Sony-Box: Mitteltöner wechseln

+A -A
Autor
Beitrag
Schmidti
Neuling
#1 erstellt: 11. Jan 2006, 14:21
Hallo Leute,

ich betreibe an meiner Hi-Fi-Anlage ein recht altes Boxenpaar aus den 80'er Jahren. Die guten Stücke sind also mittlerweile recht alt und auch nichts besonderes (Sony SS-E55, falls jemand sowas noch kennt), trotzdem bin ich eigentlich sehr zufrieden, da sie für meine Ansprüche und die Anlage voll ausreichen.

Vor einigen Jahren ist bei einer Box der Mitteltöner ausgefallen. Ich hab ihn rausgeschraubt und fand auf der Rückseite einige Daten. Anhand der Daten fand ich einen Ersatz-Mitteltöner bei Conrad-Elektronik, der nannte sich Tonsil GTC 12/60 und fügte sich ganz gut in das Klangbild ein. Leider hat von diesen jetzt wieder einer seinen Dienst quittiert.

Also habe ich wieder auf conrad.de gesucht, und musste feststellen, es gibts die GTC 12/60 in zwei Ausführungen: einmal mit 4 OHM Imdedanz und nochmal mit 8 OHM. Ich weiss nun leider nicht, welche der beiden ich damals gekauft habe, auf den Teilen selber steht ausser der Bezeichnung und ner Nummer gar nichts und die Verpackung habe ich auch nicht mehr. Habe jetzt nochmal die (noch originalen) Hoch- und Tieftöner ausgebaut. Auf dem Hochtöner steht 6 OHM , auf den Tieftönern ist es nicht mehr erkennbar.

Gibt es noch eine Möglichkeit herauszufinden, welche Impedanz die Dinger haben? Und wenn nicht, kann man sagen, daß in solchen Boxen mit höherer Wahrscheinlichkeit 4 OHM oder eben 8 OHM eingebaut wurden? Was passiert, wenn ich den "falschen" einbaue? Kann was beschädigt werden oder klingt es einfach nur nicht?

Bin für jeden Tipp dankbar!

Vielen Dank und Gruß
Schmidti
boxenwastel
Stammgast
#2 erstellt: 11. Jan 2006, 14:52
Man könnte das evtl über den Gleichstromwiderstand herausfinden. 8 Ohm Lautsprecherchassis haben i.d.R. um die 6 Ohm, 4 Ohm Lautsprecherchassis meist so um die 3 Ohm Widerstand. Geht natürlich nur, wenn ein Multimeter vorhanden ist.
Schmidti
Neuling
#3 erstellt: 11. Jan 2006, 15:12
Hallo Carsten, vielen Dank für den Tip!

Multimeter habe ich, und auch gleich mal gemessen: 7,2 OHM bei dem noch funktionierenden Chassis, das kaputte hat unendlichen Widerstand!

Das spricht dann also für die Variante mit 8 OHM Impedanz, oder?

Gruß
Schmidti
boxenwastel
Stammgast
#4 erstellt: 11. Jan 2006, 22:42
Sieht wohl ganz danach aus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Mitteltöner gesucht...
Gumra am 21.03.2005  –  Letzte Antwort am 26.03.2005  –  18 Beiträge
13cm Mitteltöner gesucht!
de_sprueht am 25.01.2009  –  Letzte Antwort am 25.01.2009  –  7 Beiträge
Der Mitteltöner
Syntropus am 03.11.2005  –  Letzte Antwort am 04.11.2005  –  8 Beiträge
88mm Mitteltöner
JohnD2k am 23.10.2007  –  Letzte Antwort am 24.10.2007  –  14 Beiträge
Welche Mitteltöner für meine Isophon-Boxen??
Akalazze am 25.07.2004  –  Letzte Antwort am 28.07.2004  –  4 Beiträge
20Hz - Mitteltöner schwingt mit???
6sic6 am 13.08.2005  –  Letzte Antwort am 13.08.2005  –  7 Beiträge
Eminence Mitteltöner Weiche ?
killnoizer am 11.11.2005  –  Letzte Antwort am 11.11.2005  –  2 Beiträge
Mitteltöner austauschen? Wo kaufen?
Pewaves am 01.03.2005  –  Letzte Antwort am 01.03.2005  –  3 Beiträge
Welcher (Tief) Mitteltöner??
dirtydevil1 am 25.07.2004  –  Letzte Antwort am 26.07.2004  –  4 Beiträge
Wer kennt den Penaudio Mitteltöner?
el`Ol am 27.04.2008  –  Letzte Antwort am 12.11.2018  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.399 ( Heute: 13 )
  • Neuestes MitgliedKevinbomor
  • Gesamtzahl an Themen1.472.781
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.003.423

Hersteller in diesem Thread Widget schließen