Welche Bauteilequalitäten für Frequenzweichenteile (Needle, Stick, Viech)

+A -A
Autor
Beitrag
Shefffield
Inventar
#1 erstellt: 01. Dez 2005, 18:12
Moin, Kollegen!

In der Werkstatt stehen 4 fast fertige Needle-Gehäuse, 4 Sticks und in Kürze auch 2 Viecher. Ich muss langsam die Technik bestellen, grüble aber noch über den Weichenteilen.

Wie groß ist der Einfluss der Weichenteile?
Wo lohnt es sich, Geld anzulegen, wo ist es 'rausgeworfen?

Die Differenzen sind teilweise erheblich. Konkret habe ich es runtergebrochen auf die Bereiche:

Kondensatoren:
Mundorf MCaps (85,-), Intertechnik Audyn-Caps MKP-QS (55,-) oder Intertechnik MKP-Q4 (48,-)

Spulen:
Mundorf Backlack-Luftspulen (50,-), Intertechnik Backlack-Luftspulen (41,-) oder Intertechnik Luftspulen 0,7 mm (18,-)

(Die Preise beziehen sich jeweils auf den gesamten Posten für alle erwähnten Lautsprecher.)

Bei den Widerständen gibt's wohl keine sinnvolle Alternative zu MOX10-Typen.

Sind Saug- und Sperrkreise in der Bauteilequalität anders zu bewerten als Hoch- und Tiefpässe?
Sind an bestimmten Stellen höherwertige Bauteile vorzuziehen oder fahre ich mit der gleichen Qualitätsstufe in der ganzen Weiche am besten?

Fragen über Fragen...

Danke schon mal.

Axel
Robert_K._
Inventar
#2 erstellt: 01. Dez 2005, 18:42
Hallo,

Ich habe mich zwar mit keinem der Cyburgs-Vorschläge befasst. Folgendes kann ich aber sagen:

Spulen: Luftspulen sind Kernspulen i.A. vorzuziehen! Das Auswahlkriterium sollte hier nicht auf der Qualitätsstufe der Spule liegen. Da tut sich leider nicht viel. Vielmehr ist auf den passenden Gleichstromwiderstand bzw. Querschnitt zu achten!

Kondensatoren: Oft tuts auch ein Elko!!! Man kann eventuell einen kleinen Folienkondensator mit dem Elko parallel schließen. (Gleiches Prinzip, wie das von Intertechnik angepriesene: Ich meine dies Mini-Glimmer-kondensatoren)

Widerstände: MOX reicht.

Verwendung: Je stärker ein Bauelement in der Frequenzweiche wirkt, desto besser sollte es sein. Heißt: Wenn ein Kondensator mit einem dicken Widerstand in Reihe liegt, braucht er auch nicht so hochwertig ausfallen.
Die Bauteilequalität sollte an das Projekt angepasst werden.

Gruß

Robert
jhohm
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 01. Dez 2005, 18:46
Hallo Axel,

also ich verwende gerne Intertechnik I-Kernspulen - die sind aus Trafoblech hergestellt; also gute Qualität und sind ziemlich niederohmig - wenn die Induktivität in Reihe zum Lautsprecher liegt.Dann verwende ich Audyn-Q6 MKP und 20W-MOX-Widerstände.
Bei parallel liegenden Bauteilen nehme ich hochohmigere Luftspulen; MKT-Kondensatoren und Zementwiderstände.

Elkos nehme ich wegen der großen Toleranzen und der mangelnden Bauteilekonstanz prinzipiell nicht.

Gruß Jörn


[Beitrag von jhohm am 01. Dez 2005, 18:48 bearbeitet]
V.I.B
Stammgast
#4 erstellt: 01. Dez 2005, 22:02

Shefffield schrieb:

Wie groß ist der Einfluss der Weichenteile?
Wo lohnt es sich, Geld anzulegen, wo ist es 'rausgeworfen?

Die Differenzen sind teilweise erheblich. Konkret habe ich es runtergebrochen auf die Bereiche:

Kondensatoren:
Mundorf MCaps (85,-), Intertechnik Audyn-Caps MKP-QS (55,-) oder Intertechnik MKP-Q4 (48,-)

Spulen:
Mundorf Backlack-Luftspulen (50,-), Intertechnik Backlack-Luftspulen (41,-) oder Intertechnik Luftspulen 0,7 mm (18,-)


Imho ist es rausgeworfenes Geld beim Viech oder bei der Needle Mcaps und Backlackspulen zu verbauen.

Normale Luftspulen (1mm) und Marken-MKTs sollten bei den Boxen mehr als ausreichend sein. Mehr grenzt imho an Voodoo.
MOX Widerstände sind in Ordnung, kosten ja nicht die Welt im Vergleich zu den Keramikdingern.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
needle oder viech?
Greensleve_Records am 26.06.2005  –  Letzte Antwort am 29.06.2005  –  44 Beiträge
Needle, Stick oder Buschhorn?
christophb am 04.11.2007  –  Letzte Antwort am 30.08.2014  –  16 Beiträge
Tuby, Needle oder Stick
/hallesaale/ am 11.11.2014  –  Letzte Antwort am 01.12.2014  –  32 Beiträge
Kurze Frage: Needle oder Stick?
-Raphael am 16.02.2014  –  Letzte Antwort am 13.03.2014  –  14 Beiträge
Stick=Front und Needle=Surround ?
bowlingkugel am 19.11.2005  –  Letzte Antwort am 19.11.2005  –  2 Beiträge
Needle oder Stick mit TB
Bremer45 am 07.12.2007  –  Letzte Antwort am 09.12.2007  –  7 Beiträge
kleiner als Jericho/Viech, größer als Needle
christophv am 21.11.2009  –  Letzte Antwort am 23.11.2009  –  16 Beiträge
viech für meine zwecke besser als stick???
8ig-8en am 09.03.2006  –  Letzte Antwort am 10.03.2006  –  11 Beiträge
Box ziwschen Stick und Viech gesucht
AndG am 16.03.2007  –  Letzte Antwort am 17.03.2007  –  4 Beiträge
Cyburgs Stick, Needle oder Mivoc SB 180?
Watschifix am 21.10.2006  –  Letzte Antwort am 22.10.2006  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.597 ( Heute: 7 )
  • Neuestes Mitgliedalex1512
  • Gesamtzahl an Themen1.473.109
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.009.539

Hersteller in diesem Thread Widget schließen