Klang einer Transmissionline Box

+A -A
Autor
Beitrag
Heimwerkerking
Inventar
#1 erstellt: 10. Aug 2004, 22:00
Hi Leute
Ich suche ein paar neue Front Lautsprecher für mein 5.1 System. bzw neue Lautsprecher um mein 5.1 System aufzubauen.
Nun bin ich da des öfteren bei selbstbau Projekten über das sogenannte Transmissionsline Prinzip gestolpert. Finde aber im Internet leider nix genaueres was das nun eigentlich für die klangeigenschaften bedeutet. Kann mir da irgendwer helfen sei es mit erfahrungsberichten oder artikel usw. Würde mich über hilfe sehr freuen
Ps.: diese Boxern haben es mir sehr angetan http://www.lautsprec...op.de/hifi/ct188.htm


[Beitrag von Heimwerkerking am 10. Aug 2004, 22:07 bearbeitet]
klingtgut
Inventar
#2 erstellt: 10. Aug 2004, 22:16
Hallo Heimwerkerking,

Infos zum TL Prinzip und einige sehr gute Bauvorschläge findest Du unter www.t-linespeakers.org

Die CT 188 eignen sich allerdings nicht um ein Heimkino aufzubauen,da die verwendeten Chassis nicht magnetisch geschirmt sind.Dementsprechend wirst Du Probleme haben einen vergleichbar klingenden Center herzustellen.

Viele Grüsse

Volker
Heimwerkerking
Inventar
#3 erstellt: 10. Aug 2004, 22:55
Was hat denn die die magnetische abschirmung mit den klang zu tun? Falls du damit auf den Center anspielst der braucht nicht abgeschirmt sein da er nicht direkt auf/unter dem Fernseher steht
klingtgut
Inventar
#4 erstellt: 10. Aug 2004, 22:58

Was hat denn die die magnetische abschirmung mit den klang zu tun? Falls du damit auf den Center anspielst der braucht nicht abgeschirmt sein da er nicht direkt auf/unter dem Fernseher steht


Hallo,

wenn Du meine Antwort richtig gelesen hättest wüsstest Du das ich natürlich den Center meine,wenn nicht auf unter oder direkt daneben wohin dann ???? bzw. wie weit steht er denn weg ?

Gruß

Volker


[Beitrag von klingtgut am 10. Aug 2004, 23:01 bearbeitet]
wolfi
Inventar
#5 erstellt: 11. Aug 2004, 15:11
Hallo,
m.E. ist " Transmissionline " eher als Oberbegriff durchaus unterschiedlicher Konstruktionen zu sehen. Manche ähneln BR -Boxen, manche geschlossenen, andere eher einer Schallwand usw. Deutlich wird dies u.a. auch, wenn man sich die verschiedenen Gehäuseausführungen, z.B. bei Dickason ansieht. Auch frühe Auflagen des Stark befassten sich mit der Frage. Da es aber " die " Transmissionline nicht gibt, gibt es auch nicht " den " Transmissionlineklang.
Heimwerkerking
Inventar
#6 erstellt: 11. Aug 2004, 17:24
1. Der Fenseher steht gut 1,50m weg von dem Center Speaker.

@ Wolfi Haste dir die von mir geposteten mal angeschaut und kannst mir sagen ob die BR Boxen ähneln oder sich stark unterscheiden.

thx im vorraus.
klingtgut
Inventar
#7 erstellt: 11. Aug 2004, 18:11

1. Der Fenseher steht gut 1,50m weg von dem Center Speaker.


Hallo,

sorry aber wie passt dann noch der Ton zum Bild bzw. zum räumlichen Eindruck ?!


@ Wolfi Haste dir die von mir geposteten mal angeschaut und kannst mir sagen ob die BR Boxen ähneln oder sich stark unterscheiden.

thx im vorraus.


Die von Dir angesprochen CT 188 sind eher TL als BR.

Viele Grüsse

Volker
selfmadehifi
Stammgast
#8 erstellt: 11. Aug 2004, 18:45
Hi,

mit TML (Transmissionline) wird nur das Konzept
bezeichnet, bei dem man mit einem langem Tunnel
durch Phasenverschiebung (Laufzeit) "eine zweite
Schallquelle" schafft.
Bei Bassreflex ist es ja der Resonator.

Man kann natürlich das TML-Prinzip auch mit anderen Verfahren (wie Hörnern etc.)
kombinieren...
Für das 5.1.-System würde ich aber TML für weniger
sinnvoll halten, da diese Teile besonders für den
Center einfach zu groß werden. Man braucht halt mehr als einen
Meter für den Tunnel, das muss ja irgendwohin.
Als typ. TML-Klang wird oft das leicht Tiefbass-betonte
Klangbild empfunden, da die oberen Bässe durch die teilweise
Auslöschung etwas leiser wiedergegeben werden.

Wer die Teile komplett selbst entwickeln will, sollte viel
Zeit mitbringen, da hier einiges, wie das Anbringen der
Dämmung nur nach dem Prinzip "Try and error" gut
funktioniert... ;)
Heimwerkerking
Inventar
#9 erstellt: 11. Aug 2004, 19:04
Ich will die TML nicht als Cenrter nehmen sondern als Front Speaker.
Gothic-Beast
Stammgast
#10 erstellt: 11. Aug 2004, 20:40
Was die Leute dir hier sagen wollen ist folgendes:

Die Frontboxen und der Center, bzw alle LS eines Surroundsystem sollten die selben Chassis bzw. Klangeigenschaften haben.

Wenn du jetzt deine gewünschte Boxen nimmst, wirst du keinen Center der zu diesen Boxen passt bauen können, da der:

1. nicht geschirmt wäre (was für dich aber anscheinend kein Problem wäre

2. Der Center, damit er die selben klanglichen Eigenschaften hat wie deine Frontlautsprecher, extrem groß für einen Center sein müsste.
ukw
Inventar
#11 erstellt: 11. Aug 2004, 20:55
Hauptgewinn!
M.E. eine gut konzipierte Box.

Du könntest natürlich noch etwas an der Weiche verändern (höherwertige Kondensatoren)
und/oder an den Systemen noch etwas bessere verwenden.
Frag mal die Strassackers. Du bekommst bestimmt noch ein paar Anregungen von denen.

Zum Thema TL: Es gibt viele verschiedene Ansichten und Denkansätze zu diesem Thema.
Die CT 188 ist mit dem 3/5 Ansatz der Bässe schon eine recht moderne TL.
Innerhalb der Linie arbeiteten einige Hersteller (u.a. Visaton) mit Helmholzresonnatoren,
um das TL Loch (von selfmadehifi bereits angesprochen) auszulöschen.

Da das Volumen innerhalb des Gehäuses weniger eine Rolle spielt,
würde ich versuchen, das Gehäuse an den Kanten stärker zu runden (Stichwort: bafflestep)
oder gar auszuweiten.

Alles in allem kannst Du (wenn Dein Name Programm ist ) mit diesem Bausatz sehr schöne LS bauen.
"Klangwert" im Laden mind. 1000,- Euro

Ich finde den TL Bass sehr viel angenehmer als andere Bassformen. Dies wird vor allem in großen Räumen deutlich.

45-22.000 Hz (-3 dB) sind schon eine Leistung. Du darfst Dich auf Hörvergleiche freuen, bei denen die 20-25.000 Hz Kollegen (ohne dB Angabe) den Kurzen ziehen...



Schön, sauber und sorgfältig arbeiten
Dann wird alles Gut
klingtgut
Inventar
#12 erstellt: 11. Aug 2004, 20:59

Was die Leute dir hier sagen wollen ist folgendes:

Die Frontboxen und der Center, bzw alle LS eines Surroundsystem sollten die selben Chassis bzw. Klangeigenschaften haben.

Wenn du jetzt deine gewünschte Boxen nimmst, wirst du keinen Center der zu diesen Boxen passt bauen können, da der:

1. nicht geschirmt wäre (was für dich aber anscheinend kein Problem wäre

2. Der Center, damit er die selben klanglichen Eigenschaften hat wie deine Frontlautsprecher, extrem groß für einen Center sein müsste.


Hallo Chris,

danke Dir.

Viele Grüsse

Volker
klingtgut
Inventar
#13 erstellt: 11. Aug 2004, 21:05

M.E. eine gut konzipierte Box.


Hallo Ukw,

volle Zustimmung aber nicht für die Zwecke des Heimwerkerkings geeignet,oder hast Du identische magnetisch geschirmte Chassis für den Center ? Die haben auch die Strassackers nicht.

Viele Grüsse

Volker
ukw
Inventar
#14 erstellt: 11. Aug 2004, 21:07

2. Der Center, damit er die selben klanglichen Eigenschaften hat wie deine Frontlautsprecher, extrem groß für einen Center sein müsste.


Kann sein daß ich gar nichts raffe, aber der Center hat doch lediglich "Sprache" zu übertragen. Ein Schuhkarton mit einem Mittel Hochton System ist mehr als gut.

Die Frontlautsprecher machen den Klang ev. unterstützt durch einen Subwoofer. Den braucht Heimwerkerking nicht, weil seine Box über ausreichend Bassreserve verfügt.

Also?

Anfangen!!!

ukw
Inventar
#15 erstellt: 11. Aug 2004, 21:11

oder hast Du identische magnetisch geschirmte Chassis für den Center ?


@ klingtgut

Ich war der Meinung Heimwerkerking hatte bereits gesagt, daß der Center nicht unmittelbar auf der Bildröhre steht...
klingtgut
Inventar
#16 erstellt: 11. Aug 2004, 21:12


2. Der Center, damit er die selben klanglichen Eigenschaften hat wie deine Frontlautsprecher, extrem groß für einen Center sein müsste.


Kann sein daß ich gar nichts raffe, aber der Center hat doch lediglich "Sprache" zu übertragen. Ein Schuhkarton mit einem Mittel Hochton System ist mehr als gut.

Die Frontlautsprecher machen den Klang ev. unterstützt durch einen Subwoofer. Den braucht Heimwerkerking nicht, weil seine Box über ausreichend Bassreserve verfügt.

Also?

Anfangen!!!

:prost


Hallo,

Du weist aber schon das der Center der wichtigste Lautsprecher im gesamten Heimkinosystem ist ?

Und das Sprache neuerdings erst bei 1000 Hz anfängt wusste ich auch noch nicht...oder soll Barry White nach Claudia Schiffer klingen ?

Viele Grüsse

Volker
Gothic-Beast
Stammgast
#17 erstellt: 11. Aug 2004, 21:20


Du weist aber schon das der Center der wichtigste Lautsprecher im gesamten Heimkinosystem ist ?


Das denk ich aber auch mal, wenn der Center nicht gut klingt brauchst mit Heimkino nicht anfangen.
ukw
Inventar
#18 erstellt: 11. Aug 2004, 22:00
Mein lieber Volker,

Woher um alles in der Welt nimmst Du die 1000 Hz Behauptung?

Gugst Du hier:http://img55.exs.cx/img55/6929/VisaMHT_.jpg


22 x 18 x 28 cm aus 22 mm MDF (Grundierfolie) roh.

BR Abstimmung auf 115 Hz (wenn gewünscht - Öffnung steht auf dem Bild gerade vor der Wand und funktioniert so natürlich nicht)

Läuft satt und saftig bis 85 Hz auch bei hohen Pegeln...


[Beitrag von ukw am 11. Aug 2004, 22:02 bearbeitet]
klingtgut
Inventar
#19 erstellt: 11. Aug 2004, 22:08

Mein lieber Volker,

Woher um alles in der Welt nimmst Du die 1000 Hz Behauptung?


Hallo Ukw,

ganz einfach:


Ein Schuhkarton mit einem Mittel Hochton System ist mehr als gut.


Gruß

Volker
ukw
Inventar
#20 erstellt: 11. Aug 2004, 22:17
Dann gugst Du da und siehst??
http://www.klingtgut-lsv.de/Bilder/klingtgut%20projekte.jpg

Na?? Unsere Hochtöner sind die gleichen.

Aber mein Photo ist besser und die Weiche lümmelt sich nicht auf dem Boden rum
ukw
Inventar
#21 erstellt: 11. Aug 2004, 22:21
Ich glaub ich melde auch mal ein Gewerbe an...
Eine Steuernummer hab ich ja schon, und ein Ziel hab ich auch.

... mit der Steuernummer das Ziel ansteuern??
klingtgut
Inventar
#22 erstellt: 11. Aug 2004, 22:24

Dann gugst Du da und siehst??
http://www.klingtgut-lsv.de/Bilder/klingtgut%20projekte.jpg

Na?? Unsere Hochtöner sind die gleichen.


Aber mein Photo ist besser und die Weiche lümmelt sich nicht auf dem Boden rum :D



Hallo Ukw,

sorry aber meine Augen sind besser.

Du verwendest eine Seas Kalotte und ich den Vifa Ringstrahler.

Die Weiche ist zu Testzwecken damals noch ausgelagert gewesen...

Gruß

Volker
klingtgut
Inventar
#23 erstellt: 11. Aug 2004, 22:26

Ich glaub ich melde auch mal ein Gewerbe an...
Eine Steuernummer hab ich ja schon, und ein Ziel hab ich auch.

... mit der Steuernummer das Ziel ansteuern?? :L


Hallo Ukw,

wenn einem nichts mehr einfällt...

Jetzt wird es wirklich langsam blöd...gute Nacht

Volker


[Beitrag von klingtgut am 11. Aug 2004, 22:28 bearbeitet]
ukw
Inventar
#24 erstellt: 11. Aug 2004, 22:43

sorry aber meine Augen sind besser.

Du verwendest eine Seas Kalotte und ich den Vifa Ringstrahler.


guckst Du Rückseite steht da : Vifa D26-TF0906
klingtgut
Inventar
#25 erstellt: 11. Aug 2004, 22:47


sorry aber meine Augen sind besser.

Du verwendest eine Seas Kalotte und ich den Vifa Ringstrahler.


guckst Du Rückseite steht da : Vifa D26-TF0906


dann ist es halt auch ein Vifa wie schön,nur es ist trotzdem kein Ringstrahler...

Volker
Heimwerkerking
Inventar
#26 erstellt: 11. Aug 2004, 22:54
@ UKW
was ich da auf dem Bild sehe sieht ganz nett aus. Was sind denn das für Boxen bzw was haben die gekostet?

Welcher Boxenherrsteller baut TML boxen das ich solche endlich einmal vernünftig Probehören könnte.
Jan86
Stammgast
#27 erstellt: 11. Aug 2004, 23:51
Also zur wichtigkeit des Centers kann ich nur folgendes sagen: Klemmt mal die Frontlautsprecher ab und schaut eine kurze Passage aus einem Film an.Da geht eine Menge drüber,auch tiefbass.Also sind 85Hz da gar nichts.In einem anderen Forum(Ich glaube im NuForum) wurde auch mal eine Diskussion über Subs zur unterstützung des Centers geführt.Die,die es ausprobiert haben waren auf jeden fall begeistert.Also im Heimkino sollte man meines erachtens nicht am Center sparen und ihn soweit möglich genau gleich wie die frontboxen bauen.
Jan86
Stammgast
#28 erstellt: 11. Aug 2004, 23:57
@Heimwerkerking:
Hier ist auch noch eine interessante TML. http://www.klingtgut-lsv.de/shop/d_ct206_CT_2061590.htm
Die gleichen Chassis werden übrigens auch in einer BR-Box verbaut:
http://www.klingtgut-lsv.de/shop/d_sb1802_SB_180_2415.htm
ukw
Inventar
#29 erstellt: 11. Aug 2004, 23:59
Meinst Du http://img55.exs.cx/img55/6929/VisaMHT_.jpg
so sind da Mittel-Hochtoneinheiten abgelichtet, die sich einer meiner Söhne (gibt 4 Söhne und eine Tochter in meinem Haus)
in sein Zimmer abgeschleppt hat.

Darin ein Tief-Mittelton Lautsprecher von Visaton (WF 130) und besagte Vifa Kalotte.

Paarpreis Vifa: 30,- Euro (24,- + Versand bei E :|ay)
Paarpreis Visaton 14,10 Euro (8,- + Versand E :|ay)

Gehäuse: ein regnerischer Samstag Nachmittag in meiner Tischlerei...
alle Chassis bündig mit der Schallwand eingefräst (CNC)

Die Weiche hat mein Junior aus Resten zusammengelötet, da ich die Systeme mit einer digitalen Frequenzweiche aktiv betrieben habe,
mußte er sich selber eine FQ-Weiche machen.

Trennfrequenz: 3200 Hz/12dB
Schau bei Strassacker, da gibt es einen Frequenzweichenberechner unter
http://www.lautsprechershop.de/tools/index.htm

Ich kann Dir nicht sagen, wo Du in Deiner Nähe die CT 188 hören kannst. Jedenfalls sind die Klang & Ton Bausätze
durchweg von guter bis sehr guter Qualität und von namenhaften Lautsprecher Entwicklern entworfen, gebaut und ausgiebig getestet worden.
Da machst Du nichts verkehrt.

Sonst frag doch mal im Forum?? Es gibt bestimmt jemand, der eine CT 188 hat. Du solltest aber was zum Vergleichen haben.
Entweder Du nimmst Deine derzeitigen Boxen mit zur Hörprobe oder Du fragst mal vor Ort, ob da nicht irgendein Lautsprecher rumsteht.

Ich finde es immer das Beste die eigenen Lautsprecher mitzunehmen. Die kennst Du am besten und hast einen vertrauten Vergleichspartner.
Natürlich bleibt es nicht aus, daß man sich manchmal schämt mit einer Blödmarkt-Box
in ein High End Studio zu laufen - der direkte Vergleich zwischen den Wunschkandidaten und Deiner alten Box
an der selben Wiedergabekette bringt Dir aber meiner Meinung nach am meisten.
ukw
Inventar
#30 erstellt: 12. Aug 2004, 00:14

eine Menge drüber,auch tiefbass.Also sind 85Hz da gar nichts


hüstel

und merkwürdig, in keinem der Nu- Foren steht was darüber, daß ab 120 Hz die Ortung des Schalls unmöglich ist??

und noch merkwürdiger: Du weist auf den Bausatz CT 206 hin zufällig auf Volker's Seite

Nachtigall ick hör Dir latschen

@ Volker und seine Kofferträger: Gute Nacht

@ Heimwerkerking, Du machst das schon ...
Jan86
Stammgast
#31 erstellt: 12. Aug 2004, 00:28


eine Menge drüber,auch tiefbass.Also sind 85Hz da gar nichts


hüstel

und merkwürdig, in keinem der Nu- Foren steht was darüber, daß ab 120 Hz die Ortung des Schalls unmöglich ist??

und noch merkwürdiger: Du weist auf den Bausatz CT 206 hin zufällig auf Volker's Seite

Nachtigall ick hör Dir latschen

@ Volker und seine Kofferträger: Gute Nacht

@ Heimwerkerking, Du machst das schon ...


Ob ortbar oder nicht,wenn der center das material nicht wiedergeben kann,geht es verloren.
Zum Thema"Volker und seine Kofferträger" Selbst wenn ich mich zu einer solchen aussage eigentlich nicht äussern müsste tu ich es trotzdem: Ich habe noch nie etwas bei ihm bestellt,jedoch halte ich seinen shop für seriös genau wie noch viele andere shops im internet.Soll ich sie alle aufzählen?
klingtgut
Inventar
#32 erstellt: 12. Aug 2004, 06:08

hüstel

und merkwürdig, in keinem der Nu- Foren steht was darüber, daß ab 120 Hz die Ortung des Schalls unmöglich ist??

und noch merkwürdiger: Du weist auf den Bausatz CT 206 hin zufällig auf Volker's Seite

Nachtigall ick hör Dir latschen

@ Volker und seine Kofferträger: Gute Nacht

@ Heimwerkerking, Du machst das schon ...


Hallo Ukw,

kann das sein das Du unter Verfolgungswahn leidest ?

Gruß

Volker
klingtgut
Inventar
#33 erstellt: 12. Aug 2004, 06:10

Die Weiche hat mein Junior aus Resten zusammengelötet, da ich die Systeme mit einer digitalen Frequenzweiche aktiv betrieben habe,
mußte er sich selber eine FQ-Weiche machen.

Trennfrequenz: 3200 Hz/12dB
Schau bei Strassacker, da gibt es einen Frequenzweichenberechner unter
http://www.lautsprechershop.de/tools/index.htm



Hallo Ukw,

hast Du die Weiche nur berechnet( funktioniert eigentlich nicht ausser bei einem Zufallstreffer) oder auch gemessen ?

Gruß

Volker
Master_J
Moderator
#34 erstellt: 12. Aug 2004, 09:44
@all: Immer locker bleiben.


Also zur wichtigkeit des Centers kann ich nur folgendes sagen: Klemmt mal die Frontlautsprecher ab und schaut eine kurze Passage aus einem Film an.Da geht eine Menge drüber,auch tiefbass.Also sind 85Hz da gar nichts.In einem anderen Forum(Ich glaube im NuForum) wurde auch mal eine Diskussion über Subs zur unterstützung des Centers geführt.

Jepp: http://www.nuforum.de/nuforum/ftopic4360.html
Hab' den Center aber inzwischen durch ein grösseres Modell ersetzt und blase ihn mittels ABL auf.

Gruss
Jochen
ukw
Inventar
#35 erstellt: 12. Aug 2004, 11:15
Ich messe die Induktionen der Spulen und der Chassis, sowie die Kapazitäten der Kondi's. Das reicht und funktioniert immer.

Die Bemerkung "Zufallstreffer" halte ich für ein bißchen überzogen.

Es geht hier schließlich um Physik. Eine Frequenzweiche ist kein Atomkraftwerk...
wolfi
Inventar
#36 erstellt: 12. Aug 2004, 12:56
Hallo ukw,
modern klingt gut ( in 2 Worten ), aber wenn Du Dir zwanzig Jahre alte Bücher von Klinger nimmst,findest Du dort schon das um eine Drittelwellenlänge versetzte Chassis und auch den sich erweiternden Röhrenverlauf, nicht unähnlich einem rückgeladenen Horn.
Was den Center betrifft: Sowohl Intertechnik als auch Visaton liefern Teile zum Umrüsten ( Magnete, Abschirmtöpfe ).
klingtgut
Inventar
#37 erstellt: 12. Aug 2004, 13:08

Was den Center betrifft: Sowohl Intertechnik als auch Visaton liefern Teile zum Umrüsten ( Magnete, Abschirmtöpfe ).


Hallo Wolfi,

das dürfte mindestens beim HT zum Problem werden...

Gruß

Volker
wolfi
Inventar
#38 erstellt: 12. Aug 2004, 13:23
Hallo klingtgut,
meines Wissens gibt es die geschirmte Variante des Gradient HG 25 bei Visaton als SC 10 N.
klingtgut
Inventar
#39 erstellt: 12. Aug 2004, 13:27

Hallo klingtgut,
meines Wissens gibt es die geschirmte Variante des Gradient HG 25 bei Visaton als SC 10 N.


Hallo Wolfi,

das wäre mir neu aber falls es stimmt gut zu wissen..

Danke

Viele Grüsse

Volker
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Die Transmissionline-Box
Dead-Rabbit am 02.05.2005  –  Letzte Antwort am 02.05.2005  –  5 Beiträge
Transmissionline-Box - lohnt Reparatur?
raschl am 13.06.2012  –  Letzte Antwort am 07.09.2012  –  18 Beiträge
Transmissionline
ghosthifi am 01.03.2006  –  Letzte Antwort am 02.03.2006  –  16 Beiträge
Suche Bauplan für Transmissionline-Box
6sic6 am 27.07.2005  –  Letzte Antwort am 20.03.2010  –  38 Beiträge
Zuverlässige Simulation einer Transmissionline
castorpollux am 02.07.2008  –  Letzte Antwort am 16.09.2014  –  15 Beiträge
Transmissionline - Berechnungen
Rufus49 am 29.05.2012  –  Letzte Antwort am 01.06.2012  –  4 Beiträge
SB 25 Transmissionline + Sub
worapp am 03.08.2008  –  Letzte Antwort am 04.08.2008  –  11 Beiträge
transmissionline versus rearloaded
diecjueve am 14.01.2007  –  Letzte Antwort am 14.01.2007  –  2 Beiträge
Tunnel bei Transmissionline
ghosthifi am 23.05.2006  –  Letzte Antwort am 23.05.2006  –  11 Beiträge
Omnes L8 in einer Transmissionline?
Freaky79 am 20.04.2007  –  Letzte Antwort am 19.05.2007  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder885.184 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedEni825
  • Gesamtzahl an Themen1.475.666
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.059.262

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen