

Das folgende Foto/ die Abbildung zeigen mir nicht das was ich wissen will..

02_sph-5tb_1

02_sph-5tb_3


Vielen Dank im Vorraus.
Soundy_man
Inventar
#2 erstellt: 06. Nov 2010, 16:34
Suche mal hier:

http://www.google.de...i=&aql=&oq=&gs_rfai=

ich finde nurnoch das:

http://www.monacor.d...&L=0&spr=DE&type=123

und da stehen ja alle Daten dabei

Sage uns doch mal was du wissen möchtest oder versuche mal jemanden zu finden, der dieses Chassis hat

Spatz
Inventar
#3 erstellt: 06. Nov 2010, 16:36
Was ist ein Lautsprecherring?

Und was willst du wissen?
ZuvielZeit
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 06. Nov 2010, 17:27

Soundy_man schrieb:
Suche mal hier:

http://www.google.de...i=&aql=&oq=&gs_rfai=

ich finde nurnoch das:

http://www.monacor.d...&L=0&spr=DE&type=123

und da stehen ja alle Daten dabei

Sage uns doch mal was du wissen möchtest oder versuche mal jemanden zu finden, der dieses Chassis hat

:prost





Du bist aber ein Spaßvogel...

Dein 1. link zeigt genau die Bilder, die meinem 1. entsprechen

Dein 2. link zeigt das gleiche...

obwohl ich schrieb das mir das nicht weiterhilft und zu Deinem letzten Satz: Was meinst Du was ich hier versuche?



Also, auch wenn es wohl darauf hinauslaufen wird das ich ein Bild brauche, wie oben von mir beschrieben, werde ich mal versuchen zu beschreiben warum ich meine das zu brauchen (auch @ Spatz)

Ich sehe das Einbaumaß von 122mm und das "Lautsprecherringmaß" (also der Ring da halt, der der da außen sitzt, um die Gummisicke herum ) von 156mm.

So etwas - entweder zur Zierde, oder zum fixieren oder sonstwas

1000_0440_stahlring_170_12

Nun gibt es Chassis, die sozusagen unter dem Ring rund sind und welche, die es nicht sind - siehe Beispiele:

item_L_38332841_113401861


item_L_38332731_113401751


item_L_38332921_113401941


Ich kann natürlich vollkommen auf dem Holzweg sein und es sieht nur so aus als hätte der 5TB einen solchen abnehmbaren Ring, hat aber gar keinen - so wie der hier:

201004061349245877


Ich will eigentlich 4 SPH-5TB in meine Revox BX 350 Box einbauen. Dazu würde ich zu gegebener Zeit ein weiteres Thema erstellen - vorher muß ich aber wissen, ob die überhaupt physikalisch hineinpassen.


So - und nun brauche ich immernoch so ein Foto... (wenn das Chassis einen abnehmbaren Ring hat)

Viel besser noch mit Maßen.
jhohm
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 06. Nov 2010, 17:49
Hallo,

ich denke, Du bist völlig auf dem Holzweg; das Chassis hat gar keinen abnehmbaren Ring.

Ganz davon ab, das es sinnfrei ist, das Chassis - bzw irgend ein anderes - einfach mal so in eine bestehende Box reinzufriemeln......

Gruß Jörn
ZuvielZeit
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 06. Nov 2010, 18:09

jhohm schrieb:
Hallo,

ich denke, Du bist völlig auf dem Holzweg; das Chassis hat gar keinen abnehmbaren Ring.

Gruß Jörn


Hm, das ist blöd


jhohm schrieb:


Ganz davon ab, das es sinnfrei ist, das Chassis - bzw irgend ein anderes - einfach mal so in eine bestehende Box reinzufriemeln......

Gruß Jörn


Ja, grundsätzlich weiß ich das ja auch, nur wäre es ebenso sinnfrei gewesen diebzgl. nähere Fragen zu stellen, bevor ich weiß ob die 5TB passen würden.

Ich suche auf jeden Fall nun jemanden im Raum Hamburg / Lübeck, der mit mir zusammen eine Box konstruieren kann, bzw. dabei hilft.

Mal sehen wie ich das anstelle...

Danke erstmal
Soundy_man
Inventar
#7 erstellt: 06. Nov 2010, 18:19

ZuvielZeit schrieb:
Ich suche auf jeden Fall nun jemanden im Raum Hamburg / Lübeck, der mit mir zusammen eine Box konstruieren kann, bzw. dabei hilft.


