Wo bekommt man LS her?

+A -A
Autor
Beitrag
Andy2211
Inventar
#1 erstellt: 21. Dez 2006, 10:59
Hallo,
würde mir jetzt gerne komplett eigene LS bauen. Aber was die Materialbeschaffung angeht bin ich noch überfragt.
Wo bekommt man die Membranen her (der eigentliche LS)?

Hab schon an einigen Stellen gesucht und einfach nix gefunden.

Und gibts da Empfehlungen?
Wollte einen Standlautsprecher bauen mit Hoch\Mittel und einem Tieftöner. Oder doch besser 2 Mitteltöner?

für Tips bin ich sehr dankbar.

Gruß Andy
sigma6
Inventar
#2 erstellt: 21. Dez 2006, 11:25
Moin Andy,

ich glaube, in der DIY-Ecke wirst Du Antworten auf Deine Frage finden http://www.hifi-forum.de/index.php?action=browse&forum_id=104


MfG,

Ronny
Amperlite
Inventar
#3 erstellt: 21. Dez 2006, 12:19
Das hört sich für mich an, als hättest du noch nicht soo viel Ahnung davon.

Ich würde dir auf jeden Fall zu einem Bausatz raten, den du dann zusammenbaust.
Poison_Nuke
Inventar
#4 erstellt: 21. Dez 2006, 12:52
In dem Fall wäre www.lautsprechershop.de die Seite der Wahl, da hier auch viele Grundlagen zu finden sind.


Bei www.visaton.de z.B. findet man gute Chassis eines deutschen Herstellers sowie ebenfalls ein paar Grundlagen und ein Forum.

Oder www.beyma.de, da gibt es dann eher Chassis für den professionellen Einsatz, die aber häufig sehr gut für HiFi verwendbar sind, wie bei mir und vielen anderen Usern zu sehen
Andy2211
Inventar
#5 erstellt: 21. Dez 2006, 13:51

Amperlite schrieb:
Das hört sich für mich an, als hättest du noch nicht soo viel Ahnung davon.

Ich würde dir auf jeden Fall zu einem Bausatz raten, den du dann zusammenbaust.


Das ist sehr richtig, dass ich da nicht viel Ahnung habe, aber das reitzt irgendwie Lautsprecher selber planen zu können und so^^

Gruß Andy
Amperlite
Inventar
#6 erstellt: 21. Dez 2006, 16:30

Andy2211 schrieb:
Das ist sehr richtig, dass ich da nicht viel Ahnung habe, aber das reitzt irgendwie Lautsprecher selber planen zu können und so^^

Damit fällst du mit sehr hoher Wahrscheinlickeit auf die Nase.
Bau erst mal nach Vorschlag, danach kannst du immer noch mit ganz eigenen Projekten anfangen (modifizierte Cheap Tricks oder ähnliches).
Andy2211
Inventar
#7 erstellt: 21. Dez 2006, 18:38
Ja, danke für den Hinweis, hab vorhin mal das da durchgelesen: http://www.visaton.de/de/forum/index.html .
Ist ja ein ganz schönes Stück arbeit mit den ganzen Berechnungen und Schwingungen die im Laufe des Betriebs auftreten können.

Würde man jetzt eigentlich besser fahren wenn man sowas von Visaton kauft oder lieber was von Magnat, Canton oder so?

Gruß Andy
armindercherusker
Inventar
#8 erstellt: 21. Dez 2006, 18:46
Gibt´s denn Bausätze von Canton ? Die würde ich dann jedenfalls bevorzugen.

Vielleicht bist Du in der Rubrik "Do it yourself" aber besser aufgehoben :

http://www.hifi-forum.de/index.php?action=browse&forum_id=104

Dort kannst Du ja auch mal nach gewissen Stichwortrn / Themen suchen.

Gruß . . . und Viel Erfolg bei Deinen Projekten
Bee
Inventar
#9 erstellt: 21. Dez 2006, 19:39

Andy2211 schrieb:

Ist ja ein ganz schönes Stück arbeit mit den ganzen Berechnungen und Schwingungen die im Laufe des Betriebs auftreten können.



Hallo Andy,

ja, das ist es. Nicht umsonst wagen sich viele Leute nie, oder erst nach einigen Jahren "Nachbauerfahrung" an völlig eigene Projekte.
Du brauchst dazu einiges an Grundlagenwissen, welches Du dir zu einem Großteil auf den bereits genannten Seiten oberflächlich anlesen kannst (denn bis ins Detail gehen auch diese Beschreibungen nicht).
Ausserdem hilft wenigstens eine Simulationssoftware (sehr gut aber nicht ganz einfach zu verstehen: Boxsim bei Visaton) und wenn irgend möglich auch noch eine eigene Meßmöglichkeit.

