Resteverwertung

+A -A
Autor
Beitrag
muckelzwerg
Neuling
#1 erstellt: 03. Okt 2005, 15:35
Hallo,
bin neu hier und hoffe, dass ich in der richtigen Ecke gelandet bin.
(wenn nicht einfach rumschubsen)

Ich habe hier einige Reste von verschiedenen Boxen rumliegen
und wollte wissen, ob ihr mir ein paar Tipps geben könnt,
was ich daraus machen kann. (und wie)
Zuerst mal zur Ausgangsituation :
Hier liegen 3 Paar 2-Wege-Speaker/Teller/Lautsprecher rum.
(was ist eigentlich das hochoffiziell richtige Wort ?)
Zudem noch zwei Boxenkörper (B/H/T) 200,400,150 (mm).
(allerdings aus Spanplatten)
Momentan höre ich Musik ... GAR NICHT.
Meine letzte Anlage ist vor einem Jahr oder so verstorben, und seither hat sich
da nichts getan.
Es geht mir bei der Sache also nicht darum highend Boxen zu bauen.
Ich möchte nur so sinnvoll wie möglich die Reste, die ich hier habe
verwerten um was gegen die Grabesstille zu machen.
Die Geräte waren vorher (Anlage gestorbern, Trafo bei Aktivboxen krepiert ...) klanglich völlig ausreichend.
Ich kann mir vorstellen, dass die meißten profis hier sagen werden
"wegwerfen, und was neues kaufen", aber wie gesagt,
ich habe momentan überhaupt nichts zum Musikhören (Kopfhörere oder Miniboxen am PC mal ausgeschlossen)
und aufgrund der momentanen Zimmersituation etc. machte es
für mich keinen Sinn an eine zukunftssichere Anlage zu denken.

Dann mal die Daten der Geräte.

www.muckelzwerg.de/mx.jpg
MX 4Ohm 15W
MX 4Ohm 5W

www.muckelzwerg.de/st.jpg
ST 105FS-AN
6Ohm 10W
und
ST 40FR-AN
4Ohm 5W

www.muckelzwerg.de/sharp.jpg
Auf der großen :
69963079
8Ohm
40508
Auf der kleinen steht nichts, aber die wird wohl eh am besten
einfach in die Tonne getreten ?
Zu den letzten Beiden hab ich noch eine RückwandInfo :
Sharp Speaker System CP-R 160 h(BK)
8Ohm
Rated Pwr. Input 10W
Music Pwr. Input 20W

So, nun stellt sich die Frage, was mach ich daraus ?
Das ist ja das Material von 6 2-Wege Systemen.
Ich bin schon bei der Anzahl ein wenig überfordert.
6 Boxen bringen mir wohl wenig, außer viel zu tun, und viel Platzverbrauch.
Zudem werf ich den Quäkser von den Sharp Boxen am Besten ganz schenll weg, oder ?
Wie wäre es mit 4 Boxen insgesamt ?
Eines der 2-Wege Systeme erhalten und evtl. in die vorhandenen Gehäuse einsetzen ?
Und aus dem Rest zwei 3-WegeBoxen bauen, mit neuem Körper ?
Wenn ja, wie kombinier ich da am sinnvollsten, und wie läuft das mit der Verschaltung für die Impedanzen, welche Kombination ist da das Beste ?
Wenn nein ... wie dann ?

Danke

-- -- muckelzwerg

[edit]
Funzen die IMG Tags nicht oder mach ich da was falsch ?
Die werden immer in URLs umgewandelt ?


[Beitrag von muckelzwerg am 03. Okt 2005, 15:37 bearbeitet]
dev_null
Stammgast
#2 erstellt: 03. Okt 2005, 15:46
hallo,

sonderlich hochwertig sieht das zeug ja nicht aus;)
aber es geht dir ja einfach darum musik zu hören?
also mach diese dinger ohne gross zu überlegen in 4 kleine gehäuse und lass krachen (viel mehr wird nicht drinn sein).

die tipps wie man zu richtigen ls kommt hast du ja selber schon erkannt: fortschmeissen und bausatz kaufen;)

gruss
alfa.1985
Inventar
#3 erstellt: 03. Okt 2005, 16:34
Hi,

kannst Du mal die Korbabmessungen der TT (Bild 3 und Bild 1) posten ? Passt davon was in die vorhandenen Gehäuse ?

Gruss

alfa.1985
muckelzwerg
Neuling
#4 erstellt: 03. Okt 2005, 17:22
Genau an der Idee sitz ich grad.
Ich werde die MX teile wohl in die Sharp Gehäuse setzen.
Das passt soweit ganz gut. Bei der Verschraubung muss ich evtl was nachfüttern.
Meine Überlegung ist momentan :
1. die Beiden MX 4 Ohm in Reihe in die Sharp Gehäuse
2. die Sharp 6 Ohm und ST 8 Ohm Teile parallel und dann die
ST 4 Ohm dazu in Reihe.

