Vorschlag für Standboxen bis 300€

+A -A
Autor
Beitrag
dom0711
Neuling
#1 erstellt: 22. Apr 2006, 12:53
Hallo,

ich bin Neuling und möchte mir Hifi-Boxen in der Preisklasse bis 300€ pro Stück bauen. Ich will mit den Boxen Jazz und Pop hören.
Was macht für einen Anfänger Sinn? 2-Wege, 3-Wege Boxen? Transmission-Line oder Bassreflex?
Die Unterschiede sind mir bekannt, allerdings wo bekommt man die beste Klangqualität für sein Geld?

Macht es Sinn sich hochwertigere Regalboxen(K&T Duo) zu bauen, wenn man weniger Geld hat?
Ein andere Vorschlag war von Vifa Nykron?

Wäre super, wenn ihr mir mal ein paar Vorschläge posten könntet.

Vielen Dank und hoch fideler Gruß
Dom
ad2006
Inventar
#2 erstellt: 22. Apr 2006, 13:47
... ich baue gerade die CT 202... bin mal gespannt... 1 Gehäuse ist soweit fertig. Aber anderes als es in K&T war. Das Innengehäuse aus MDF habe ich gleichmässig mit Birke Mulitplex in 18mm gekleidet. Mir gefällt es so besser. Ich kann ja mal Bilder senden wenn sie fertig sind.
Ich weiss nicht wie sie klingen, aber sie könnten evtl. nach Deinem Geschmack kommen. Ich habe die 2 TMT in Ebay neu für 50 Euro gekauft. Die Hochtöner sind 2 neue Audax Gewebekalotten, nicht die Metallkalotten aus dem CT. Bin selbst mal gespannt. Zusammen hat es dann 50 Euro für 2 TMT, 50 Euro für 2 HT, Stramme 70 Euro fürs Holz, 35 Euro für die Weichen und noch ca. 20 Euro so drum herum gekostet. Also alles zusammen 225 Euro.

Vielleicht wäre es was für Dich? Schau mal bei diversen Selbstbauanbietern nach, die haben die CT 202 noch im Sortiment.
Du würdest Geld sparen.. fürs nächste Projekt... :-)

Gruss

Andreas


[Beitrag von ad2006 am 22. Apr 2006, 13:48 bearbeitet]
dom0711
Neuling
#3 erstellt: 22. Apr 2006, 14:56
Hallo Andreas,

danke für den Vorschlag. Hast du für die CT 202 einen Bauplan? Rein optisch gefallen sie mir nicht so, aufgrund der Frontplatte in der die Chassis versenkt sind.
Ich hab sie bei Speaker-Online gesehen. Allerdings sind sie mit Monacor Number One Komponenten dort bestückt?


Gruß
Dom
usul
Inventar
#4 erstellt: 22. Apr 2006, 15:46
Also am Bauprinzip kannst du nicht festmachen, ob eine Box gut oder schlecht ist. Es gibt in jeder Kategorie gute und schlechte Vertreter.

Bei 300 Euro pro Stück fällt mir die Pro 21.05 ein:



Wenn dir das Design nicht gefällt, dann gibt es natürlich immer Möglichkeiten, etwas zu ändern, wie z.B. hier;
http://www.hifi-foru...=6386&postID=191#191
Das geht auch bei anderen Bausätzen. Also auch die CT202 könntest du ohne die aufgesetzte Frontplatte bauen.

Den Pro 21.05 Bausatz bekommst du übrigens nur direkt bei Proraum ( www.audax-speaker.de ).
Die Pro 21.05 kann ich aus persönlicher Erfahrung sehr empfehlen - ich denke, gerade für Pop und Jazz eine ideale Box, da die Pro 21.05 sehr neutral spielt.

Bei 300 Euro ist meiner Meinung nach ein 2-Weger einem 3-Weger vorzuziehen, da man dadurch bessere Chassis wählen kann, die in diesem Preisbereich schon noch spürbar besser werden.


