standboxen konstruktion

+A -A
Autor
Beitrag
tom2206
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 07. Apr 2004, 13:41
hallo,
habe hier 4 alte dual lautsprecher.
zwei hochtöner und zwei ca 14 cm mitteltöner.
gestern habe ich mir dazu noch einen 165mm jbl tieftöner gekauft.
leider habe ich für diesen noch nicht die kompletten technischen daten, da ich ihn bei ebay ersteigert habe daher denke ich mal wird es nicht sehr viel bringen nach einer passenden gehäusegrösse für diesen zu fragen.
trotzdem hier mal die technischen daten soweit sie mir bekannt sind:
- 80/120 Watt sin/musik
- 4 Ohm
- 35 - 3200 Hz
- Schalldruck: 92 dB
- Karbon-Membran
- Hartgummisicke
- Durchmesser: 165 mm
- Einbaudurchmesser: 145 mm
- Einbautiefe: 75 mm
------------------------------------
soll ich diesen von den dualboxen in der standbox trennen? und welchen durchmesser soll ich für ein bassreflexrohr wählen? soll ich dieses vorne oder hinten anbringen?
------------------------------------
desweiteren hab ich noch 4 30er tieftöner bzw subs die bis 20hz gehn. jedoch brummen diese, ich denke ab einer frequenz von 400hz aufwärts recht laut(z.b. bei californication von red hot chilli peppers).

diese tieftöner sind im moment noch bestandteil einer grossen 3wege selbstbau standsäule mit der ich aber klanglich nicht zufrieden bin.
diese standsäule wollte ich so bstehen lassen lediglich etwas verkleinern so dass nur mehr die subs dort drinnnen sind.

danach habe ich also 4 boxen, 2 standboxen mit den dual und jbl lautsprechern und 2 subwoofer mit jeweils 2 30er subs.

und jetzt meine letzte frage, wie würdet ihr mir empfehlen die lautsprecher frequenzmässig zu trennen? die subs sollten dabei nicht über 400hz gehen. sollte ich die noch tiefer trennen als 400hz? da der kickbass sehr gut ist und lediglich die ganz tiefen töne ohne brummen rüberkommen, kann sogar sein dass die töne noch tiefer liegen als 300hz, weis es nicht genau, bei californication ist das brummen jedenfalls nur bei den tieferen bässen weg und die höheren sind quasi so laut dass man von der musik nichtmehr viel mitbekommt.vielleicht weis ja jemand bei welcher frequenz diese töne ungefähr liegen, das wäre für die frequenztrennung eine grosse hilfe

danke im voraus
thomas
tom2206
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 07. Apr 2004, 14:13
habs mir gerade nochmal aungehört mit den dual boxen und den meiner meinung nach zu hoch getrennten 30er tieftönern habe ich super höhen und mitten und die ganz tiefen bässe sind auch super.was fehlt sind lediglich die normalen tiefen. fehlen ist aber das falsche wort. die tiefen töne sind lediglich zu laut und unsauber und überschlagen sich trotz einer raumgröse von gut 30qm egal wo man die tieftöner im raum aufstellt. ich hoffe dass die jbl tieftöner diesen fehler beheben können. hat jemand mit sowas bereits erfahrung?
qnorx
Stammgast
#3 erstellt: 07. Apr 2004, 14:26
Also die Subs trennst Du von den Standlautsprechern am besten irgendwo im Bereich von 80 bis 120 Hz. Darüber wird der Schall ortbar, d.h. Du würdest hören woher der Bass kommt. Dann könntest Du die Subs nicht mehr frei aufstellen.

Auch generell würde ich 30er so tief wie möglich trennen, das sind schon ziemlich grosse Membranen mit, je nach Material mehr oder weniger, dem Hang zu Membranresonanzen. Durch eine tiefe Trennung kannst Du solche Resonanzen minimieren.

Wenn ich Dich richtig verstehe, dann willst Du die Dual Bestückung mit den neuen JBL TTs kombinieren. Das würde bedeuten, dass Du eine Frequenzweiche berechnen müsstest. Hast Du die entsprechende Efahrung?

Durchmesser BR-Rohr nicht unter 1/3 des Chassis-Durchmessers.
tom2206
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 07. Apr 2004, 14:41
ich hab lediglich für meine alte standbox eine frequenzweiche gebaut. aber dabei sind die brummenden 30er rausgekommen da ich diese zu hoch getrennt habe.
war jedoch auch nicht anders möglich da der mitteltöner zu klein war, ich weis, sowas hätt ich mir vorher überlegen müssen
jedenfalls denke ich hab ich nicht genügend vorkenntnisse um die frequenzweiche selbst zu berechnen, dazu fehlen mir leider auch die genauen daten aller drei lautsprecher.ich bau die dual mal aus und schau ob dort eine bezeichnung drauf ist. der 165mm jbl tieftöner sollte ja bekannt sein.
das bauen der frequenzweiche und das auswählen der kondensatoren und spulen ist kein problem. müsste lediglich die frequenzen wissen, da ich in dem bereich nicht soo viel erfahrung habe und man will sich ja mit jedem selbstbau ein wenig verbessern


[Beitrag von tom2206 am 08. Apr 2004, 12:11 bearbeitet]
tom2206
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 07. Apr 2004, 14:50
so...die boxen sind dual cl 138-1
auf dem mitteltöner steht lediglich type 238 293
auf dem hochtöner steht type 238 426

wie gesagt die lautsprecher sind schon etwas älter ca 25 jahre, sind aber nur mal 2 jahre benutzt worden und jetzt hab ich die wieder aus m keller geholt und sie funktionieren einwandfrei und haben einen super klang.
glaub die anlage hatte mit verstärker damal 2200dm gekostet, daher denk ich wäre es schade die lautsprecher im keller rumstehn zu lassen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
4 car audio design cad m 120 tieftöner
dirdub1524 am 17.07.2016  –  Letzte Antwort am 17.07.2016  –  5 Beiträge
neue 20 cmLautsprecher für JBL LX66?
schau_ma_mal am 30.09.2007  –  Letzte Antwort am 01.10.2007  –  13 Beiträge
4 Wege Standboxen ?! Lautsprecher?!
wuworld am 07.06.2005  –  Letzte Antwort am 09.06.2005  –  18 Beiträge
ER 4 Technische Daten ?
Heppi am 11.01.2008  –  Letzte Antwort am 11.01.2008  –  3 Beiträge
solides 2 Wege System bauen
reca am 31.12.2009  –  Letzte Antwort am 11.01.2010  –  13 Beiträge
Ersatz für dynaudio D28 (Hornversion) gesucht! Wer kann Tip Geben?
Grottenolm33 am 28.08.2007  –  Letzte Antwort am 04.09.2007  –  8 Beiträge
Welche technischen Merkmale sind ausschlaggebend für gute Lautsprecher?
gtcAstra am 05.11.2009  –  Letzte Antwort am 07.11.2009  –  12 Beiträge
Endstufe für meinen selbstgebauten Lautsprecher
am 19.09.2006  –  Letzte Antwort am 24.09.2006  –  10 Beiträge
3200 Ohm an 4 Ohm?
kingstoneking am 16.07.2008  –  Letzte Antwort am 09.06.2010  –  25 Beiträge
Lautsprecher aus diesen Komponenten?
msOrko am 08.01.2013  –  Letzte Antwort am 26.01.2013  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.152 ( Heute: 11 )
  • Neuestes Mitgliedmatze4t
  • Gesamtzahl an Themen1.472.289
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.994.658

Hersteller in diesem Thread Widget schließen