Gehe zu Seite: Erste 2 3 Letzte |nächste|

Ersatzlampen für JVC DLA-HD1 bis DLA-X5000/7000/9000

+A -A
Autor
Beitrag
*Harry*
Inventar
#1 erstellt: 20. Feb 2014, 18:10
Obwohl noch viel Zeit verbleibt von den jetzt verbratenen 700h bis zu den angegebenen 4000h (im niedrigen Modus) habe ich mal rein interessehalber nach Preisen und Alternativen gesucht.

Alle X35 ... X95, sowie X500 ... X900 haben laut Bedienungsanleitung den Typ PK-L2312U

Es gibt allerdings noch einen weiteren Buchstaben am Ende dieser Bezeichnung; hier 2 Händler, die das jeweilige Modell anbieten ("Original JVC mit Halterung"):

EK-M (JVC-Service):
PK-L2312UG (349 EUR)

HCinema
PK-L2312UP (ca. 319 EUR)

Kennt jemand den Unterschied zw. der PK-L2312UG und PK-L2312UP ??

Dann wäre noch das da:
ApexLampen
PK-L2312UP (ca. 303 EUR)
Angeblich "Original-Lampe", im "kompatiblem Gehäuse"

Ich möchte mich allerdings auf keine Experimente mit irgendwelchen "kompatiblen" Teilen einlassen; dennoch wäre es interessant zu erfahren, ob schon mal jemand "ApexLampen" eingesetzt hat ...


Alternativ: Nur die UHP-Lampe selbst tauschen. Aber um sicher zu gehen, müsste man wissen, welchen Hersteller JVC verwendet.

HCinema hat angeblich die "Original"-Lampe im Programm:
JVC DLA-X75R Nackte Lampe - ohne Gehäuse

Das wäre dann nur der halbe Preis ... und eigentlich schon eine Überlegung wert, wenn man etwas handwerklich veranlagt ist, sollte das prinzipiell gehen ...

Eure Meinungen / Erfahrungen?
ebi231
Inventar
#2 erstellt: 21. Feb 2014, 09:07
Moin,

ich bestelle schon seit Jahren für meine Projektoren (DLP, LCD, LCOS) die reinen Leuchtmittel (original) und wechsele diese zwischen 15 und 30 Minuten (je nach Aufwand, das Leuchtmittel in den Käfig zu bekommen) und habe bisher KEINE schlechten Erfahrungen damit gemacht.

Das reine Leuchtmittel liegt bei 1/3 bis 1/4 der original Lampe mit Käfig, da kann imho kräftig gespart werden ohne Leistungseinbußen.
moncheeba
Inventar
#3 erstellt: 21. Feb 2014, 09:11
Moin,

@ebi231: bestellst du auch bei Hcinema? Habe eine "nackte Ersatzlampe für meinen X3 und bevor ich wechsle will ich auf nummer Sicher gehen dass das mit rechten Dingen zugeht. Die von EKM haben mich gestern etwas irritiert und Angst gemacht es könnte im Projektor der Ansteuerungsboard kaputt gehen, wenn es nicht die Originallampe samt Käfig ist.
ebi231
Inventar
#4 erstellt: 21. Feb 2014, 09:27
Moin,

die letzten Lampen habe ich bei codalux geordert (sind auch über die Amazon Plattform erreichbar) - dauert zwar über 1 Woche aber sind augenscheinlich die original Leuchtmittel.
Surroundman
Inventar
#5 erstellt: 21. Feb 2014, 09:34
ich kann nur dringend raten die Originallampen von JVC zu bestellen, hatte bereits 2 defekte Ballastboards im Kundenkreis durch "kompatible" Lampen und das ist nicht mehr über die JVC Garantie abgedeckt. Die Reparaturkosten lagen jeweils bei fast 700 Euro.


[Beitrag von Surroundman am 21. Feb 2014, 09:34 bearbeitet]
ebi231
Inventar
#6 erstellt: 21. Feb 2014, 09:39

Surroundman (Beitrag #5) schrieb:
ich kann nur dringend raten die Originallampen von JVC zu bestellen, hatte bereits 2 defekte Ballastboards im Kundenkreis durch "kompatible" Lampen und das ist nicht mehr über die JVC Garantie abgedeckt. Die Reparaturkosten lagen jeweils bei fast 700 Euro.


Wir reden hier aber nicht von kompatiblen Lampen sondern von den original Leuchtmitteln welche in wenigen Minuten in den original Käfig eingeschraubt werden.
George_Lucas
Inventar
#7 erstellt: 21. Feb 2014, 11:12

*Harry* (Beitrag #1) schrieb:

Kennt jemand den Unterschied zw. der PK-L2312UG und PK-L2312UP ??

