Frequenzweichenprofis: brauche Hilfe bei Frequenzweichenplanung

+A -A
Autor
Beitrag
timsoltek
Inventar
#1 erstellt: 13. Jan 2006, 15:38
Hallo,
helft mir mal bitte:
Für eins meiner neuen Projekte, einen großen 2-Wege BR Standlautsprecher plane ich gerade die Frequenzweiche.
Ich verwende als HT den
Visaton SC 10N
mit den Frequenzweichenbauteilen aus der Timmermans´schen Mezzoforte mit der gleichen Trennfrequenz von 2000 Hz. Klingt niedrig, funzt aber wohl.

Als Bass hab ich den Omnes Audio MW 8.01 PCS, wobei ich hier bei der Libra aus HH 1/2006 geschaut habe.
Die trennen auch bei 2000Hz, da hab ich nach den Bauteilen für einen 20er Tieftöner geschaut.
Dort finde ich nur zwei Saugkreise, die ich nicht gebrauchen kann und eine 2,2 mH Spule.
Kann ich 3 Spulen (1,2 mH und 0,82 mH und 0,22 mH) zu diesem Wert zusammenfassen?
Reicht das als Frequenzweiche für den 20er TT?
Welche Bauteile fehlen eventuell?

Einen Saugkreis für eine leichte Überhöhung des TT bei 4500 Hz würd ich gerne mit einem Saugkreis glätten. (es sei denn, 4500 Hz läge soweit oberhalb der Trennfrequenz, das sich das nicht mehr auswirkt)
Welche Bauteilwerte für Spule, Kondensator und Widerstand muss ich hier wählen? Ich nehme an, vom Widerstand hängt die Stärke der Eindämmung ab?

Für ein paar Tipps wäre ich dankbar.
Schöne Grüße
Tim


Hier mal die Daten zum Omnes Audio MW 8.01 PCS:

Resonanzfrequenz fs = 30 Hz
Impedanz R = 8 Ohm
Kennschalldruck SPL = 90 dB (2,83V; 1m) Gleichstromwiderstand Re = 7,2 Ohm
Kraftfaktor BL = 10 N/A
Schwingspuleninduktivität L = 0,92 mH
Effektive Membranfläche Sd = 214 cm2
Bewegte Masse incl. Luftlast 20,8 g
Äquivalentvolumen Vas = 83 l
Freiluftgesamtgüte Qts = 0,23 (Qms=1,3, Qes=0,28)
Lineare Auslenkung xlin = +/- 5 mm
Thorsten-Fischer
Stammgast
#2 erstellt: 13. Jan 2006, 15:53
Hi timsoltek,
382 Post´s und du hast immer noch nicht verstanden das dass so nicht geht? Die Weiche für den Hochtöner kann man sicher erst mal nehmen, aber der Tieftöner muss dann mit Messtechnik angepasst werden. Alles andere ist raten!
Such dir einen Händler mir Messtechnik oder einen netten Foren User der dir helfend Unterstützung anbieten mag.
Gruß
capacitor
ps, wenn durch solche Ratespiele die schlechten Bewertungen über Produkte dann erst mal in Foren und umlauf sind ist es zu späht zu fragen warum der nicht funktioniert.
Beide Chassis hätten das nicht verdient.
timsoltek
Inventar
#3 erstellt: 13. Jan 2006, 15:57

...einen netten Foren User der dir helfend Unterstützung anbieten mag.

...genau das such ich.
Gibt es jemanden in der Nähe von 59939, der messen kann und bei der Gelegenheit mein Messmikro checken kann, dass aus unerfindlichen Gründen nicht funzt?

Die Spulenfrage bleibt aber: Kann man mehrere Spulen zu einem Wert zusammenfassen?
usul
Inventar
#4 erstellt: 13. Jan 2006, 15:59
3 Spulen zusammenzufassen ist schon arg suboptimal, das würde ich sicher nicht machen.
Wenn du eine neue Box entwickeln willst, solltest du bereit sein, die erforderlichen Weichenbauteile neu zu kaufen - im schlimmsten Fall sogar mehrmals, wenn die erste Weiche nicht richtig passt.

Als erstes solltest du die Chassis IM GEHÄUSE messen, dann kann man mit der Weiche weiterschauen.

Aber mal zur Konstruktion selbst:
Die "leichte Überhöhung" des Omnes bei 4.5 kHz ist laut dem Frequenzgang, den ich gefunden habe eine doch ziemlich ordentliche Resonanz bei 4kHz. Wenn du den bei 2kHz trennst, braucht die definitiv einen Saugkreis. Der liegt dann aber doch auch schon recht nahe bei der Trennfrequenz. Insgesamt würde ich einen 19er TMT - und diesen im speziellen - eher tiefer trennen.

Aber ich habe keine Ahnung, wie tief man den SC10N einsetzen kann - vielleicht kann dazu jemand anderes etwas sagen.
Michith
Inventar
#5 erstellt: 13. Jan 2006, 17:16
Hallo mitenand

Der SC10N ist eine 25er Gewebekalotte mit 1500Hz Reso, also ab 2000Hz würde ich den sicher nicht einsetzen.

Ich habe 3 von denen hier und hatte schon einiges damit aufgebaut, Visaton empfiehlt ihn ab 3000Hz 12dB, was sich aber klanglich als nicht befriedigend bei mir herausstellte. Die Kalotte war hörbar überlastet bei höheren Lautstärken.

Am besten lief er in Verbindung mit einem PSM 120 von Isophon , getrennt bei 3500Hz 18 dB, also in einer 3-Weg Kombination.

Gruss, Michi
usul
Inventar
#6 erstellt: 13. Jan 2006, 17:25
In dem Fall wird das wohl garnichts werden, denn den Omnes kann man sicher nicht erst bei 3kHz trennen.
Granuba
Inventar
#7 erstellt: 14. Jan 2006, 00:23

usul schrieb:
In dem Fall wird das wohl garnichts werden, denn den Omnes kann man sicher nicht erst bei 3kHz trennen.


Moin,

relativ problemlos sollte ne Trennung bei 1500Hz funzen, 2000Hz nur mit Gewaltandrohung.
Ergo: Belastbare, große Kalotte oder kleinere Kalotte im Waveguide. Leider gibt es da nüscht wirkliches auf dem Markt... Allerdings plane ich, eine derart hohe Trennung zu testen.

Harry
georgy
Inventar
#8 erstellt: 14. Jan 2006, 01:35
Eine Trennung bei 2000 Hz müsste funktionieren, ich plane das demnächst zu machen. Kaum teurer aber aufwändiger zu entwickeln wäre eine 3Weg Kombi, da spielt die untere Grenzfrequenz und auch der Peak des Omnes kaum noch eine Rolle, einen passenden Mitteltöner zu finden sollte kein Problem darstellen, angeblich macht das gerade ein anderer Mod.
Granuba
Inventar
#9 erstellt: 14. Jan 2006, 01:38
Welcher andere Mod?

Harry

P.S.: Bin gerade auf der Suche nach nem Hochtöner fürs schmale Geld, der auch was taugt...
UglyUdo
Inventar
#10 erstellt: 14. Jan 2006, 09:52
@Luesbrother,

sind ca. 40€/Stk beim Grauen zu viel?

Wenn nicht, dann schicke dem dem Betonfisch eine PM und frage nach den Daten.
http://www.hifi-forum.de/index.php?action=profile&pID=34781


Edit:
Nein, Du mußt keine fremden Leute belästigen, ich versuch's mal selber mit der Weiterleitung


[Beitrag von UglyUdo am 14. Jan 2006, 10:39 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Frequenzweichenplanung - Problem mit Schalldruck
alex665 am 10.02.2008  –  Letzte Antwort am 12.02.2008  –  28 Beiträge
Brauche hilfe
andi888 am 10.04.2005  –  Letzte Antwort am 10.04.2005  –  2 Beiträge
Brauche Hilfe Bei DLSA
schandi am 31.01.2005  –  Letzte Antwort am 01.02.2005  –  5 Beiträge
Brauche Hilfe bei LS
FEAR_OF_THE_DARK am 17.04.2007  –  Letzte Antwort am 23.04.2007  –  30 Beiträge
Brauche hilfe bei Lautsprecherverkabelung
Sp33dY am 11.07.2007  –  Letzte Antwort am 11.07.2007  –  5 Beiträge
Brauche Hilfe bei Frequenzweiche
Malzan am 09.10.2007  –  Letzte Antwort am 17.10.2007  –  41 Beiträge
Brauche Hilfe bei Gehäuseplanung
sebbisocke am 28.10.2007  –  Letzte Antwort am 28.10.2007  –  4 Beiträge
brauche Hilfe bei Frequenzweichenberechnung
Dayworker am 11.12.2007  –  Letzte Antwort am 11.12.2007  –  2 Beiträge
Brauche hilfe bei boxenbau
der.simon am 10.12.2008  –  Letzte Antwort am 11.12.2008  –  2 Beiträge
brauche Hilfe bei Standboxenbau
soko78 am 11.08.2009  –  Letzte Antwort am 12.08.2009  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.362 ( Heute: 40 )
  • Neuestes MitgliedAuditivF
  • Gesamtzahl an Themen1.472.744
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.002.833

Hersteller in diesem Thread Widget schließen