[Beitrag von usul am 22. Apr 2006, 15:50 bearbeitet]
ad2006
Inventar
#5 erstellt: 22. Apr 2006, 16:34
Die sieht auch interessant aus!
Die ist garantiert besser als meine neue, aber auch teurer.
Was mir auch gut gefällt in dem Preisrahmen ist diese hier...

http://www.intertech...etail=5183&suchwort=

Wobei Bass bestimmt nicht Ihre Stärke ist...

PS: Das Frontbrett der CT 202 gefällt mir auch nicht, deshalb habe ich das ganze wie gesagt mit Birke multiplex nochmals ummantelt um auf die Schallwandbreite zu kommen. Und Gehäuseresonanzen dürften auch sehr gut gedämpft sein bei fast 40 mm Wandstärke...Bleischwer das Teil :-)
Die Monacor Chasis sind eben der CT 202, aber wie gesagt, der Hochtöner ist bei mir von Audax. Der TMT von ist Monacor ist aber bestimmt nicht schlecht. Absolut gesehen gibt es bestimmt viel bessere. War aber ein Schnäppchen für 25 EUro neu. Da waren noch mehr in Ebay. Und bei Proraum sieht man auch meine HT Kalotte.. die silberne Gewebekalotte bei den Angeboten... Einen Bauplan habe ich auch falls Du dich dazu entscheiden würdest. Aber wenn Du mehr Geld ausgeben willst und kannst wäre die Proraum Box oder Pontus bestimmt interessanter für Dich.
Ich dachte nur so am Anfang des Selbstbaus....
Gruss

Andreas


[Beitrag von ad2006 am 22. Apr 2006, 16:41 bearbeitet]
ad2006
Inventar
#6 erstellt: 22. Apr 2006, 16:42
Da wäre die Pro 21.05 auch leichter zu bauen.... Die Schallwand kommt am Ende drauf... da hat man mehrere Versuche wenns sein muss ;-)
dom0711
Neuling
#7 erstellt: 26. Apr 2006, 21:13
Kann man die Boxen auch neben den Fernseher stellen?
usul
Inventar
#8 erstellt: 26. Apr 2006, 21:17
Die Pro 21.05 ist nicht magnetisch geschirmt. Müsstest du probieren, wie nahe du an den Fernseher ran kannst, ohne dass es stört.
dom0711
Neuling
#9 erstellt: 29. Apr 2006, 14:50
Das die nicht magnetisch geschirmt sind stellt ein Problem dar. Mein Fernseher ist ist recht anfällig für magnetische Interferenz. Leider hab ich auch keinen anderen Ort die Boxen aufzustellen.

Ich hab hier nach einigen intensiven Recherchen im Forum einen Vielzahl Vorschläge gesehen, die für mich auch passen könnten.

So auch die CT 207 oder die Impuls 3 von Udo Wolgemuth. Leider weiß ich dort auch nicht, ob die Chassis magnetisch geschirmt sind.


[Beitrag von dom0711 am 29. Apr 2006, 14:52 bearbeitet]
Karsten_NE
Stammgast
#10 erstellt: 29. Apr 2006, 19:01

Was mir auch gut gefällt in dem Preisrahmen ist diese hier...

http://www.intertech...etail=5183&suchwort=

Wobei Bass bestimmt nicht Ihre Stärke ist...


Als Besitzer dieser LS kann ich das bestätigen: (tiefer) Bass ist tatsächlich nicht der "Pontus" Stärke. Dafür hat sie aber andere Stärken, welche mich absolut überzeugen.
Aber: bitte vorher anhören, wenn's geht. Das frische, recht "offensive" Klangbild gefällt nicht jedem! Wer es mag und sich einen Subwoofer dabeistellt, wird mit gutem Wirkungsgrad, guter Auflösung und packender Emotionalität belohnt. 100% neutral ist die Pontus nicht (oberer Mittenbereich), aber wie gesagt: ich mag's gern so. So sieht sie übrigens aus:







Gruß Karsten
Thorsten-Fischer
Stammgast
#11 erstellt: 30. Apr 2006, 00:22
Hallo ad2006,
wie sieht den dein Weichen Update aus?