Meines Wissens handelt es sich beim letzten Buchstaben der Lampen-Typbezeichnung um eine "interne" Kennung des Lampenherstellers. JVC hatte irgendwann den Lampenhesteller für die DLA-X-Serie gewechselt. Hierbei handelt es sich um die Lampenhersteller Philips und Ushio.



Surroundman schrieb:
ich kann nur dringend raten die Originallampen von JVC zu bestellen

Das sehe ich ganz genau so. Bei einer Preisdifferenz von unter 20 % würde ich immer zur Originallampe greifen. Darüber hinaus habe ich schon von einigen Leuten hier im Forum gelesen, dass die "alternativen", "nackten" und als "Originallampen" bezeichneten Modelle für die JVC DLA-X-Serien fehlerbehaftet waren, eine andere Bauform besaßen, Anschlüsse an unterschiedlichen Stellen besaßen, andere Bezeichnungen/Nummern aufgedruckt hatten und sogar mit Gewalt in den original JVC-Lampenkäfig gedrückt werden mussten, damit sie überhaut genutzt werden können.
Mir ist das Risiko zu groß, aus den von Oli Sauermann beschriebenen Gründen.

Für andere Projektorenmodelle (Marken) sind teilweise original Lampen (mit identischen Bezeichnungen) frei erhältlich. Da hätte ich keine Probleme, nicht beim Projektorhersteller direkt zu kaufen, um ein paar 100 Euro zu sparen.
George_Lucas
Inventar
#8 erstellt: 21. Feb 2014, 11:17

ebi231 (Beitrag #6) schrieb:

Wir reden hier aber nicht von kompatiblen Lampen sondern von den original Leuchtmitteln welche in wenigen Minuten in den original Käfig eingeschraubt werden.

Bei den kompatiblen Lampen, die als "original Leuchtmittel" beworben werden, handelt es sich augenscheinlich oftmals um Originale von Philips, Ushio, Osram. Unklar ist aber, ob es sich um den Lampentypen handelt, den JVC in seine Projektoren eingebaut hat.
Wenn die Lampe schon anders aussieht und eine andere Seriennummer aufgedruckt hat als die von JVC verbaute Lampe, lasse ich persönlich die Finger davon.
Surroundman
Inventar
#9 erstellt: 21. Feb 2014, 11:26
da reicht eine nur geringe Abweichung in der Stromversorgung und dann geht das Balastboard flöten..., die Ersparnis steht in keinem Verhältnis zu den dann enstehenden Kosten.
revoxfan93
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 21. Feb 2014, 11:27
Hallo,

ich habe mal bei codalux nach einer Ersatzlamoe für den JVC X30 nachgesehen.
Ich habe folgende zwei Varianten gefunden:

Beamerlampen » JVC
JVC PK-L2210UP - OSRAM Ersatzlampe ohne Gehäuse

Beamerlampen » JVC
JVC PK-L2210UP - CODALUX Ersatzlampe ohne Gehäuse

Welche von beiden ist nun das Original??
Die Abbildungen sind deutlich unterschiedlich (seltsam)

Wenn man die Ersatzlampe in den Käfig einbaut (mit Schrauben),
muß dann noch die Lage (Brennpunkt) justiert werden oder ist das passgenau so im Käfig schon in der
Form vorgegeben

Alternativ:
Wo kauft man eine definitive Orginal-Lampe von JVC?

Beste Grüße

revoxfan93


[Beitrag von revoxfan93 am 21. Feb 2014, 11:38 bearbeitet]
George_Lucas
Inventar
#11 erstellt: 21. Feb 2014, 11:42
Da schon alle HCinema, EKM (JVC Servicepartner) und ApexLampen genannt wurden... -
Ein Interessent kann die Lampen auch direkt beim Fachhändler kaufen, der JVC Projektoren im Angebot führt.



Wenn man die Ersatzlampe in den Käfig einbaut (mit Schrauben),
muß dann noch die Lage (Brennpunkt) justiert werden oder ist das passgenau so im Käfig schon in der
Form vorgegeben

Die originale Lampe, die JVC verbaut hat, muss nicht (nennenswert) justiert werden. Die passt in der Regel genau.
*Harry*
Inventar
#12 erstellt: 21. Feb 2014, 12:06
Wg. des Typs: Ich erwarte von einem zertifizierten JVC-Servicebetrieb wie "EK-M", dass nur die von JVC aktuell vorgesehenen Lampen angeboten werden; das wäre dann folglich der Typ PK-L2312UG.

Der Gedanke, ein verbrauchtes Leuchtmittel gegen das exakt gleiche (Bauform + Leistung) vom gleichen Hersteller zu ersetzen (bzw. falls sich im Life-Cycle der Beamer-Produktion was geändert hat, vom Nachfolger), ist zwar immer mit ein paar geringen Restrisiken verbunden (z.B. falscher Anzugsdrehmoment / Verunreinigung), sollte aber dennoch aufgrund des Preises nicht unüberlegt bleiben. Ich würde mir das auch zutrauen. Warum einen vollkommen intakten Lampenträger wegwerfen?


Wenn die Lampe schon anders aussieht und eine andere Seriennummer aufgedruckt hat als die von JVC verbaute Lampe, lasse ich persönlich die Finger davon

Das ist SEHR ratsam. Man möge sich nur mit Schreck zurück erinnern an das Ausdünstungs-Problem.

Bei Gelegenheit werde ich bei meiner Lampe die Beschriftung ansehen. GL's Info, es könnte sich beim letzten Buchstaben um die Firmenkennung handeln, kommt mir irgendwie bekannt vor.
moncheeba
Inventar
#13 erstellt: 21. Feb 2014, 12:17

Surroundman (Beitrag #5) schrieb:
ich kann nur dringend raten die Originallampen von JVC zu bestellen, hatte bereits 2 defekte Ballastboards im Kundenkreis durch "kompatible" Lampen und das ist nicht mehr über die JVC Garantie abgedeckt. Die Reparaturkosten lagen jeweils bei fast 700 Euro.


Ja aber genau da liegt doch das Problem, dass mir bsp. EKM mitgeteilt hat, es gäbe die lampe von JVC für den X3 NICHT nackt ohne Käfig!

Wie kann ich dann eine originale JVC Lampe bekommen, die ich in meinen absolute noch brauchbaren Käfig mit 1000h Laufzeit einbauen kann?
*Harry*
Inventar
#14 erstellt: 21. Feb 2014, 12:23
Ist doch klar, warum EK-M nur die kompletten Module verkauft.
Denke mal an die Drucker-Methodik ... womit verdient man (zusätzlich) Kohle, wenn man erstmal Kunden zu sich 'rübergezogen hat?
Die Lampenmodule sind doch wahnsinnig überteuert!!!
ebi231
Inventar
#15 erstellt: 21. Feb 2014, 12:31

revoxfan93 (Beitrag #10) schrieb:


Beamerlampen » JVC
JVC PK-L2210UP - OSRAM Ersatzlampe ohne Gehäuse

Beamerlampen » JVC
JVC PK-L2210UP - CODALUX Ersatzlampe ohne Gehäuse



Die erste

Das Ganze allerdings ohne Gewähr - ich kann nur für den VW90 sprechen (da habe ich vor 2 Wochen die entsprechende Lampe bestellt) und da passt das! Der X70 hat erst 135 Stunden und da braucht' noch kein neues Leuchtmittel - nur wenn ich bestellen würde - Nr. 1!

Ich habe diesen 'Wechselspaß' bereits den Projektoren Sanyo XP21e, Sanyo PLV-30, Epson TW700, Benq W600+ und Sony VPL-VW90 exerziert und hatte mit den RICHTIGEN 'Rohlingen' nie ein Problem.
Surroundman
Inventar
#16 erstellt: 21. Feb 2014, 12:31
@ moncheeba

ich meinte damit die Lampenmodule, keine "nackten" Lampen.
*Harry*
Inventar
#17 erstellt: 21. Feb 2014, 12:38
Rein aus dem Bauch raus ...
Osram oder Philips dürfte sich nicht viel von der Qualität unterscheiden. Den 3. kenne ich überhaupt nicht.

Wobei ich mit Energiesparlampen von Osram aktuell nicht mehr sooo zufrieden bin; haben nicht lange gehalten im Vergleich zum Vorgänger.
Das wäre aber jetzt OT.
George_Lucas
Inventar
#18 erstellt: 21. Feb 2014, 12:38

ebi231 (Beitrag #15) schrieb:

revoxfan93 (Beitrag #10) schrieb:


Beamerlampen » JVC
JVC PK-L2210UP - OSRAM Ersatzlampe ohne Gehäuse


Die erste

Das Ganze allerdings ohne Gewähr

Der Lampenhersteller für den DLA-X35 ist Ushio...
TWCL
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 21. Feb 2014, 12:44
Hab in meinem zwar älternen HD-1 aktuell eine originale Osram verbaut.

Würde mal schauen welche Typbezeichnung Osram oder ähnlicher Hersteller verwendet, sind teilweise so preiswerter zu erhalten, als wenn als speziell Modell passend gelabelt. (Originalbezeichnung, nicht die JVC spezifische)

Bspw.: OSRAM P-VIP 200/1.0 P21.5, hierbei handelt es sich um die orginale Osram vom HD-1/RS-1 nur leichter erhätlich und preiswerter als wenn man nach einer nackten HD1 Lampe sucht. (Spezifisch hier BHL-5009-S)
*Harry*
Inventar
#20 erstellt: 21. Feb 2014, 12:52
Wenn die Leuchtmittel 100% passgenau sind und exakt den Leistungsangaben entsprechen, wäre das ok.
Vielleicht bekommt JVC aber auch selektierte Lampen, um homogene Ausleuchtung zu gewährleisten .. auch so ein unbekannt-Faktor.
ebi231
Inventar
#21 erstellt: 21. Feb 2014, 13:04
@George: Wir reden über eine Lampe für den X30 (x35 hat codalux nicht im Sortiment) und da war dann scheinbar Osram der Erstausrüster der Lampen (möglich, dass das innerhalb der Projektorengeneration geändert wurde). Ich gehe vor meiner Bestellung folgender Maßen vor: Alte Lampe raus und nach verwertbaren Angaben auf dem Leuchtmittel schauen und bei den bastelfreudigen Kollegen aus dem amerikanischen Forum gegenchecken. Die zerlegen und dokumentieren dort Alles...


[Beitrag von ebi231 am 21. Feb 2014, 13:06 bearbeitet]
George_Lucas
Inventar
#22 erstellt: 21. Feb 2014, 13:42

ebi231 schrieb:
Wir reden über eine Lampe für den X30 (x35 hat codalux nicht im Sortiment) und da war dann scheinbar Osram der Erstausrüster der Lampen (möglich, dass das innerhalb der Projektorengeneration geändert wurde).


Hallo ebi231,

ich beziehe mich auf das Eingangsposting von *Harry*.


*Harry* (Beitrag #1) schrieb:

Alle X35 ... X95, sowie X500 ... X900 haben laut Bedienungsanleitung den Typ PK-L2312U
(...)

Eure Meinungen / Erfahrungen?


Darin wird explizit nach Ersatzlampen und Erfahrungen für JVC DLA-X35/55/75/95 und X600/700 gefragt.

Wenn Harry einverstanden ist, können wir das Thema sehr gerne auf alle JVC-Projektoren ausweiten (ich würde den Threadtitel entsprechend anpassen), weil Ersatzlampen immer ein Thema sind, vor allem bei älteren Geräten.

*Harry*
Inventar
#23 erstellt: 21. Feb 2014, 13:55
Kein Problem ... sehe schon, das sich unvermeidlich nähernde Thema "Ersatzlampe" interessiert mehr.
Gut so, bekommen wir evt. mehr nützliche Detailinfos zusammen.
George_Lucas
Inventar
#24 erstellt: 21. Feb 2014, 15:17
Besten Dank für die Zustimmung, Harry.
Ich habe den Titel entsprechend modifiziert.
TILilse
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 19. Aug 2015, 17:05
Heyho Leute ,...bin relativ neu im aktiven Dienst ,...
seit Kurzem nun stolzer Besitzer eines neuen X70(firm29.056) [mit dem neuen Mainbord!?],...
ich war neugierig wegen dem verbesserten Kontrast durch die Ushiolampe und war auf der Suche nach einer kostengünstigen Alternative,....

nun habe ich eine Seite in UK gefunden die die Ushiolampe anbietet,...LEIDER habe ich keinen passenden "Käfig" ,...
hat denn jemand einen"Käfig" zu verkaufen dann würde ich die Birne kaufen und testen/berichten?!

Natürlich teile ich gerne den Link,...

http://cart.relampin...t&id=75040&parent=46


Sooooo nun weiter den X70 geniessen,...freu mich auf eure Antworten
George_Lucas
Inventar
#26 erstellt: 20. Aug 2015, 07:27
Nimm doch das Originallampenmodul aus dem Projektor heraus - und setze in den Originalkäfig die neue Lampe ein.
leon136
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 20. Aug 2015, 07:48

und setze in den Originalkäfig die neue Lampe ein


jo keine Hexerei, vorrausgesetzt die "neue" Lampe hat exakt die selben Abmessungen, musste da auch schon meine negativen Erfahrungen machen
Der Aufbau ist "simpel" ein paar Schräubchen und Federblech/bügel.
*AbsolutBlue*
Stammgast
#28 erstellt: 27. Aug 2015, 17:00
Die Endung UG ist laut EKM eine Länderspezifische Kennung und die für den Europäischen Markt,auf die UP Kennung wollte man nicht eingehen da man keine Auskunft gibt über fremdwebsite angebotenen Artikel
Preise sind bei EKM nicht verhandelbar von daher kauf ich da auch nix


[Beitrag von *AbsolutBlue* am 27. Aug 2015, 17:01 bearbeitet]
MasterOfDesaster_
Stammgast
#29 erstellt: 25. Sep 2015, 16:33
Hat schon jmd Erfahrungen mit dieser Lampe gemacht?
http://cart.relampin...t&id=75040&parent=46
Bei mir steht bei meinen X30 bald ein Lampenwechsel nach 1250h an, da ich im niedrigen Modus kalibriert nur noch auf 13,5ftl kommen
Mekali
Inventar
#30 erstellt: 29. Sep 2015, 13:39
Falls jemand eine original JVC Ersatzlampe mit Käfig für den X500 benötigt, kann er sich gerne bei mir melden. Die Lampe ist noch original verpackt und unbenutzt
beamerzicke
Stammgast
#31 erstellt: 30. Sep 2015, 17:38
Hallo MasterofDesaster,

Ich habe grade die Originale Lampe für den X30 bei EKM bestellt und werde in Kürze berichten wie die sich so schlägt!

Grüße
Martin
beamerzicke
Stammgast
#32 erstellt: 30. Sep 2015, 17:43
Ach so, falls jemand Interesse an einer original X30 Lampe mit 1380 Stunden hat möge er sich bei mir melden.
Es ist die Erstlampe die ich mit dem Beamer neu im April 2012 erworben habe.Die Lichtleistung ist immer noch sehr respektabel und keinesfalls dunkel.
Nur im eco Modus betrieben.
beamerzicke
Stammgast
#33 erstellt: 03. Okt 2015, 09:47
Sodele,

ich habe mich jetzt mal an den Lampentausch begeben. Das Original Lampenmodul von JVC gekauft bei EKM sieht so aus:
(made in China)

JVC PK-L2210UJVC PK-L2210UJVC PK-L2210UJVC PK-L2210UJVC PK-L2210UJVC PK-L2210U

Ich habe dann meine Originallampe aus dem Projektor ausgebaut und mit der neuen Lampe verglichen. Man sieht quasi keinen Unterschied. Der Lampenkolben ist identisch, nur die Aufschriften variieren entwas. Ein Herstellerkennzeichen wie z.B. Ushio, Osram oder Philips ist nicht zu sehen.
(jeweils links alt, rechts neu)

20151003_08405820151003_08410420151003_08412620151003_08414620151003_084156

Ich habe dann den Preojektor nach dem Einbau der neuen Lampe gestartet und alles paletti! Funktioniert natürlich. Da ich leider die Helligkeit vorher/nachher nicht messen kann bin ich auf eine Sehprobe angewiesen. Der Unterschied ist nicht wirklich groß aber natürlich sichtbar. Ich hätte nicht gedacht, das meine alte Lampe nach 1380 Stunden im Vergleich noch so hell ist. Nun dachte ich nach 3,5 Jahren könnte es ruhig mal eine neue Birne sein. Schließlich steht der Winter vor der Tür. Wenn die neue die gleiche Performance bring wie die alte Lampe dann bin ich sehr zufrieden!

Grüsse
Martin
leon136
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 13. Dez 2015, 14:30
Muss das alte Thema noch mal ausgraben.
Ich hatte jetzt schon wieder einen Reinfall , Lampe mit Modul bei der Firma Alda bestellt das Modul passt auch sehr genau, aaaber
Ausleuchtung ungleichmäßig ,Federbügel am Modul fehlt und jetzt kommt`s meine "Alte" Lampe mit ca. 1300H ist heller als die "Neue"
Jetzt geht das Teil erstmal wieder Retoure wäre ja auch zu schön gewesen.
Nun brauche ich immer noch eine neue Lampe, bei EKM schlägt diese mit 349€ zu Buche ist mir eigentlich zu teuer.
Bei HCinema kostet eine Ruby Lampe 148€ angeblich Lampe im Original + Nachbaumodul, wäre kein Problem könnte ich in das Original Modul umbauen.
Wer hat denn so eine Ruby Lampe schon mal verbaut ? Wie sieht es mit Umtausch aus wenn das Teil nicht funktioniert ? Versprochen wird viel wenn
der Tag lang ist

mfg leon
andeis
Inventar
#35 erstellt: 13. Dez 2015, 14:59
Ja, Original-Lampe ist teuer, lohnt sich IMO aber.

George hatte geschrieben, dass die neue von JVC mehr Kontrast bringt. Kann ich bestätigen. Nach dem Wechsel beim X30 (Laufleistung 570 Std.) war diese um einiges heller, hatte aber gleichzeitig sogar einen etwas besseren Schwarzwert. Das Bild hatte insgesamt mehr Punch. Projektor steht bei mir auf Höhe Leinwandoberkante, was das Streulich zurück durch das Objektiv verringert. Keine Ahnung was JVC da geändert hat, aber man sieht da einen Unterschied.
leon136
Hat sich gelöscht
#36 erstellt: 13. Dez 2015, 15:40
Das mag alles sein, nur wird man bei EKM ganz schön "abgekocht" und da hab ich keine Lust mehr drauf !
Mit Kontrast/Schwarzwert habe ich keine Probleme, nur sollte die "Neue" wenigsten genau so hell sein
blaufichte
Inventar
#37 erstellt: 13. Dez 2015, 18:11
Hi,

ich hab mir jetzt erstmal den Brenner bestellt für 84 Eur.
Werde berichten, morgen abend nehm ich mal die Lux.

Ein guter Freund von mir baut sie ein, der ist technisch sehr versiert.

Dann hab ich da noch eine Idee mit der neuen Lampe, die werd ich mir im Original beschaffen.

Grüße


[Beitrag von blaufichte am 13. Dez 2015, 18:12 bearbeitet]
George_Lucas
Inventar
#38 erstellt: 13. Dez 2015, 18:24
Bei den von HCinema als Originallampen beworbenen Modellen, die heute für die JVC-Projektoren angeboten werden, würde ich an eurer Stelle sehr genau hinschauen.

Ein Foto sagt mehr als tausend Worte.

HCinema Philips vs. JVC Original_MBR2678

Links die nackte "Original-Philips"-Lampe, die von HCinema geliefert worden ist.
Rechts das Original Lampenmodul von JVC. Die Unterschiede sind mehr als deutlich zu sehen.

Zumal die "Original-Philips"-Lampe nur mit leichter Gewalt ins Modul von JVC passt.

Hier das Original-Schreiben von HCinema, das der nackten Lampe mit beigelegt worden ist.
HCinema Einbauanleitung für die nicht originale JVC-Lampe_MBR2683
Das bestätigt auch HCinema:


HCinema schrieb:

Die Lampe (...) ist aber am Rand etwas dicker(...)


Also von baugleich kann keine Rede sein.
Darüber hinaus schreibt HCinema von einer "Iwasaki"-Lampe. JVC ist von so einem Lampenmodell nichts bekannt!

Aus diesen Gründen würde ich die Finger von "kompatiblen" Lampen lassen.
Surroundman hat sogar davor gewarnt, derartige Lampen in die JVC-Projektoren zu setzen, weil dadurch schon mehrfach die Ballast-Boards kaputtgegangen sind - der Schaden dürfte sich auf über 800 Euro belaufen.

Von "Abgekocht" würde ich bei EKM daher nicht sprechen. EKM gibt die Preise von JVC nur weiter. Und mal ehrlich - wer sich einen Projektor für 4000 Euro (UVP) kauft, der sollte auch den Preis für eine original Ersatzlampe einkalkulieren...
leon136
Hat sich gelöscht
#39 erstellt: 13. Dez 2015, 22:15
Nun ich will nicht nur eine "nackte" Lampe bestellen sondern mit Modul (das ist kein original Modul).
Warum ? weil nackte Lampen / Brenner auf Hcinema verwässert beschrieben werden Zitat:
"Nackte Osram Lampe passend für JVC DLA-X35 Projektor. Und im X35 ist eine Ushio drinn nicht Osram.
Bei der Ruby steht Zitat:
"Ruby Lampen sind original Lampen die auch in der Grundausstattung mit dem Projektor verkauft werden.
Absolut dieselbe Philips, Osram oder Ushio Lampe im Modul (Halterung)."

Wenn ich also einen Lampennachbau bekomme geht das Teil zurück an Absender, das Modul macht mir keine Sorgen da hab ich ja das Alte.
Bekomme ich einen Osram Nachbau zurück an Hcinema.
Ich sehe das Rechtlich auch für problematisch wenn der Artikel dann "absichtlich" falsch beschrieben wird und man etwas mit "absolut dieselbe" und
wie in der "Grundausstattung" beschreibt.

Ich werde noch berichten, jetzt muss ich erstmal das Gurkenteil loswerden

mfg leon
George_Lucas
Inventar
#40 erstellt: 13. Dez 2015, 22:25

leon136 (Beitrag #39) schrieb:

Bei der Ruby steht Zitat:
"Ruby Lampen sind original Lampen die auch in der Grundausstattung mit dem Projektor verkauft werden.
Absolut dieselbe Philips, Osram oder Ushio Lampe im Modul (Halterung)."

Und genau diese Angabe war in meinem Fall falsch!

Aber bestell gerne so eine Lampe und berichte, wie Deine Erfahrung damit sind. Vielleicht hast Du ja mehr "Glück" als ich.
leon136
Hat sich gelöscht
#41 erstellt: 13. Dez 2015, 22:31
Na George so wie ich das sehe hast Du eine ! nackte Lampe / Brenner ohne Modul bestellt und genau das meine ich mit ! passend .
Passend ist nicht Original oder Grundausstattung
Passend beschreibt "nur" ja die Lampe hat auch 230 Watt, passt in das Modul wird aber von Osram hergestellt.
Soviel ich weiß hatte Dein X30 auch eine Ushio verbaut (am Anfang) und nicht Osram.

mfg


[Beitrag von leon136 am 13. Dez 2015, 22:40 bearbeitet]
George_Lucas
Inventar
#42 erstellt: 13. Dez 2015, 22:47
In den Artikelbeschreibungen für den JVC DLA-X30 stand:


"Bei einer RUBY Lampe kommt dieselbe Lampe zum Einsatz, die auch in der Grundausstattung mit dem Projektor verkauft wird. Zu 100 % dieselbe original Philips, Osram, Ushio Lampe in einem Ruby Modul (Halterung).
Quelle: HCinema


... und:

Original Philips Lampe, dieselbe Lampe ohne Modul (Halterung)
Quelle: HCinema


Also das heißt für mich: Es ist dieselbe Lampe, die auch in der Grundausstattung mit dem Projektor verkauft wird.
Und das war in meinem Fall nicht so!