Ist das sinnig, oder muss man Lautsprecher mit untershiedlichen Leistungen zwangsweise parallel schalten ?
Hab hier einen 8 Ohm Verstärker stehen, daher dachte ich ,
dass passt so am besten ?

mfG

-- -- muckelzwerg
Darmwind_1
Stammgast
#5 erstellt: 03. Okt 2005, 17:32
moment den 6ohm und 8ohm in reihe und dazu einen 4er paralllel
magst du deinen Verstärker nicht ?!

Mfg
Marcus
muckelzwerg
Neuling
#6 erstellt: 03. Okt 2005, 17:47
Ich habs andersrum geschrieben.
Also nochmal ganz deutlich.

2-WegeBox im alten Sharp Gehäuse :
MX 4 Ohm + MX 4 Ohm ~ 8 Ohm --> fertig

3-WegeBox in noch zu bauendem Gehäuse :
(Sharp 8 Ohm || ST 6 Ohm ) + ST 4 Ohm
(sorry 6 und 8 hatte ich vorhin bei den Namen vertauscht,
die rechnung bleibt die gleiche)
Das macht bei mir
(8 || 6) + 4 = 7.5

Und damit wollt ich an einen 8 Ohm Verstärker gehen.
Ist das stimmig ?

-- -- muckelzwerg
Darmwind_1
Stammgast
#7 erstellt: 03. Okt 2005, 17:56

muckelzwerg schrieb:
Ich habs andersrum geschrieben.
Also nochmal ganz deutlich.

2-WegeBox im alten Sharp Gehäuse :
MX 4 Ohm + MX 4 Ohm ~ 8 Ohm --> fertig

3-WegeBox in noch zu bauendem Gehäuse :
(Sharp 8 Ohm || ST 6 Ohm ) + ST 4 Ohm
(sorry 6 und 8 hatte ich vorhin bei den Namen vertauscht,
die rechnung bleibt die gleiche)
Das macht bei mir
(8 || 6) + 4 = 7.5

Und damit wollt ich an einen 8 Ohm Verstärker gehen.
Ist das stimmig ?

-- -- muckelzwerg


Deine Rechnung ist Falsch !!!
1/(1/8 + 1/4) = 2,666666666 + 4 Ohm = 6,6666 Ohm

Das ist mord !!!!
Edit:
Hab auch schonmal gedacht das es so einfach ist ... wurde aber her eines besseren belehrt...
Kannst mir Glauben!

Mfg
Marcus


[Beitrag von Darmwind_1 am 03. Okt 2005, 18:00 bearbeitet]
Cinch-Master
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 03. Okt 2005, 18:01
Ach Muckelchen,du tust mir leid!
Also,wenn Du mit Werkzeug umgehen kannst und auch welches hast UND ein paar Euronen übrig hast,dann würde ich mir an deiner Stelle ein Satz Needles bauen.Billiger kommt man z nichts besserem!Und die Impedanz ist auch unter kontrolle
muckelzwerg
Neuling
#9 erstellt: 03. Okt 2005, 18:05
Wo nimmst du denn die "1/4" her ?
Wenn Dus mit Aaddmitanzen Rechnen Willst dann müsstest Du doch 1/6 haben ?
also
1/(1/8 + 1/6) = 1/(0.125 + 0.16_) = 1/0.2916_ = 3.428...

oder wie oder was ?

-- -- muckelzwerg

edit :
@ Chinchmaster : Wieso tu ich Dir leid ? *nixpeil*
Jupp Werkstatt ist vorhanden, sowohl Elektriker als auch Schreiner.
Aber warum sollte ich den ganzen Kram wegwerfen und dann
was neues kaufen ?
Wenn ich allein nur die vorhandenen Boxen wieder fülle,
hab ich mehr als genug errreicht. Ich will einfach nur
ein bisschen Musik hören. Dass "euch" sowas nicht zusagt kann ich völlig verstehen, aber das ist doch kein Grund es nicht zu tun ?


[Beitrag von muckelzwerg am 03. Okt 2005, 18:09 bearbeitet]
Darmwind_1
Stammgast
#10 erstellt: 03. Okt 2005, 18:13

muckelzwerg schrieb:
Wo nimmst du denn die "1/4" her ?
Wenn Dus mit Aaddmitanzen Rechnen Willst dann müsstest Du doch 1/6 haben ?
also
1/(1/8 + 1/6) = 1/(0.125 + 0.16_) = 1/0.2916_ = 3.428...

oder wie oder was ?

