Suche Vorschlag für großen Center

+A -A
Autor
Beitrag
andisharp
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 05. Dez 2005, 02:31
Hallo liebe do it yourself Freunde,

bin auf der Suche nach einem Bauvorschlag für einen großen basstarken Center. Die Maße sollten ca. BHT 40x80x50 nicht übersteigen. Da ich auf diesem Gebiet absolut keine Erfahrung habe, würde ich mir das Gehäuse anfertigen lassen. Die Bestückung darf ruhig etwas teurer sein, Budget bis 800 Euro.

Ich suche nach einem Center, der es mit meinen Frontboxen aufnehmen kann (Genesis III von Arnie Nudell). Auf dem Markt für Fertgboxen wird man da leider nicht fündig.

Es geht auch eher um Musikwiedergabe und weniger um Heimkino.
Falls es was hilft, hier die Spezifikationen der Fronts:


Vielen Dank schon mal für eure Hilfe

usul
Inventar
#2 erstellt: 05. Dez 2005, 12:44
Schau mal, ob die Chassis, die dort verbaut sind, irgendwo auf dem freien Markt erhältlich sind. Amsonsten bleibt noch, eine Fertigbox auszuschlachten.

Aus völlig anderen Chassis eine Box zu konstruieren, die ähnlich klingt, ist kaum möglich. Die Bässe sind dabei das kleinere Problem, zumindest, wenn sie nicht allzu hoch angekoppelt sind (was bei 3-Wege-System zu erwarten ist).
Aber Mittel- und Hochtöner sollten schon gleich sein, sonst wirst du gerade bei Musik wenig Freude haben.

In dem Falle würde ich lieber keinen Center einsetzen, als einen, der klanglich nicht passt.
andisharp
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 05. Dez 2005, 12:57
Eine Fertigbox zu schlachten fällt leider aus (ist viel zu teuer und unmöglich zu beschaffen). Die Chassis sind leider auch nicht einzeln zu bekommen, da Genesis-Eigenentwicklung. "Ähnlich" klingen evtl. Polydome, Polygraph und Emit K von Infinity. Kann man Ähnliches evtl. mit aktiver Entzerrung erreichen?
usul
Inventar
#4 erstellt: 05. Dez 2005, 13:04
In dem Fall würde ich definitiv davon abraten. Nichts ist in meinen Augen schlimmer als ein Center, der hinter den Frontboxen zurückbleibt.

Das einzige, worauf man verzichten kann, ist Tiefbass (also so ab 70Hz abwärts), denn der lässt sich mit dem Bassmanagement durchaus ohne Verluste auf die anderen Boxen verteilen (solange dort genügend Reserven vorhanden sind).
Granuba
Inventar
#5 erstellt: 05. Dez 2005, 13:10

andisharp schrieb:
Eine Fertigbox zu schlachten fällt leider aus (ist viel zu teuer und unmöglich zu beschaffen). Die Chassis sind leider auch nicht einzeln zu bekommen, da Genesis-Eigenentwicklung. "Ähnlich" klingen evtl. Polydome, Polygraph und Emit K von Infinity. Kann man Ähnliches evtl. mit aktiver Entzerrung erreichen?


Es ist ohne PRobleme möglich, für 800 Euro einen wirklich guten Center zu wasteln! Aber es muss halt klanglich passen, und das die Chassis komplette Eigenentwicklungen sind, wage ich dann doch zu bezweifeln... Modifiziert vielleicht, aber vielleicht weiß einer der alten Hasen mehr dazu? Evtl. würde auch ein Bild deines LS mit Nahaufnahmen der Chassis helfen!

Harry
richi44
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 05. Dez 2005, 13:13
Wenn man sich die beiden Systeme SACD / Audio-DVD und Film-DVD anschaut, wird eines klar:
Beim Film werden hauptsächlich die Dialoge über den Center ausgespielt und gleichzeitig auf den Haupt-Stereolautsprechern unterdrückt, während bei den anderen Formaten, je nach Aufnahmephilosophie Orchesterinstrumente auf jedem der 5 Kanäle möglich sind.

