Bandpass in 4-Wege-System

+A -A
Autor
Beitrag
cyr1ll
Stammgast
#1 erstellt: 11. Aug 2004, 15:39
Jo,

ich plane im moment ein neues paar standboxen für mein zimmer. ich dachte da an ein 4-wege-system mit bandpass, tt in br, mt in br und (überaschung)einem HT. Der Bandpass soll bis 100Hz gehen der TT bis 500 MT bis 5000 und HT halt der Rest. Ich habe gehört, dass man den Bandpass nicht mit 12Db/Octave abgrenzen sollte, weil des dann nur rumbrummt. Stimmte das? Naja, zurück zum Bandpass, ich dachte da so an einen doppelt Ventilierten Bandpass mit einem 8" Chassis. das Volumen beider kammern steht (so wie bei allen anderen auch) noch nicht fest. Sollte aber pro kammer nich allzu groß werden.(am liebsten ca 15l pro kammer, +/- 10l). Den rest würde ich selbst ausrechnen, bei br ist des ja net so schwer(hab ich auch schon gemacht.) BEi bandpass hab ich schon rumprobiert mit LspCAD Lite, aber ich finde nie genug daten von einem chassis um was auszurechen (um ein profil zu erstellen). Achja, es sollte nicht zu teuer werden (ca 50€ für chassis), ich weis das bandpass schwer (für mich also unmöglich)abzustimmen ist wenn es gescheit werden soll, aber es ist mehr oder weniger ein versuch, sagt also nicht gleich ich solls lassen.

(Als HT hatte ich vor einen Peerless WA10 zu nehmen, MT: Peerless CSX-145H, TT: Visaton W200S. Bandpass steht ja noch offen)

Gibt des zu dieser zusammenstellung probleme(bezüglich meiner frequenzweichenkonfiguration)
Master_J
Moderator
#2 erstellt: 11. Aug 2004, 15:42

...ich weis das bandpass schwer (für mich also unmöglich)abzustimmen ist wenn es gescheit werden soll, aber es ist mehr oder weniger ein versuch, sagt also nicht gleich ich solls lassen.

Doch.
Du sagst doch selbst, dass Du es Dir nicht zutraust.
Vernichtet nur Zeit und Geld.

Bau'n solides BR und gut ist's.

Gruss
Jochen
cyr1ll
Stammgast
#3 erstellt: 11. Aug 2004, 15:53
ich wollte halt erfahrung sammeln um irgendwannmal was richtg gescheites bauen zu können. ich habe nicht die allerhöchsten ansprüche, also muss der bandpass net 100%ig sitzen.
cyr1ll
Stammgast
#4 erstellt: 11. Aug 2004, 17:05
vielleicht kann mir ja jemand wenigstens die frage wegen der flankensteilheit im bandpass bereich beantworten.
samoth0815
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 11. Aug 2004, 17:53
Hi
Habe mir vor einiger Zeit so eine Art Box gebaut (3 Wege). Ich verwende den W200S als Bandpaß. Als Tief-Mitteltöner würde ich
den W170S und als Mitteltöner den W130S verwenden. Kann dir mal mit Boxen 6.0 einen Bandpaß für diesen Lautsprecher berechnen -> werde dir mogen mal die Ergebnisse schreiben.
Viel Spaß mit deinem Projekt!

grüssle Thomas
cleaner
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 11. Aug 2004, 22:13

ich plane im moment ein neues paar standboxen für mein zimmer. ich dachte da an ein 4-wege-system ...

Du schreibst "Bandpass in 4-Wege-System", ich zähle aber nur 3 wege. Oder habe ich mich vertan
sakly
Inventar
#7 erstellt: 12. Aug 2004, 09:28
Ich denke, dass die Kombination an sich nicht sinnvoll ist.
Ein Bandpass und einen Tieftöner bis 500Hz als Bassreflex...
Nimm den Bandpass bis 70-100Hz höchstens und verbaue einen gescheiten Tiefmitteltöner in geschlossenem Gehäuse ab der Übernahmefrequenz zum Bandpass. Mitteltöner und Hochtöner klar.
Beim Bandpass reicht eine Abtrennung mit 6dB, man kann ihn sogar ohne Frequnezweiche betreiben. Jedoch musst du auch die Impedazbelastung des Amps berücksichtigen un sehen, dass der in den Übergangsbereichen nicht zu stark belastet wird.
cyr1ll
Stammgast
#8 erstellt: 12. Aug 2004, 12:58

Du schreibst "Bandpass in 4-Wege-System", ich zähle aber nur 3 wege. Oder habe ich mich vertan


Ich hatte vor:

1. Bandpass
2. Tieftöner
3. Mitteltöner
4. Hochtöner

Nach dem Rat von sakly werde ich den Bandpass bis ca. 80Hz machen und einen Tiefmitteltöner anstatt einen reinen TT zu nehmen. Den Visaton W200S nehme ich dann als Bandpass und suche mir noch einen gescheiten Tief-Mitteltöner(Vielleicht W170S).

@samoth0815 , danke wäre nett
samoth0815
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 12. Aug 2004, 15:21
HI
Habe für den W200s verschieden Volumen ermittelt.
1=Vorderes Voluumen / 2=Hinteres Volumen / 3=Untere Grenzfreuquenz / 4=Obere Grenzfrequenz / 5=Gewinn
Baßreflexöffung = 50,3cm² = dm 8cm
A: 1=12L 2=13L 3=42Hz 4=112Hz 5=-0.2dB
B: 1=12L 2=14L 3=40Hz 4=110Hz 5=-0.5dB
C: 1=12L 2=16L 3=37Hz 4=107Hz 5=-0.9dB
D: 1=12L 2=18L 3=35Hz 4=104Hz 5=-1.3dB
E: 1=12L 2=20L 3=33Hz 4=102Hz 5=-1.6dB Bassrohr=50,3cm² / 16cm lang
F: 1=10L 2=32L 3=24Hz 4=101Hz 5=-3.8dB Bassrohr=50,3cm² / 13cm lang

Hoffe du kannst damit was anfangen
gruß Thomas
cyr1ll
Stammgast
#10 erstellt: 12. Aug 2004, 21:47

Hoffe du kannst damit was anfangen


thanks

genau das wollte ich!
cyr1ll
Stammgast
#11 erstellt: 12. Aug 2004, 22:47
Dumme Frage zum Schluss:

Sind das jetzt Daten für einfach oder doppelt ventilierten Bandpass?
samoth0815
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 12. Aug 2004, 23:16
Habe ich doch vergessen anzugeben!
Einfach ventilierter Bandpaß
guts nächtle thomas
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Regalboxen mit schmalem Bandpass
silencium am 20.02.2006  –  Letzte Antwort am 12.04.2006  –  31 Beiträge
Bandpass umgeht Weiche?
Vadi am 03.12.2005  –  Letzte Antwort am 03.12.2005  –  3 Beiträge
Front-Volumen bei Bandpass
ChristianMann000 am 01.05.2008  –  Letzte Antwort am 01.05.2008  –  3 Beiträge
Musikalischer Bandpass?
Caisa am 05.02.2006  –  Letzte Antwort am 10.02.2006  –  66 Beiträge
bandpass formeln?
tost am 18.02.2004  –  Letzte Antwort am 25.02.2004  –  7 Beiträge
Einfacher Bandpass mit zwei Lautsprechern
deonny73 am 05.08.2004  –  Letzte Antwort am 09.10.2004  –  3 Beiträge
Gehäuse für Bandpass
Oliver20_2003 am 28.03.2004  –  Letzte Antwort am 06.04.2004  –  10 Beiträge
Bandpass: mehr Pegel?
das_n am 28.03.2004  –  Letzte Antwort am 21.05.2004  –  16 Beiträge
Bandpass: Ausrichtung?
Meisterproper am 07.02.2006  –  Letzte Antwort am 09.02.2006  –  6 Beiträge
Bandpass mit Closed kombinieren?
karlofatalo am 08.06.2010  –  Letzte Antwort am 08.06.2010  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.187 ( Heute: 36 )
  • Neuestes MitgliedJosh/
  • Gesamtzahl an Themen1.472.389
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.997.038

Hersteller in diesem Thread Widget schließen