Ich sitze zwar in Kassel, aber werde gern mit dir eine Box konstruieren.

ZuvielZeit
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 06. Nov 2010, 18:37
Huah, Du mußt aber wissen das ich ziemlich bekloppt bin...

Ok, vielen Dank für Dein Angebot.

Ich habe so dermassen viel über alle möglichen Boxen gelesen (ja, Theorie, Praxis, Meßtechnik, Varianten etc. etc. etc. von jeweils Herstellern, Hobbybastlern und Menschen die alles was dazu gehört studiert haben und sich als erfolgreiche Konstrukteure eine guten Ruf erworben haben), das ich ungefähr 8x weniger weiß als davor... Das soll meine Verwirrung in etwa darstellen.

Anders ausgedrückt habe ich wohl soviel wiedersprüchliches gelesen, das mir das ganze erlesene (schöne Doppeldeutung ) Wissen nicht weiterhilft. (Warscheinlich habe ich das ganze wohl doch nicht so richtig kapiert )

- Konstruiert habe ich noch keine Box.
- umgebaut auch nicht
- ich kann löten und (konnte mal) komplexe Schaltungen entwerfen
- ich lasse mich gerne (manchmal zu schnell) eines besseren beleeren, wenn meine Ideen zu bescheuert sind.


Falls noch Interesse besteht: Sage mir einfach was Du wissen mußt, um einen Start machen zu können.
Da ich nicht weiß wie aufwendig das werden kann, sage ich Dir, oder jemand anderem "Willigen" schon jetzt - das ich nicht grundsätzlich eine kostenlose Hilfe erwarte.

Evtl. starte ich hierzu dann noch ein eigenes Thema - wäre mal auf die Kommentare einiger User zu meinen Ideen gespannt .
Soundy_man
Inventar
#9 erstellt: 06. Nov 2010, 18:43
Welches Budget hast du denn?
Wie groß darf die Box werden?
Wofür wird die Box genutzt? (Musik oder Heimkino)
Welche Musik-Richtung wird gehört?
Was für einen Verstärker hast du an deinen Boxen?
Sonst noch was offen

Spatz
Inventar
#10 erstellt: 06. Nov 2010, 18:54
--> Hamburg, nur vmtl bis Weihnachten ohne Messsystem, bis dahin also nur Beratung/Planung...
ZuvielZeit
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 06. Nov 2010, 19:41

Soundy_man schrieb:

Welches Budget hast du denn?


Von bis - nee, im Ernst - da habe ich keine konkreten Vorstellungen - wenn ich weiß was machbar ist und was nötig wäre, könnte ich sagen was ich ausgeben würde bzw. müßte ich etvl. vorher ein paar LS Komponenten verkaufen, da ich schon 3 Projekte geplant und bereits Dinge besorgt hatte.


Soundy_man schrieb:

Wie groß darf die Box werden?


So ca. BxHxT 40cm x 140cm x 50cm - wie ich auf die Maße komme, dazu später mehr.


Soundy_man schrieb:

Wofür wird die Box genutzt? (Musik oder Heimkino)


Beides - mein Wunsch wäre den Baß per Schalter als aktiven Subwoofer dem Receiver anzuvertrauen, wenn es um Heimkino geht, bzw. als aktiver oder passiver Baß im Einklang mit dem beispielweise TMT/HT im Stereomusikbetrieb.


Soundy_man schrieb:

Welche Musik-Richtung wird gehört?


Rock, Pop, Heavy Metal, Klassik von
LP, LD, DVD, CD, MC, PC, SACD, DVD-Audio


Soundy_man schrieb:

Was für einen Verstärker hast du an deinen Boxen?


Z.Zt. den Kenwood KRF-X7775D - habe aber auch den Acurus ACT-3 und könnte den mit meinen Proton Endstufen koppeln. Bin da noch unschlüssig...


Soundy_man schrieb:

Sonst noch was offen


Ja, meine Grundidee/ mein Wunsch:

Ich liebe den Sound meiner Revox BX 350. Der Baß ist mir allerdings etwas zu blaß, daher übernimmt z.Zt. der KRK Rokit 10s diesen Part - und obwohl das ein Studiosub ist, finde ich den für Musik nicht ganz passend.

Die Gehäuse der BX 350 sind äußerlich in einem schlechten Zustand - ich würde sie gerne hochglanz schwarz lackieren (ich weiß wie das geht und das das schwierig ist). Die HT-Chassis scheinen nicht original zu sein und mindestens eine der beiden Frequenzweichen hat eine zumindest angeschlagene Spule, was dem Hörgenuß jedoch nicht schadet (ich hätte aber jemanden der die fachgerecht reparieren
kann).


Technische Daten zu den BX 350 Chassis habe ich nicht - nur zur Gesamtbox.

So - aus optischen Gründen würde ich gerne zumindest den look der BX 350 behalten, falls die Box neu gebaut werden soll. Ebenfalls aus in erster Linie optischen Gründen würde ich gerne je Box 4 Monacor SPH-5TB einsetzen (ausserdem sollen die ja "gar nicht so schlecht" sein).

Als HT dachte ich an den BOHLENDER-GRAEBENER
NEO3 PDR-W/FP, der paßt (so denke ich) zum Frequenzbereich der 5TB und schneidet "üüberall" gut ab, ohne Unmengen an Geld zu kosten.

Nun wird es NOCH "lustiger" (warscheinlich vor allem für diejenigen, die sich mit der Matrie auskennen), aber es sind ja momentan nur Wünsche:
Als Baß, dessen Art und Weise der Nutzung ich ja oben beschrieb, soll je Box ein Ripol, bestehend aus jeweils einem JBL 2241H Chassis fungieren. Axel Ridtahler habe ich bereits kontaktiert und er meint er könne einen Ripol mit diesem Chassis für mich entwerfen.
Die Chassis habe ich bereits.

Weiterhin wäre es cool, wenn man den Ripol (der ja wie gesagt entweder als Sub, oder im Einklang mit dem TMT/HT laufen soll) im Modus "aktiver Subwoofer" mit jeweils einem meiner Monoendstufen QUAD 50 E betreiben könnte.

Wunsch des Aufbaus von unten nach oben:
Ripol, darauf QUAD 50 E ("freistehend"/ an den vier Ecken des Ripols wären dann 4 Säulen aus Aluminiumrundmaterial), gefolgt von der um-/ neugebauten BX 350.
Daher also die ca. Gesamtmaße von eben.

Boxen sollen frei beweglich sein (also auf Rollen), da - und nun wird es nicht einfacher: der Raum ist weder Quader, noch Kubus - es ist vielmehr ein Prisma. ~60m² Gründfläche, 4m hoch und logischerweise an den beiden Stirnseiten senkrechte Wände, die anderen beiden sind Schrägen, halt von oben nach unten.

Hörposition im Normalfall: ~4m von jeder Box entfernt, wobei diese wiederrum ~2m voneinander entfernt stehen.
Als Anhaltspunkt: die BX 350 sind fast optimal, was Lautstärke, räumliches Empfinden betrifft.

Die Surround-LS mit einzubringen ist nicht relevant oder? - Die beim Heinkinoklangerlebnis anzupassen, kann ich doch dann sicher dem Receiver anvertrauen.

Hm, man könnte denken ich wäre "Krösus", aber alles wurde nach jeweils langer, geduldiger Suche meist bei epay ersteigert und alle am Ende dieser Aktion überflüssigen Teile gehen dort auch wieder hin (z.B. der KRK und evtl. die Proton etc.).

Joa, ich hoffe die Experten fallen nun nicht reihenweise entweder vor lachen oder entsetzen vom Stuhl....


[Beitrag von ZuvielZeit am 06. Nov 2010, 19:59 bearbeitet]
ZuvielZeit
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 06. Nov 2010, 19:44

Spatz schrieb:
--> Hamburg, nur vmtl bis Weihnachten ohne Messsystem, bis dahin also nur Beratung/Planung...


Das wäre nicht schlimm - ich plane das alles schon seit Monaten,
habe aber bisher versucht mir genug Wissen anzueignen es alleine
zu schaffen. War wohl nix. Du kannst ja meine Wünsche lesen
- mal sehen ob Du dann immernoch Lust hast
Soundy_man
Inventar
#13 erstellt: 06. Nov 2010, 20:28
Deine Planungen sind ja echt toll, aber kannst du nicht einen konkreten Plan machen?

Was du da versuchst zu erschaffen ist leider völlig Sinnfrei, sorry.