Hier gibt's irgendwo einen thread von einem user "flo gatt" (oder so) der mit einer Eigenentwicklung so richtig ins kalte Wasser gesprungen ist. Sehr lesenswert. Vieleicht finde ich das ja noch.......
Bee
Inventar
#10 erstellt: 21. Dez 2006, 21:42
ronmann
Inventar
#11 erstellt: 21. Dez 2006, 21:46
wieviel möchtest du ausgeben und wie groß sollen sie werden?
AudioDyn
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 21. Dez 2006, 23:51
Hallo Andy2211, eigene Berechnungen, Weichenentwicklung kann ich Dir als Einsteiger nicht empfehlen, kostet zuviel Leergeld. Auch meine Frage, was darf es kosten....

Hier ein Beitrag von mir, bei Interesse kann man das vertiefen. Solltest Du im Raum Krefeld wohnen, dann kann ich Dir sowas mal vorführen. Rechne mit über 2000 EUR bei solch Projekt. Grüße Günter

Hier paar Beschreibungen:
Eine Zweiwege-Box (d'Appolito) hat zwei Bässe und einen
Hochtöner:


Eine Dreiwege (d'Appolito) hat meist zwei Bässe, zwei Mitteltöner und einen Hochtöner.
Gutes Beispiel ist meine Dynaudio Myrage ( muss unbedingt mal Fotos machen )

oder sowas hier zum Kucken, nur Kucken ......


[Beitrag von AudioDyn am 22. Dez 2006, 00:53 bearbeitet]
Amperlite
Inventar
#13 erstellt: 22. Dez 2006, 03:58

Rechne mit über 2000 EUR bei solch Projekt.

Für den Anfang viel zu viel!
Ein Zehntel davon halte ich für einen sinnvollen Mittelwert.
Andy2211
Inventar
#14 erstellt: 22. Dez 2006, 13:51
Hallo alle zusammen,
ja 2000€ ist für das erste Projekt ein bisschen zu viel.
Für den Anfang dachte ich so an 500€.

@AudioDyn: Danke für das Angebot, werde nacher mal schaun wo Krefeld liegt. Wohne in Baden-Württemberg.

Gruß Andy
Caisa
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 22. Dez 2006, 14:34
Hi, für 500€ plus Holz bekommst du mit der Pro 17.05 einen sehr neutralen 2 Wege Lautsprecher mittlerer Größe!

http://www.audax-spe...odukte.php&details=8

Die werde ich mir auch bauen (Anfag des Jahres) Den Zuschnitt bekommt man in jedem Baumarkt und die ganze Sache ist schon fertig entwickelt. Für das erste Projekt ist das schon was sehr feines. Selbst entwickeln ist schon n ganz schöner Hammer. Da kannst du dir erstmal monatelang Theorie reindrücken, Messequipment kaufen, lernen damit umzugehen usw. usw....

Gruß Caisa


[Beitrag von Caisa am 22. Dez 2006, 14:36 bearbeitet]
ronmann
Inventar
#16 erstellt: 22. Dez 2006, 15:13
hiervon gibt es eine Variation vom Entwickler Udo Wohlgemuth mit einem anderen Hochtöner:
http://www.lautsprechershop.de/hifi/index.htm?/hifi/duo.htmmüsste noch in deinen Preisrahmen fallen. Die Chassis speziell der Tiefmitteltöner sind vom allerfeinsten. Oder willst du eher einen goßen 3Wege-LS bauen?
ronmann
Inventar
#17 erstellt: 22. Dez 2006, 15:14
Heinerich
Inventar
#18 erstellt: 22. Dez 2006, 15:49

ronmann schrieb:
den link mein ich:
http://www.lautsprechershop.de/hifi/index.htm?/hifi/duo.htm



Dann kann er doch, für die recht gute Box, auch gleich zum Udo gehen!


[Beitrag von Heinerich am 22. Dez 2006, 15:51 bearbeitet]
Andy2211
Inventar
#19 erstellt: 22. Dez 2006, 19:35
Sehn beide Boxen sehr gut aus.
Könnten die eigentlich auch mit dem Klang Von 2 Magnat Q. 903 Regallautsprecher mithalten? Die Frage deshalb damit ich eine ungefähre Vorstellung davon habe.

Aber als "Projekt" kann man das ja im Prinzip nicht mehr bezeichnen, das is ja mehr sowas wie wenn man einen IKEA Schrank kauft, nur eben dass es LS sind, die man zusammenbaut oder?

So ein klangliches Feedback von den 2 oben genannten boxen wäre nicht schlecht, vielleicht am besten in einem Vergleich mit den M Q 903, falls die jemand schonmal gehört hat, die haben mich nämlich sehr begeistert.

Hat ein 3-Wege-System große Vorteile bzw. hört es sich besser an als ein 2-Wege-System?

Gruß Andy


[Beitrag von Andy2211 am 22. Dez 2006, 19:49 bearbeitet]
Amperlite
Inventar
#20 erstellt: 22. Dez 2006, 20:07

Andy2211 schrieb:
Aber als "Projekt" kann man das ja im Prinzip nicht mehr bezeichnen, das is ja mehr sowas wie wenn man einen IKEA Schrank kauft, nur eben dass es LS sind, die man zusammenbaut oder?

Wo muss man bei einem Ikea-Schrank schneiden, leimen, fräsen, sägen, bohren, löten, ...?



Hat ein 3-Wege-System große Vorteile bzw. hört es sich besser an als ein 2-Wege-System?

Jedes der Systeme hat seine Vor- und Nachteile. Pauschal kann man das nicht sagen.
Andy2211
Inventar
#21 erstellt: 22. Dez 2006, 20:25
Das heißt, wenn man sauberere Übergänge zwischen Bass und Hochton haben will sollte man ein 3-Wege-System vorziehen?

Gruß Andy
Amperlite
Inventar
#22 erstellt: 22. Dez 2006, 20:32

Andy2211 schrieb:
Das heißt, wenn man sauberere Übergänge zwischen Bass und Hochton haben will sollte man ein 3-Wege-System vorziehen?

Kann man so nicht sagen.
Je mehr Wege, umso mehr Übergänge. Und Übergänge sind immer recht problematische Stellen.


Nochmal:
Es gibt so viele Dinge beim Lautsprecherbau zu beachten, dass man pauschal nicht sagen kann, ob ein Dreiwege- oder Zweiwegesystem besser ist.

Zwei Wege dürften derzeit am meisten verbreitet sein.


[Beitrag von Amperlite am 22. Dez 2006, 20:39 bearbeitet]
Anbeck
Inventar
#23 erstellt: 22. Dez 2006, 20:46
Hallo
ich habe auch vor nächstes Jahr ein Selbstbau Projekt zu starten und mochte mal auf diesen Link verweisen.
http://www.hifi-foru...m_id=104&thread=8630
und ich würde auch empfehlen erst mal mit guten 2 Weger anzufangen. Im Thread gehts später um die Duetta was aber noch offen steht, aber viel. hilft dir das etwas weiter.
Caisa
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 22. Dez 2006, 20:47
Nicht zu vergessen die vielen 2 1/2 Wege Konstruktionen!

Gruß Caisa
Amperlite
Inventar
#25 erstellt: 22. Dez 2006, 20:55

Caisa schrieb:
Nicht zu vergessen die vielen 2 1/2 Wege Konstruktionen!

Oder die Breitbänder mit aktivem Subwoofer.
Caisa
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 22. Dez 2006, 21:08
Na ja, ist ja FAST n 2 Wege LS *g*
So nun aber genug...

@ Andy, es ist wirklich sehr schwer von 0 auf hundert zu gehen und mit mal eben Ikeaschrank zusammenbauen hat das auch nix zu tun, da steckt schon noch etwas mehr dahinter.
Vielleicht solltest du dir erst einmal etwas Theorie zu dem Thema anlesen, ich ddenke dann wirst du von alleine merken das ein "Bausatz" doch besser ist!

MfG Caisa
Anbeck
Inventar
#27 erstellt: 22. Dez 2006, 21:23
Hallo
nicht das Missverständnisse aufkommen ich sprach von dieser Empfehlung.
http://www.audax-spe...odukte.php&details=7