Im ersten Fall hat also der Center nicht unmittelbar etwas mit den anderen Lautsprechern zu tun. Es reicht, wenn er klanglich ähnlichist, er muss aber nicht zwingend identisch sein. Beim zweiten Fall kann sich ein Instrument an jedem beliebigen Platz befinden, es kann also auch zwischen einem Frontlautsprecher und dem Center sich bewegen. Das bedeutet, dass der Center mit den anderen Lautsprechern identisch sein muss, weil sich sonst keine virtuelle Schallquelle zwischen diesen bilden kann. Auch die Rückseiten-Lautsprecher können das volle Spektrum und jedes beliebige Instrument wiedergeben. Also ist auch hier ein identischer Lautsprecher "pflicht".

Nun ist die Frage, was Du hörst. Wenn es Audio-DVD oder SACD ist, bleibt richtigerweise nichts anderes, als 5 identische Lautsprecher aufzustellen. Wenn es aber normale CD sind, die Du im Surroundmodus spielst (Dolby Prologic II), ist der Frequenzbereich des Center einigermassen eingeschränkt und künstlich aufbereitet, sodass es durch diese "Verbastelei" des Klangs eh nie zu einer vernünftigen Wiedergabe kommt.

Generell müsstest Du die vorhandenen Boxen nachbauen, also die verwendeten Chassis als Ersatzteile beschaffen, sowie die Weiche. Dies kann sehr viel teurer werden, als die fertige Box zu kaufen (habe ich mal mit Sony-Boxen erlebt, die bei Wega Deutschland mit dänischen Chassis für Sony gefertigt wurden).

Die Klangunterschiede sind mehrheitlich eine Folge des Ein- und Ausschwingverhaltens. Man könnte Chassis suchen, die ein praktisch identisches Wasserfalldiagramm haben. Da dieses aber bei weitem nicht bei allen Lautsprechern erhältlich ist, ist es schwierig, da etwas ähnliches zu finden.
Und das Ein- und Ausschwingen lässt sich halt nicht durch irgendwelche Equalizer beeinflussen. Damit fällt eine Entzerrung weg.
Christoph_Gebhard
Inventar
#7 erstellt: 05. Dez 2005, 13:14

andisharp schrieb:
Momentan wunschlos glücklich ;)

Dienstag abend um 19.50 Uhr nicht mehr
Sorry für OT, aber den konnte ich mir nicht verkneifen

Gruß von der KöPi-Tribüne!
andisharp
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 05. Dez 2005, 13:17
Hier mal ein Bild der Chassis:

http://img470.imageshack.us/my.php?image=genesis3ad.jpg


Würde auch gerne auf einen Center verzichten, nur leider stellt mein Denon 2900 beim Fehlen eines Centers automatisch irgendsoein Filter an. Der Klang wird dadurch furchtbar. Keine Bässe mehr, der Sub springt nicht mehr an und alles klingt irgendwie dünn. Ich könnte k....


[Beitrag von andisharp am 05. Dez 2005, 13:31 bearbeitet]
andisharp
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 05. Dez 2005, 19:59
So, hab jetzt mal Detailbilder gemacht, vieleicht kennt einer ja die Chassis:



Udo_Wohlgemuth
Inventar
#10 erstellt: 06. Dez 2005, 00:39
Hallo Andi,
heißt das, der Verstärker macht, was er will, wenn du ihm nicht die ihm genehmen Kisten zugesellst? Dann ist er nicht dafür gebaut worden, dass DU damit Musik hörst. Darfst du denn wenigstens im Raum bleiben, wenn der Verstärker seinen Boxen zuhört? Wer sucht vorher die CD's aus?