ZuvielZeit
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 06. Nov 2010, 20:33
Naja, da ich mir schon dachte das es nicht so funktioniert wie ich es gerne hätte, habe ich natürlich auch noch keinen Plan gemacht. Es sind ja auch nur Wünsche, keine Planungen.

Was genau ist denn sinnfrei - am Ende alles?

Von welcher Idee, welchen Ideen muß ich mich denn zunächst einmal verabschieden?
Soundy_man
Inventar
#15 erstellt: 06. Nov 2010, 20:36
Sinnfrei ist dein Konzept nunmal Was aber auch an deiner unschlüssigkeit liegt

Ich würde an deiner Stelle nochmal ein komplettes Konzept entwerfen, weil das ein bisschen zu durcheinander ist

ZuvielZeit
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 06. Nov 2010, 20:50
Hm, verstehe ich nicht - mein Konzept ist sinnfrei, weil es zu durcheinander ist? - das wiederrum macht ebenfalls keinen Sinn

Ok, bei gleicher Unwissenheit das gleiche Konzept in Reihenfolge:

- 2 LS-Boxen für Kinosurround & Musikstereo BxHxT max. 40cm x 140cm x 50cm
- Baß (Ripol) soll jeweils per Schalter aktiv per Monoendstufe als Sub für Surround (also über den Sub-PreOut des Receivers), oder
- im Stereobetrieb (per Frequenzweiche) zusammen mit TMT/HT laufen
- TMT/HT Konzept soll auf dem Prinzip der Revox BX 350 basieren

Also unschlüssig bin ich nicht - nur was den Einsatz des Receivers betrifft.
Alles andere stellt keine Unschlüssigkeit dar, sondern zeigt lediglich das ich mich nicht auskenne und für Kompromisse offen bin.

Ist denn der Einsatz eines Ripol für Stereo sinnfrei, oder der Umbau der BX 350, oder der Einsatz der Quad 50E, oder oder oder
Soundy_man
Inventar
#17 erstellt: 06. Nov 2010, 21:01
Achso, nein, das wäre eine gute Lösung. Ich habe etwas ganz anderes gedacht tuht aber jetzt nix zur Sache.

Ein Ripol ist eine klasse Lösung. Nur schreibe mir doch nochmal ebend wie du den Sub befeuern willst? Welcher Monoblock kommt denn zum Einsatz?

Ich denke neu gelackt und repariert kriegst du deine Revox auch ohne unsere Hilfe Bei dir wirds wohl an der Berechnung der neuen Chassis hängen?

ZuvielZeit
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 06. Nov 2010, 21:20
Hm, sei mir nicht böse, aber hast Du heute schon viel ???

Ich weiß ich schreibe viel und auch oft unstrukturiert, aber wie ich den Sub befeuern möchte, schrieb ich schon 2x

Macht ja nüscht

Ich habe noch 2 Quad 50E und wäre froh, wenn man die dafür nehmen könnte.
Es soll nicht ein Ripol mit 2 Chassis werden, sondern 2 Ripole mit jeweils einem Chassis. Also pro Ripol ein Monoblock Quad 50E.

Nun zum Hauptproblem:
Herr Ridthaler würde mir den Ripol berechnen und auch die Weiche bauen.
Jedoch - was kommt zuerst - das Huhn oder das Ei?
Soll ich mir zuerst den Ripol entwerfen lassen und bauen, dann die Übernahmefrequenz der TMT/HT per Weiche berechnen, bauen etc., oder umgekehrt?
Und ja, ich bräuchte auch Hilfe dabei, ob und wie man pro Box 4 Monacor SPH-5TB + einen HT in die Box des BX 350 einbaut, bzw. eine ähnlich der BX 350 konstruierte Box mit anderem Volumen verwendet und dann jeweils das alles berechnet etc.

Wie schaut es denn mit der Machbarkeit der Umschaltung des Ripols zwischen Subfunktion und Stereofunktion aus (was ich meine steht ja weiter oben in meinem Gekritzel). Ist so etwas möglich? - zur Not mit 2 verschiedenen Weichen oder so...

