T-Amp + PSX + Viecher für den Anfang?

+A -A
Autor
Beitrag
regnarth
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 12. Jan 2007, 00:09
Hallo,
ursprünglich wollte ich mir ein Teufel Conecept E holen.
Anschliessend,da ich hier im Forum ein wenig gelesen habe, ein Wharfedale Crystal oder ein Heco Vitas System.

Inzwischen habe ich aber festgestellt das ein 5.1 System derzeit nicht unbedingt sein muss. Ich schaue eigentlich kaum Filme, dafür hör ich um so mehr Musik.
Hauptsächlich Metal/Rock.
Bisher habe ich eine ziemlich alte Kompaktanlage (SA-PM15 von Panasonic, die läuft jetzt seit ~8-9 Jahren. Klanglich bin ich auch relativ zufrieden, allerdings wünscht man sich doch manchmal etwas mehr.

Denkt ihr für meine Ansprüche dürft ich mit einem T-Amp, einer Playstation SCPH-1002 und den Viechern zufrieden sein?

Für den T-Amp hab ich an einige Gimmicks gedacht, wie Infrarot, Direkt Anwählbare Eingänge und vllt auch noch ein LCD-Display (Müsste ja alles mit µC realisierbar sein. Bin auf einer Elektronikschule, und könnte wenns mal nicht so will wie ich auch sicher Hilfe von Lehrern beziehen).

Playstation eben in ein andere Gehäuse + das Infrarot-Dingens von BigBen. Je nachdem auch noch andere Modifizierungen, was halt sinnvoll und nicht zu komplex ist.

Wie sieht es den mit den Viechern im 5.1 aus? Das Problem ist wohl der SweetSpot, ich werde wohl nicht immer alleine Filme schauen.
Da fällt mir ein, wie ist das bei Musik, hören sich die Viecher dann auch ausserhalb des SweetSpots noch relativ gut an oder sind die wirklich so dumpf?

Der letzte Punkt wäre der OnboardSound. Ich werde die meiste Zeit über den Computer Musik hören. Ich hab derzeit noch OnBoard Sound. Ist ein Adapter auf Chinch sinnvoll, oder gleich direkt Klinke an den Verstärker?
Geht die OnBoard am Anfang auch noch oder sollte ich relativ schnell auf M-Audio oder ähnliches umsteigen?

Ist ja doch relativ viel geworden.
Naja, alles erstmal Überlegungen. Mal schauen was ihr dazu meint.
P.W.K._Fan
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 12. Jan 2007, 00:21
Warum holst du dir nicht einen "richtigen" Verstärker
regnarth
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 12. Jan 2007, 00:23
Für nen richtigen Verstärker mit gleichen Klang zahl ich nach meinen bisherigen Recherchen ein vielfaches.
Das ist eigentlich der einzige Grund. Viel Klang für wenig Geld.
P.W.K._Fan
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 12. Jan 2007, 00:56
Ja der Klang des T Amp ist nicht schlecht (Habe selber einen )Aber die Leistung könnte höher sein die Viecher haben einen einen Wirkungsgrad von 97 db 1w 1m und 8 ohm aber mitt dem T amp wirst du villeicht noch 100 db ohne Clipping hinbekommen wass ich etwas wenig finde
Und es gibt für das Geld auch brauchbare gebrauchte Verstärker
DER_BASTLER
Inventar
#5 erstellt: 12. Jan 2007, 01:11
P.W.K._Fan
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 12. Jan 2007, 01:16
Wäre wirklich ein guter Spielpartner für die Viecher
regnarth
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 12. Jan 2007, 01:22
Hm, wenn ich mir so überleg das ich für 190€ einen Onkyo 7.1 (Zukunft) Receiver krieg mit optischem Eingang (wegen PC, sowas hab ich Onboard) wird das ganze wieder schwieriger.
Hört sich ein T-Amp soviel besser an?

Das ist wirklich verdammt schwierig sich für irgendwas zu entscheiden, ich hab ja schon wochenlang über die Teufel Boxen überlegt /o\.
toschi
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 12. Jan 2007, 01:23
warum dann nicht der hier:
http://www.thomann.de/de/the_tamp_e400.htm
hat mehr power für weniger geld. ist halt etwas höher...
P.W.K._Fan
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 12. Jan 2007, 01:24
Hol dir den Onkyo Ich glaube kaum dass du da einen Unterschied hören wirst
DER_BASTLER
Inventar
#10 erstellt: 12. Jan 2007, 01:33

toschi schrieb:
warum dann nicht der hier:
http://www.thomann.de/de/the_tamp_e400.htm
hat mehr power für weniger geld. ist halt etwas höher...

Und dank lüfter auch etwas lauter
Radiologe
Inventar
#11 erstellt: 12. Jan 2007, 03:04

DER_BASTLER schrieb:
Oder so ein T.amp
http://www.thomann.de/de/tamp_s75.htm



Die S Serie der T-Amps soll ein Problem haben,nämlich sollen sie auffällig Rauschen.Angeblich wurde das Problem sogar von Thomann selbst erkannt.Ob an der Serie was geändert wurde,ist mir nicht bekannt.

MfG Markus
DER_BASTLER
Inventar
#12 erstellt: 12. Jan 2007, 09:36
Dann meinetwegen den anderen kleinen Tamp, hatte mir bei der auswahl auch nicht viel gedacht.
el`Ol
Inventar
#13 erstellt: 12. Jan 2007, 10:26
Ich würde beim kleinen T-Amp bleiben. 100dB sind meines erachtens gar nicht nötig. Der CH250 mit 4Ohm 96dB war bei normaler Lautstärke sogar zuviel (schlechte Auflösung bei leisen Hintergrundgeräuschen).
P.W.K._Fan
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 12. Jan 2007, 10:50
Sollen 100 db viel sein
Wenn man ein etwas größeres Zimmer hatt kann es schon zu wenig sein Ich täte mal sagen 10-15 Watt sinus sollte der Amp schon haben Und vorallem wenn er auf andere LS umsteigen will muss er nicht auf Wirkungsgrad achten
la_gune
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 12. Jan 2007, 11:21
Hallo zusammen,

viel schlimmer als die Wahl des Amps finde ich die Playstation als CD-Player. OK, das mag vielleicht eine Glaubensfrage sein was "gut" klingt, aber objektiv und meßtechnisch ist die PS ein Schönfärber erster Güte und absolut nicht als CD-Player zu empfehlen.
Dann lieber einen billigen Marken-CD-Player kaufen. Zum einen hat man dann gleich eine ordentliche FB dabei und zum anderen zahlt man (bei erheblich neutralerem Klang) sicher weniger. Und wenn eh demnächst eine 7.1 Anlage ansteht: Warum dann nicht einen brauchbaren DVD-Player? Dann kann man vielleicht auch mal ´ne SACD oder DVD Audio abspielen!

Als Amp würde ich dann auch gleich den Surround-Amp nehmen, wenn Du eh auf 7.1 erweitern willst. Wenn Du bei Stereo bleiben willst taugt auch ein ordentlicher Stereo-Vollverstärker. Ich würde da mal beim Secondhand-Hifishop Deines Vertrauens oder bei einer Pfandhaus-Auktion vorbei schauen und mir so einen schönen alten (sauschweren) Transistor-Amp aus den 80ern holen. Die haben meist ordentlich Dampf und sind Qualitativ oft besser als das neue Zeugs! Von Digitalen Amps halte ich (ganz persönlich !) gar nix. Liegt vielleicht daran, daß ich lieber mit Röhre höre...

Gruß Peter
Caisa
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 12. Jan 2007, 12:06
Wenn du schon auf dem Fachgebiet etwas drauf hast, würd ich mir mal den Gainclone ansehen. z.B. Das board von www.chipamp.com das verwende ich auch und ist wirklich super.

Gruß Caisa
mdh
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 12. Jan 2007, 12:38
Hallo regnarth,

das hast du dir 3 echte Kult-Geräte ausgesucht. Ich würde empfehlen Zwecks eigener Meinugsbildung in Sachen Playstation, T-Amp und Chipamp (LM3886) mal die Forensuche zu bemühen, meines Wissens wurden die Themen ausführlich und z.T. sehr kontrovers diskutiert.

grüsse, martin

ps: T-Amp hab ich nocht nicht gehört, aber ich kenne Playstation und Viecher und würde beide nicht empfehlen.
cosmonaut
Stammgast
#18 erstellt: 12. Jan 2007, 12:59
Hi regnarth

Da geb ich "mdh" recht, alle drei Themen wurden gerade in diesem Forum schon x-mal durchgekaut. Gerade den T-Amp gibts ja auch in anderen Versionen von anderen Anbietern wie 41hz oder Audiodigit usw., die generell eigentlich mehr geschätzt werden als der Sonic Impact. Und z.T. auch viel mehr Leistung haben.

Die Playstation SCPH-1002 klingt für mich toll. Aber das ist, wie du wohl bereits gemerkt hast, sehr umstritten. Aber was soll's, auf einen Versuch kann man's ja ankommen lassen, sie kost ja nix.

Cosmonautengruss
--_Noob_;-_)_--
Inventar
#19 erstellt: 12. Jan 2007, 17:25
Da Du geschrieben hast, daß Du die meiste Zeit über PC Musikhören wirst, würd ich mir ne gute (externe) Soundkarte holen. Die PSX hatte ich auch mal, lohnt sich IMHO nicht wirklich.
Dann einen vernünftigen Verstärker. Falls Du lieber basteln willst, nimm einen Chip Amp (aber nicht von Sonic Impact; zu wenig Power).
Na ja, und der Beyma 8AG/N ist IMHO auch nicht wirklich dolle...
P.W.K._Fan
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 12. Jan 2007, 18:42
Das viech ist eher ein Partylautsprecher
regnarth
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 13. Jan 2007, 16:15
Gut, ich seh schon meine Auswahl war eher nicht so optimal. Als Partylautsprecher will ich die z.B. auf keinen Fall verwenden.

Da ich mit neuer Soundkarte + StereoVerstärker etc. auch schon den Onky TX-SR 504 mit Digitaleingängen kaufen könnte wirds wohl der. Falls sonst niemand was besseres empfehlen kann.

Sind für mich Selbstbaulautsprecher überhaupt sinnvoll?
Ansonsten wären für die Front Heco Vitas 800 auch noch ne Möglichkeit. Wie klingen die im Vergleich mit Cyburg-Sticks etc?
Mit 200€/Paar auch das teuerste was in Frage kommt.
Oder lieber HecoVitas500 und die dann auch als Rear?

So langsam bin ich wohl komplett im falschen Forum, aber die ganze Zeit neue Threads zu erstellen bringt ja auch nichts.
P.W.K._Fan
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 13. Jan 2007, 19:36
Dolby Mitt 200 Öre unmöglich wenn es was gescheites sein Soll könnte ich dir ein Paar Stand LS empfehlen
regnarth
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 13. Jan 2007, 20:30
Wieso bauen dann viele hier LS für ~150€/Paar? Ich dachte die wären schon ziemlich gut. :/
So langsam weiss ich garnicht mehr wie wo was.
Ich mein es hat angefangen mit "Kauf dir Teufel die sind was gescheites und kein son Aldi oder Creative Mist." und jetzt sind 200€ allein für die vorderen 2 Lautsprecher zu wenig? D:

1-2 Empfehlungen könntest du ja mal machen, aber das Geld dazu wird mir wohl eh fehlen. D:
--_Noob_;-_)_--
Inventar
#24 erstellt: 13. Jan 2007, 20:45
Mit 200 für ein Stereo Paar LS im Selbstbau bist du als Anfänger gut dabei. Besser gehts immer
evtl. Cyburgs Monitor oder die Sticks.

wie gut ist denn deine OnBoard Soundkarte??
xenob
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 13. Jan 2007, 21:33
Von Tripath gibts auch einen schönen 4 Kanal Verstärker, mit zwei Potis kannst du den direkt an den DVD player 5.1 hängen (wer braucht schon einen Center).
http://www.41hz.com/main.aspx?pageID=130
Klanglich sicher in der 500-1000euro Klasse.

Boxenselbstbau lohnt sich schon noch. Vorallem natürlich Breitbänder, CT(K&T) oder CC(HH).
--_Noob_;-_)_--
Inventar
#26 erstellt: 13. Jan 2007, 21:39
ein center ist schon wichtig.
P.W.K._Fan
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 13. Jan 2007, 23:29
@regenarth sorry ich dachte du willst ein Dolbysurround sywstem für 200 Öre bauen

was brauchbar wäre
http://lautsprechershop.de/
regnarth
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 15. Jan 2007, 23:06
Hab mir das ganze jetzt nochmal überlegt, aber so wirklcih weiter bin ich nicht.

Was wär denn da so empfehlenswert beim Lautsprechershop?

Wie sind die Cyburg Needles im Vergleich zu den Hecos z.B.?

Also 200€ für ein paar StereoBoxen wär so das maximum gegen weniger hät ich nichts. Welche Boxen wären da so empfehlenswert?

Wenn die Sticks zB. klanglich mit den Hecos mithalten können wären die vllt schon ausreichend und ich wär schneller beim 5.1 System.
xenob
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 16. Jan 2007, 01:12
Ich kann nur empfehlen was ich selbst besitze und das ist ein Pärchen Fostex BK108FF.
Spielt von 50-20kHz mit 95dB/W. Ideal mit einem t-amp.
Gibts schon ab 205 das Paar, laut BT schon nah an der Referenz.
http://www.spectrumaudio.de/bausatz.html
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
kme, t-amp oder behringer für aktivprojekt?
am 15.07.2006  –  Letzte Antwort am 15.07.2006  –  4 Beiträge
Viecher für unterwegs!
thyro am 08.05.2012  –  Letzte Antwort am 18.05.2012  –  34 Beiträge
Die Viecher + welcher Sub im 2.1
-timbo- am 16.12.2013  –  Letzte Antwort am 18.12.2013  –  13 Beiträge
Welche Surrounds für die Viecher
toschi am 16.03.2013  –  Letzte Antwort am 21.03.2013  –  7 Beiträge
Viecher als Party PA
Baxxter92 am 25.01.2010  –  Letzte Antwort am 29.01.2010  –  13 Beiträge
RDH20 - Viecher in besser?
Aysterhay am 20.07.2009  –  Letzte Antwort am 22.07.2009  –  8 Beiträge
T-AMP S-150 anschliessen
Pechi am 11.01.2009  –  Letzte Antwort am 12.01.2009  –  5 Beiträge
Suche Lautsprecher >92dB für T-Amp
Bugs-Bunny am 19.09.2011  –  Letzte Antwort am 23.09.2011  –  21 Beiträge
Bespann- und Sicherungsschutz für Die "Viecher"
schnubbilein am 08.07.2005  –  Letzte Antwort am 07.06.2006  –  25 Beiträge
Viecher / Needle verglichen mit Fertigboxen
nakidei am 24.09.2005  –  Letzte Antwort am 25.09.2005  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.411 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedwq9ill
  • Gesamtzahl an Themen1.379.660
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.279.055

Hersteller in diesem Thread Widget schließen