PC-Lautsprecher mit Breitbänder

+A -A
Autor
Beitrag
hax0r
Stammgast
#1 erstellt: 11. Mai 2005, 01:10
Ich hab mir überlegt, zwei kleine Lautsprecher für den PC zu bauen, am besten mit nem Breitbänder, weil die mir auch von der Größe und vom Klang her sehr zusagen.
Am besten wäre ein kleines Bassreflexgehäuse, ein Horn ist mir zuviel Aufwand für das bisschen PC-Sound

Ich dachte so an den Visaton FRS-8 oder die Tangbands W4-657SC und W3-594S.
Das sind so die, die vom Preis und der Qualität her am meisten passen.

Hat jemand noch andere Vorschläge, bzgl. Gehäusekonstruktion oder Lautsprecher?

Das Gehäuse kann man ja einfach wie ein Subwoofergehäuse aus den TSPs berechnen, nur halt so, dass es schön linear wird richtig?

Danke schonmal für die Antworten
Haesel
Stammgast
#2 erstellt: 11. Mai 2005, 06:53
Nich ganz, schau mal bei Udo auf die Webseite, sort gibbet von den Tangbands einen schönen Bauvorschlag, dieser müsste für dich das richtige sein.
W.F.
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 11. Mai 2005, 07:44

..oder die Tangbands W4-657SC und W3-594S.


Also wenn W3 dann W3-315SC oder W3-871S , das sind die gängigen und bewährten Modelle.
Der W4-657SC ist als reiner Breitbänder nicht empfehlenswert - hier wäre ein Hochtöner wie in der DUCONE von BPA eingesetzt, empfehlenswert. Bei den W4 hat sich der W4-655SA im Breitbandeinsatz bewährt.


Mit highfidelem Gruß
W.F.
Dingsbums
Stammgast
#4 erstellt: 11. Mai 2005, 08:20
Wir wärs mit 2 mal CT209 und einem Subwoofer mit dem TangBand W5 aktiv mit dem AM 80 als Modul. So stell ich mir gerade was fürs Laptop zusammen. Allerdings steht bei mir die Grösse im Vordergrund. Von den Sub erwarte ich keine Wunder. Preislich aber durchaus günstig und mit dem Plastikzeug aus dem Doof und Geil-Markt ebenbürtig. Der W5 geht irgendwie hier im Forum unter. Ich find den sehr interessant.
Mal sehen, was rauskommt.
W.F.
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 11. Mai 2005, 09:11

Wir wärs mit 2 mal CT209 und einem Subwoofer..


... ist natürlich auch nett, aber preislich wird das gleich wieder um Längen teurer wenn ein Subbi mit Aktivmodul dazukommt.



Mit highfidelem Gruß
W.F.
Dingsbums
Stammgast
#6 erstellt: 11. Mai 2005, 10:16
Ich brauch aber was Kleines für Laptop und Reisen.
Am Desktop PC steht was Ausgewachsenes
Wenn´s ums Geld ginge, gänge ich zum "D&G Markt". Das ist sicherlich die günstigtste Lösung- ich würde aber auch gern Musik hören

Den W3 hab ich jetzt schon mehrfach verbaut, dem trau ich Musikwiedergabe zu und der W5 ist klein, handlich und m.M. ein verkanntes Highlight. Ich will schon mal wissen, ob auch kleine Basstreiber wie der W5 was taugen. Über sowas wie den Micro Cube aus der Hobby HiFi hab ich mich eher geärgert. Weder Fisch noch Fleisch.... Für "klein" zu groß und für "richtig" zu klein.
Aber wessen Brot ich ess´ dessen Lied ich sing´
hax0r
Stammgast
#7 erstellt: 11. Mai 2005, 14:13
Dass es dem W4-657SC an Höhen fehlt, dachte ich mir schon fast, ich werd mir mal den 315SC ansehen, von er Größe her kommt der TML schon gut hin.