Hach ja - das Leben als Kreativer Unwissender mit ZuvielZeit ist irgendwie doch total doof...
fabel
Stammgast
#19 erstellt: 06. Nov 2010, 21:48
Hallo ZuvielZeit,

ich finde das Vorhaben recht interessant, wenn auch ein wenig gewagt. "Gewagt" weil der `Nachbau´ solch eines konkreten Lautsprechers oft mit dem Wunsch einhergeht, dieser möge genau so klingen wie das Orginal. Das ist halt nur schwierig zu erreichen. ( Zumal wenn man sich Chassis nach der Optik aussucht )

Die Korbform der TMT beim Orginal scheint ja z.B. so gewählt, um die Dinger möglichst nah aneinander zu kriegen. Da währe der Tang Band schlechter. Ob oder wie viel das aus macht vermag ich aber auch nicht recht zu beurteilen. Die Bündelung der Vier müsste ungefär der eines 25 cm Chassi entsprechen - zumidest bis so 1000-1500 Hz. Darüber könnte es dann Interferenzen geben, wenn die Teile nicht mehr Kolbenförmig schwingen. Wichtig bei den TMT ist, bei einer Trennfrequenz der Revox von ca. 3200 Hz, das sie bis ca 6 kHz Resonanzarm spielen können. Die TSP sind evtl. zweitrangig, da man den LS ja nicht auf beste Tieftonwiedergabe optimieren muss, da eh zwei Subs geplant sind. Ripole finde ich überigens eine exelente Wahl.

Beim Hochtöner würde ich evtl. einen wählen der ähnlicher dem Orginal ist da der B&G ein anderes Abstrahlverhalten als die Kalotte hat. Allerdings richtet der B&G vertikal stärker als eine Kalotte was wiederum, aufgrund der Stufe im Gehäuse, von Vorteil seien kann. Hmmm ...

Auf jeden Fall sollte man sich die weiche des Orginals näher anschauen. Die Frequenz für die Trennung zum Sub musst Du wohl selber festlegen - ich würd mal so ca. 80 HZ anpeilen.

Was Du wie wann und warum umschalten willst kapier ich noch nicht recht . Das kann man doch in den AV-Amps regeln oder nicht?

Ich denke das ganze ist so ein Vorhaben wo nur Versuch richtig kluch macht .


Go on,

Fabian
ZuvielZeit
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 06. Nov 2010, 22:13

fabel schrieb:
Hallo ZuvielZeit,

ich finde das Vorhaben recht interessant, wenn auch ein wenig gewagt. "Gewagt" weil der `Nachbau´ solch eines konkreten Lautsprechers oft mit dem Wunsch einhergeht, dieser möge genau so klingen wie das Orginal. Das ist halt nur schwierig zu erreichen. ( Zumal wenn man sich Chassis nach der Optik aussucht )



Ja, schon irgendwie "dumm" oder? - naja sehr naiv halt.

Ich finde es sehr nett das Du anscheinend alles komplett durchgelesen und Dir sogar Die Parameter der BX 350 herausgesucht hast.

Zum umschalten der Subs: da hast Du anscheinend Recht - eigentlich macht das ja der Receiver.

Dennoch zu dem was mir so vorschwebt(e):
Ich dachte es wäre dem Stereosound zuträglich, wenn man im Stereobetrieb den Frequenzübergang zwischen Ripol>TMT>HT einer/ der Weiche und im Surroundsound dem Receiver überläßt.
Wenn das aber egal ist, überlasse ich es lieber in beiden Fällen dem Receiver.

Zum Umbau/ Neubau der BX 350... Ich finde die Boxen einfach nur so GEIL und die Chassis SPH-5TB halt auch...

Vielleicht sollte ich sie lieber "in Ruhe lassen" und lediglich lackieren? - dabei wollte ich (es eigentlich keinem erzählen).., aber nunja... ich wollte/ will die Monacors auch, damit ich die Box von innen
beleuchten kann und man durch die durchsichtige Membran dann einen z.B. roten Ring sehen könnte
Das schägt wohl nun dem Faß den Boden ins Gesicht oder?

HT: doch vielleicht lieber Kalotte?
fabel
Stammgast
#21 erstellt: 06. Nov 2010, 22:48
Hey, na wieviel Drama Du optisch in Deine Speaker einbaust bleibt dir selber überlassen . Ich habe auch Chassi mit XP Membran - konnte dem Wunsch nach Innenbeleuchtung aber am Ende doch gerade immer noch in mir niederingen...

Aber die Monacor Tang Bänder haben ziemliche Resonanzen oberhalb von 3kHz. Daher würd ich die nu gar nicht erst in Erwägung ziehen . Das wird mit größter Warscheinlichkeit schlechter als das Orginal.
Und überhaupt - Du hast die LS Die Du HÖREN willst doch schon - bring sie doch erst mal optisch und evtl. auch technisch in Schuß - und bau Dir erst mal die Ripölchen.

