Fostex FE 208Sigma Bassreflex

+A -A
Autor
Beitrag
crazyvolcano
Stammgast
#1 erstellt: 02. Dez 2005, 12:16
Hallo, nachdem ich mit dem BL-Horn nicht so ganz zufrieden war überlege ich gerade den FE 208 Sigma mal auszuprobieren. (Ein bekannter Händler hat noch ein Pärchen nagelneu org. verpackt). Da ein Horn wie das Jericho aber sehr viel Platz in Anspruch nimmt, überlege ich nun das Chassis in einem anderen Gehäuse einzusetzen. Hat jemand so etwas schon gemacht und kann mir eventuell ein paar Tips geben?

Einsatzzweck wird als Hauptlautsprecher mit eine High-Pass Trennung bei ca 80Hz erfolgen. Darunter setzt dann der Sub ein.
jhohm
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 02. Dez 2005, 17:19
Hi,

ich habe soetwas mit dem FE206E gemacht; der ist ja eigentlich der wahre Nachfolger des alten FE208 SIGMA.
Ich habe den in 28L BR gebaut; der Port ist ein BR14.70 von Visaton mit 62mm Länge und 70,8 cm² Fläche.
Der FE geht bis ca.70 Hz suber runter.
Siehe meine Signatur...

Gruß Jörn
A._Tetzlaff
Inventar
#3 erstellt: 02. Dez 2005, 17:45
Hachja, ich simulier´ja so gerne.......
25 Liter, 10cm Rohr, 16 cm lang. Geht bis 60 Hz runter, ist für Deinen Zweck optimal - aber bitte aktiv trennen, die Impedanzspitzen sind in bedrohlicher Nähe der Trennfrequenz!
geist4711
Inventar
#4 erstellt: 02. Dez 2005, 18:49
ich würde, bei der gelegenheit, wenn's noch machbar wäre, gerne mal wissen wies den grob überflogen klingt, wenn man de fostexe in die bl's setzt ? :-)
mfg
robert
crazyvolcano
Stammgast
#5 erstellt: 02. Dez 2005, 19:45
Hallo Danke erstmal für die Antworten.

@Geist: Kein Thema wenn ich die Chassis habe, rechne am 23.12 damit und das Horn noch da ist probiere ich es aus.

Zum Bauvorschlag:

Also rein simulationstechnisch ist es kein Problem das Chassis auch Bassreflex einzusetzen. Aber wie sie es bei höhere Pegel mit den Verzerrungen aus (sobald der Lautsprecher Bass machen muss). Beim BL hatte ich das Problem extrem. Bei tieferen Bassimpulsen war der Hochton bzw. der Mittelton verzerrt, trotz einer passiven Trennung bei zuerst ca. 80 Hz und zum Schluss testweise sogar bei 6db Trennung bei ca 300Hz.

Der Fostex, so er denn gebaut wird soll dann mittels der Aktivweiche in meinem DSP bei 80Hz mit 18db getrennt werden.

Wie sieht es aber mit den Impulsverhalten des Lautsprechers aus. Genauer gesagt mit der Dynamik im Mittelhochton?? Bleibt die ähnlich wie bei einem Horn??


Nur um es nochmal kurz deutlich zu erwähnen, bei dem Chassis handelt es sich um den ACR FE208S nicht um das neue Chassis FE208ES.


[Beitrag von crazyvolcano am 02. Dez 2005, 19:47 bearbeitet]
jhohm
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 02. Dez 2005, 20:48
Hallo,

das ist gut; daß es der Alte 208 ist; der Neue ist lange nicht so gut...

Zum Thema BR-Box : Also dynamisch ist die Box auf jeden Fall!
und bei knapp 90 dB effektiven Schalldruck gibt es bei nachbarschafts-störender Lautstärke auch keine Verzerrungen!

Ach, AJHorn...: AJHorn bezieht leider nicht die Schallwandgröße und die richtige Lage des BR-Rohres (Vorder- oder Rückseite) in die Gehäusebrechnung mit ein....
Genauer ist für CB und BR Boxsim www.boxsim.de...Da kannst Du auch gleich eine entzerrung mit simulieren.

Gruß Jörn
crazyvolcano
Stammgast
#7 erstellt: 02. Dez 2005, 22:56
@jhohm
Also deinen Lautsprecher mit den Ständern finde ich ja echt hübsch. Aber sage mal kenne mich mit Boxsim nicht so aus habe es mir gerade mal angeguckt und haben keinen Plan wo ich die gesamten Daten und Diagramme her bekommen (TS gibt es zwar auf der Fostex Page) aber der Rest. Wie hast du denn das gemacht.

Zur Lautstärke nochmal, das gleiche wurde über den BG20 auch gesagt. Gereicht hat es mir leider nicht.


[Beitrag von crazyvolcano am 02. Dez 2005, 22:58 bearbeitet]
jhohm
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 02. Dez 2005, 23:03
Also ich habe die (Prospekt)Daten per hand in Boxsim eingegeben; jetzt wurde das Chassis im www.hifi-selbstbau.de vermessen; dann kann ich die nochmal nachkorrigieren....
Der BG20 ist von Natur aus etwas leiser als der FE; ich kann nur sagen, für mich reicht es aus...

Gruß Jörn
crazyvolcano
Stammgast
#9 erstellt: 03. Dez 2005, 15:04
Haben mir gerade mal eure Gehäusesimulationen angeguckt. Bin noch recht neu beim Selbstsimulieren aber irgendwie bekomme ich da mit euren Daten immer nen Buckel im Tiefbassbereich. Mach ich da irgendwas falsch??? Oder sollte das Chassis bei dem Einsatzzweck lieber geschlossen eingesetzt werden??? denn eine Abstimmung mit eine Tuningfrequenz unterhalb der Trennfrequenz mach das Sinn.
A._Tetzlaff
Inventar
#10 erstellt: 03. Dez 2005, 16:58
Welches Programm hast Du denn?
Wenn die Beule Katzenbuckelmäßig aussieht, Volumen größer und ev. Rohr länger.
Bei einer schmalbandigen Überhöhung ist der Kanal zu kurz, ev. Volumen größer.
Wenn am unteren Bereichsende eine kleine Spitze sichtbar wird und davor ein leichter Abfall ist, Volumen kleiner und ev. Kanal kürzer.
crazyvolcano
Stammgast
#11 erstellt: 03. Dez 2005, 22:21
@ Tetzlaff

Habe deine Werte in ACR-CAD und in Boxsim überprüft und beide ergeben einen Buckel auf der Abstimmfrequenz des Rohres. Welche Daten hast du denn für den 208S genommen??

Vor allem bekomme ich als geschlossenes Gehäuse mit einer 0,7 Güte ca 4 Liter raus??? Alles komisch oder ist nicht mein Tag?? Kann aber auch sein das ich scheiße gebaut habe.
A._Tetzlaff
Inventar
#12 erstellt: 03. Dez 2005, 22:32
Ich hab´ die TSP aus HobbyHiFi (vom neuen Sigma! Ähneln sich aber weitgehend) - habe auch mal den 206er simuliert, der wohnt anscheinend gerne geräumiger und mit längerem Rohr.
Dass das geschlossene Gehäuse so klein ist, ist normal.
crazyvolcano
Stammgast
#15 erstellt: 04. Dez 2005, 16:43
Hi, kann eventuell mal jemand folgende Werte überprüfen und eventuell Verbesserungsvorschläge machen.

Fostex FE 208 S
Software Winlsd
Vented Box
11,2 Liter
Tuning frequenz 60 Hz
7er Rohr
21 cm lang

Wie sieht es vor allem mit der Gehäusegüte aus und was sagt die aus.
A._Tetzlaff
Inventar
#16 erstellt: 05. Dez 2005, 04:09
*leider kein WinLSD hab*
Mit AJHorn siehts garnicht schlecht aus, aber unter 100 Hz tut sich nicht mehr viel. Bei mir liegt die Tuningfrequenz bei 50 Hz. Ich erkenne leichte TML-Anleihen.....
Verbesserung? Naja, 30 Liter mit gleichem Rohr, aber 8cm lang - führt auf die gleiche Tuningfrequenz, kommt dem typischen BR-Gehäuse näher.
Granuba
Inventar
#17 erstellt: 05. Dez 2005, 13:25

A._Tetzlaff schrieb:
Ich hab´ die TSP aus HobbyHiFi (vom neuen Sigma! Ähneln sich aber weitgehend) - habe auch mal den 206er simuliert, der wohnt anscheinend gerne geräumiger und mit längerem Rohr.
Dass das geschlossene Gehäuse so klein ist, ist normal.


Oller Bolschewik, du solltest dann bidde bedenken, daß der FE 208eSigma einen starken Höhenabfall hat, der alte Sigma aber dagegen einen Höhenanstieg. Das simuliert AJ-Horn ja quasi mit, d.h. man könnte vermuten, daß deine mit der Simu gefundene Abstimmung recht bassarm klingen wird...
A._Tetzlaff
Inventar
#18 erstellt: 05. Dez 2005, 15:11
Wie soll AJHorn das denn simulieren? Das Programm kann doch garnicht wissen, wie die Frequenzgänge aussehen.
Um den Wirkungsgrad im Tiefton anzuheben, muss man schon aufs Horn zurückgreifen, denn ich habe keine überzeugende BR-Simulation gefunden, die den gleichen Wirkungsgrad wie ein Horn hat.
crazyvolcano
Stammgast
#19 erstellt: 05. Dez 2005, 15:56
Hmm also habe jetzt mal ne ganze zeitlang rumsimuliert, glaube jetzt zu wissen wie ein FAST entstanden ist. Man kann machen was man will aber Bassreflex kann man wirklich nur als Satellite nutzen. Mal schauen.

Wobei ist es nicht ein wenig dekadent einen 20er als Satelitten zu nutzen.

Weiß jemand noch eventuell ein anderen Gehäuse das nicht allzu groß wird. Hat vielleicht schon einmal jemand mit ner Pipe rumexperimentiert.


[Beitrag von crazyvolcano am 05. Dez 2005, 15:57 bearbeitet]
Granuba
Inventar
#20 erstellt: 05. Dez 2005, 18:40

A._Tetzlaff schrieb:
Wie soll AJHorn das denn simulieren? Das Programm kann doch garnicht wissen, wie die Frequenzgänge aussehen.
Um den Wirkungsgrad im Tiefton anzuheben, muss man schon aufs Horn zurückgreifen, denn ich habe keine überzeugende BR-Simulation gefunden, die den gleichen Wirkungsgrad wie ein Horn hat.


Tatsächlich schafft es AJ-Horn zumindestens ansatzweise über die Impedanzwerte bei 1 und 10Khz den Frequenzgang ein wenig zu berücksichtigen! BR würde ich den aber wirklich nicht verbauen, es sei denn, man trennt hoch und lässt pro Seite einen zusätzlichen Bass laufen. Die Fostexe sind nun mal echte Horntreiber mit ansteigendem Hochton und brauchen zumindestens im Grundton ein Horn! Oder böse (viele) Saug/Sperrkreise...
Harry
Granuba
Inventar
#21 erstellt: 05. Dez 2005, 18:42

crazyvolcano schrieb:
Hmm also habe jetzt mal ne ganze zeitlang rumsimuliert, glaube jetzt zu wissen wie ein FAST entstanden ist. Man kann machen was man will aber Bassreflex kann man wirklich nur als Satellite nutzen. Mal schauen.

Wobei ist es nicht ein wenig dekadent einen 20er als Satelitten zu nutzen.

Weiß jemand noch eventuell ein anderen Gehäuse das nicht allzu groß wird. Hat vielleicht schon einmal jemand mit ner Pipe rumexperimentiert.


Dem Menschen kann geholfen werden, allerdings brauchts da einige Sperrkreise:

http://www.quarter-wave.com/Project03/Project03.html

Harry
ChaOS
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 11. Dez 2005, 04:02

Murray schrieb:

crazyvolcano schrieb:
Hmm also habe jetzt mal ne ganze zeitlang rumsimuliert, glaube jetzt zu wissen wie ein FAST entstanden ist. Man kann machen was man will aber Bassreflex kann man wirklich nur als Satellite nutzen. Mal schauen.

Wobei ist es nicht ein wenig dekadent einen 20er als Satelitten zu nutzen.

Weiß jemand noch eventuell ein anderen Gehäuse das nicht allzu groß wird. Hat vielleicht schon einmal jemand mit ner Pipe rumexperimentiert.


Dem Menschen kann geholfen werden, allerdings brauchts da einige Sperrkreise:

http://www.quarter-wave.com/Project03/Project03.html

Harry


Den hab ich mir auch vorgenommen, allerdings mit dem 206 bzw 207, weiß aber noch nicht welchen ich nehmen soll. Bin im mom am umrechnen. Zum Prinzip kann man sich auch den Thread ansehen, http://www.hifi-foru...2803&back=&sort=&z=1 is das gleiche Prinzip nur mit dem 167e.

bis denne
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Weiche/ Filter für Fostex 208Sigma & FT65H
ratracer am 09.02.2007  –  Letzte Antwort am 09.02.2007  –  2 Beiträge
Sperrkreis Fostex fe 126
breitband-fan am 04.08.2011  –  Letzte Antwort am 07.08.2011  –  5 Beiträge
Baubericht Fostex FE 167 E
ad2006 am 01.12.2007  –  Letzte Antwort am 26.01.2008  –  14 Beiträge
Fostex FE 103 Horn
CASA am 08.10.2004  –  Letzte Antwort am 08.10.2004  –  6 Beiträge
Fostex FE 103e "Recommended"
iredboarisch am 03.12.2004  –  Letzte Antwort am 05.02.2005  –  37 Beiträge
Fostex Fe-166 Recommended
CASA am 27.01.2005  –  Letzte Antwort am 28.01.2005  –  4 Beiträge
Fostex FE 103e
Granuba am 03.08.2004  –  Letzte Antwort am 08.08.2004  –  11 Beiträge
Fostex FE 166 Erfahrungen
schneck001 am 23.08.2005  –  Letzte Antwort am 06.09.2005  –  7 Beiträge
Fostex FE 207
hififlo am 13.10.2005  –  Letzte Antwort am 17.10.2005  –  14 Beiträge
FOSTEX FE 208 SIGMA
wolfman2 am 03.11.2005  –  Letzte Antwort am 24.06.2006  –  24 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.120 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedlabedroomhep
  • Gesamtzahl an Themen1.472.170
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.992.485

Hersteller in diesem Thread Widget schließen