Ansonsten hast du recht den das bricht mir auch das Genick da ich über kein Messequipment verfüge.
Und auch besitze ich nicht die nötigen Grundkenntnisse die zur Erstellung eine neuen LS benötigt werden. Aber wie ich auch im Thread schrieb kann ich mich im Moment nicht so da rein arbeiten, daher "Eile mit Weile", (wobei ich jetzt nur von mir spreche) den wenn solls schon was vernünftiges sein und nichts worüber ich mich schwarz ärgere weil ich mal wieder nicht auf euren "Wink in die richtige Richtung" hören konnte/wollte.
ronmann
Inventar
#28 erstellt: 22. Dez 2006, 22:21
Also ein 2-Wege-System mit einem 17er-Tiefmitteltöner und einem Hochtöner reicht zum Nachbarn ärgern, aber nicht um Wände einzureißen. Dessen muß man sich bewußt sein. Vielen Leuten reicht das so. Die Vorteile sind, dass sich die 500€ auf weniger Chassis verteilen (-->höhere Qualität), als bei einem 3-Wege-LS. Die genannten Eton Duo und die Audax gehören bereits zum feinsten was man kaufen kann. Damit kannst du jeden Fertig-LS-Käufer der ein paar Tausend € in seine LS investiert hat die Kinnlade runterklappen lassen, wenn du ihm den Preis sagst. Ein bischen besser geht´s immer, aber das kostet. Die Mittelhochtonwiedergabe ist Top, auch der Bass, aber der ist nunmal in Tiefe und Lautstärke begrenzt.
Kaufst du einen Bausatz für 3 Wege, mußt du immerhin insgesamt mind. 6 Chassis und doppelt so viele Frequenzweichenbauteile davon bezahlen. So bekommst du zwar gutes, aber nicht annähernd das Feinste wie bei 2-Wege. Vorteil: Kannst lauter hören, der Bass ist mit etwas Glück tiefer aber im direkten Vergleich mit oben genannten 2-Wege-LS werden sich die kleinen bei nicht übertrieben Lautstärke authentischer anhören. Schwierige Entscheidung. Ich denke Udo Wohlgemuth kann dir "Eton Duetta Top Light" (sieht aus wie Eton Duo)anbieten. So sollte das Geld reichen. Später kannst du dich in 2 Hinsichten verbessern. Entweder den Top-Hochtöner gegen einen Weltklasse-Hochtöner tauschen und/oder den Bass durch jeweils einen 28cm-Tieftöner ergänzen und so Basstiefe und Pegelfestigkeit gewinnen. So sieht das Ganze dann aus:
http://cgi.ebay.de/w...=STRK:MEWA:IT&ih=018
Andy2211
Inventar
#29 erstellt: 22. Dez 2006, 23:07
Wow, danke für die vielen Antworten.
Also wirds definitiv ein Zweiwegesystem. Nur was den Bausatz angeht bin ich noch unentschlossen. Da gibts so viele im Bereich 400-500Euro (2) und die sehn auch alle recht ähnlich aus^^

Gruß Andy
ronmann
Inventar
#30 erstellt: 22. Dez 2006, 23:24
Tja, wie soll man das entscheiden. Ich würde sagen wir alle versuchen dich auf unsere Seite zu ziehen. Mal sehen wer gewinnt Ich bin dafür:
http://www.hifi-foru...6967&back=&sort=&z=1
Anbeck
Inventar
#31 erstellt: 22. Dez 2006, 23:35
Ich habe beide noch nicht gehört und überlass Andy2211 die Wahl!
Amperlite
Inventar
#32 erstellt: 22. Dez 2006, 23:37

Anbeck schrieb:
Ich habe beide noch nicht gehört und überlass Andy2211 die Wahl! :D

Da ist aber jemand großzügig!

Hat jemand von der Duetta eine FG-Messung unter Winkel?
Anbeck
Inventar
#33 erstellt: 22. Dez 2006, 23:41


Da ist aber jemand großzügig!

Nein nur ehrlich
AudioDyn
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 23. Dez 2006, 00:49
Hallo Andy2211, zurück zum Thema, also bei 400-500 EUR ... zum Preise von 400 EUR kann ich ja dann auch Zweiwege-Nägel mit Köpfen anbieten: Hiquphon OWII Hochtöner, 2 Audax HY170G8, 2 Frequenzweichen, 2 Bassreflexrohre, Kabel, Berechnung der Gehäuse (Standboxen), Auslegung der Weiche und Bauplan zum Selberschreinern (ohne Holz)....vor Januar komme ich aber nicht dazu. Grüße Günter


[Beitrag von AudioDyn am 23. Dez 2006, 00:53 bearbeitet]
Andy2211
Inventar
#35 erstellt: 23. Dez 2006, 16:32
Hallo,
ist das auch ein Bausatz oder ist die Gehäuseform schon vorgegeben?