Gruß Udo
andisharp
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 06. Dez 2005, 02:54
Nee is kein Verstärker, ist der blöde Denon 2900 Multiplayer. Wenn er nicht alle Boxen auf Large stellen darf, senkkt er einfach den Bass um 15 dB!!! ab. Habe keinen AVR mehr, aber der würde da auch nichts nützen

Grüße von deinem Namensvetter

Udo
selector24
Inventar
#12 erstellt: 06. Dez 2005, 10:20
Hallo,

was versorgst du denn mit dem 2900er?
Hast du den direkt an Endstufen hängen?

lg

Wolfgang
andisharp
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 06. Dez 2005, 10:45
Nein, einen 7.1 Analog-Vorverstärker, daran hängen die Endstufen. Derr VV hat kein Bassmanagement oder ähnliches.
sakly
Inventar
#14 erstellt: 06. Dez 2005, 12:40

andisharp schrieb:
Momentan wunschlos glücklich ;)


Das bekommt dabei wirklich eine komplett neue Bedeutung
Vielleicht mal darüber nachgedacht die LS anders anzusteuern? Mit einem aktuellen Gerät (das vermutlich deutlich günstiger ist, als der Center Nachbau, der dann auch passt) wäre das absolut kein Problem, du kannst fast alles frei konfigurieren.
andisharp
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 06. Dez 2005, 13:06
Hä, das verstehe ich nicht? Was soll ich mit welchem Gerät wie frei konfigurieren können? Einen AVR werde ich mir mit Sicherheit nicht an's Bein binden, falls das gemeint sein sollte. Zumal die auch nicht billig sind.
sakly
Inventar
#16 erstellt: 06. Dez 2005, 14:13

andisharp schrieb:
Hä, das verstehe ich nicht?


Was genau? Das Zitat?
Wenn du zufrieden wärst, dann hättest du das genannte Problem ja nicht.


andisharp schrieb:
Was soll ich mit welchem Gerät wie frei konfigurieren können? Einen AVR werde ich mir mit Sicherheit nicht an's Bein binden, falls das gemeint sein sollte. Zumal die auch nicht billig sind.


Genau so ein AVR war gemeint. Warum wirst du dir so ein Gerät nicht "an's Bein binden"?
Als Steuer- und Schaltzentrale für dich sicherlich sinnvoll, wenn ich höre, was du einstellen kannst und was nicht (oder was sich dann automatisch alles einstellt, wenn dein Gerät den einen oder anderen Lautsprecher nicht detektiert).
Diese Probleme ergeben sich mit einem AVR nicht und du kannst das Setup genau so weiter fahren, wie du es jetzt tust.
Deshalb verstehe ich deine abwehrende Haltung jetzt nicht.
Master_J
Moderator
#17 erstellt: 06. Dez 2005, 14:19

andisharp schrieb:
Würde auch gerne auf einen Center verzichten, nur leider stellt mein Denon 2900 beim Fehlen eines Centers automatisch irgendsoein Filter an. Der Klang wird dadurch furchtbar. Keine Bässe mehr, der Sub springt nicht mehr an und alles klingt irgendwie dünn. Ich könnte k.... :(

Nimm doch ein Mischpult und verteile den Centerkanal selbst auf die Mains.

Gruss
Jochen
andisharp
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 06. Dez 2005, 14:45
Nur leider kann ein AVR mit SACD oder DVD-A-Signalen auch nichts anfangen, der leitet sie nur durch (I-Link, Denon-Link etc. hat der Player nicht). Außerdem rauschen mir die Dinger zu stark. Ist also keine Lösung. Mischpult geht, so lange das Signal nicht verfälscht wird und sich unsichtbar verstauen lässt.
sternblink
Inventar
#19 erstellt: 06. Dez 2005, 16:22
Hallo,

nach den Erfahrungen, die ich bisher gemacht habe, kann ich mich Usuls Meinung nur anschliessen: mindestens der Hoch/Mitteltonteil des Centers sollte mit den Fronts identisch sein.

Ich habe neben der Leinwand ein Päarchen Scriptum 6S stehen. Das sind 4-Wege Standlautsprecher (bzw. 3-Wege mit Superhochtöner) mit Dynaudio-Bestückung aus den frühen 90ern. Da gibt es natürlich keinen passenden Center ab Werk. Habe schon diverse Lautsprecher ausprobiert. Auch 2 Dynaudio Center. Schon besser als Fremdfabrikate. Trotzdem ist Bestückung ist nur "ähnlich" und nicht identisch. Dann 2-Wege statt 4 und klanglich eine ganze andere Abstimmung. Scriptum-Weichen sind sehr einfach aufgebaut, Dynaudios viel komplexer.

Inzwischen nutze ich eine liegende Scriptum 3 als Center, die ich aus Einzelteilen wieder zusammengeschraubt habe. Das ist eine ausgewachsene 3-Wege Box mit gleichen Hochtöner und Bass. Anstelle der MT-Kalotte aber ein Konus (Vifa oder Philips). Trotzdem ist die Abstimmung so ähnlich, dass es bisher die klanglich überzeugste Lösung darstellt.

Wäre also bei dir evtl. auch eine Möglichkeit: ein kleineres Modell aus der gleichen Serie/Alter mit ähnlicher Bestückung. Die Genesis-Chassis auf den Bildern sehen, meiner Meinung nach, schon nach Eigenentwicklungen aus. Bin aber kein Experte. Der HT erinnert optisch stark an Infinity, die MT-Kalotten auch. Aber weiterentwickelt. Hast du die Firma schon mal angeschrieben, wegen Chassis? Bei Dynaudio gibs die z.B. nur im Austausch, neu gegen alt.
Wenn die Genesis so gut klingt, wie sie aussieht, kann ich gut verstehen, dass du sie nicht gegen was eintauschen willst, was man heute noch 5-fach kaufen kann. Geht mir ähnlich.

Als nächstes Projekt will ich die Scriptum 6 als Center nachbauen. HT/MT identisch, nur statt einmal 24er Bass, zweimal 17er, da die Box unter der Leinwand liegen soll. Chassis liegen schon bereit (dank ebay) nur für die Modifikationen im Bassbereich muss ich warten, bis mein Bekannter Zeit hat. Denn davon habe ich keine Ahnung.

Andere Alternative wäre evtl. ja ein neuer SACD-Player mit flexibleren Bass-Management.

cu,
Volkmar
andisharp
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 06. Dez 2005, 17:36
Danke für das Verständnis, leider gibt es keine kleinere Box aus der Serie. Die Chassis sind nicht zufällig ähnlich Infinity, da sie vom selben Entwickler stammen. Die Firma Genesis war zwischenzeitlich auch konkurs und ist vor ein paar Jahren neu gegründet worden. Ich glaube auch nicht, dass sehr viele von diesen Boxen in Europa verkauft wurden. Es wird also verdammt schwer, solche Chassis zu finden.

Eines kommt auf keinen Fall in Frage, Austausch gegen andere Lautsprecher. Entweder werden sie dann deutlich schlechter klingen oder die Investition bewegt sich im fünfstelligen Bereich. Dazu habe ich weder Geld noch Lust.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bitte um Vorschlag für nen großen Selbstbaz Center
backmagic am 30.10.2009  –  Letzte Antwort am 30.10.2009  –  3 Beiträge
suche Gehäuse Vorschlag!
absolud am 22.02.2015  –  Letzte Antwort am 23.02.2015  –  4 Beiträge
Suche pa Boxen bau vorschlag
Pa_Boxen am 22.11.2005  –  Letzte Antwort am 25.11.2005  –  25 Beiträge
2 Wege Vorschlag Monacor
LANDOS am 22.07.2008  –  Letzte Antwort am 22.07.2008  –  2 Beiträge
Vorschlag für Selbstbau
hilko am 04.01.2009  –  Letzte Antwort am 06.01.2009  –  20 Beiträge
Fostex FE206 im BK201 Saugkreis Vorschlag
fostex-sascha am 06.11.2007  –  Letzte Antwort am 06.11.2007  –  3 Beiträge
Suche Center Bausatz
triptycon am 18.03.2005  –  Letzte Antwort am 19.03.2005  –  6 Beiträge
Bitte ein paar Tipps für Bausätze eines großen Center
backmagic am 09.12.2009  –  Letzte Antwort am 18.12.2009  –  32 Beiträge
jbl 4560 chassi vorschlag
TIM-87 am 09.02.2014  –  Letzte Antwort am 10.02.2014  –  3 Beiträge
Vorschlag für Standboxen bis 300?
dom0711 am 22.04.2006  –  Letzte Antwort am 01.05.2006  –  18 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.264 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedCentex
  • Gesamtzahl an Themen1.472.457
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.998.529

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen