Aktivumbau einer passiven Box

+A -A
Autor
Beitrag
Peters
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 12. Aug 2004, 16:14
Hallo,


kein reiner Selbstbau aber ein Selbstumbau :-)

Hat schonmal jemand einen passiv getrennten Lautsprecher wie z.B. die Canton RCLs auf komplett aktiv umgebaut, d.h. aktive Frequenzweiche, entsprechende Anzahl Endstufen ? Wie waren die Erfahrungen, hat es sich gelohnt ?

Zur Verfügung habe ich einen übriggebliebenen Behringer ULTRADRIVE Pro DCX2496, sowie beliebige Anzahl identischer PA-Amps und eine Werkstatt inkl. Messplatz :-)
micha_D.
Inventar
#2 erstellt: 12. Aug 2004, 16:46
Hi

Ich hatte zwar nicht die RCL sondern die 122DC umgebaut.
Lohnt sich. Ist aber nicht mehr unbedingt mit dem ursprünglichen Lautsprecher zu vergleichen.
Ist eine andere Box geworden..Wie eine RCL sich verhält,weiss ich nicht.Dieser LS wird ja noch durch die BB entzerrt.Dieses kann eine Analogweiche nicht. Obs die Behringer kann,das weiss ich nicht..Man benötigt halt zusätzlich eine EQ-Funktion.
Mit aktuellen PA-Amps wär ich zurückhaltend.Die Endstufe sollte schon wenigstens im AB-Betrieb laufen....sonst gibt es meistens klangliche Einbußen.

Micha


[Beitrag von micha_D. am 12. Aug 2004, 16:51 bearbeitet]
Peters
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 12. Aug 2004, 17:32
Hi,


die Blackbox kann man ja nachwievor vor der Weiche lassen, ansonsten ist die Behringerweiche eine Digitalweiche und hat auch div. EQ Funktionen :-)

Dürfte bloss erstmal allerhand Probiererei sein, mit der Flankensteilheit und auch alle Treiber auf einen Pegel zu bekommen bzw. zu messen, denn ich vermute mal, dass jeder Treiber bei z.B. 1 Vss Signal im passenden Frequenzbereich einen anderen Ausgabepegel bringt, eine grobe Anpassung dürfte ja durch die unterschiedlichen Impendanzen der Treiber schon erfolgen und den Rest dürfte derzeit ja die passive Weiche anpassen, sodaß im Endeffekt ein glatter Frequenzgang rauskommt.

Bei den PA-Amps mache ich mir eigentlich keine Sorgen, sind kein Billig oder Einsteigeramps, sondern, zwar älter und gebraucht, Profiamps die seinerzeit ca. 5000 DM Stück gekostet haben und derzeit über sind, wegen Umstieg auf leichtere Schaltnetzteilamps.
Selbst Anselm konnte bei prof. PA/Studio Amps keine Unterschiede hören :-)
micha_D.
Inventar
#4 erstellt: 12. Aug 2004, 17:50
Hi

Ich benutze selber alte Studio/Pa-Amps...von daher..
Die BB würde ich schon aus Gründen des S/N Abstand nicht benutzen wollen..im zusammenhang mit einer Analogweiche verschlimmert dieses Problem weiter.Hinzu kommen die zusätzliche phasenverschiebung der BB. Daher halte ich eine digitale Weiche mit EQ funktion für sinnvoll.Ausserdem kann mit den meisten Modellen eine zusätzliche Laufzeiteinstellung benutzt werden.
Das Einpegeln der verschiedenen Wege sollte recht gut zu bewerkstelligen sein,mittels Einmesselektronik den Raumgegebenheiten angepasst..mit Fummelei gehts aber auch nach Gehör. Die Flankensteilheit ist bei den Digitalen auch wählbar,der Dämpfungsfaktor nimmt im Bassbereich noch drastisch zu,da keine passive Weiche mehr vorhanden ist.

Die Mehrausgabe für eine Digitalweiche sollte mehr als sinnvoll sein.

Micha
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Abstimmung einer passiven Weiche (24db)
Belzebub69 am 04.02.2008  –  Letzte Antwort am 11.02.2008  –  41 Beiträge
Position der passiven Weiche
Verrückter am 04.01.2009  –  Letzte Antwort am 05.01.2009  –  4 Beiträge
Passiven Subwoofer in aktiven umrüsten
smoerre am 26.07.2011  –  Letzte Antwort am 27.07.2011  –  8 Beiträge
Güte einer Box bestimmen
astral67 am 21.03.2004  –  Letzte Antwort am 21.03.2004  –  5 Beiträge
Klang einer Transmissionline Box
Heimwerkerking am 10.08.2004  –  Letzte Antwort am 12.08.2004  –  39 Beiträge
entwicklung einer neuen box
andi888 am 10.06.2005  –  Letzte Antwort am 10.06.2005  –  17 Beiträge
Umbau einer gekauften Box
EBRoGLIo am 24.08.2007  –  Letzte Antwort am 24.08.2007  –  3 Beiträge
Hilfe bei einer Box
pulli94 am 29.04.2008  –  Letzte Antwort am 06.05.2008  –  25 Beiträge
BOX
StEvEn_DeR_II am 19.02.2004  –  Letzte Antwort am 20.02.2004  –  26 Beiträge
Dokumentation einer Frequenzweichenentwicklung
not0815 am 03.09.2010  –  Letzte Antwort am 17.11.2014  –  29 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.152 ( Heute: 21 )
  • Neuestes Mitglied~Homo_digitalis~
  • Gesamtzahl an Themen1.472.303
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.995.008

Hersteller in diesem Thread Widget schließen