Fostex FE 207

+A -A
Autor
Beitrag
hififlo
Neuling
#1 erstellt: 13. Okt 2005, 22:41
Hallo, ich wollte mal fragen, ob jemand hier Erfahrungen
mit den Fostex FE 207 gemacht hat? Besonders würde mich
die Meinung von jemandem interessieren, der den 207
schon im Vergleich mit dem 206 oder 208 gehört hat.

Des weiteren wollte ich fragen, ob es Baupläne (als Horn) für den 207
gibt?

PS. Bin auf dem Gebiet absoluter Neuling !!!

DANKE
MiWi
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 14. Okt 2005, 13:55
Hi Flo
Ich hoffe mal, du bist der Florian, mit dem ich gestern telefoniert habe, oder ?
Habe weder Tel. noch mailadresse von dir, also schreibe ich dir hier.
Also ich habe wegen dem 207er nochmal gegraben.
Es verfestigt sich das, was ich gestern schon am Telefon zu bedenken gegeben habe.
Durch das höhere Qts im Vergleich zum 206 respektive 208 würde ich ihn nicht in die Hörner setzen, die für den alten 208er oder den 206er gerechnet sind. (Alten 208er und den 206er würde ich auf Grund der Parameter als problemlos austauschbar in BL Hörnern halten.)
Ich habe keine Hörner für den 207 im Netz gefunden. Wenn Fragen nach eben solchen kommen, tauchen immer Pläne für den alten 208er auf (Jericho, D-57, etc.), halte ich aber aus o.g. Gründen für problematisch. Es gibt sogar Stimmen, die meinen, der 206 und 207 wären zwar verwandt, aber der 206 die Hornvariante (klar, mit qts von 0,18 verbietet sich für fullrange alles andere, als ein Horn) und der 207 eher für Bassreflex.
Möglich wäre für den 207 wahrscheinlich so ein Hybridhorn, wie das Fidelio. Der Lowther hat ja nahezu identische TSP zum 207er, die werden nicht umsonst das BR-Hyvridhorn dafür gemacht haben.
In ner Voigtpipe funktioniert ein 207 z.B. nach allem was man so liest auch sehr gut (such mal nach Martin King / tapered quaterwave transmissionline oder auf der Singledriver Website nach Voigtpipe for 207).
Lange Reder, kurzer Sinn:
Wenn du nen fullrange backloaded Horn (ist sowas, was du bei mir gehört hast) haben willst, wäre meine Empfehlung der 206er oder halt der Audionirvane 8, dann bist du mit knapp 150 Euro für nen Päärchen Treiber dabei und hast freie Auswahl: DT-57 (Pläne findest du bei audiodiskussionen, ist nen Horn für den alten 208, wenn ich es richtig im Kopf habe), Fostex Recommendedhorn (Frequenzloch bei 100-200Hz, nicht sehr tief), das überarbeitete recommended von "humble-home-made-hifi" (etwas länger/tiefer abgestimmt), das Jericho oder halt meine Dallas.
Wenn es der 207er sein soll, dann lieber ne Voigtpipe oder halt mal das Lowther Fidelio nachbauen. Müsste dem 207 wie auf den Leib geschneidert sein, weil dem PM6 so verdammt ähnlich ist von den Parametern.
Gruß, Michael

Ruf mich mal nochmal an, damit ich deine Tel. Nummer habe.


[Beitrag von MiWi am 14. Okt 2005, 13:56 bearbeitet]
Fidelio
Stammgast
#3 erstellt: 14. Okt 2005, 14:23
Hallo Michael,


Wenn es der 207er sein soll, dann lieber ne Voigtpipe oder halt mal das Lowther Fidelio nachbauen. Müsste dem 207 wie auf den Leib geschneidert sein, weil dem PM6 so verdammt ähnlich ist von den Parametern.


Jetzt bin ich aber etwas neugierig geworden.

Selbst betreibe ich (siehe Nickname und Profil) Lowther Fidelios und bin sehr zufrieden damit, aber nicht abgeneigt für Experimente.

Neue LS mag ich nicht kaufen (Platz/Geld), für neue Treiber könnte ich mich aber schon mal erwärmen, zumal ich auch mal gerne hören würde, was an dem "Fostex-Hype" von Forumsmitglied Herbert dran ist, den ich für sehr kompetent halte.

Ein Thema für dieses Jahr ist das zwar nicht mehr, da ich gerade Hauskauf/Renovierung/Einrichtung/Umzug (eigenes Hörzimmer ) mehr als genug zu tun habe. Aber nächstes Jahr, allerspätestens aber wenn die Sicken bröseln, werde ich mal einen Versuch wagen, wenn alles für den Fostex spricht.

Einen Bericht über einen Fostex 208 im Fidelio habe ich schon mal überflogen. http://melhuish.org/audio/DIYRH2.html
Sieht ja schon mal ganz gut aus, obwohl nicht so gut, wie der 207er laut Deiner Aussage.

Wäre schön weitere Aussagen über 207er im Fidelio zu hören.

Halloooo Herbert!
MiWi
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 14. Okt 2005, 14:41
Hi.
Ich habe es noch nicht gehört oder probiert, sind reine Vermutungen anhand der TSP.
Hier mal ein paar Parameter:
Immer in der Reihenfolge PM6C / 207E / 208 Sigma
GütenQms/Qes/Qts:
PM6C: 4.128/0.291/0.272
FE207: 2,64 / 0,3 / 0,27
FE208Sigma: 6,19 / 0,19 / 0,18
VAS: 62,25/59,55/60,1
Sd: 210/206/201
Fres: 36hz/50/42
hub: 1mm/1,5/1,25
Re:7,1/6,8/6,4

Auf Grund der Güten würde ich vermuten, dass der 207E (der alte, soll laut spectrumaudio frischer klingen) durchaus ordentlich im Fidelio läuft. Ist aber reine Spekulation.
Wenn aber schon der 208er laut deinem Link brauchar in dem Hybrid läuft (trotz der wesetnlich kleineren Gesamtgüte), wird der 207E erst recht laufen, würde ich mal sagen.
Was meinen die Spezialisten ?
Beschäftige mich da auch noch nicht so lange mit....
Gruß, Michael


[Beitrag von MiWi am 14. Okt 2005, 14:43 bearbeitet]
hififlo
Neuling
#5 erstellt: 14. Okt 2005, 15:33
Ja....bin der Florian, mit dem du gestern tel. hast.
Ich hab auch nochmal gesucht (nix gefunden) .... und werde mir
(wenn ich sie für ein kleines Geld bekomme) die
207er kaufen. Dafür baue ich mir dan nen Basreflexgeh.
(http://www.fostexinternational.com/docs/speaker_comp/pdf/recom_enclose/207e_enclrev.pdf)
unten rechts

Hab mir überlegt, dass ich die bei uns im Fotostudio
als Zweitls. gut gebrauchen kann. In der Winterzeit werd ich
mir dann Die Jericho Hörner bauen !
Bin mir noch nicht sicher ob mit nem 206 oder nem
neuen 208 sigma. Mal schauen was die Finanzen sagen.

MfG Florian
validator
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 14. Okt 2005, 15:48
Hallo,

ich habe alle drei 206/7/8 schon gehört - jeweils in ihren "recommended enclosure". Der 208e Sigma ist mit Zusatz-Ht der eindeutig beste. Er bringt die meisten Musikdetails rüber. Aaaaber: der 206e hat das beste Preis/Leistungsverhältnis! Für Leute, die nicht so intensiv und viel hören reicht der 206e allemal. Der 207e ist dem 206e sehr ähnlich aber der ist einen Tick besser.

Meine persönliche Meinung/Eindrücke beziehen sich immer auf den Treiber im jeweiligen Gehäuse:
FE208e Sigma im Horn
FE207e im Doippelbassreflex
FE206e im Horn

Gruss
Vali

Edit: wenn du mal das Jericho im Winter baust, nimm den günstigeren 206e, der teure 208e klingt nicht so gut wie der 206e im Jericho!!


[Beitrag von validator am 14. Okt 2005, 15:50 bearbeitet]
A._Tetzlaff
Inventar
#7 erstellt: 14. Okt 2005, 20:40
So, mal durchsimuliert: Fostex 206e und 207 (ROT!) im Fostex rec.:http://img438.imageshack.us/img438/842/fostex5jq.jpg
Der 207 scheint fast besser, oder?
hififlo
Neuling
#8 erstellt: 16. Okt 2005, 20:21
Hi,
danke für die Erfahrungsberichte und die Simulation.
MfG
Florian
Herbert
Inventar
#9 erstellt: 16. Okt 2005, 21:28
Der Hauptunterschied dürfte in der schwächeren Höhenwiedergabe des 207ers liegen:

207e:


206e:




Und ob der 207er mit einem Xmax von 1,5mm (gleiches Mass wie beim 206er) so toll in einem "Gross-Auslenkungs-Gehäuse" funktioniert?

Gruss
Herbert
MiWi
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 16. Okt 2005, 21:54
Hallo Herbert.
Ich habe noch keinen 207er gehört, aber die Unterschiede in der Höhenwiedergabe waren mein persönliches k.o. Kriterium gegen den 207er (für mich persönlich) und für den 206 er.
Vom Hub hatte ich mir keine Gedanken über den 207er im Fidelio gemacht, da der Lowther sogar nur mit xmax von 1mm angegeben ist, wohingegen die Fostexe (der 207er laut originalem Fostexdatenblatt mit immerhin 1,25 und der 206er 1,5mm) ja geradezu "Langhuber" sind.
Gruß, Michael


[Beitrag von MiWi am 16. Okt 2005, 21:58 bearbeitet]
Granuba
Inventar
#11 erstellt: 16. Okt 2005, 23:28

MiWi schrieb:
Hallo Herbert.
Ich habe noch keinen 207er gehört, aber die Unterschiede in der Höhenwiedergabe waren mein persönliches k.o. Kriterium gegen den 207er (für mich persönlich) und für den 206 er.
Vom Hub hatte ich mir keine Gedanken über den 207er im Fidelio gemacht, da der Lowther sogar nur mit xmax von 1mm angegeben ist, wohingegen die Fostexe (der 207er laut originalem Fostexdatenblatt mit immerhin 1,25 und der 206er 1,5mm) ja geradezu "Langhuber" sind.
Gruß, Michael


Prinzipiell sind die beiden Chassis recht identisch, angeblich ist der Hochton aufgrund des geschirmten Magneten schwächer. Allerdings: Sollte man mal was anderes als z.B. ein Horn bauen, ist der 207er die bessere Wahl, da Parameter, die sowohl Bassreflex als auch evtl. Transmissionline ermöglichen, der 206er ist da schon etwas problematischer....

Harry
Herbert
Inventar
#12 erstellt: 16. Okt 2005, 23:56

Murray schrieb:
...Prinzipiell sind die beiden Chassis recht identisch, angeblich ist der Hochton aufgrund des geschirmten Magneten schwächer. Allerdings: Sollte man mal was anderes als z.B. ein Horn bauen, ist der 207er die bessere Wahl, da Parameter, die sowohl Bassreflex als auch evtl. Transmissionline ermöglichen, der 206er ist da schon etwas problematischer....

Harry


Hi Harry,

der Antrieb der 207er ist schwächer -unabhängig von der Schirmung. Daher der schwächere Hochton.

Zu Bassreflex: Xmax beachten. Ich krieg immer Angst, wenn ich einer Bassreflexkonstruktion beim Arbeiten zusehe.

Gruss
Herbert
Granuba
Inventar
#13 erstellt: 17. Okt 2005, 00:11

Zu Bassreflex: Xmax beachten. Ich krieg immer Angst, wenn ich einer Bassreflexkonstruktion beim Arbeiten zusehe.


Och Gottchen, da kauft man sich was belastbares mit 9mm Xmax linear oder 27mm bis zum mechanischen Tod...

Harry
Herbert
Inventar
#14 erstellt: 17. Okt 2005, 21:41

Murray schrieb:

Zu Bassreflex: Xmax beachten. Ich krieg immer Angst, wenn ich einer Bassreflexkonstruktion beim Arbeiten zusehe.


Och Gottchen, da kauft man sich was belastbares mit 9mm Xmax linear oder 27mm bis zum mechanischen Tod...

Harry


Und Angsthasen -wie ich- bauen dies dann in ein Horn.

Gruss
Herbert
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Fostex fe 207
hifigunter am 11.05.2009  –  Letzte Antwort am 19.05.2009  –  8 Beiträge
fe 207 e im Horn?
xtorsten am 04.02.2006  –  Letzte Antwort am 05.02.2006  –  7 Beiträge
Jericho für Fostex 207 gesucht
GoFlo am 01.10.2005  –  Letzte Antwort am 01.10.2005  –  2 Beiträge
FOSTEX FE 208 SIGMA
wolfman2 am 03.11.2005  –  Letzte Antwort am 24.06.2006  –  24 Beiträge
Einige Fragen zu CT 207
-beastyboy- am 03.09.2006  –  Letzte Antwort am 04.09.2006  –  3 Beiträge
Fostex FE 206 Gehäuse!
FloGo am 20.09.2007  –  Letzte Antwort am 21.09.2007  –  10 Beiträge
Fostex FE 168 E Sigma Backloaded Horn
nordholle am 23.03.2005  –  Letzte Antwort am 16.09.2009  –  55 Beiträge
Fostex FE 208Sigma Bassreflex
crazyvolcano am 02.12.2005  –  Letzte Antwort am 11.12.2005  –  20 Beiträge
Jerichohorn Fostex FE 208 ES
ausprobierer am 21.07.2005  –  Letzte Antwort am 16.05.2006  –  31 Beiträge
Fostex FE 103 Horn
CASA am 08.10.2004  –  Letzte Antwort am 08.10.2004  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.597 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedDJAmphibe
  • Gesamtzahl an Themen1.473.122
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.009.864

Hersteller in diesem Thread Widget schließen