-- -- muckelzwerg

edit :
@ Chinchmaster : Wieso tu ich Dir leid ? *nixpeil*
Jupp Werkstatt ist vorhanden, sowohl Elektriker als auch Schreiner.
Aber warum sollte ich den ganzen Kram wegwerfen und dann
was neues kaufen ?
Wenn ich allein nur die vorhandenen Boxen wieder fülle,
hab ich mehr als genug errreicht. Ich will einfach nur
ein bisschen Musik hören. Dass "euch" sowas nicht zusagt kann ich völlig verstehen, aber das ist doch kein Grund es nicht zu tun ?


sorry mit 1/4 meinte schon 1/6
Egal es ist trotzdem zuwenig ....(7,5....)
Dein Verstärker wird das trotzdem mit toll finden
weil der geichstromwiderstand noch mehr unter den 7,5 ohm liegt ...!
Lass es lieber oder häng noch mal 1 ohm dazwischen !!
(Vorsichtshalber)

Edit:
Wenn du die LSP'S unbedingt Verwenden Willst bitte ...
Keiner wird dich davon abhalten ...


[Beitrag von Darmwind_1 am 03. Okt 2005, 18:16 bearbeitet]
muckelzwerg
Neuling
#11 erstellt: 03. Okt 2005, 18:21
Echt 7.5 sind immernoch zu wenig ?
Ok, dachte dass geht.
Aber dann sollte es doch wirklich reichen noch einen
entsprechenden Widerstand in Reihe zu hängen ?
Oder lieber anders kombinieren ?
also
(6||4) + 8 ~ 10.5
oder
(8||4) + 6 ~ 8.5
Ich hatte halt erst gedacht die "ähnlicheren" Teile parallel
zu schalten.
Wie siehts mit den beiden 4 Ohm Speakern aus ?
Das sollte soweit gehen ?

-- -- muckelzwerg
Darmwind_1
Stammgast
#12 erstellt: 03. Okt 2005, 18:25
Deine Lösung ist schon nicht Verkehrt ...
Deswegen meinte ich ja noch mal ein O dazwischenschmeissen
und dann passt das ...
sage aber das der 4er Hervorstechen wird ...!!
muckelzwerg
Neuling
#13 erstellt: 03. Okt 2005, 19:17
Sooooo, erste Ergebnisse.
Hab die beiden 4 O in die Sharpgehäuse gepackt.
Klingt wie zu erwarten schwer pervers.
Aber ich finds schonmal cool, immerhin hab ich wieder Mucke.
Jetzt werd ich mit dem Gehäuse wohl mal ein Bisschen rumtesten. Und die anderen Speaker durchprobieren.

Wie ist das denn mit der Leistung bei Reihenschaltungen ?
Macht das einen Klangunterschied, weil die Speaker aneinander angenähert werden ?
Wäre es also besser parallel zu verschalten und Vorwiderstände zu verwenden ?
Oder ist das egal ?

-- -- muckelzwerg


[Beitrag von muckelzwerg am 03. Okt 2005, 19:18 bearbeitet]
Darmwind_1
Stammgast
#14 erstellt: 03. Okt 2005, 19:23
Bist du elektriker ?
......
Bei Reihenschaltung teilen sich die LSP die leistung des Verstärkers d.h.
Du kannst die beiden doppelt so stark belasten ...!

Wenn du Zwei LSP's im gleichen gehäuse hast brauchen diese das doppelte Volumen vom einen LSP dieser art

Zwecks Vorwiderstand
Das hatten wir schon ausgerechnet
wenn du beiden 4er meinst ist die parallelschaltung der reihenschaltung vorzuziehen aber da du eh nur was hören willst ich das nicht wirklich wichti für dich !!!

Mfg
Marcus
muckelzwerg
Neuling
#15 erstellt: 03. Okt 2005, 19:39
Nope, bin kein Elektriker.
(dafür gibts andere Familienmitglieder )

Ob ich das vorziehe weiß ich nicht.
Ich will einfach ein bisschen damit rumspielen.
Ich hab nicht Geld und Nerven ein Boxenbauprojekt anzuleiern
an dem dann wirklich was hängt.
Wenn das hier alles Schrott ist am Ende, kann ichs in die Tonne treten, hab was gelernt und kann immernoch neue Boxen kaufen.

-- -- muckelzwerg
Darmwind_1
Stammgast
#16 erstellt: 03. Okt 2005, 19:41
kannst dir ruhig neue Boxen bauen hier bist du da in guten händen !!!
dev_null
Stammgast
#17 erstellt: 03. Okt 2005, 19:55
hast ja von allem zwei...
versuch doch die verschiedenen schaltungen aus und teste sie im direktvergleich gegeneinander.

gruss
muckelzwerg
Neuling
#18 erstellt: 03. Okt 2005, 20:14
Jupp, bin ich drann.
Also die beiden 4er in Reihe am 8er verstärker klingen etwas
"blechern".
Das liegt allerdings am "kleineren Speaker" (Hochtöner, Mitteltöner ?).
Wenn ich den z.B. abdecke wird der Klang etwas voller.
Ist das eher eine Sache der Verschaltung/Leistungsanpassung (bzw dass die Komponenten einfach nicht füeinander gemacht sind) oder liegt das am Gehäuse und Einbau ?
Die Frontplatte der Boxen hat ein Loch für den großen Speaker,
und zwei kleinere. Je nachdem wie ich den kleinere Speaker hinter einem der kleineren Löcher platziere verändert sich der Klang schon recht intensiv.
Oder muss man sich für sowas bereits mit Weichen befassen ?

Der Original Sharp Speaker hört sich ganz gut an, das kleine "Münzenteil" muckt allerdings überhaupt nicht.

Ich werd jetzt mal ein paar direktvergleiche fahren.
Mal sehen was da rauskommt.


gruß

-- -- muckelzwerg


[Beitrag von muckelzwerg am 03. Okt 2005, 20:15 bearbeitet]
alfa.1985
Inventar
#19 erstellt: 03. Okt 2005, 21:50
@muckelzwerg,

Dein Einsatz ist echt klasse - also immer weiterprobieren - empirische Erfahrung ist nicht die schlechteste. Laß uns wissen, was darus geworden ist.

gruss

alfa.1985
Darmwind_1
Stammgast
#20 erstellt: 03. Okt 2005, 21:54
Das münzenteil nichts sagt wundert mich gar nicht
Issen piezo ...
Den muss man anders ansteuern (direkt Digital 1/0)
anlog sagt der nichts ... Normal
muckelzwerg
Neuling
#21 erstellt: 03. Okt 2005, 22:45
Ah ok. Nur warum war das ding dann einfach parallel an die 8 ohm Speaker angeklemmt ?
Ich habs halt erstmal dranngelassen.
Für heute hab ich genug.
Aktuell sieht es so aus:
Die Sharp 8 Ohm bieten genug Volumenklang, dass ich damit prima leben könnte.(an einem 8 Ohm Verstärker)

Die 4 Ohm sind etwas unschöner.
Bei Reihenschaltung eines "großen" und eines "kleinen" Speakers, klingt es recht flach und blechern.
Wenn ich aber zwei der "großen" 4er Speaker in Reihe an den 8er Verstärker hänge, ist da schon mehr zu holen.
Insgesamt aber immernoch kälter und schwächer, als der eine 8er.

Ich werde morgen mal mit den übrigen Speakern rumtesten.
Und dann muss ich mir wohl ein paar neue Gedanken zur Verschaltung machen.

Wo finde ich denn Infos zur Funktionsweise von Frequenzweichen ?
Nicht dass ich sowas unebdingt verwenden will, aber vielleicht findet sich im Bekanntenkreis was.
Außerdem würds mich einfahc mal interessieren.
Wird da abhängig von der Frequenz immer ein angeschlossener Speaker mit voller Leistung durchgeschaltet, oder überschneiden die sich ?

-- -- muckelzwerg
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Resteverwertung^^
Hi... am 01.04.2012  –  Letzte Antwort am 01.04.2012  –  3 Beiträge
Resteverwertung alter Boxen
Pommelhorse am 18.02.2013  –  Letzte Antwort am 25.02.2013  –  10 Beiträge
Resteverwertung mit TML ?
8ig-8en am 10.01.2014  –  Letzte Antwort am 11.01.2014  –  3 Beiträge
Resteverwertung Omnitronic C50A
JulesVerne am 07.11.2016  –  Letzte Antwort am 09.11.2016  –  8 Beiträge
3 Wege - was und was nicht?
tiefton am 13.06.2009  –  Letzte Antwort am 21.06.2009  –  16 Beiträge
aktive 3-Wege Box
_ardbeg_ am 04.01.2013  –  Letzte Antwort am 26.01.2013  –  13 Beiträge
Spaßprojekt/Resteverwertung: kleines Partytop
Timo1997 am 03.11.2016  –  Letzte Antwort am 03.11.2016  –  5 Beiträge
Resteverwertung Sica
houns@work am 07.10.2015  –  Letzte Antwort am 07.10.2015  –  3 Beiträge
Paar 3-Wege Standlautsprecher
Kampfkeks12321 am 14.03.2012  –  Letzte Antwort am 29.03.2012  –  16 Beiträge
Umbau von 3-Wege auf 2-Wege
fpotnie am 12.04.2011  –  Letzte Antwort am 13.04.2011  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.226 ( Heute: 31 )
  • Neuestes MitgliedMusoTec
  • Gesamtzahl an Themen1.472.430
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.997.753

Hersteller in diesem Thread Widget schließen