Omnes Audio BB 2.01

+A -A
Autor
Beitrag
Fuxster
Inventar
#1 erstellt: 10. Dez 2005, 14:00
Hi!

Hat schonmal jemand von euch was mit dem neuen Breitbänder BB 2.01 von Omnes Audio gemacht?

Ist ein 5 cm Breitbänder mit Alu-Membran, der ausnahmsweise mal wirklich hochton-tauglich sein soll (hab ich aber noch nicht gehört!).

Ich finde das allerdings sehr interessant, wollte nur mal anfragen ob schon jemand damit ein paar Versuche unternommen hat.

Die kosten ca. 30,- € p. Stck!

Hier schonmal nen kleines Bild (die Gehäuse gehören natürlich nicht mit dazu):



http://img443.imageshack.us/my.php?image=2trbreit226yy.jpg

http://img453.imageshack.us/my.php?image=2trbreit110lb.jpg


[Beitrag von Fuxster am 10. Dez 2005, 14:02 bearbeitet]
Granuba
Inventar
#2 erstellt: 10. Dez 2005, 15:11
Gibht es in ähnlicher Form auch bei Tangband, macht angeblich einen guten Mittel/Hochton, sollte aber bei 500Hz getrennt werden. Höre ihn aber demnächst mal mit Bassunterstüzung!

http://www.spectrumaudio.de/breit/tangband/tangbandW2800SF.html

Dürften technisch eng verwandt sein.

Harry
Fuxster
Inventar
#3 erstellt: 10. Dez 2005, 15:16
Hi Harry,

ja das Gegenstück von Tangband kenne ich auch schon!

Der Omnes soll sogar bei mittleren Lautstärken bis gute 300 Hz runter spielen.

Ich mag vom Tangband allerdings auch diesen eckigen Korb nicht so!
Klangpurist
Inventar
#4 erstellt: 10. Dez 2005, 20:31
Den könnte man ja zur Not abdrehen

Ist das Photo aus dem EMMA Europameister Auto?
Fuxster
Inventar
#5 erstellt: 11. Dez 2005, 00:36
jo, hab ich geklaut!
Jimbo195
Inventar
#6 erstellt: 19. Okt 2009, 16:38
Hallochen,

ich wecke hier nochmal nen uralten Fred wieder auf

Wollte nicht extra nen neuen eröffnen.

Ich habe folgende Konstellation:

Pioneer Deh-30MP
Audison SRX 2
Pioneer TS-E170ci

Jetzt habe ich mir überlegt das Ganze noch durch nen Omnes BB2.01 zu erweitern.

Am Besten wäre ja sicherlich aktiv aber ich habe mal gelesen, dass man den auch aktiv über nen Kondensator am HT ankoppeln kann

Ist da was dran?

-----------------------------------------------------

Ok, das sollte bei Car-Hifi rein


[Beitrag von Jimbo195 am 19. Okt 2009, 17:02 bearbeitet]
Roderik81
Inventar
#7 erstellt: 19. Okt 2009, 18:54

Jimbo195 schrieb:

Am Besten wäre ja sicherlich aktiv aber ich habe mal gelesen, dass man den auch aktiv über nen Kondensator am HT ankoppeln kann


d.h. du willst den BB+HT zusammen an einem aktiven Hochpass betreiben, und die beiden dann passiv voneinander trennen?

Dann müßte mindestens ein Kondensator vor den HT und eine Passende Spuhle vor den BB.
Jimbo195
Inventar
#8 erstellt: 19. Okt 2009, 19:14
Man man man, irgendwie ist heute nicht der Tag an dem ich der deutschen Rechtschreibung mächtig bin

Das aktiv bei deinem zitierten Satz gehört dort nicht hin

Das Thema gehört eigentlich in den Bereich Car-Hifi, aber das sollte ja so entfernt nicht sein...

Ich habe an meiner passiven Frequenzweiche einen TMT und einen HT und möchte an den HT noch den BB über einen Kondensator parallel ankoppeln. ----> also passiv
Roderik81
Inventar
#9 erstellt: 20. Okt 2009, 16:12

Jimbo195 schrieb:

Ich habe an meiner passiven Frequenzweiche einen TMT und einen HT und möchte an den HT noch den BB über einen Kondensator parallel ankoppeln. ----> also passiv


Das ist Unsinn - damit verusrsachst du in deiner Weiche bloß ein koplettes Chaos. Der BB müsste ja die Frequenzen zwischen TMT und HT wiedergeben, würde also quasi den Job eines Mitteltöners übernehmen.

Du brauchst also ein komplette 3-wege Weiche, die auf deine Chassis passend entwickelt ist.
Jimbo195
Inventar
#10 erstellt: 20. Okt 2009, 16:34
Ok ok, also gehts doch nicht einfach nur mit einem Kondensator, ich könnte schwören, dass ich das in den letzten 2 Wochen hier irgendwo gelesen habe

Also ist die einzige Möglichkeit ne aktive Trennung???

Oder kann ich mir auch einfach ne 4 Kanal Endstufe besorgen, die Audison rausschmeißen und dannüber die Stufe passiv trennen?????
Roderik81
Inventar
#11 erstellt: 20. Okt 2009, 16:47

Jimbo195 schrieb:
Ok ok, also gehts doch nicht einfach nur mit einem Kondensator, ich könnte schwören, dass ich das in den letzten 2 Wochen hier irgendwo gelesen habe


Es gibt die möglichkeit einen Hochtonschwachen BB im Superhochton zu ergänzen, in dem man einen Hochtöner parallel an die Endstufe hängt und mit einem sehr kleinen Kondensator trennt.
Daher vieleicht die Verwechslung.

Zum Rest kann ich dir nichts sagen - musst du vieleicht wirklich im Carhifi-bereich nochmal fragen.
dazydee
Stammgast
#12 erstellt: 20. Okt 2009, 18:26
Na ja, ob Auto oder ZuHause Selbstbau, soooo groß sind die Unterschiede doch nicht...

Ich ha selber den BB 2.01 im Auto. Wenn man die auf sich ausrichtet, dann braucht man wirklich keinen zusätzlichen Hochtöner (und ich bin einer, der sich normalerweise überall einen Superhochtöner draufpappt).

Wenn Du kein Messsystem oder eine große Kiste mit Spulen und Kondensatoren zum ausprobieren hast, dann wird aber auch eine passive Trennung reine (Un)Glückssache.

Auf der anderen Seite: Das Radio hat ja einen recht flexiblen EQ. Man könnte den BB und Tieftöner auch mit 6dB/Oktave Trennen (je nur eine Spule und ein Kondensator vor die Lautsprecher) und den den Rest mit EQ geradeziehen. Mehr geraten als die original Frequenzweiche, die die Einbausitation bei dir im Auto auch nicht kennt, ist das auch nicht.


Gruß

Danny
herr_der_ringe
Inventar
#13 erstellt: 22. Okt 2009, 08:17
hab mir auch den bb 2.01 fürs auto geschossen, mach grad die fw-abstimmung bei 600hz 12db/oct mit nem 16er emphaser zuhause in einem testgehäuse. passendes tool gibts z.b. hier. lautstärke des 2.01 wird später im/fürs auto nochmals passend justiert.
sollte bei dir auch funktionieren, nur halt (trennfrequenz/flankensteilheit) immer schön an die belastbarkeit denken
Roderik81
Inventar
#14 erstellt: 22. Okt 2009, 11:23

herr_der_ringe schrieb:
hab mir auch den bb 2.01 fürs auto geschossen, mach grad die fw-abstimmung bei 600hz 12db/oct mit nem 16er emphaser zuhause in einem testgehäuse. passendes tool gibts z.b. hier. lautstärke des 2.01 wird später im/fürs auto nochmals passend justiert.
sollte bei dir auch funktionieren, nur halt (trennfrequenz/flankensteilheit) immer schön an die belastbarkeit denken ;)


Dieses Tool funktioniert aber nur theoretisch, mit omschen Wiederständen. Praktisch sollte man zumindest ein kleines Bauteilesortiment und viel Hörerfahrung haben. Besser währe Messen.
Auch ein Testgehäuse halte ich für nicht soo sinvoll wenn´s später in´s Auto soll. Der Gehäuseeinfluß wird dir den Frequenzgang ja ganz anderst verbiegen als der späthere Einbau im Auto! Die Abstände und Winkel werden auch anderst sein.
herr_der_ringe
Inventar
#15 erstellt: 24. Okt 2009, 21:37

Dieses Tool funktioniert aber nur theoretisch, mit omschen Wiederständen. Praktisch sollte man zumindest ein kleines Bauteilesortiment und viel Hörerfahrung haben. Besser währe Messen.
Auch ein Testgehäuse halte ich für nicht soo sinvoll wenn´s später in´s Auto soll. Der Gehäuseeinfluß wird dir den Frequenzgang ja ganz anderst verbiegen als der späthere Einbau im Auto! Die Abstände und Winkel werden auch anderst sein.

bin mir dessen sehr bewusst etwas bauteile sind ja immerhin vorhanden & die anschaffung eines messmikros geistert auch schon im hinterkopf rum
btw, die ersten versuche im gehäuse sind soo schlecht nicht...nachjustiert wirds im auto eh nochmals, und es wird definitiv besser klingen als die "bb"-werkströten im fußraum
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Omnes Audio BB 2.01 - Passivweiche
timsoltek am 05.03.2008  –  Letzte Antwort am 06.03.2008  –  7 Beiträge
FAST mit Omnes Audio BB 2.01
mm2 am 28.04.2007  –  Letzte Antwort am 30.01.2008  –  21 Beiträge
Omnes Audio MT 2.01
Schippenoli am 06.12.2008  –  Letzte Antwort am 07.12.2008  –  7 Beiträge
Omnes Audio BB 3.01 einspielen?
Olah.Inc am 14.12.2005  –  Letzte Antwort am 14.12.2005  –  5 Beiträge
Omnes BB 3.01
hermes am 12.07.2005  –  Letzte Antwort am 13.12.2007  –  25 Beiträge
neue BB bei omnes
herr_der_ringe am 06.09.2010  –  Letzte Antwort am 29.01.2016  –  55 Beiträge
Omnes Audio BB 3.01_ Was damit anfangen?
Audiman am 06.02.2007  –  Letzte Antwort am 06.02.2007  –  5 Beiträge
Hochpassfilter für Omnes Audio BB 3.01
ober am 25.11.2008  –  Letzte Antwort am 23.11.2010  –  25 Beiträge
Omnes Audio BB 4 black EA
MBU am 22.03.2018  –  Letzte Antwort am 22.04.2020  –  44 Beiträge
Needle mit Omnes Audio????
Heinerich am 05.04.2006  –  Letzte Antwort am 05.04.2006  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder885.236 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedEni825
  • Gesamtzahl an Themen1.475.670
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.059.270

Hersteller in diesem Thread Widget schließen