Gruß Andy
AudioDyn
Hat sich gelöscht
#36 erstellt: 23. Dez 2006, 17:37
Ja Andy, ein Bausatz ohne Holz, ich brauche dafür einen Kern von 18 Litern für den Bass, das kann als Standbox (H=850mm) dann so ausehen (der Hiquphon wäre dann rund):
http://img134.images...naudaxprojektad7.jpg

das wäre dann der Audax:
http://img243.imageshack.us/my.php?image=audaxhy170g8aajq0.jpg

und das einer der besten Hochtöner der Welt:
http://img346.imageshack.us/my.php?image=hiquphonowiibildwt4.jpg

Die Standbox kann ich unten abschneiden, dann hätten wir eine Regalbox, da brauche ich aber auch 544mm Höhe.

Alles in Allem eine Super-Box, vom Feinsten.


[Beitrag von AudioDyn am 23. Dez 2006, 19:11 bearbeitet]
Poison_Nuke
Inventar
#37 erstellt: 23. Dez 2006, 18:54

AudioDyn schrieb:
und das der beste Hochtöner der Welt:


die Bezeichnung "bester" würde ich weglassen. Es gibt sehr viele gut HTs mit unterschiedlichen Ansätzen, und dieser hier wird dann wohl sicher dazuzählen (kann ich aber erst beurteilen, wenn es zu ihm aussagekräftige Messungen gibt, womit ich nicht den total unwichtigen Fgang meine), nur einen besten HT gibt es definitiv nicht
Andy2211
Inventar
#38 erstellt: 24. Dez 2006, 01:04

AudioDyn schrieb:
Ja Andy, ein Bausatz ohne Holz, ich brauche dafür einen Kern von 18 Litern für den Bass, das kann als Standbox (H=850mm) dann so ausehen (der Hiquphon wäre dann rund):
http://img134.images...naudaxprojektad7.jpg

das wäre dann der Audax:
http://img243.imageshack.us/my.php?image=audaxhy170g8aajq0.jpg

und das einer der besten Hochtöner der Welt:
http://img346.imageshack.us/my.php?image=hiquphonowiibildwt4.jpg

Die Standbox kann ich unten abschneiden, dann hätten wir eine Regalbox, da brauche ich aber auch 544mm Höhe.

Alles in Allem eine Super-Box, vom Feinsten.


Wo hast den Bauplan her?

Gruß Andy
AudioDyn
Hat sich gelöscht
#39 erstellt: 29. Dez 2006, 00:37
Andy fragte: Wo hast den Bauplan her?..........

Habe ich selbst gemacht, hier ist noch ein Vorschlag:



[Beitrag von AudioDyn am 29. Dez 2006, 00:53 bearbeitet]
ronmann
Inventar
#40 erstellt: 29. Dez 2006, 01:01
hier gibt´s den 2-Wege-Bausatz Visaton Alpha170:
http://www.hifi-foru...orum_id=171&thread=5
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wo bekommt man Tonsil Chassi her?
dieter81 am 12.11.2007  –  Letzte Antwort am 15.11.2007  –  15 Beiträge
Gescheites Werkzeug - Wo bekommt man das?
HulleBulle am 02.03.2005  –  Letzte Antwort am 03.03.2005  –  10 Beiträge
Wo bekommt man Energy 22.1 Ersatzlautsprecher
elheizo am 28.01.2009  –  Letzte Antwort am 30.01.2009  –  4 Beiträge
Lautsprecherkabel mit Verstärkung, wo bekommt man sowas?
MrBee am 26.01.2009  –  Letzte Antwort am 29.01.2009  –  18 Beiträge
TV LS ?
lowbas am 27.09.2005  –  Letzte Antwort am 27.09.2005  –  5 Beiträge
Wie bekommt man .
highfreek am 28.10.2007  –  Letzte Antwort am 29.10.2007  –  10 Beiträge
Anfänger zum Thema LS Bau
mibb am 12.11.2012  –  Letzte Antwort am 14.11.2012  –  10 Beiträge
Furnier für LS
Leonarius am 06.11.2006  –  Letzte Antwort am 06.11.2006  –  2 Beiträge
furniere, wo kaufen/bestellen
RattaTatTat am 27.08.2005  –  Letzte Antwort am 28.08.2005  –  6 Beiträge
dumme Frage? woher bekommt man Gehäuse?
Mickey_Mouse am 16.02.2010  –  Letzte Antwort am 05.09.2010  –  21 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder885.092 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedphil__
  • Gesamtzahl an Themen1.475.470
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.055.138

Hersteller in diesem Thread Widget schließen