@dom0711,
ich empfehle dir erst mal Lautsprecher anzuhören bevor du irgend etwas baust was nach FREMDEN Klangbeschreibungen vielleicht ganz gut wäre. Wenn keine Selbstbauboxen zu hören sind in deiner Umgebung dann Fertige um Größe (Gehäuse und Chassis), Klangrichtung und wie laut sie insgesamt werden können müsse. Auch solltest du deinen Raum mit den Boxen die in die engere Wahl genommen wurden Testen, um Abstimmfrequenz und Prinzip eingrenzen zu können.
Und sind die 300 Euro jetzt fürs Paar oder stück?
Bausatz, Zubehör und Holz?

Gruß
Thorsten
dom0711
Neuling
#12 erstellt: 30. Apr 2006, 15:35
@capacitor
Bei mir in der Stuttgarter Gegend habe ich leider noch keinen Laden gefunden, der Boxenbausätze verkauft. Vielleicht kann mir jemand einen Tipp geben, wo man hingehen kann. Es gibt in Schwäbisch Gmünd den Nubert. Allerdings will ich mir die Boxen ja selbst bauen.

300€ pro Stück. Darf aber auch gerne preiswerter sein.
Die Boxen sind ca. 3 Meter gegen die Wand freistehend im Raum neben dem Fernseher platziert und haben sollten in einen Abstand von 1,50m - 2m aufgestellt werden.

So stehen meine jetzigen Boxen. Die sind von Dual Type CL 181. Aber das scheint eher uninteressant.
MBU
Inventar
#13 erstellt: 30. Apr 2006, 17:22
Hallo dom0711,

ich würde Dir

Daniel Kiefer Audio
Friedrich-Ebert-Anlage 31
69117 Heidelberg
Telefon 06221 - 60 37 69
Handy 0171 - 49 28 552

empfehlen. Ich baue gerade die DKA Granat und bin sehr damit zufrieden. Guckst Du hier: http://www.uibel.net/

Selbstverständlich hat Herr Kiefer auch sehr gute Standboxen. Ab 17 cm Baß-MT könnte das was für Dich werden ...

Kannst ja auf dem Rückweg bei mir in Bruchsal vorbeikommen. Da gibts dann auch noch was auf die Ohren.

Nebenbei bemerkt: Die magnetische Schirmung spielt ab ca. 60 cm Abstand zu der Glotze keine große Rolle mehr. Sooo empfindlich sind TVs auch wieder nicht.
dom0711
Neuling
#14 erstellt: 30. Apr 2006, 17:41
Heidelberg ist schon ne Ecke weg...
MBU
Inventar
#15 erstellt: 30. Apr 2006, 18:02
na ja - vor der Haustüre wirst Du keinen Selbstbauladen finden. Die Zeiten sind leider schon seit 15 - 20 Jahren vorbei ...
Thorsten-Fischer
Stammgast
#16 erstellt: 30. Apr 2006, 19:14
Hallo dom0711,
Selbstbauläden in Stuttgart kenne ich auch keine, aber diese (siehe unten) dürften schon mal was zum ANHÖREN haben. Wenn du dir dann ein Paar herausgehört hast die so klingen wie du dir es vorstellst dann kannst du ja mal Posten was und welcher dir gefällt. Nur am preis etwas fest zu machen ist deutlich schwerer, wenn du kaum Erfahrungen hast.
Dann könnten wir auch direkte Empfehlungen geben.
Und es lohnt immer auch größere strecken zurückzulegen um sich Lautsprecher anzuhören.
Das Angebot beim Michael was auf die Ohren zu bekommen solltest du nicht vorschnell ablehnen, der Mann hat VIEL Erfahrung. Wenn schon kein LS dabei herauskommt dann doch jede menge Infos.
Einige Foren User dürften auch in um Stuttgart Wohnen, schau doch mal in die Hören bei Foren User Liste:

@Michael, der Daniel Kiefer baut sicher Gutklingendes aber solche Exoten und die wenige Membranfläche (auch wenn er Konstrukte mit größeren hat) sind für Anfänger nur bedingt geeignet (Mainstream Geschmack).
Da D. Kiefer ja wohl kaum eine Homepage haben dürfte (wie auch OHNE Computer) gibt es irgendwo mehr Infos zu seinen Produkten?
Und 15-20 Jahre ist es noch nicht her das es in fast jeder Stadt ein DIYladen gab!

70174Stuttgart, STEREO GALERIE, Theodor-Heuss-Str. 16
70178Stuttgart, Studio 26 GmbH, Sophienstr. 26
http://www.studio26.de/

70182Stuttgart, Graf Hören & Sehen, Charlottenstr. 5
70195Stuttgart, Hifi Studio Wittmann, Brucknerstr. 17
70178Stuttgart, RADIO DRÄGER,
DRÄGER GMBH & CO. KG
SOPHIENSTR. 21 0711-608656

Gruß
Thorsten
MBU
Inventar
#17 erstellt: 01. Mai 2006, 00:36
Hallo Thorsten,

die GRANAT hatte ich ja auch nicht empfohlen. Als Vollbereichs-LS wäre mir die auch zu klein. Ich werde die Granat mit Sub in meiner Surround-Anlage einsetzen.

DKA hat auch "kleine" Standboxen mit 17-er, die einen richtig guten Baß bringen und die ich schon beinahe als "HaiEnt" bezeichnen würde.

Wenn jemand der Meinung ist, daß gutklingende Boxen nichts für Anfänger sind - 30-er "Teller" gibt es bei CONRAD für ein paar Euronen. Für das Geld würde ich mir aber lieber eine CD kaufen und mit den alten LS weiterhören ...


[Beitrag von MBU am 01. Mai 2006, 00:38 bearbeitet]
cumbb
Gesperrt
#18 erstellt: 01. Mai 2006, 09:32
Hai.
Wie würde Dir ein Gradient AL 160 gefallen? Als Breitbänder ohne Weiche in einer sehr gut gebauten ca. 30 Liter-Netto-Kiste, Bassreflex.
Ich habe es probiert und es klingt, einige Maßnahmen am Chassis vorgenommen, hervorragend.
Momentan meine erste Empfehlung an alle Freunde, die um einen schon sehr guten und preis-werten Lautsrecher bitten.
C.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Standlautsprecher für Einsteiger. bis 300?
MÖÖÖ am 22.07.2013  –  Letzte Antwort am 24.11.2013  –  23 Beiträge
Standboxen bis 180 ?
Samyk am 27.12.2005  –  Letzte Antwort am 28.12.2005  –  18 Beiträge
Projektberatung: Standlautsprecher bis 300€
alphaaut am 02.01.2010  –  Letzte Antwort am 06.01.2010  –  5 Beiträge
Suche Vorschlag für großen Center
andisharp am 05.12.2005  –  Letzte Antwort am 06.12.2005  –  20 Beiträge
Vorschlag für Selbstbau
hilko am 04.01.2009  –  Letzte Antwort am 06.01.2009  –  20 Beiträge
Standboxen
Maydayfd am 23.07.2006  –  Letzte Antwort am 14.08.2006  –  12 Beiträge
Weihnachtsgeschenk für mich ;) Standboxen
Praios_[JaCaTu] am 13.12.2005  –  Letzte Antwort am 15.12.2005  –  8 Beiträge
2 Wege Vorschlag Monacor
LANDOS am 22.07.2008  –  Letzte Antwort am 22.07.2008  –  2 Beiträge
jbl 4560 chassi vorschlag
TIM-87 am 09.02.2014  –  Letzte Antwort am 10.02.2014  –  3 Beiträge
Mittel-Hochtoneinheit bis 300 ?
Rufus49 am 24.05.2010  –  Letzte Antwort am 24.05.2010  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder885.092 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedphil__
  • Gesamtzahl an Themen1.475.470
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.055.140

Hersteller in diesem Thread Widget schließen