Aber Transmissionline hört sich wieder nach aufwendiger Konstruktion an, hat da evtl. jemand nen Bauplan dafür?


Ne Bassunterstützung brauch ich im Moment noch nicht und falls ich mich später mal umentscheide - der 20er Visaton ist schon unterwegs (sollte eigentlich als kleiner Sub fürs Heimkino dienen )

Der Micro Cube sollte wohl in Konkurrenz zu den SW aus den Logitech 2.1 System treten.
Die schaffen trotz ihrer Größe schon ein ordentliches Bassfundament.
blue_planet
Inventar
#8 erstellt: 11. Mai 2005, 15:26
Hi:
Baupläne findest Du hier:
http://www.blueplane...tisch_tml/index.html

Der W3 ist aber auch ein guter BR Treiber...

Cheers, Nick
SPL_dynamics_+_Oktavia
Inventar
#9 erstellt: 11. Mai 2005, 21:08
wie wäre es denn mit dem kleinen Spiralhorn?

Pegel braucht man ja nicht sooo viel am PC da man doch recht nahe sitzt und Größentechnisch sollte es doch sehr schön neben den Monitor passen

nen kleiner Sub ala TW-3000 oder Blue Sub dazu und man hat alles was man braucht
hax0r
Stammgast
#10 erstellt: 18. Mai 2005, 08:32
Hallo!
Sorry, daß ich diesen Thread nochmal ausgraben muss, aber mir ist da gestern Abend (im Traum ) eine Idee gekommen:

Wie wäre es denn, die besagten LS (W3-315SC) in eine offene Schallwand einzubauen? Oder ist der dafür nicht geeignet? Wenn ja, wie groß müsste die Schallwand mindestens sein?
Wenn nicht, welche(r) Lautsprecher wäre dafür geeignet?

Die LS stehen später jeweils in einer Ecke des Raumes, dieser ist mit Holz ausgekleidet, da sollte es doch mit ein wenig Bass klappen oder?
blue_planet
Inventar
#11 erstellt: 18. Mai 2005, 11:06
Hi hax0r:
Keine schlechte Idee...
Allerdings würde ich eher den W3-871 nehmen (wegen Qt)...

Ich bin ein Anhänger von einer ganz anderen Variante ("Schweizer Käse"):
- Durchlöcherte Rückwand mit starker Dämmung...

Damit habe ich schon den CH 250 gebändigt und in einer „Wohnraumfreundlichen“ Kiste präsentiert (30 l)...

Ansonsten sind Abmessungen bei einer offenen Schallwand die gleichen wie für große Lautsprecher. Du brauchst viel Platz...

Cheers, Nick
hax0r
Stammgast
#12 erstellt: 18. Mai 2005, 12:41
Also was genau heißt viel Platz?
150*50-80cm bekäme ich noch hin, reicht das?
Granuba
Inventar
#13 erstellt: 18. Mai 2005, 12:43

hax0r schrieb:
Also was genau heißt viel Platz?
150*50-80cm bekäme ich noch hin, reicht das?


Sind das noch Pc-Lautsprecher?

Murray
hax0r
Stammgast
#14 erstellt: 18. Mai 2005, 12:55

Murray schrieb:

hax0r schrieb:
Also was genau heißt viel Platz?
150*50-80cm bekäme ich noch hin, reicht das?


Sind das noch Pc-Lautsprecher?

Murray


Wenn se am PC stehn, ja!


EDIT: @Murray: hab gerade dein Bauvorhaben für PC-Boxen gesehen, was soll denn der Spass kosten und würdest du die Pläne dafür veröffentlichen?


[Beitrag von hax0r am 18. Mai 2005, 13:01 bearbeitet]
hax0r
Stammgast
#15 erstellt: 18. Mai 2005, 17:51
Update:
Ich habe mich nun dazu entschlossen, es mal mit ner Schallwand zu probieren, laut Murray sind es dann zwar keine PC-Lautsprecher mehr, aber da ich ja schon relativ viel (fast zuviel ...) Zeit am PC verbringe, möchte ich auch dort auf guten Klang nicht verzichten.

