Berechnungsfehler

+A -A
Autor
Beitrag
FrAgFoGg
Stammgast
#1 erstellt: 10. Mrz 2005, 15:47
Hallo !
Mir ist ein Fehler bei einer Gehäuseberechnung passiert. Das Gehäuse ist nun doppelt so groß wie es eigentlich sein muss. Welche klanglichen Auswirkungen hat das?
georgy
Inventar
#2 erstellt: 10. Mrz 2005, 15:50
Der Frequenzgang fällt früher ab, mit einem Simulationsprogramm kann man das gut simulieren.
Woher weißt du dass das Volumen die doppelte Größe hat?
Welcher Treiber ist denn jetzt in welchem Gehäuse verbaut?
FrAgFoGg
Stammgast
#3 erstellt: 10. Mrz 2005, 15:54
Ich hab nen Eminence Kappa 15 in ein 200 l Gehäuse gestopft...hatte mich schlicht vertippt beim berechnen...
sakly
Inventar
#4 erstellt: 10. Mrz 2005, 15:57

georgy schrieb:
Der Frequenzgang fällt früher ab, mit einem Simulationsprogramm kann man das gut simulieren.


Er fällt auch flacher ab, die Grenzfrequenz/Resonanzfrequenz sinkt, die Güte sinkt. Alles nicht unbedingt Faktoren, die negativ zu werten sind. Durch Probehören kann man erfahren, ob das Ergebnis subjektiv schlecht geworden ist.
FrAgFoGg
Stammgast
#5 erstellt: 10. Mrz 2005, 16:01
Das ganze klingt sehr mittig. Ist es besser durch Verstärkereinstellungen das in den Griff zu bekommen oder ist guter "Grundklang" wichtig. Wenn ja kann ich das Volumen einfach durch halbieren(Brett ins Gehäuse) passend verändern?
georgy
Inventar
#6 erstellt: 10. Mrz 2005, 16:10
Ist der Tieftöner in einer Mehrwegebox verbaut oder in einem Subwoofer und wenn im Sub dann aktiv oder passiv?
Du kannst versuchen das Volumen durch einbringen von Sachen (Bücher, Ziegelsteine oder so) kleiner zu machen und dann hören ob's besser wird.
FrAgFoGg
Stammgast
#7 erstellt: 10. Mrz 2005, 16:13
Ist eine 2-Wege Box mit BR und trennt bei 1600 Hz.
georgy
Inventar
#8 erstellt: 10. Mrz 2005, 16:23
Ist die Frequenzweiche auf die einzelnen Chassis hin entwickelt worden oder hast du eine Universalweiche benutzt?
Bei einer Mehrwegbox würde ich schon die Literzahl einhalten die Eminence vorschlägt.
sakly
Inventar
#9 erstellt: 10. Mrz 2005, 16:24

FrAgFoGg schrieb:
Ist eine 2-Wege Box mit BR und trennt bei 1600 Hz.


Ist die BR-Abstimung denn mit dem richtigen Gehäusevolumen berechnet oder mit dem "eigentlich richtigen"? Dann hättest du schonmal ne falsche BR-Abstimmung.
Gehäuse zu groß ist eigentlich nicht so maßiv schlimm, wie zu klein.
Tom_am_See
Stammgast
#10 erstellt: 10. Mrz 2005, 16:31
Hi!
Wie sieht denn die Weiche aus? durch die niedrige Güte fällt der Bass recht früh ab, dafür hat man mehr Tiefbass. Das wirkt sich dann so aus, wie Du 's schon beschrieben hast, da der TT einen natürlichen Anstieg zu den Mitten hat. Das kann mann passiv ausgleichen, in dem die SerienSpulen im TT-Zweig vergrößert wird. Dadurch wird der Frequenzgang "begradigt", jedoch sinkt auch der Wirkungsgrad, so dass der HT auch noch gedrosselt werden muss. Apropos HT, ich Tippe mal auf ein Horn, welches ist das denn?
Bei BR- kann man auch Versuchen die Rohre zu kürzen, damit die Abstimmung von Gehäuse und BR-Öffnung sich weiter nach oben verlagert.
Erzähl mal was zum Einsatz-Zweck, ich mein 200l ist ja schon ein Trümmer, ist ja schon ein unterschied ob da 120l oder 200l in der bude stehen.


Grüße

Thomas
FrAgFoGg
Stammgast
#11 erstellt: 10. Mrz 2005, 16:46
Also die Weiche ist ne Uniweiche.
Die BR-Abstimmung ist auch falsch ,
und die Boxen sollen in einer Disco zum Einsatz kommen
sakly
Inventar
#12 erstellt: 10. Mrz 2005, 16:58

FrAgFoGg schrieb:
Also die Weiche ist ne Uniweiche.
Die BR-Abstimmung ist auch falsch ,
und die Boxen sollen in einer Disco zum Einsatz kommen


Hey, sieh es positiv: schlimmer kann es nicht werden.

FrAgFoGg
Stammgast
#13 erstellt: 10. Mrz 2005, 17:02
Danke an euch, ihr habt mich auf die richtige Spur gebracht.
Jetzt heißt es erstmal basteln...
georgy
Inventar
#14 erstellt: 10. Mrz 2005, 17:09
Das Forum soll auch helfen um vor dem Kauf oder Bau zu helfen, sonst kann es so werden wie bei dir, was allerdings noch relativ harmlos ist.
Aber mach dir nichts draus, alle haben schon Anfängerfehler gemacht.
Der Bass ist nicht schlecht, da kann man noch mal von vorne anfangen und muß zum Glück nicht gleich aufgeben damit eine Box zu bauen.
lens2310
Inventar
#15 erstellt: 10. Mrz 2005, 20:51
Frequenzgang sieht gut aus. Aufgrund des geringen Xmax aber keine hohe Belastbarkeit im Bass.
Tom_am_See
Stammgast
#16 erstellt: 11. Mrz 2005, 10:55
Hi,
habe gestern für 'nen Freund noch mal den Artikel übers Klipschhorn aus der HH rausgesucht. Da wird der Kappa 15 erfolgreich bis 250 Hz eingesetzt, IMHO der einzig sinnvolle Einsatz für das Chassis wenns um Bass geht. Timmermanns hat den in 200l bis 30Hz "linear" simuliert. Da geb ich meinem Vorredner aber völlig recht, durch ein Xmax von gerade mal 1,8mm ist damit bei PA nichts zu reißen, zuhause im Wohnzimmer mag das bei begrenzten Pegeln gehn, aber disse kansse knicken...
Nichts gegen das Chassis, das ist bestimmt toll, niedrigern Rms und so, aber für den angedachten Zweck taugt das nichts.

Bei stationärer Aufstellung könntest Du doch tatsächlich über ein Horn nachdenken, da dabei der Hub nicht so wichtig ist. Mittel-Hochton mußte dann aber noch mal sehen was de da machen willst. Wie groß ist denn die Disco? Mehrere Säle? Wieviele Leute gehen da rein und was für lala wird da gespielt?

Grüße

Thomas
FrAgFoGg
Stammgast
#17 erstellt: 11. Mrz 2005, 14:22
Also die Boxen sollen Räume bis 80 qm beschallen und sollen Rock, Techno und Hiphop spielen. Sie sollen aber auch für kleinere Livebands taugen...und stationär wird nix, die Dinger werden nach jeder Disco schön weggestellt...
Osi
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 11. Mrz 2005, 15:44

lens2310 schrieb:
Frequenzgang sieht gut aus. Aufgrund des geringen Xmax aber keine hohe Belastbarkeit im Bass.


@lens2310: Welche Software ist das denn ??

Gruß OSi
detegg
Inventar
#19 erstellt: 11. Mrz 2005, 16:01
.... m.E arbeitet lens2310 mit AJ-Horn. Sehr gute Ergebnisse liefert auch WINIsd von wewewe.linearteam.org!

Gruß - Detlef
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Gehäuseberechnung
Graf_Gras am 23.03.2004  –  Letzte Antwort am 25.03.2004  –  10 Beiträge
Gehäuse zu klein / zu groß
Baramis am 03.03.2004  –  Letzte Antwort am 05.03.2004  –  5 Beiträge
Wie groß muss mein Gehäuse sein?
dealer-2005 am 08.01.2006  –  Letzte Antwort am 12.01.2006  –  5 Beiträge
Gehäuseberechnung
Mitruel am 13.12.2005  –  Letzte Antwort am 14.12.2005  –  3 Beiträge
Gehäuseberechnung: Vas
GünterSchöfl am 31.07.2006  –  Letzte Antwort am 01.08.2006  –  7 Beiträge
Gehäuseberechnung
Pumpdark am 03.04.2016  –  Letzte Antwort am 03.04.2016  –  3 Beiträge
grober fehler beim fräsen passiert
pink-man am 05.01.2005  –  Letzte Antwort am 07.01.2005  –  25 Beiträge
Auswirkungen der Gesamtgüte
Jogi42 am 09.05.2005  –  Letzte Antwort am 13.05.2005  –  35 Beiträge
Was passiert eigentlich.
maische2 am 03.01.2009  –  Letzte Antwort am 03.01.2009  –  6 Beiträge
wir groß muss das gehäuse?
dee-jay am 30.09.2005  –  Letzte Antwort am 30.09.2005  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.312 ( Heute: 25 )
  • Neuestes Mitgliednigges_
  • Gesamtzahl an Themen1.472.608
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.000.567

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen