Couchscreen angeschaut

+A -A
Autor
Beitrag
Filzi7
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 19. Jan 2018, 23:54
Guten Abend liebe Beamerfreunde,

Nachdem ich hier schon längere Zeit still mitlese, will ich hier nun auch mal etwas beitragen.
Zur Vorgeschichte: Meine bisher einzigen Beamererfahrungen sind etwa 15 Jahre her. Zum damaligen Zeitpunkt haben wir mit einem wohl 0815 Beamer an eine weiße Wand projiziert. Wie ihr euch vorstellen könnt, hat mich diese Erfahrung nicht besonders begeistert. War zum damaligen Zeitpunkt in Ordnung, aber wirklich begeistert war ich nie davon. Deshalb hat sich das Thema auch recht schnell erledigt und ich schaue seit dem auf diversen Fernsehern.
Allerdings hat sich dies vor ein paar Monaten geändert, als mir ein Freund seine neuen Beamer/Leinwand-Kombi gezeigt hat. Er verwendet einen Epson 9300W mit einer weißen Tensionsmotorleinwand, welche er vor einem LED-Fernseher rauf und runterfahren kann und hat mir hier einige Filme bzw. Filmausschnitte gezeigt. Das war nach den damaligen eher mäßigen Beamererlebnissen ein echtes Aha-Erlebnis! Seit dem lese ich hier auch intensiver diverse Testberichte, Berichte von anderen Forumsmitgliedern etc, da ich mir ebenfalls einen zulegen will, zumal bei mir auch ein Umzug ansteht und so das Wohnzimmer wieder neu geplant werden will.
Da das aber vermutlich noch bis Ende 2018 dauern wird, habe ich auch noch ein wenig Zeit mir diverse Lösungen live anzusehen.
Am liebsten wäre mir hier den Fernseher komplett zu verbannen. Da ich allerdings im Wohnzimmer auch unter „normalen“ Bedingungen schauen will (der Fernseher läuft nun auch mal nebenbei, wenn das Licht brennt, die Kids herumspielen, etc.), und mir das neue Wohnzimmer auch nicht schwarz ausmalen möchte, geht es wohl in Richtung einer „Tageslichtleinwand“.
Nach dem lesen diverser Beiträge habe ich die ua. Couchscreen gefunden, welche lt. Beschreibung meine Anforderungen erfüllen sollte. Glücklicherweise habe ich in einem Beitrag das Angebot von Ewald (schnarcherstrasse) gefunden, welcher angeboten hat, dass man sich diese Leinwand bei ihm ansehen darf. Also habe ich ihn angeschrieben und er hat mir angeboten vorbeizukommen und mir selbst ein Bild davon zu machen. Dieses Angebot habe ich heute wahrgenommen:
Erstmal muss ich sagen, dass ich ein absoluter Laie auf dem Gebiet bin. Allerding erfüllt diese Leinwand meine Anforderungen optimal! Im Vergleich zu weißen Leinwand meines Freundes, welche bei Licht wirklich keinen Sinn macht, ist diese genau was ich mir vorgestellt habe! Man kann tatsächlich das Licht angeschalten haben, und dennoch normal Fernsehen! Ewald hat mir das Ganze sehr ausführlich und bei diversen Bedingungen (bei Sonneneinstrahlung, im Abgedunkelten Raum, etc) gezeigt und ich war durchwegs positiv überrascht. Genau sowas habe ich gesucht und bin wohl nach kurzer Suche schon fündig geworden, auch wenn ich mir natürlich noch diverse andere System anschauen werde, da ich ja noch genug Zeit habe, bis das Projekt realisiert wird.
Aufgrund dieser Erfahrung, kann ich auch diverse negative Berichte nicht ganz nachvollziehen zumal ich die beschriebenen Nachteile wie ein glitzern der Leinwand nicht sehen konnte. Aber dann kann natürlich auch daran liegen, da ich wie gesagt Laie bin und auch keine Ahnung habe, worauf ich da genau schauen muss; zumindest kann ich aber sagen, dass mich hier nichts gestört hat.
Wichtig war mir hier vor allem das System unter realen Bedingungen zu sehen und nicht unter irgendwelchen praxisfremden Laborbedingungen, etc.
Ich bedanke mich hier nochmal herzlich bei Ewald für den netten Kontakt und die Zeit mir das System ausführlich zu zeigen (ist in meinen Augen auch nicht selbstverständlich einen fremden zu sich einzuladen, Zeit aufzuwenden, etc) und wünsche noch einen schönen Abend.

Lg Matthias
Filzi7
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 20. Jan 2018, 20:22
Falls es jemanden interessiert, anbei noch ein paar Bilder von gestern.

lg Matthias

20180119_154438_resized

20180119_154510_resized

20180119_162302_resized
Ralf77
Stammgast
#3 erstellt: 21. Jan 2018, 08:48
Hallo Matthias, ich kann Dir fast komplett zustimmen.
Auch ich habe Unterschiedliche Leinwände getestet. Wenn man den TV ersetzen möchte und auch bei Licht den Beamer verwenden möchte, dann gibt es fast nur die Couchscreen.

Jedoch muss man bei hellen Szenen ein deutliches Rauschen im Bild akzeptieren können. Der Vorteil bei der Couchscreen ist das Curved-Design. Dadurch wurde nach meinem Empfinden das Thema Hotspot deutlich reduziert/vermieden.

Ich habe eine DIY-Rahmenleinwand mit einem Gain 6-7 Folie. Wie man mir gesagt hat ist das die Folie der Couchscreen.
Nur hat meine Leinwand kein Curved-Design. Dadurch ist doch bei hellen Szenen ein Hotspot zu sehen. Mich stört es nicht wirklich, da es im Filmbetrieb selten auffällt...aber wenn man darauf achtet eben erkennbar.

Auch ich nutze meinen Beamer am Taglicht (Frau und Kinder) und am Abend. Meine Familie ist damit komplett zufrieden und das Verdunkeln können wir uns zum Glück sparen

Als Beamer habe ich den Epson 9100w und fahre nur im Eco Modus.

Grüße,
Ralf
Alex_Quien_85
Inventar
#4 erstellt: 21. Jan 2018, 09:18
Hallo Matthias schöner Erfahrungsbericht und willkommen im Forum
schnarcherstrasse
Stammgast
#5 erstellt: 21. Jan 2018, 12:04
@Filzi7 - freut mich wenn es dir ein wenig bei der Entscheidungsfindung geholfen hat.

@Ralf77 - ich kann zu deinem CS-Nachbau leider nicht viel sagen aber bei mir gibt es kein Rauschen bei hellen Szenen - vielleicht liegt es eher am Beamer als an der Leinwand ?
Dass ich auch das viel zitierte "Glitzern" beim Filmschauen nicht nachvollziehen kann hat Matthias in seinem Bericht ja auch für sich beschrieben

Aufgrund dieser Erfahrung, kann ich auch diverse negative Berichte nicht ganz nachvollziehen zumal ich die beschriebenen Nachteile wie ein glitzern der Leinwand nicht sehen konnte. Aber dann kann natürlich auch daran liegen, da ich wie gesagt Laie bin..

Ich denke gerade einem Laien sollten solche Dinge störend auffallen da sie unbeeinflusst an die Sache rangehen...

Da auch immer wieder das Schlagwort "Tageslichtleinwand" im Zusammenhang mit der Couchscreen genutzt wird - wir haben zusätzlich ein richtiges Heimkino - "normale" weiße Leinwand, Raum komplett schwarz ausgekleidet, also so optimiert wie es nur geht und nutzen sowohl im Wohnraum als auch im Heimkino den selben Projektor.
Der einzige Grund warum im Heimkino keine CS hängt ist dass es sie nicht in 185 Zoll und schalldurchlässig gibt.
Anbei ein paar Fotos zur Verdeutlichung:
Die weiße Leinwand im optimierten Heimkino im Vergleich zu einer Hochkontrastleinwand die sich sehr großer Beliebtheit erfreut. Im Bild ist keinerlei Unterscheid zu erkennen.
IMG_20170622_133643
Dieselbe Hochkontrastleinwand (HK) im finsteren Wohnraum gegen die CS. Gleiche Helligkeitseinstellung und die bestmögliche Aufstellung für die HK-LW. Hier gibt es deutliche Unterschiede, sowohl in den dunklen Szenen als auch bei der Farbdarstellung.
IMG_20170622_220356 IMG_20170622_220634
Wenn ich im Heimkino auf 185 Zoll so eine Bildqualität hätte wäre ich mehr als zufrieden...
IMG_20170622_214257

Diese Unterscheide fallen im DIREKTEN VERGLEICH deutlich auf, für sich alleine betrachtet funktioniert jeder der hier gezeigten LW subjektiv sehr gut.
Falls sich jemand das ganze "live" ansehen möchte, kein Problem.
LG
Ewald


[Beitrag von schnarcherstrasse am 21. Jan 2018, 12:05 bearbeitet]
Ralf77
Stammgast
#6 erstellt: 21. Jan 2018, 12:20
Hallo Ewald,
Ich habe die Originale auch schon gesehen und das Rauschen ist mir auch da sofort aufgefallen.
Wer bei (fast) völliger Dunkelheit schaut oder sogar ein optimiertes Heimkinopremiere hat, dem würde ich nicht zu einer Couchscreen raten.
Wer aber bei Tageslicht/ bei Restlicht sehen möchte könnte mit der Couchscreen eine gute Möglichkeit gefunden haben.

Gruß,
Ralf
schnarcherstrasse
Stammgast
#7 erstellt: 21. Jan 2018, 12:36
Wie gesagt, hier sind sicher mehrere Faktoren, unter anderem wohl auch die Kombination aus verwendetem Projektor und Leinwand, Sitzabstand, etc. entscheidend - bei mir gibt es diese Probleme nicht.
Daher wollte ich um einer Verallgemeinerung (reine Tageslichtleinwand, Rauschen, Glitzern,...) entgegenzuwirken noch ein paar Worte dazu sagen.
Nichts für ungut

PS: ich hätte sie gerne im Heimkino...


[Beitrag von schnarcherstrasse am 21. Jan 2018, 12:37 bearbeitet]
Filzi7
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 21. Jan 2018, 19:07
Hi zusammen,

Erstmal vielen Dank für das nette Willkommen und die Rückmeldung.

Ein Rauschen wäre mir jetzt beim ersten Kontakt mit der Leinwand nicht aufgefallen, aber ich habe ehrlich gesagt auch nicht genau auf das geschaut (werde ich das nächste mal speziell drauf achten).

Auch bin ich mir sicher, dass jede Leinwand seine Vor- und Nachteile hat, bzw. man auf die benötigten Situationen abstimmen muss/kann. Mein Freund schwört zb. auf die weiße Leinwand, da er diese wirklich nur für Filme im abgedunkelten Raum ab und an nutzen will und ansonsten einen normalen Fernseher nutzt.
Für meine Anwendung, quasi den ganzen Tag zu schauen, auch wenn die Kids daneben spielen (und das natürlich nicht im dunkeln), bzw. eben bei nicht optimalen Bedingungen, kann man mit der weißen Leinwand leider nichts anfangen. Hier ist die Couchscreen in meinen Augen optimal bzw. war ich von dem Ergebnis sehr angetan (hatte zwar gehofft den Fernseher damit zu ersetzten, aber durch diverse Beiträge bzw. Erfahrungen anderer User war ich mir dessen vor der Besichtigung nicht sicher). Umso mehr taugt mir das jetzt.
Da ich aber wie geschrieben habe noch einige Zeit habe, werde ich sicher noch diverse Lösungen ansehen und mir ein Bild über andere Leinwände machen.
Mir kommt es halt auf diese Allroundnutzung an; dass hier spezielle Leinwände für spezielle Anwendungen sicher ihre Vorteile haben, kann ich mir gut vorstellen. Dennoch hat mir das vorgestern gezeigte sowohl im hellen als auch im dunklen Raum sehr gut gefallen.

Ich bin echt schon gespannt, wofür wir uns schlussendlich entscheiden und werde euch natürlich gerne darüber informieren (könnte allerdings wie geschrieben noch einige Zeit dauern).

lg Matthias
bodo.olschewski
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 22. Jan 2018, 13:55
@Ralf77
"Ich habe eine DIY-Rahmenleinwand mit einem Gain 6-7 Folie. Wie man mir gesagt hat ist das die Folie der Couchscreen."

Hallo Ralf77,

da wurden Sie dann definitiv falsch informiert, denn außer uns (Firma Revosoft) hat niemand Zugriff auf die Spezialfolie, die wir bei unseren CouchScreen Leinwänden verwenden.

Wenn Sie auf einer CouchScreen Leinwand ein Rauschen wahrnehmen, so liegt das daran, dass CouchScreen Leinwände durch die erhebliche Brillanz- und Kontrastverbesserung wesentlich mehr Details wahrnehmbar werden lassen, wie weiße bzw. andere Hochkontrastleinwände.

Hierdurch fallen ggf. die Schwächen von Projektoren aber auch z.B. einer zu starken (verlustbehafteten) Kompremierung des Bildmaterials oder auch vom Aufnahmechip, dem Videoschnittverfahren (wenn nicht unkomprimiert geschnitten wird), etc. kommendes Bildrauschen leichter auf.

Denken Sie einmal an die Darstellung von altem DVB-T SD Bildmaterial auf einem (alten) Röhren TV-Gerät und der Darstellung auf einem LCD Monitor.
Es war definitiv das gleiche Signal, dennoch waren auf dem Röhrengerät die starken Artefakte die das Bild auf dem LCD unerträglich erscheinen ließen nahezu nicht zu erkennen. Es war keine Schwäche der LCD Geräte, dass die Artefakte sichtbar wurden, sondern ein Fehler, dass man DVB-T mit einer so starken Komprimierung überhaupt eingesetzt hat.

Wenn Sie auf einer "richtigen" CouchScreen Leinwand (keiner die irgendjemand als baugleich, bauähnlich, etc. bezeichnet hat) ein Rauschen gesehen haben, so sollten Sie sich somit Gedanken darüber machen, ob das Problem vom Projektor, dem Bildmaterial oder ggf. der Signalübertragungsstrecke (die meisten WHDMI-Strecken arbeiten mit verlustbehafteter Komprimierung) kommt und das Problem beseitigen.

Der User Schnarcherstrasse setzt einen hochwertigen Laserprojektor ein und auch die restlichen Komponenten ermöglichem Ihm eine sehr gute rauschfreie Bildqualität. Ich war zum Aufbau der Leinwand in Wien persönlich vor Ort und kann daher die dortige Bildqualität - ohne jegliches Rauschen - ebenfalls bestätigen.

Grüße aus Lübeck
Bodo Olschewski
Ralf77
Stammgast
#10 erstellt: 22. Jan 2018, 14:40
Hallo Herr Olschewski,

Danke für die Information. Ich finde die Couchscreen ein sehr gutes Produkt.
Da ich mir nicht sicher war ob die Aussage zu meiner Folie stimmt habe ich auch den Hersteller nicht genannt. Dennoch bin ich mit der Gain 6-7 Folie erst mal bezüglich Preis/Leistung zufrieden. Überlege mir aber dennoch in regelmäßigen Abständen, ob ein Wechsel zur Couchscreen mein Portmonee hergibt

Ob das Rauschen mit entsprechenden Beamern nicht erkennbar ist kann ich nicht sagen. Ich habe die Couchscreen als 130 Zoll Variante in München besichtigt. Projektor war soweit ich noch weiß ein Epson 9200 inkl. Anamorphoptik. Dort war das Bildrauschen bei hellen Szenen für mich klar zu sehen.

Dennoch bietet Ihr Produkt auf alle Fälle unter bestimmten Voraussetzungen eine Performance die mit anderen Hertsellern nicht zu erreichen ist.
Es ist halt wie immer...gewisse Kompromisse sind nötig.

Grüße,
Ralf
BeamerPsycho
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 23. Jan 2018, 13:13
Also, die Couchscreen ist bestimmt ein beeindruckendes Produkt. Das diese aber keine Struktur haben und kein "Glitzern" produzieren soll, halte ich (höflich ausgedrückt) für eine Märchen. Wer das behauptet, hat entweder Tomaten auf den Augen oder betreibt unlautere Werbung. Ich selbst besitze die Magicscreen und hatte davor eine Cinegrey5d. Beide haben einen Gain um die 1.5 und besitzen deswegen auch die typischen Artefakte, die mit der Lichtbündelung nunmal physikalisch einhergehen.
Das "Rauschen", das du beschreibst, ist die sichtbare Textur auf der Leinwand, die entsteht, wenn man reflektierende Partikel auf die Projektionsfläche aufträgt. Und das ist eben bei jeder Hochkontrastleinwand der Fall.
Wenn der Hersteller jetzt behauptet, dass das mit dem Beamer und dem Filmmaterial zusammenhängt, hat der entweder keine Ahnung (wovon man nicht ausgehen kann) oder er erzählt gezielt Müll.
Die Vorteile einer HK-Leinwand werden immer auf Kosten einer sichtbaren Textur, Glitzern (punktuelles Überstrahlen) und einer Hotspotbildung erkauft.
Wie stark man dies wahrnimmt und wie sehr es einen am Ende stört, das ist sicherlich von Produkt zu Produkt verschieden und auch subjektiv geprägt. Aber DA ist es IMMER! Alles andere ist Fanboy-Gequatsche.
schnarcherstrasse
Stammgast
#12 erstellt: 23. Jan 2018, 13:36
Lieber BeamerPsycho,
bzgl. Glitzern findet sich weiter oben folgender Text:

Dass ich auch das viel zitierte "Glitzern" beim Filmschauen nicht nachvollziehen kann hat Matthias in seinem Bericht ja auch für sich beschrieben

Aufgrund dieser Erfahrung, kann ich auch diverse negative Berichte nicht ganz nachvollziehen zumal ich die beschriebenen Nachteile wie ein glitzern der Leinwand nicht sehen konnte. Aber dann kann natürlich auch daran liegen, da ich wie gesagt Laie bin..

Ich denke gerade einem Laien sollten solche Dinge störend auffallen da sie unbeeinflusst an die Sache rangehen...


Wir sprechen hier weder von Laborbedingungen noch Messergebnissen sondern vom subjektiven Bildeindruck beim Filme ansehen. Wenn jemand etwas zum Nörgeln finden möchte wird er es auch finden.
Auch du bist herzlich eingeladen dir bei Interesse selbst ein Bild bei mir zu machen - es tut mir leid dass du offenbar mit deiner Lösung daheim nicht 100%ig zufrieden zu sein scheinst.
LG
Ewald
BeamerPsycho
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 23. Jan 2018, 13:57
Lieber Ewald, genau!
Es geht um den subjektiven Seheindruck. Manche sehen mehr als andere, manche stört es mehr als andere.
Aber DA ist es trotzdem. Es sei denn, die Hersteller der Couchscreen haben ein physikalisches Wunder vollbracht. Und wenn es DA ist, dann wird es auch immer Menschen geben, die ES sehen und die ES stört.
Und die erzählen dann auch keinen Müll oder wollen nur was schlecht-reden.
schnarcherstrasse
Stammgast
#14 erstellt: 23. Jan 2018, 14:09

Trotzdem - komm mal vorbei (wie schon Forenuser vor dir) und mach dir selbst ein Bild - die Magicscreen hatte ich hier und hab sie verglichen, daher weiß ich was du meinst. Und daher schreibe ich auch dass ich diese Probleme im Betrieb bei mir nicht habe.

Und sich 10 cm mit ner Lupe davorsetzen und dann bei einer weißen Stelle im höchsten Lampenmodus losbrüllen "...hier, da ich hab's gesehen, es IST da.." lass ich nicht gelten
BeamerPsycho
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 23. Jan 2018, 15:05
Es gibt auch im Magicscreen-Thread Leute, die bei ihrer MSR keinerlei Projektionsartefakte wahrnehmen können. Desgleichen im Cinegrey5d-Thread etc.. Also Leute, die nicht das sehen, was andere anscheinend sehen können. Deswegen ist es ja auch wichtig, sich selbst ein Bild zu machen.

Ich habe im Magicscreen-Thread ja auch ein bebildertes Review geschrieben. Für mich passt die MSR und
es ist doch schön, dass Du für Dich die perfekte Lösung gefunden hast.

Wenn hier allerdings eine Hersteller behauptet, dass das "Rauschen" wohl nur mit dem Beamer zu tun haben kann, fühle ich mich verarscht.

Es gibt nämlich auch Leute, die bei der Couchscreen sehr wohl Artefakte wahrnehmen.
Weshalb ist in einem dedizierten Heimkino eine mattweiße LW wohl immer noch die erste Wahl?
Ralf77
Stammgast
#16 erstellt: 23. Jan 2018, 18:47
Ich denke man kann diese Punkte nicht verallgemeinern.
Es gibt die Theorie und es gibt die Praxis. Und in der Praxis fließen dann die persönliche/subjektive Empfindung mit rein. Den einen stört es...den anderen nicht.

Generell hätte ich die Couchscreen sehr gerne obwohl man halt gewisse Dinge in Kauf nehmen muss. Aber ganzheitlich wäre es für mich das Produkt wo sich am besten mit meinen Anforderungen deckt...wenn da der Preis nur nicht wäre.

Grüße,
Ralf
schnarcherstrasse
Stammgast
#17 erstellt: 24. Jan 2018, 07:29
Hallo,
ich möchte noch kurz zu folgendem

Die Vorteile einer HK-Leinwand werden immer auf Kosten einer sichtbaren Textur, Glitzern (punktuelles Überstrahlen) und einer Hotspotbildung erkauft.
Wie stark man dies wahrnimmt und wie sehr es einen am Ende stört, das ist sicherlich von Produkt zu Produkt verschieden und auch subjektiv geprägt. Aber DA ist es IMMER! Alles andere ist Fanboy-Gequatsche.

etwas anmerken.
BeamerPsycho hat natürlich recht - hier mal ein paar Bilder um die Unterschiede zwischen Leinwänden (in diesem Beispiel der MagicScreen und der Couchscreen) zu verdeutlichen (am besten "groß" ansehen).
Man beachte bitte auch das Streulicht, das die einzelnen Leinwände bei gleichem Deckenabstand im Raum reflektieren (helle Decken) und einen "Glitzereffekt" der hier sichtbar scheint.

Magicscreen (Bilder von "Flufdabu" 110 Zoll MS-R, Epson TW6700, Aufnahme etwas seitlich mittig):
IMG-20180112-WA0001IMG-20180112-WA0002IMG-20180112-WA0019

und Couchscreen (120 Zoll, Epson LS-10000, Aufnahme wie man sieht von unterhalb der LW-Unterkante, links von der Mittenposition):
IMG_20180124_061328IMG_20180124_061008IMG_20180124_061442
Natürlich ergibt sich durch die "Bündelung" des auftreffenden Lichtes eine Hotspotbildung, die im Filmbetrieb manche mehr, andere weniger stört (hier findet man Beispielbilder wie die Hotspotbildung bei manchen LW aussehen kann Hotspot im Filmbetrieb

Die oben gezeigten Ergebnisse können bei Änderung der Parameter (Projektoren, etc.) selbstverständlich abweichen - ich finde nur die Verallgemeinerung wie das Ergebnis bei einer Leinwand (zb. bei der viel gescholtenen CS) aussehen MUSS (weil es physikalisch nicht anders möglich sein kann und Hersteller natürlich keine Wunder vollbringen - hoher Gain=Überstrahlen, HK=starker Hotspot) nicht korrekt.
Solche (meiner Meinung nach zu einfach getätigte) Aussagen sind auch der Grund warum ich mir noch die Mühe mache und hier im Forum poste - nicht um jemandem nahe zu treten oder andere Lösung schlechtzureden.
LG
Ewald

Nachtrag - ich verstehe den Beitrag von Herrn Olschewski zum Thema Bildrauschen nicht als "die CS ist die eierlegende Wollmilchsau" sondern "je schlechter die Zuspielung desto mieser das Bild" - wenn ich eine gute BluRay einlege dann gibt es keinerlei Bildrauschen, egal wie hell die Szene ist. Wenn ich Tele2 einschalte und eine Serie aus den 70er Jahren laufen lasse dann ist das Bild nicht toll. Selbstverständlich.

Ich erreiche aber mit der CS eine gute Bildqualität schon bei geringer Lichtleistung und ohne aufwendige Raumoptimierung - dass andere LW eine tolle Bildqualität erreichen steht außer Frage - aber viele mit vergleichsweise wesentlich mehr Aufwand.
BeamerPsycho
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 25. Jan 2018, 19:21
Hallo Ewald,

danke für die schönen Vergleichsbilder!
Mein Einwurf oben war auch gar kein Plädoyer GEGEN die Couchscreen (das wäre mir gar nicht möglich, weil ich sie noch nie in Betrieb gesehen habe). Ich bin mir sogar sicher, dass die Leinwand (je nach Einsatz) ein tolles Stück Entwicklung ist.
Mein Einwand bezog sich auf die "Mär", dass man eine drastische Bilderverbesserung ohne "Kosten" erreichen kann. Auf dieses Märchen bin ich bei meiner ersten HK-Leinwand reingefallen.
Aber es ist schon klar, dass man, je nach Empfindlichkeit und Einsatzart, es unterschiedlich, bzw. gar nicht störend empfinden kann.
Den Hotspot z.B. bemerke ich gar nicht. Das Glitzern stört mich kaum. Auf die Textur (das Rauschen) reagiere ich hingegen ziemlich empfindlich.
schnarcherstrasse
Stammgast
#19 erstellt: 31. Jan 2018, 07:47
Habe gerade hier Glitzern - Rauschen gesehen wie das Bild aussehen kann.
Bin ich froh nicht auf ein anderes Produkt "reingefallen" zu sein...
BeamerPsycho
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 31. Jan 2018, 11:10

schnarcherstrasse (Beitrag #19) schrieb:
Habe gerade hier Glitzern - Rauschen gesehen wie das Bild aussehen kann.
Bin ich froh nicht auf ein anderes Produkt "reingefallen" zu sein...


Verstehe ich jetzt nicht . Macht aber nix.
schnarcherstrasse
Stammgast
#21 erstellt: 31. Jan 2018, 11:24


Du hast doch selbst geschrieben

Mein Einwand bezog sich auf die "Mär", dass man eine drastische Bilderverbesserung ohne "Kosten" erreichen kann. Auf dieses Märchen bin ich bei meiner ersten HK-Leinwand reingefallen.


Wenn ich so ein Bildrauschen bei mir daheim hätte wie man in dem Video sehen kann wäre ich sehr unzufrieden...
LG
Ewald
schnarcherstrasse
Stammgast
#23 erstellt: 03. Feb 2018, 05:58
Zitat BeamerPsycho Beitrag #18

Mein Einwurf oben war auch gar kein Plädoyer GEGEN die Couchscreen (das wäre mir gar nicht möglich, weil ich sie noch nie in Betrieb gesehen habe). Ich bin mir sogar sicher, dass die Leinwand (je nach Einsatz) ein tolles Stück Entwicklung ist.


Fassen wir vielleicht noch einmal zusammen:
Wenn man die Vorgaben des Herstellers einhält ist das Produkt anderen was die Darstellung des projizierten Bildes angeht in einigen nicht unwesentlichen Punkten bei verschiedenen Lichtbedingungen überlegen bzw. schneidet nicht schlechter ab.

Wenn man praxisfremd nach Unzulänglichkeiten sucht wird man sie sicherlich finden.

Es gibt am Markt offenbar keine Leinwand die so polarisiert - im negativen wie auch im positiven Sinn (zumindest wenn man sich die Forenbeiträge zu dem Thema durchliest).

Die größten Kritiker sind immer wieder die Personen die sie noch nicht in Betrieb gesehen haben.
BeamerPsycho
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 03. Feb 2018, 11:53
Und weil du so schön objektiv zusammenfassen kannst, befinden sich die Bilder von deinem Wohnzimmer auch auf der Webseite des Hersteller www.couchscreen.de

Die geringsten Kritiker sind die, die einfach nur Werbung machen.
schnarcherstrasse
Stammgast
#25 erstellt: 03. Feb 2018, 14:29
Danke für den Hinweis - und um Irrtümern vorzubeugen:
.
Wie die Fotos meines Wohnzimmers auf der Herstellerseite gekommen sind habe ich ja bereits (mehrfach) erklärt:
so hast begonnen..

Wie man am Eingangsposting des Themenerstellers hier in diesem Thread sehen kann besitze ich diese Leinwand wirklich, nutze sie auch regelmäßig und zeige sie auf Wunsch auch gerne her.
Und ja, ich bin von dem Produkt trotz vieler Vergleiche mit anderen Leinwänden weiterhin überzeugt.
In diesem Sinne
LG
Ewald
Matzinger_P3D
Inventar
#26 erstellt: 03. Feb 2018, 15:15
Dass du von der Couchscreen begeistert bist hat wohl inzwischen jeder mitbekommen, das erwähnst du ja auch regelmässig in anderen Leinwand-Threads
Dieser Thread hat offensichtlich nur einen Zweck, nämlich Werbung für die Couchscreen zu machen, den Eindruck habe ich jedenfalls.
BeamerPsycho
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 03. Feb 2018, 15:24

schnarcherstrasse (Beitrag #25) schrieb:
Und ja, ich bin von dem Produkt trotz vieler Vergleiche mit anderen Leinwänden weiterhin überzeugt.
In diesem Sinne
LG
Ewald
;)


das wird mehr als deutlich und ist ja auch Dein gutes Recht!

Wenn Du den Thread hier aufmerksam durchliest, wirst Du feststellen, dass tatsächlich NIEMAND (auch ich nicht) deine Leinwand kritisiert hat. Weshalb und vor wem Du sie deswegen so vehement verteidigen musst, weisst nur Du...

In diesem Sinne...schönes (Film)wochenende Genießen wir unsere glitzer- und texturfreien Projektionsflächen
Bei mir steht heute abend die dritte Folge "Altered Carbon" bei Netflix auf dem Programm. Einfach nur GEIL
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
***TEST: CouchScreen ***
George_Lucas am 30.09.2014  –  Letzte Antwort am 10.03.2017  –  119 Beiträge
Leinwandkoller, der Weg zum "perfekten" Bild
cassn am 20.12.2012  –  Letzte Antwort am 07.01.2013  –  6 Beiträge
Leinwand oder einfach weiße Wand?
frestyle am 17.08.2005  –  Letzte Antwort am 06.09.2005  –  8 Beiträge
CouchScreen Leinwand
Raal2k am 06.04.2014  –  Letzte Antwort am 01.10.2017  –  83 Beiträge
Leinwand oder weiße Wand
landu am 05.08.2017  –  Letzte Antwort am 15.08.2017  –  9 Beiträge
LCD und Beamer an der gleichen Wand - wie lösen?
qfactor am 10.12.2012  –  Letzte Antwort am 11.12.2012  –  5 Beiträge
Weiße Wand oder Leinwand?
Dalai-lama am 11.05.2004  –  Letzte Antwort am 11.05.2004  –  3 Beiträge
Frage zum Thema Leinwand
ptusk90 am 08.02.2018  –  Letzte Antwort am 12.02.2018  –  6 Beiträge
Leinwandabstand Beamer Leinwandgröße?
xypertronic am 11.10.2014  –  Letzte Antwort am 21.11.2016  –  15 Beiträge
Ebay: Ist diese Leinwand brauchbar? Will nur eine zum Testen.
Rogerwilco82 am 01.11.2005  –  Letzte Antwort am 03.11.2005  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Top Produkte in Leinwände, Beamerzubehör, Messtechnik & Co. Widget schließen

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.744 ( Heute: 33 )
  • Neuestes MitgliedWald80
  • Gesamtzahl an Themen1.426.490
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.150.387

Top Hersteller in Leinwände, Beamerzubehör, Messtechnik & Co. Widget schließen