Buschhorn MK II TB

+A -A
Autor
Beitrag
Neutz
Stammgast
#1 erstellt: 23. Feb 2005, 16:52
Moin zusammen,

hin und wieder sieht man ein paar nette Bilder wenn jemand am basteln ist und ich denke für Änfänger ist sowas sicher interessant wenn man mal jemand über die Schulter guckn kann.

Da mich ein wenig die Bastelwut gepackt hat, entschloß ich mich noch ein Pärchen Hörner zubasteln.
Diese sind dann weniger für mich als für meinen Nachbarn dem die Viehcher zu groß waren.

Nach etwas für und wieder und einigen Tips hier ausm Forum entschloß ich mich für die Buschis MKII TB.

Den Bauplan gabs bei W.F. und jetzt auch hier:


Nachdem ich die Maße ausgekoppelt hatte brachte ich diese freudestrahlend in unseren Baumarkt, verklickerte dem jungen Mann worauf es ankommt und entschwand wieder für 2h.

Er sollte von vornherein 13 cm Streifen schneiden, diese doppelt legen und dann die einzelnen Teile schneiden.
"Ist doch logisch" mögt ihr denken aber bei meinen Viehchern mußte ich feststellen dass das gar nicht immer so logisch ist, zumindest was umgeschulte Köche an einer Baumarktsäge angeht

Ok, der Zuschnitt (13 mm OSB Platte)war fertig und neben Holz wurde noch eine Kartusche Montagekleber sowie ein Sack Quarzsand gekauft.
Kosten bis hierhin : 24,83 Eu.

Zuhause angekommen wurde der Bettel in den Keller geschafft und die Teile vermessen/nachgemessen.


Ergebnis: Yep, das paßt, zumindest fast:
Der Teiler D hätte einen Cm länger sein dürfen, jetzt hat man da einen unschönen Übergang der sich aber mit einen Viertelstab schönen läßt.


Auf die Anzeichnerei braucht man wohl nicht wieter eingehen. Allerdings habe ich die Stoßflächen auf den Seitenteilen mittels Drehmel vor dem Verkleben angerauht.
Alles nochmal fix zusammenstecken und nachmessen:

Das mit den "Anrauhen"ist so eine alte Modellbauermanier, da die Oberfläche der OSB Platten lackiert war wollte ich da kein Kleber draufschmieren da das Zeug ja auch eine Chance haben soll in die Holzporen einziehen zu können.
Dann wurden mit Montagekleber die Außenteile sowie die Teiler verklebt wie es hier beschrieben ist
http://www.acoustic-design-online.de/downloads/zwang.pdf

Das sieht dann bei mir in etwa so aus:



..weiter gehts wenn die Treiber angekommen sind...


[Beitrag von Neutz am 23. Feb 2005, 17:04 bearbeitet]
iredboarisch
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 23. Feb 2005, 17:43
Hi Neutz,

was soll denn die Bemerkung mit den "umgeschulten Köchen"

Ich steh zwar nicht an einer Baumarktsäge, doch meine Stich- und Handkreissäge kann ich dennoch unfallfrei bedienen.

Aber wie heißt ein altes Sprichwort:
"Viele Köche verderben den Baumarkt"


Franz
Neutz
Stammgast
#3 erstellt: 23. Feb 2005, 17:56

iredboarisch schrieb:
Hi Neutz,

was soll denn die Bemerkung mit den "umgeschulten Köchen"

Ich steh zwar nicht an einer Baumarktsäge, doch meine Stich- und Handkreissäge kann ich dennoch unfallfrei bedienen.



Franz


..das ist der unterschied zwischen "ich will es können" und "ich muß es können", gell?

Ansonsten nehme ich alles zurück und behaupte das Gegenteil.

btw: mir fiel gerade nix anderes ein oder wie mein Musiklehrer immer sagte: "Sinnbildliche Darstellung..."

Wieso wußte ich das sich über den Punkt nochwer aufregt

gruß Jens, der in Zukunft im Restaurant jedem Koch gratuliert wie exakt er die Kartoffeln mit dem Hobel geschält hat *duck und renn*
Neutz
Stammgast
#4 erstellt: 25. Feb 2005, 01:02
Moin zusammen,
Die Treiber incl. Kleinzeugs ist heute angekommen.
Die Schraubklemmen waren fix drin, die finde ich nebenbei auch besser als die Terminals, aber das ist wohl Gemackssache.

Nachdem dem Abmessen wurden dann die Löcher für die TBs geschnitten und zwar mit diesem Lochschneider der auf den Gehäuse liegt.
Ich arbeite ganz gerne damit, in einer Standbohrmaschine ist die Genauigkeit < 1/10 mm.
Ich denke das sollte reichen.
Allerdings ist die Handhabung ne gaz ohne...
Das Resultat:



btw: ich hätte nie gedacht das man von W.F. für sowenig Geld soviel Chassi bekommt



Vor dem Verkleben der Seitenwand hab ich die wieder etwas angeraut, auch wenn es Physikalisch nix bringt, es ist halt gut für die Nerven



Die Hohlräume mit Sand verfüllt, diesmal in Tüten, und Kleber drauf.



Deckel drauf und ein bissi Druck ( kann ja nicht schaden)



Morgen wird die Andere verklebt und dann bin ich mal gespannt was da rauskommt.

Gruß Jens


[Beitrag von Neutz am 25. Feb 2005, 01:10 bearbeitet]
Neutz
Stammgast
#5 erstellt: 14. Apr 2006, 21:22
Moin zusammen,

mal was an die Simulantenfraktion:

Das Horn hat derzeit folgende Abmaße:

Vorkammer: 3,95 liter

Hornhals: 26cm²
Hornmund: 438,1cm²
Hornlänge: 130cm

Jetzt dachte ich, weil sich das anbieten würde, ich könnte die Hornlänge sowie den Hornmund verändern indem ich das Horn in die Ecke stelle und eine Art Deckel draufpacke.

Dadurch würde sich ändern:
Die Hornlänge auf: 170cm
Der Hornmund auf: 2x1054 = 2002cm²

Durch variablen Umbau könnte diese Fläche aber auch "stufenlos" bist auf 4770cm² vergrößert werden.

Der Umbau ist recht simpel da die Hornöffnug ja auf der Rückseite liegt.

Dadurch könnte man ein fast dreieckiges Brett mit Aussparung an die Box "klemmen", mit Dichtband, und den Winkel zwischen Boden und Brett vareieren.

So in der Art:




Könnte mir das mal bitte wer mit AJ o.dgl. simulieren?

Die TSP des W4 655SA:
NOMINAL IMPEDANCE 8 Ù
DCR IMPEDANCE 6 Ù
SENSITIVITY 1W/1m 89 dB
FREQUENCY RESPONSE 70K-14K Hz
FREE AIR RESONANCE 70 Hz
VOICE COIL DIAMETER 25 mm
AIR GAP HEIGHT 6 mm
RATED POWER INPUT 40 W
MAXIMUM POWER INPUT 80 W
FORCE FACTOR, BL 5.73 TM
MAGNET WEIGHT (11oz) 305 g
MOVING MASS 4 g
FERRO FLUID ENHANCED No
SUSPENSION COMPL. 1104MN-1
EFFEC.PISTON AREA 0.0057M2
LEVC 0.4295mH
Zo 79.5971ohm
X-max 3 mm
Vas 5.09 Litr.
Qts 0.33
Qms 4.35
Qes 0.35


[Beitrag von Neutz am 15. Apr 2006, 04:10 bearbeitet]
A._Tetzlaff
Inventar
#6 erstellt: 15. Apr 2006, 23:50
Da gucken tun:



Schwarz original (sieht sehr nach TML aus), rot verlängert und mit 2002cm² Mündung, grün mit 4770cm² Mundfläche, alles aufs Freifeld bezogen, TSP aus HH 1/06.

Achja, 2x1054=2108 .
Neutz
Stammgast
#7 erstellt: 16. Apr 2006, 00:02
Ah ja, besten Dank an dieser Stelle.

Kann ich Dich noch dazu überreden das mal als Eckaufstellung zu simulieren oder tut sich da nicht mehr viel bei?


A._Tetzlaff schrieb:
Achja, 2x1054=2108


..wollte nur mal sehen obs wer merkt


[Beitrag von Neutz am 16. Apr 2006, 00:04 bearbeitet]
A._Tetzlaff
Inventar
#8 erstellt: 16. Apr 2006, 00:10
Gerne:



In erster Linie steigt der Wirkungsgrad - ob aber achtzehn dB mehr realistisch sind, wage ich mal zu bezweifeln. Ein Grund, warum ich Simus nur auf Freifeld beziehe.
Neutz
Stammgast
#9 erstellt: 16. Apr 2006, 00:33
Ich bedanke mich in allerschärfster Form

Der Witzt soll ja sein das ich gerade beim Filme gucken die "Aufsteckplatte" verwenden will um untenrum ebbes mehr Bums zu haben wenn es halt mal rumpelt.
Das hat dann mit hifi nix mehr zu tun, is klar.

Ich wollte nur mal sehen ob die Idee grundlegend funktionieren würde/wird.

Vielen dank nochmal
A._Tetzlaff
Inventar
#10 erstellt: 16. Apr 2006, 00:35
Ach, dafür nicht.........

Ich würde für den Tangband das entsprechende Horn aus HH vorziehen - logo!
timsoltek
Inventar
#11 erstellt: 14. Mai 2006, 12:43
Hallo,
gehts hier nochmal weiter?
Schöne Grüße
Tim
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Fragen zum Buschhorn MK II TB
SFG am 07.11.2006  –  Letzte Antwort am 07.02.2007  –  22 Beiträge
Ersatztreiber für Buschhorn II
eric67er am 14.08.2009  –  Letzte Antwort am 14.08.2009  –  2 Beiträge
Kennschalldruck/Wirkungsgrad Buschhorn?
Caisa am 01.08.2005  –  Letzte Antwort am 02.08.2005  –  6 Beiträge
Buschhorn MKII mit TB W-871 s ?
Caisa am 27.01.2005  –  Letzte Antwort am 27.01.2005  –  2 Beiträge
Buschhorn Mk2 TB mit Hornmund vorne?
hot am 11.07.2007  –  Letzte Antwort am 13.07.2007  –  4 Beiträge
Erstlingswerk: Buschhorn MK II oder Needles mit dem FRS8
kreischer am 04.10.2005  –  Letzte Antwort am 04.10.2005  –  8 Beiträge
Buschhorn mal wieder
crazyvolcano am 07.03.2005  –  Letzte Antwort am 08.03.2005  –  3 Beiträge
Tangband W4 1052SA???
Daniel_Onestone am 14.09.2004  –  Letzte Antwort am 11.11.2004  –  4 Beiträge
Buschhorn mk2 mit Fostex FE127E
macke_das_schnurzelchen am 01.07.2005  –  Letzte Antwort am 02.07.2005  –  2 Beiträge
Zusatzhochtöner zum Buschhorn
Daniel_Onestone am 27.03.2006  –  Letzte Antwort am 28.03.2006  –  3 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.485 ( Heute: 46 )
  • Neuestes MitgliedServothrate
  • Gesamtzahl an Themen1.472.971
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.007.007

Hersteller in diesem Thread Widget schließen