Vifa M25WR für Selbstbau-Woofer

+A -A
Autor
Beitrag
thomas_f.
Stammgast
#1 erstellt: 11. Jun 2004, 13:16
Nachdem hier erfreulicherweise doch ein paar mit Ahnung sind, hat ein "relativ" Ahnungsloser mal ein paar Fragen. ;-)

Zu meiner Ausgangssituation:
Ich habe einen relativ großen (reine Grundfläche ca.36qm) , offenen (nach oben, nach hinten) Hörraum, der im Grunde derzeit besser klingt als angenommen (viel Glas, kaum absorbierende Materialien, keine Vorhänge). Dennoch erwarte ich im Bassbereich in Zukunft so einige Probleme....

Derzeit betreibe ich ein Paar KEF XQ1 an einer geborgten Quad 606.
Bestellt sind schon Behringer Ultracurve Pro DEQ2496 und Ultradrive DXC2496. Wer die Geräte kennt, weiss was sie machen und was ich vorhab ;-)
Zunächst sollen die wirklich sehr angenehm klingenden XQ1 durch ein ordentliches Bassfundament unterstützt werden. Die Frequenzen werden aktiv und digital im Ultradrive getrennt und bis etwa 300/350Hz runter, mit einem guten, alten Verstärker (nicht der Quad) an die XQ1 geleitet. Den Bereich unter 300/350Hz möchte ich mit Eigenbau-Woofern versorgen. Ein strompotenter Verstärker ist auch hier schon in Aussicht.

Die Entzerrung des Frequenzganges im Raum übernimmt dann der Ultracurve, der mit Meßmikro und RealTimeAnalyzer die Probleme genau aufdecken sollte und so die Grundlage zur Anpassung bietet.

Nun habe ich schon Pläne und Vorstellungen für die Woofer. Bei einem Bekannten werkelt ein teilaktives, volldigitales TactAudio-System, welches wirklich sehr gut klingt (http://members.chello.at/nordbahnfredi/hifi.htm). Er hat Selbstbauwoofer, die dem Original Tact-Woofer nachgebaut sind. Auch dieser spielt bis zu 350Hz rauf.
Darin verbaut sind die Vifa M26WR Chassis, angeblich extra für Tact (Dänemark) modifiziert.
Dieselben Chassis möchte ich nun verwenden. Das Problem ist, ich - und auch mein oben genannter Freund - wissen nicht, ob die Chassis über Tact-Audio bezogen, tatsächlich modifiziert sind? Ich denke wohl eher nicht....
Hier die Original Tact-Woofer: http://www.tactlabs.com/Products/Speakers/Speakers_Frames.htm

Außerdem gibt es meines Wissens bei den Vifa M26WR zumindest 2 Varianten: 4 und 8 Ohm.

Nun möchte ich insgesamt 4 Chassis in zwei Gehäusen (für links und rechts) verbauen und da stellt sich die Frage, ob ich jeweils 2 Stk 8 Ohm Chassis verwende und diese parrallel antreibe (ergibt 4 Ohm, oder?) oder je 2 Stk. 4 Ohm-Modelle seriell anhänge (ergibt 8 Ohm, oder?)????
Was klingt besser (kontrollierter, souveräner)?? Reine Lautstärke ist nicht das Thema - hier sollte es um Qualität gehen!

Oder hat jemand für die Problemstellung einen noch besseren Vorschlag?

lg,
thomas
klingtgut
Inventar
#2 erstellt: 11. Jun 2004, 13:41
Hallo,


Darin verbaut sind die Vifa M26WR Chassis, angeblich extra für Tact (Dänemark) modifiziert.
Dieselben Chassis möchte ich nun verwenden. Das Problem ist, ich - und auch mein oben genannter Freund - wissen nicht, ob die Chassis über Tact-Audio bezogen, tatsächlich modifiziert sind? Ich denke wohl eher nicht....


das werden Dir wohl nur Tactaudio und Vifa selbst beantworten können,ob die Antwort dann richtig ist ist die andere Frage.


Nun möchte ich insgesamt 4 Chassis in zwei Gehäusen (für links und rechts) verbauen und da stellt sich die Frage, ob ich jeweils 2 Stk 8 Ohm Chassis verwende und diese parrallel antreibe (ergibt 4 Ohm, oder?) oder je 2 Stk. 4 Ohm-Modelle seriell anhänge (ergibt 8 Ohm, oder?)????
Was klingt besser (kontrollierter, souveräner)?? Reine Lautstärke ist nicht das Thema - hier sollte es um Qualität gehen!


Fakt ist das Du bei einer Gesamtimpedanz von 4 Ohm der Endstufe mehr Leistung entlockst.Das kann dazu führen das das ganze etwas spritziger oder trockener klingt.

Viele Grüsse

Volker
klingtgut
Inventar
#3 erstellt: 11. Jun 2004, 13:43
Hallo,

nochmal ich.


Darin verbaut sind die Vifa M26WR Chassis, angeblich extra für Tact (Dänemark) modifiziert.
Dieselben Chassis möchte ich nun verwenden. Das Problem ist, ich - und auch mein oben genannter Freund - wissen nicht, ob die Chassis über Tact-Audio bezogen, tatsächlich modifiziert sind? Ich denke wohl eher nicht....


Eventuell kann ich am Montag etwas über den deutschen Vertrieb rausbekommen.Ich melde mich dann nochmal.

Viele Grüsse

Volker
thomas_f.
Stammgast
#4 erstellt: 11. Jun 2004, 13:56
Hallo Volker,

nachdem ich mich gerade in deinem Shop umgesehen habe und feststellte, dass du Vifa auch führst, frage ich mich, ob du auch die besagten M26WR auftreiben kannst? Im Online-Angebot hab ich sie nicht gefunden...

Nun bin ich auch im Bezug auf die Tact-Woofer ein wenig schlauer:
beim W410 (4 Chassis in einem Gehäuse) sind jeweils 2 Stk. seriell geschaltet und die 2 Serien wieder parrallel angetrieben - ergibt bei 4 Ohm-Chassis also wieder 4 Ohm (so steht´s auch auf der HP von Tact-USA).
Der W210 (2 Chassis in einem Gehäuse) kann laut Original Baubeschreibung von Tact entweder seriell (8 Ohm) oder parrallel (2 Ohm!!!) verbunden werden. In der Regel werden sie aber mit 8 Ohm ausgeliefert (4 Ohm auf HP sind somit offensichtlich falsch).

Was mir besser gefällt, kann ich in diesem Fall nicht selber ausprobieren, weil ich mich vor dem Kauf schon auf 4 oder 8 Ohm Chassis festlegen muss.

Ein Dilemma.
Jemand einen Ausweg??

thomas
thomas_f.
Stammgast
#5 erstellt: 11. Jun 2004, 14:02

Eventuell kann ich am Montag etwas über den deutschen Vertrieb rausbekommen.Ich melde mich dann nochmal.

Viele Grüsse

Volker


Servus Volker,

das wäre sehr nett und hilfreich. Danke!

Kennst Du die gegenständlichen Chassis? Was hältst Du als Profi von den??

Mein Bauplan sieht pro Chassis 26,6 Liter Volumen mit einem Bassreflexrohr vor. Wäre ein geschlossenes Gehäuse klanglich besser???
Form und Größe ist eher sekundär, habe genug Platz und mein bester Freund ist Tischler ;-)

thomas
klingtgut
Inventar
#6 erstellt: 11. Jun 2004, 17:05

Hallo Volker,

nachdem ich mich gerade in deinem Shop umgesehen habe und feststellte, dass du Vifa auch führst, frage ich mich, ob du auch die besagten M26WR auftreiben kannst? Im Online-Angebot hab ich sie nicht gefunden...

Nun bin ich auch im Bezug auf die Tact-Woofer ein wenig schlauer:
beim W410 (4 Chassis in einem Gehäuse) sind jeweils 2 Stk. seriell geschaltet und die 2 Serien wieder parrallel angetrieben - ergibt bei 4 Ohm-Chassis also wieder 4 Ohm (so steht´s auch auf der HP von Tact-USA).
Der W210 (2 Chassis in einem Gehäuse) kann laut Original Baubeschreibung von Tact entweder seriell (8 Ohm) oder parrallel (2 Ohm!!!) verbunden werden. In der Regel werden sie aber mit 8 Ohm ausgeliefert (4 Ohm auf HP sind somit offensichtlich falsch).

Was mir besser gefällt, kann ich in diesem Fall nicht selber ausprobieren, weil ich mich vor dem Kauf schon auf 4 oder 8 Ohm Chassis festlegen muss.

Ein Dilemma.
Jemand einen Ausweg??

thomas


Hallo Thomas,

wie gesagt ich werde Montag mit dem Vertrieb telefonieren und dann auch gleich abchecken ob beide Versionen verfügbar sind bzw. ob überhaupt erhältlich.

Viele Grüsse

Volker
klingtgut
Inventar
#7 erstellt: 11. Jun 2004, 17:07


Eventuell kann ich am Montag etwas über den deutschen Vertrieb rausbekommen.Ich melde mich dann nochmal.

Viele Grüsse

Volker


Servus Volker,

das wäre sehr nett und hilfreich. Danke!

Kennst Du die gegenständlichen Chassis? Was hältst Du als Profi von den??