Dann kannst Du ja immer noch versuchen ne anständige Kopie auf die Beine zu stellen. Allerdings am besten mit, in erster Linie, nach technischen Gesichtspunkten ausgewählten Chassis .

LG Fabian
ZuvielZeit
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 06. Nov 2010, 22:52
Vielleicht sollte ich dazu auch jemanden finden, der mir die TSP
der momentan in den BX 350 verbauten Chassis ausmisst?
fabel
Stammgast
#23 erstellt: 06. Nov 2010, 23:01
JA
Spatz
Inventar
#24 erstellt: 07. Nov 2010, 07:17
Okay, bevor es hier noch Verletzte gibt, melde ich mich auch nochmal kurz, morgen dann mehr... ich wollte eigtl grade ins Bett gehen, aber dann eben nicht!

Zum Gesamtkonzept: Es scheint so, als hättest du dir die in deinen Augen "Sahnestücke" rausgesucht und planst jetzt, diese zu vereinen, auf der Suche nach einem noch besseren Ergebnis. Aber genauso wie Vanilleeis mit Currywurst nur selten schmecken wird solltest du die Abstimmung der Komponenten zueinander auch nicht vernachlässigen. Besser ist es, sich Gedanken über die Erwartungen zu machen und daran zu orientieren, als in jeder Sparte das für sich "Beste" als gegeben zu definieren!

Zur Box ansich: Neutral ausgedrückt entspricht die BX 350 nicht mehr den aktuellen Entwicklungsphilosophien... Die MT-Anordnung wird schon in einem Bereich interferieren, in dem der HT wegen des großen Abstands noch gar nicht spielen kann. Sowas kann man in den Griff bekommen, leichter und schlüssiger wird es dadurch nicht...

Ich melde mich morgen fit wieder, dann auch mit mehr Details, Ideen und Infos...

Ciao,

Spatz
ZuvielZeit
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 07. Nov 2010, 09:51
Ja gerne - bin gespannt.

Ich erwarte nicht das es harmoniert, erhoffe und wünsche es mir jedoch

Wie bereits erwähnt lasse ich mich aber auch durchaus eines besseren beleeren.

Vielleicht kann man ja unter modernen Gesichtspunkten eine Box kreieren, die in etwa dem Aussehen einer BX 350 entspricht.
fabel
Stammgast
#26 erstellt: 07. Nov 2010, 12:35
Moin Spatz, Moin ZuvielZeit, Moin Alle,


den großen Abstand der Zentren ( HT/MT ) finde ich auch eher störend, aber bei einer Trennfrequenz von ca.3200 Hz wird ja schon ein großer Teil der wesentlichen tonalen Information von den TMT´s übertragen, wobei es auch hierbei interessant währe zu wissen wie steil oder Flach bei der Revox getrennt wird. Nötig ist dieser Abstand ja um den Versatz der akustischen Zentren mit einer 45° Schräge zu erreichen. Dazu gibt es eine interessante Untersuchung von Troels Gravesen:

T G stepped baffle

Wes gibt da allso natürlich Probleme mit Schallbrechungen und Reflektionen - allerdings hat die Revox ja auf der Kante Absorbtionsmatterial... . Eine Trennung im Bereich um 3500 Hz scheint aber mit Bedacht gewählt worden zu sein; wenn man sich die Tröelsschen, als Anhaltspunk dienlichen, Messungen so anschaut, hmmm.

Ein anderer Weg währe ohne ( oder mit anders gestaltetem ? ) Versatz tiefer zu trennen - evtl. sogar um 1000 Hz. Mir geht schon lange eine Kombinatiaon des Beyma MC 115 mit einem 10"er ( oder 8"er ) im Kopf rum. Bei einem Revox "Klon" mit 4xTMT müsste man schauen wie man das mit dem Wirkungsgtad des Beyma im HT im Verhältnis zu vier TMT´s hinbekommt. Allerdings ist das dann wohl schon ein Klanglich sehr unterschiedlicher LS, da das Abstrahlverhalten usw. sicher anders ( besser ? )würde. Wenn man so tief trennt könnte man allerdings problemlos die Monacörschen Tangs verwenden - mit LICHT...

MC 115

Wie sich die sicher vohandenen Interferenzen zwichen den TMT´s auswirken, finde ich spannend - es gibt ja auch segensreiche Wirkungen . Ich habe mal ein Q&D Boxsim Modellchen mit so einer Anordnung gebastel - das sieht OK aus. Allerdings kann Boxsim weder die störung der Kante noch die Interferenzen der TMT´s wirklichkeitsnah erfassen.

MFG Fabian
ZuvielZeit
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 07. Nov 2010, 14:04
Also zum Abstrahlverhalten und den Daten der BX 350 habe ich bisher das gefunden:

http://www.revoxsamm...0BX%20350%201979.pdf

http://www.revoxonline.ch/prospekte/BX350-prospekt.pdf

http://telefunken.te.funpic.de/revox80/revox80-29.jpg

Falls der HT keinen Versatz zu den TMT aufweisen soll,
kann ich mir auch vorstellen ihn weiter nach vorne zu
holen - entweder mit so etwas:
http://ehighend.de/s...972350ba108dd0b33c81 ,
oder mit einem Einbau-HT - den dann halt weiter vorne platziert. Die Stufe im Gehäuse möchte ich dennoch gerne haben, auch wenn sie dann nur noch der Optik dient.
Soundy_man
Inventar
#28 erstellt: 08. Nov 2010, 17:03
Moin,

Es scheint ja super voran zu gehen mit deiner Diskussion und Planung Den Subwoofer kannst du natürlich getroßt und in allen Fällen über deinen AV-Receiver oder Stereoamp trennen Eine extra-Weiche brauchst du eigentlich nur im Highendbetrieb, weil man da auch mal gern 300€ für ne Weiche bezahlt

Berechnen könnte auch ich dir gern was. Am besten du liest dir mal ein paar sehr interessante Fachartikel zu diesem Thema durch.

==> Raumakustik
==> Heimkino & Lautsprecher
==> Subwoofer-Entwicklung

Eventuell kannst du dir auch gleich mal das kostenlose, einfach zu bedienende winISD Pro holen und dazu die Treiberdaten

So ich denke das sind genug Infos für den Anfang und falls nicht kannst du hier noch über Akustikmessungen und Mikro's sowie Soft- und Hardware dafür lesen.



PS: Interessante Links auf PoisonNuke's Forum

ZuvielZeit
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 20. Nov 2010, 17:33
Moin, ich muß das Thema für ca. 2 Wochen auf Eis legen, dann gehts weiter
ZuvielZeit
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 07. Dez 2010, 21:05
Jut, wird bis mindestens Anfang Januar auf Eis gelegt (im Dezember hab nicht einmal ich ZuvielZeit) - ich bleib dran - Danke für die Hilfe bisher.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Monacor SPH-250KE Weiche
jim-ki am 05.02.2009  –  Letzte Antwort am 06.02.2009  –  9 Beiträge
Monacor SPH-250KE
Heissmann-Acoustics am 07.02.2005  –  Letzte Antwort am 13.02.2005  –  18 Beiträge
Monacor SPH-200 TC
Tom_182 am 17.03.2014  –  Letzte Antwort am 21.03.2014  –  6 Beiträge
Monacor sp-385g als Ripol?
salino am 21.01.2011  –  Letzte Antwort am 19.01.2012  –  6 Beiträge
Monacor SPH 135 C
georgy am 24.09.2004  –  Letzte Antwort am 29.09.2004  –  4 Beiträge
Monacor SPH 135/AD
Curioso am 06.02.2006  –  Letzte Antwort am 06.02.2006  –  4 Beiträge
Abstimmung Monacor SPH-255
Frozen_Parrot am 11.06.2007  –  Letzte Antwort am 12.06.2007  –  4 Beiträge
Monacor SPH-300TC Gehäuse
Maestrox am 01.07.2007  –  Letzte Antwort am 06.10.2012  –  40 Beiträge
Monacor SPH-210 und Monacor CRB-130CP
mystixx am 20.06.2007  –  Letzte Antwort am 27.06.2007  –  14 Beiträge
Monacor SPH 200 KE + Breitbänder
Knobson am 16.02.2017  –  Letzte Antwort am 17.03.2017  –  22 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.661 ( Heute: 7 )
  • Neuestes Mitglieddbe5
  • Gesamtzahl an Themen1.426.367
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.148.024

Hersteller in diesem Thread Widget schließen