Auf der folgenden Seite (http://www.methe-family.de/schallwand.htm) wird von der Größe 170*50cm gesprochen, jedoch noch mit 2*30cm Seitenteilen.
Da der Platz bei mir aber etwas Beschränkt ist und die Lautsprecher sowieso in einer Ecke stehen, probier ich es mal ohne.

Ich denk nächste Woche werde ich das Projekt mal angehen, als Verstärker dient vorerst ein Kenwood-Amp, später dann mal ein kleiner Chip-Amp.

Ich hoffe mal daß noch jemand Interesse hat und ich hier nicht für die Katz schreibe ...
Granuba
Inventar
#16 erstellt: 19. Mai 2005, 23:07

@Murray: hab gerade dein Bauvorhaben für PC-Boxen gesehen, was soll denn der Spass kosten und würdest du die Pläne dafür veröffentlichen?


Klar! Kosten wirds um 80 Euro pro Lautsprecher.... Also nicht ganz günstig, aber weit entfernt von teuer...
hax0r
Stammgast
#17 erstellt: 20. Mai 2005, 18:36
So, war heute im Baumarkt und hab 2*110x50cm Spanplatte geholt.

Ins obere Drittel 'n 92mm Loch gebohrt und zum ausprobieren erst mal meine beiden FE103 rein.

Im freien Raum kann man die Teile wirklich vergessen, danach hab ich sie in die Ecke gestellt und dort kommt ne Dynamik rüber, die ist kaum zu glauben.
Sogar ein wenig Bass lässt sich entlocken, liegt wohl an den mit Holz verkleideten Ecken und der schrägen Decke.

Im Gegensatz zum Buschhorn muss ich hier die Höhen etwas absenken, die sind mir zu bissig.

Lärm machen die Dinger auch, jedoch übersteuern sie dann recht schnell, trotz hoher Dämpfung vom Verstärker.

Aber für 3,5€ Materialaufwand je "Box" ist das ein großartiges Ergebnis.

Bilder spare ich mir hier mal, weil sie ziemlich unspektakulär daherkommen

Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Visaton Breitbänder
Krümelkater am 20.03.2010  –  Letzte Antwort am 21.03.2010  –  3 Beiträge
Visaton Breitbänder FRS (FRS M) 8 Parallelschaltung
EinMaLik am 08.07.2011  –  Letzte Antwort am 13.07.2011  –  11 Beiträge
PC Lautsprecher
Neutz am 03.03.2005  –  Letzte Antwort am 04.03.2005  –  17 Beiträge
Breitbänder für den Pc
Heimwerkerking am 26.02.2006  –  Letzte Antwort am 26.02.2006  –  2 Beiträge
PC Lautsprecher
Sonid87 am 03.12.2005  –  Letzte Antwort am 04.12.2005  –  5 Beiträge
Kleines Horn mit FRS 8 ?
Soundhorst am 16.08.2016  –  Letzte Antwort am 19.08.2016  –  13 Beiträge
Kleine Lautsprecher für den PC
scule am 02.12.2005  –  Letzte Antwort am 09.12.2005  –  15 Beiträge
Hilfe bei PC-Lautsprecher für kleines Budget mit sureelectronics amp
FostexFan2 am 25.08.2012  –  Letzte Antwort am 25.09.2012  –  19 Beiträge
Lautsprecher für PC-Schreibtischboxen
bts4 am 05.12.2009  –  Letzte Antwort am 06.12.2009  –  15 Beiträge
Tangband W4-657SC als PC Lautsprecher
BigArtek am 01.08.2011  –  Letzte Antwort am 01.08.2011  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.597 ( Heute: 43 )
  • Neuestes MitgliedFlintstones1b
  • Gesamtzahl an Themen1.473.159
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.010.471

Hersteller in diesem Thread Widget schließen