westra

+A -A
Autor
Beitrag
Brueckenwaechter
Stammgast
#1 erstellt: 11. Jan 2006, 02:00
die westra LS werden ja auch in den rogers boxen eingesetzt
wie gut ist der
WESTRA KW-180

und in welchem volumen ist er empfehlenswert einzusetzen
wenn jemand die TSP daten hat, wäre es sehr nett die zu posten
clp99
Stammgast
#2 erstellt: 11. Jan 2006, 02:26
Westra KW-180 sagt gar nichts.....

Es fehlen dir ein paar Zahlen!

KW-180-????
Brueckenwaechter
Stammgast
#3 erstellt: 11. Jan 2006, 15:25
kw-180-2694
sorry wusste nicht, dass die zahlen noch dazu gehören :-)
Jack-Lee
Inventar
#4 erstellt: 11. Jan 2006, 15:29
komisch..kann das sein das der Gradient W180-4 baugleich ist? Wenn ja.. dann gehn die teile für den preis und die größe (besonders im horn) mächtig zur sache
WilliWinzig
Stammgast
#5 erstellt: 11. Jan 2006, 18:19
Moin Brückenwaechter,

die TSP der KW-180-2694 hat capacitor vor einiger Zeit im Forum veröffentlicht.

nach "Einspielen":
36,5 Hz
Qt 0,39
Vas 45l

Für die komplette Parameterliste solltest Du die Suchfunktion bemühen. Es gibt auch einen Bericht über deren Verhalten in einer TQWT und diverse Dimensionierungstips für geschlossene Boxen und BR.

Zumindest optisch identische Chassis werden in der Family TL eingesetzt. (HobbyHifi Aug.05)

In welchen Rogers-Boxen sind die verbaut? Gibt es dazu Infos im Internet?

Michael
*chris*
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 11. Jan 2006, 18:33
@Die Gradient sind nicht mit den Westras baugleich. DIe Westra KW-180-2694 haben einen QTS von unter 0,4 die Gradient haben 0,65

gruss *chris*


[Beitrag von *chris* am 11. Jan 2006, 18:53 bearbeitet]
Jack-Lee
Inventar
#7 erstellt: 11. Jan 2006, 18:50
ok^^ danke

wie teuer sin die westras?
Apalone
Inventar
#8 erstellt: 11. Jan 2006, 18:50

*chris* schrieb:
@Die Gradient sind nicht mit den Westras baugleich. DIe Westra KW-180-2694 haben einen QTS von unter 0, die Gradient haben 0,65

gruss *chris*



Q unter 0, das muss ich mir zu Testzwecken bestellen

Im Ernst: die Westra-Dinger werden seit bestimmt 25 Jahren von 'zig Herstellern in verschiedenen Varianten verbaut. Das war Anfang der 80er WHD, Mivoc, Pilot, MB Quart usw. und so fort. Heute mindestens auch Intertechnik.

Die Dinger haben auch heute noch ein ungeschlagenes Preis-Leistungsverhältnis, sind wirklich gut brauchbar.

Marko
Brueckenwaechter
Stammgast
#9 erstellt: 11. Jan 2006, 18:57
sage und schreibe legendäre 6€ *lach*
*chris*
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 11. Jan 2006, 18:59
@Apalone
Ich bin mir sicher, dass in der Vorschau da 0,4 stand

@Jack-Lee
Bei Pollin gibt es die für 5,95€

http://www.pollin.de...Tk=&w=Nzk3OTg5&ts=40

Die 18cm-Westras sind am einfachsten zu verbauen. Die 8" brauchen ein zu großes Gehäuse.
Thorsten-Fischer
Stammgast
#11 erstellt: 12. Jan 2006, 01:47
Hallo Brueckenwaechter,

http://www.hifi-foru...3078&back=&sort=&z=3

noch fragen?
Gruß
capacitor
Brueckenwaechter
Stammgast
#12 erstellt: 12. Jan 2006, 21:37
ja und zwar
die nach denen ich fragte haben doch 4 Ohm und sind kleiner
soll man also doch lieber die 8Öhmer nehmen?
sind die dann parallel angeschlossen oder wie?
und: da er 8 öhmer genommen hat, müssen ja uach 8Ohm Hts dazu folglich bei 4 OHm tmt chassis 4Ohm hts?
Thorsten-Fischer
Stammgast
#13 erstellt: 12. Jan 2006, 22:59
Hallo Bruecken…
??????????
Wer ist größer oder kleiner, wieso 4 oder 8 Ohm. Deine fragen betraf den KW180-2694!

In dem Thread geht’s ein bisschen durcheinander. Du wolltest zu dem Westra KW180-2694 (4 Ohm Version, KW180-2698 (8 Ohm Version)) die Daten und was du damit anstellen kannst. Zum anderen baue etwas nach, dein wissen reicht für Eigenentwicklung nicht. Es ist völlig unwichtig welches Chassis 4, 8 oder 12 Ohm hat und ob TMT 8 Ohm HT 4 OHM oder andersrum. Kombinieren lässt sich alles miteinander wenn sie zusammen passen. Die TQWT von mir ist fertig und spielt seit derzeit munter vor sich hin, der preiswerte Nachbau des CT ist ebenfalls gut und nachbausicher dokumentiert und dann gibt es ja noch die Möglichkeit die ADR Family aus der HH nachzubauen und die dann mit dem Westra Hochtöner Upgrade zu bestücken. Such mal in den Threads nach dem Family mit Westra Hochtöner.
Unten die TSP von der 4 Ohm Version von Pollin.

Wer mehr auf Lautstärke will sollte eine 30-40 Ltr. BR oder Bandpass Sub draus machen. Hier mal die TSP: Herstellerangaben;
Fs 42 Hz – Re 3,7 Ohm – Qm 2,47 – Qe 0,43 – Qt 0,37 – Vas 26 Ltr. – Sd 143 X-max (geschätzt) 3 mm.
Selbstgemessene TSP nach 24 stunden Einspielzeit;
Fs 36,5 Hz – Re 3,62 Ohm – Qm 3,72 – Qe 0,44 – Qt 0,39 – Vas 45,1 Ltr.
Die Chassis sind von Pollin.
Laut Westra angaben ist der 8 Ohmer mit einem Qt 0,57.

Gruß
capacitor
Brueckenwaechter
Stammgast
#14 erstellt: 23. Jan 2006, 17:24
in den LS 6/2p Monitoren meines kumpels sind rogers tmts drin und westra HT mit bezeichnung: WDT-25L/8
sorry dass die antwort so lange gedauert hat, musste erstmal bei ihm vorbei schauen :-)
Brueckenwaechter
Stammgast
#15 erstellt: 26. Jan 2006, 22:11
bei was trennt die weiche des bauprojekts?
Jack-Lee
Inventar
#16 erstellt: 26. Jan 2006, 22:17
die angegebenen werte sin ja schlechter als die gemessenen ^^
Thorsten-Fischer
Stammgast
#17 erstellt: 27. Jan 2006, 01:43
Hallo alle,
Wäre es möglich in GANZEN Sätzen zu fragen, Kommentieren oder sich zu Äußern?!
Was will uns das sagen „die angegebenen werte sind ja schlechter als die gemessenen“?
Na und, die Westra Chassis dürften eine 10 - 15 % Toleranz ganz ausschöpfen. Außerdem sollte allen Bewusstsein das POLLIN Überhang, Ausschuss und Resteverwerter ist. Da ist es nicht ausgeschlossen dass die Chassis mit den Katalogdaten NICHTS mehr gemein haben.
Die dort erstandenen Chassis müssen alle Messtechnisch überprüft werden wenn es mit den geplanten Projekten auch sicher klappen soll.
Gruß
capacitor
Brueckenwaechter
Stammgast
#18 erstellt: 27. Jan 2006, 16:02
sag mal capacitor
weißt du, bei welcher frequenz die weiche des projektes trennt?
Thorsten-Fischer
Stammgast
#19 erstellt: 28. Jan 2006, 02:07
Hallo Brueckenwaechter,
welches Projekt?
Die bzw. eine sinnvolle Trennfrequenz mit KW180 und Hochtöner ist 2000- 3000 Hz.
Ich habe in meinem TQWT die Trennfrequenz bei 2200Hz. Dies entscheidet aber der Hochtöner am ende. Höher als 3000 Hz sollte der KW180 nicht laufen, weil die Membranresonanz dann nicht mehr spurlos mit einem Filter ausgeblendet werden kann.
Gruß
capacitor
Brueckenwaechter
Stammgast
#20 erstellt: 28. Jan 2006, 13:45
also 2400 Hz mit 6dB trennung sollten dann doch tollerierbar sein oder?
ich liebäugel statt den visaton morgen mdt 32 oder scan speak d20 einzusetzten da ich beide hier liegen hätte
Thorsten-Fischer
Stammgast
#21 erstellt: 29. Jan 2006, 00:41
Hallo Brückenwächter, wieso 6dB bei 2400Hz. 6dB weichen sind keine Weichen schon gar nicht für Preiswerte Chassis. Sicher ein GUTER Hochtöner wie der Morel sollte das schaffen aber hab ich jetzt was nicht mitbekommen oder sind wir noch beim Westra KW180-2694?
Denn den Westra kann man NUR mit mindestens 12 dB eventuell ohne Impedanzlinearisierung Trennen bei 2000-3000 Hz als TMT.
Gruß
capacitor
tbm36
Gesperrt
#22 erstellt: 01. Apr 2006, 04:32
moin,

warum ihr euch das leben so schwer macht...frequenzweichen sind scheise...und 12dbler erstrecht (dann lieber 6db) ((räumlichkeit))...ich bau jetzt ne box mitn Westra Breitbänder (KF-200-989), interessanzer FRQG, und den oben genannten TT (TMT) ... beides Aktiv Getrennt beiso hundert Hz , aber erstma rechnen, mal sehn, wegens des Fullrange aber lieber geschlossn, mal sehn...

Wollts nur loswerden...

MfG
the_transporter
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 01. Apr 2006, 13:13
Jetzt wirds gruselig...
Ich lese gerne mit, gebe gerne Kommentare ab...
Auch sind hier einige unterwegs mit viel Wissen...

Jetzt reicht es aber!
An die Admins: Könnt Ihr das Forum in Anfänger und Fortgeschrittene unterscheiden?

Klingt arrogant, soll es aber nicht sein...
Das Forum wird verwässert mit unsachlichen und "komischen" Kommentaren...

Hier wird losgeplappert ohne Wissen...

Macht langsam keinen Spaß mehr zu lesen...

Und weg... Harry

PS: Falls ich hier jemanden beleidige, sorry, ist nicht persönlich gemeint...
alfa.1985
Inventar
#24 erstellt: 01. Apr 2006, 16:25
Hallo Brückenwächter,

zurück zu Deiner Ausgangsfrage - meiner Meinung nach kannst Du mit den KW180-2694 viele verschiedene Projekte realisieren. Die Chassis sind sicherlich nicht die hochwertigsten, aber verfügen m.E. nach über ein tadelloses Preis-/Leistungsverhältnis. Ich hatte sie in einer 60L BR-Box verbaut (2 Stück/Box) und dort haben sie ein relativ gewaltige Bassfundament geliefert. Da ich die Boxen verkauft habe, habe ich mir bei Pollin vor nem Jahr schon wieder mal 8 Stück für's Lager gekauft - man weiß ja nie was einem noch so einfällt....

Also (wieder subjektiv) - gute Werte für schmales Geld.

Viel Spaß & Grüsse

alfa

PS : transporter hat nicht ganz unrecht - manche Beiträge mit unqualifizierten Pauschalaussagen finde ich persönlich ziemlich daneben - allerding würde ich das Forum niemals trennen, da ich mich auch als Anfänger bezeichne und viel von der Pros lerne (hoff ich zumindest)
tbm36
Gesperrt
#25 erstellt: 03. Apr 2006, 00:04
Falls ihr mich meinen solltet, dann kommt vorbei, setzt euch hin und ich zeig euch den Unterschied zwichn 6 und 12 db und wir werden sehen wer hier in ne neue sparte gehört .
Ich hab nen NOferro 900 und nen CSC-145G(MDS08 Aktiv SUB /Box) !!!kpl. eigenentwicklung!!! .... da reicht ne 6 db im hochtonzweig, der tmt läuft frei, wer den FRQG kennt vom CSC-145G wird sich denken können, warum ich das mach, man man !Währendem ich noch nebenbei erwähnt meinen fineArts AMP jeglicheKlangregelung genommen habe (kurze signal wege) und gestern erst meinen CD903 (fineArts) persöhnlich den LAser gewechselt habe. Man und ihr wollt mir was erzahlen, man hört boxen auch und rechnet sie nich "nur" aus! Man eure boxen will ich hörn, da wird die stimme bei Stereo wahrscheinlich überall sein, nur nich in der mitte wo sie hingehört.

Aber naja, das lernt ihr schon noch ...

MfG
unqualifizierten Pauschalaussagen
Donatin
Stammgast
#26 erstellt: 03. Apr 2006, 07:19
Wenn Du so Lautsprecher baust wie Du schreibst ....

Bist Du der neue Troll hier ?
Thorsten-Fischer
Stammgast
#27 erstellt: 03. Apr 2006, 12:27
Hallo tbm36,
nun du vergleichst unterschiedliche Chassis miteinander, Die Westra lassen sich nicht mit 6 dB Trennen!
Deine Chassis wie Du selbst schriebst, sind für vermeintliche 6 dB Weichen durchaus brauchbar, je nachdem wo die Trennfrequenz liegt.
Pauschal ist solch eine Philosophie nicht auf alle umsetzbar. Wenn Du Chassis wie die SEAS NoFerro 900 und ein Peerless CSC 145 G benutzt mag das zutreffen, gefallen muss es aber nicht jedem. Stell doch dein Projekt mal vor, würde mich wirklich Interessieren, Gehäuse (mit allen maßen), Prinzip und ob es eine ECHTE 6 dB Weiche ist. Oder sind noch Saug, Sperr oder Linearisierende Filter drin?
Sind die 6 dB Akustisch und Elektrisch oder nur eines von beiden. Wie sieht der Gesamtfrequenzgang aus?
Ansonsten stimm ich dir gern zu, je weniger Bauteile im Weg desto „besser“ ist es. Kurze Signalwege und eine vernünftige Elektronik gehören ebenso dazu. Nur die doch sehr Arrogant wirkenden Pauschalaussagen von dir haben deine anderen aussagen übertönt.
Wie gesagt die Antworten in diesem Thread sind für die Westras und deren vermeintlich Angedachten Hochtonpartner und diese lassen sich NICHT mit 6 dB Trennen!
Außerdem bitte ich um die Einhaltung der Nettikette.
Wer etwas weis und dies kundtun möchte darf dies gern tun, wenn dadurch mehr fragen aufkommen als zum teil beantwortet wurden, kann man sie beantworten oder sich eingestehen das man selbst es nicht kann (sie zu Beantworten).
Hören ist Subjektiv und jeder erfährt dies anders und entscheidet auch was Ihm gefällt und was nicht. Was RICHTIG ist und was nicht, kann NIEMAND entscheiden denn dann bräuchten wir nur EINEN Lautsprecher.
Ich würde gern mehr über dein Projekt erfahren, also vielleicht sich selbst eingestehen das es etwas über das ziel heraus geschossen war und nun Sachlich und gern mit etwas mehr Objektivität das ganze fortführen.

Gruß
Thorsten
donhighend
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 03. Apr 2006, 14:44
Danke Capacitor,

besser hättest Du es nicht formulieren können...



LG
alfa.1985
Inventar
#29 erstellt: 03. Apr 2006, 22:09
N'Abend zusammen,

wollte niemandem persönlich auf die Füsse stehen - wenn ich jemandem was direkt zu sagen habe dann tu ich's auch.

Ähm - ist Brueckenwaechter eigentlich noch da ? Falls ja - wie geht's bei Dir weiter ?

gruss

alfa
tbm36
Gesperrt
#30 erstellt: 07. Apr 2006, 02:52
Ok!!!

Hast recht (µF-tor)!!!
War recht pauschal, und unüberlegt!!!
Aber!Und jetzt kommts!
a) Meine Boxen konnt ich nicht Messen, bin seit nun gut 2 Jahren dabei meinen Gehörgang an meine Lautsprecher anzupassen...ähm ne ... umgedreht, LSP---->Gehörgang.
b)NUR 1 KONDENSATOR/MKP IM HOCHTONZWEIG/REIHE!SUB AKTIV!
c)Design ist an Tolomeo/Intertechnik angelehnt, jedoch eigententwicklung!
d)Mitn KF-200(Westra),werdch mer noch ausandersetzen!

+ ondekoza/yamato(drummers) + 6db-trennung = DER HAMMER !!!

NACHBAR,AdeH

Man muss es Gehört haben!
PS:Nehmt mich so wie ich bin, was forum regeln betrifft, das lern ich auch noch ^^, bin n3wbI !

MfG
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
westra sw 180
jopel am 18.12.2006  –  Letzte Antwort am 18.12.2006  –  5 Beiträge
Westra KW 160 1336
Toitonia am 17.12.2008  –  Letzte Antwort am 19.12.2008  –  11 Beiträge
WESTRA SW-180-1374 VS KW-200-1316
Feanor_x am 07.11.2006  –  Letzte Antwort am 29.12.2006  –  40 Beiträge
Selbstbau mit Westra 180
sss am 28.01.2007  –  Letzte Antwort am 08.02.2007  –  29 Beiträge
Westra-Box
MartinSch am 10.03.2006  –  Letzte Antwort am 10.03.2006  –  18 Beiträge
Westra-Chassis + Hörner -> Lautsprecherentwurf
Markus... am 11.06.2005  –  Letzte Antwort am 14.06.2005  –  6 Beiträge
Frage zu Westra SW200
Steephan am 02.02.2009  –  Letzte Antwort am 02.02.2009  –  2 Beiträge
Westra KW 162-1328 (doppel VC)
KPC am 10.08.2006  –  Letzte Antwort am 10.08.2006  –  3 Beiträge
Frage zu alten westra TT
Niklas_:P am 21.04.2020  –  Letzte Antwort am 22.04.2020  –  6 Beiträge
WER HAT EINEN WESTRA KW202
ACH_NEE am 17.11.2015  –  Letzte Antwort am 17.11.2015  –  3 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.648 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedSimonb3
  • Gesamtzahl an Themen1.473.195
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.011.070

Hersteller in diesem Thread Widget schließen