Mein Bauplan sieht pro Chassis 26,6 Liter Volumen mit einem Bassreflexrohr vor. Wäre ein geschlossenes Gehäuse klanglich besser???
Form und Größe ist eher sekundär, habe genug Platz und mein bester Freund ist Tischler ;-)

thomas


Hallo Thomas,

zu den Chassis kann ich momentan nichts sagen,werde aber am Montag hoffentlich mehr erfahren.

Ich würde immer eine geschlossene Lösung der BR Variante vorziehen,sofern natürlich das Chassis dafür geeignet ist.

Viele Grüsse

Volker
nordb@hnfredi
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 12. Jun 2004, 15:21
Hallo Thomas,

im US-Forum gibts sowohl Leute welche die Fabriks-W210er mit 4 als auch mit 8 OHm betreiben. Vielleicht hängt das auch vom Raum und/oder der Elektronik ab. Die W410 gibts nicht mehr. Die Leute stacken im Bedarfsfalle die W210er.

Zur W110: auch hier gibts Leute die ihre W110 als BR oder auch als gestopfte laufen haben. Hängt vielleicht auch von s. o. ab. Ich würde mich da gar nicht so festbeißen.

Ich glaube es hängt auch davon ab, wohin die Chassis blasen bzw. wohing die BR-Öffnung bläst. Hier ist viel trial&error vonnöten. Bau dir lieber zuerst nur billige Kisten als Prototypen - und erst wenn Du DEINE Box gefunden hast, dann lass dir von deinem Freund schöne Boxen bauen.
klingtgut
Inventar
#9 erstellt: 14. Jun 2004, 15:04
Hallo Thomas,

also es gibt einen Vifa M 26 WR 09 08 und liegt bei knapp 180.- Euro UVP.Die 4 Ohm Version ist leider nicht mehr lieferbar,näheres gerne per Mail.

Viele Grüsse

Volker
hififan2
Neuling
#10 erstellt: 07. Aug 2004, 15:03
hallo

ich möchte einen m26wr0904 in ebay einstellen.
ist zwar ein 4öhmer aber du solltest vielleicht auch mal überlegen ob du nicht doch auf 8 ohm fährst.
das verringert zwar die leistung ( um fast die hälfte) aber deine endstufe wird nicht so stark belastet.
d.h. bei einer 4 ohm last werden deine endtransistoren mächtig heiss.und das könnte unter umständen auch nicht besonders gut klingen.
wenn du für nen subwoofer ein paar dicke ( bis 2000W sinus ) endstufen brauchst, solltest du dir mal die homepage ansehen

www.top-audio.de

der kerl ist gut und er weis wovon er redet.
und der typ ist absoluter highender und kann dir sicherlich helfen

viele grüsse
hififan2
LarsAC
Stammgast
#11 erstellt: 08. Aug 2004, 21:49
Hallo,



also es gibt einen Vifa M 26 WR 09 08 und liegt bei knapp 180.- Euro UVP.Die 4 Ohm Version ist leider nicht mehr lieferbar,näheres gerne per Mail.


ist das nicht dasselbe Chassis wie der PLW26 ?

Lars
hififan2
Neuling
#12 erstellt: 08. Aug 2004, 22:01
hallo lars

keine ahnung
kenne das chassie nicht
gruss
ralf
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
PicoLino Selbstbau
FreigrafFischi am 27.11.2010  –  Letzte Antwort am 03.12.2010  –  19 Beiträge
Vifa
uweunreal am 12.02.2006  –  Letzte Antwort am 13.02.2006  –  3 Beiträge
Ersatz für Vifa 25WP250
bierman am 18.08.2008  –  Letzte Antwort am 27.07.2010  –  5 Beiträge
Vifa 10 BGS 119 - Selbstbau: Brauche Tips / Erfahrung
cavry am 16.03.2004  –  Letzte Antwort am 07.08.2009  –  12 Beiträge
Vifa-töner
MartinSch am 06.03.2006  –  Letzte Antwort am 11.03.2006  –  7 Beiträge
Selbstbau
bene91 am 02.11.2008  –  Letzte Antwort am 02.11.2008  –  4 Beiträge
Selbstbau!!
james23 am 10.07.2005  –  Letzte Antwort am 10.07.2005  –  2 Beiträge
Bauvorschlag für Vifa PLW14?
tupaki am 12.05.2005  –  Letzte Antwort am 13.05.2005  –  7 Beiträge
Impendanzkorrektur für Vifa BB
Caisa am 10.11.2005  –  Letzte Antwort am 18.11.2005  –  40 Beiträge
Bohrung für Vifa XT300
ghosthifi am 23.05.2006  –  Letzte Antwort am 27.05.2006  –  6 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.648 ( Heute: 9 )
  • Neuestes MitgliedHelmut_Reichert
  • Gesamtzahl an Themen1.473.200
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.011.140

Hersteller in diesem Thread Widget schließen