Dass zu diesem Zeitpunkt bereits Ushio der Lampenlieferant ist, der für die JVC DLA-X30 die Lampen herstellt, war mir zu diesem Zeitpunkt noch nicht bekannt.
Die Erkenntnis kam erst ein paar Tage später, nachdem ich bei EKM (Offizieller JVC-Service-Partner) die Original-Lampe bezogen habe - und diese Lampe zu einer Kontraststeigerung von ca. 20.000:1 auf > 50.000:1 führte.
leon136
Hat sich gelöscht
#43 erstellt: 13. Dez 2015, 22:58

Original Philips Lampe, dieselbe Lampe ohne Modul (Halterung)
Quelle: HCinema


Da kann man sehen wie geschickt um den Brei geredet wird , "Original Philips Lampe"
jetzt steht aber nicht`s von


original Lampen die auch in der Grundausstattung mit dem Projektor verkauft werden oder Absolut dieselbe


und genau das ist warscheinlich auch mit Absicht so gewollt.
Ich habe mir von der Webseite natürlich erst mal einen Screenshot gemacht, da können die dann lange um den Brei reden.
Wenn nicht Original geht das Teil zurück
George_Lucas
Inventar
#44 erstellt: 13. Dez 2015, 23:05

leon136 (Beitrag #43) schrieb:

Ich habe mir von der Webseite natürlich erst mal einen Screenshot gemacht

Das habe ich aus "Beweisgründen" auch gemacht, und zwar bevor ich über meinen Fall berichtet habe.


Ich drück Dir ganz fest die Daumen, dass Du von HCinema nun eine Original-Lampe bekommst.
Heatvision
Stammgast
#45 erstellt: 14. Dez 2015, 22:56
Hallo, schön langsam glaube ich, dass mein X-30 (seit Anfang an) einen Defekt hat!

...vorhin hat eben die dritte Lampe den Geist aufgegeben (plötzlicher Helligkeitsabfall im Film)

Im Reflektor sieht man wieder so ne kleine, rauchige Stelle neben dem Lampenkolben, genau wie bei den anderen beiden.

Die erste Lampe war nach nicht mal einem halben Jahr und 148h defekt, die zweite nach 400h und diese jetzt habe ich fast auf den Tag genau vor einem Jahr im Dezember bekommen!

Das ist doch nicht mehr normal, oder? Ich dachte, JVC hätte die Lampenprobleme bei der X-30 Serie mit einer neuen Lampenrevision in den Griff bekommen??

Edit: wenn ich so lese, dass andere hier über 1300h in 3,5 Jahren ohne Probleme mit ihrer Lampe schauen können, dann glaube ich umso mehr, dass der Beamer selber die Lampen frühzeitig kaputt macht^^


[Beitrag von Heatvision am 14. Dez 2015, 22:59 bearbeitet]
leon136
Hat sich gelöscht
#46 erstellt: 15. Dez 2015, 00:54

Edit: wenn ich so lese, dass andere hier über 1300h in 3,5 Jahren ohne Probleme mit ihrer Lampe schauen können, dann glaube ich umso mehr, dass der Beamer selber die Lampen frühzeitig kaputt macht^^


Nun das könnte durchaus sein da die UHP-Lampen eine konstante zuverlässige Stromquelle benötigen. Falls jetzt ständig irgendwelche Stromschwankungen auftreten oder Spannungsspitzen ist das bestimmt nicht gut für die Lampe.
Ein "defektes" unsauber arbeitendes Ballastboard könnte die Ursache sein für frühzeitigen Lampentot genau so wie schlechte Kühlung.

mfg
DerRoland
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 15. Dez 2015, 08:54
Mein Beileid. Das ist ganz sicher nicht normal, es sei denn, dein X30 wurde öfters nur kurz ein- und wieder ausgeschaltet.

Waren es Original JVC oder Drittanbieterlampen?

Da die Garantiezeit schon abgelaufen sein dürfte, würde ich schriftlich den Fehlerfall schildern und um eine Kulanzreparatur bitten.

Viel Glück wünscht
DerRoland
Heatvision
Stammgast
#48 erstellt: 15. Dez 2015, 11:51
Hallo, es waren immer original JVC Lampen vom Fachhändler.

Meinen X-30 behandle ich sehr pfleglich, also nie kurz mal für ein paar Minuten einschalten und dann gleich wieder aus. Er hat auch genug Luft von allen Seiten zum "Atmen".

Also ein defektes Ballastboard hört sich nach einer nachvollziehbaren Erklärung an!


edit:


George_Lucas (Beitrag #38) schrieb:


...Von "Abgekocht" würde ich bei EKM daher nicht sprechen. EKM gibt die Preise von JVC nur weiter. Und mal ehrlich - wer sich einen Projektor für 4000 Euro (UVP) kauft, der sollte auch den Preis für eine original Ersatzlampe einkalkulieren...
:prost


"Eine" Ersatzlampe für die Lebensdauer (bzw. Besitz) des X-30 hätte ich durchaus einkalkuliert, aber nicht die jetzt schon vierte Lampe in 3 Jahren


[Beitrag von Heatvision am 15. Dez 2015, 12:48 bearbeitet]
leon136
Hat sich gelöscht
#49 erstellt: 16. Dez 2015, 18:05
@George na da hast Du mal wieder recht behalten
Heute kam die Ersatzlampe, diesmal von Hcinema und was soll ich sagen ein Osram Nachbau ,
aber es geht noch besser das Modul passt noch nicht mal
Na gut alles wieder zurück an Absender, jetzt wollen die das Umtauschen, mal schauen was dann für ein Schrott kommt
Achso wen es interessiert die Hersteller Bezeichnung der Ushio original Lampe lautet für den JVC X35 / NSHA 230 JK.
Das selbe Leuchtmittel ist im X55/X75/X90 und im X500/X700/X900 drin , 230Watt.

mfg leon


[Beitrag von leon136 am 16. Dez 2015, 18:44 bearbeitet]
leon136
Hat sich gelöscht
#50 erstellt: 23. Dez 2015, 14:16
Muss noch mal was zu Hcinema schreiben
Das letzte Ruby Modul, beworben mit original Lampe kam mit einer Osram (O. ist Ushio) und ist zurückgegangen !
Jetzt bietet mir man eine nackte original Ushio an, aaber der Preis für das komplett Modul war 157€ dann gab es eine E-Mail mit einem Preis von 168€ für die nackte Ushio, 5min später kommt eine Rechnung mit jetzt 171,98€
Was ist nur los mit diesen Lampen Verkäufern , gibt es überhaupt noch seriöse Verkäufer ? Oder lautet der Werbeslogan "Fell über die Ohren
gezogen, geht ganz schnell bei uns"

mfg
-STRYKER-
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 24. Dez 2015, 12:42
Ich hatte vor einiger Zeit auch dort eine Ruby Lampe bestellt da die originale nach 1500h deutlich abgebaut hatte.
Auch ich habe keine originale Lampe erhalten und auch der Käfig sah etwas anders aus (Leitblech auf anderer Seite).
Allerdings habe ich sie trotzdem eingebaut und bin mit dem Ergebnis jetzt nach über 500H immer noch zufrieden denn sie verhält sich bis jetzt genau wie die originale Lampe.
So gesehen hatte ich also wohl Glück aber man bekommt definitiv keine Original Lampe.
Ruby LampeRuby Lampe
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
welche 16:9 Rahmenleinwa für JVC DLA-HD1
Longxiang am 21.04.2007  –  Letzte Antwort am 22.04.2007  –  7 Beiträge
Leinwand für meinen JVC DLA-X35 - schnelle Hilfe
René_mag_Dolby am 15.01.2013  –  Letzte Antwort am 19.02.2013  –  7 Beiträge
Kaufberatung Leindwand für JVC DLA-X3B D-ILA
Suddhodana am 01.06.2011  –  Letzte Antwort am 02.06.2011  –  7 Beiträge
Lampe für JVC DLA-X3 gesucht
nolimithardware am 11.02.2012  –  Letzte Antwort am 12.03.2012  –  10 Beiträge
Sony 3D-Brille für JVC DLA X35
tobbi. am 15.02.2014  –  Letzte Antwort am 02.03.2014  –  2 Beiträge
Welche 3D Brillen für den JVC DLA X500 Beamer
1Ebe_2 am 07.04.2017  –  Letzte Antwort am 09.04.2017  –  6 Beiträge
JVC DLA-X3/7/9 - Kalibrierungsthread
Nudgiator am 14.11.2011  –  Letzte Antwort am 03.05.2013  –  245 Beiträge
Ersatzlampe JVC HD1
protheus am 07.05.2012  –  Letzte Antwort am 08.05.2012  –  2 Beiträge
JVC X5000 kalibrieren
d0d0 am 25.12.2015  –  Letzte Antwort am 26.12.2015  –  4 Beiträge
4K-Blu-ray-Player für 4K-fähigen Projektor
stfnrohr am 07.02.2016  –  Letzte Antwort am 14.02.2016  –  49 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.674 ( Heute: 40 )
  • Neuestes MitgliedJohnnycake
  • Gesamtzahl an Themen1.386.011
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.398.100

Hersteller in diesem Thread Widget schließen