canton as 40 sc

+A -A
Autor
Beitrag
Hennmän
Stammgast
#1 erstellt: 04. Dez 2005, 23:16
hi folks,

ich hab mal ne frage. denkt ihr der genannte sub reicht in einem ca.30qm großen raum um es richtig(also richtig) krachen zu lassen?

und hat ihn schonmal jemand im direkten vergleich mit einem yamaha yst-sw 315 gehört?

schöne grüße,


henneman


[Beitrag von Hennmän am 04. Dez 2005, 23:17 bearbeitet]
Doenersoldat
Stammgast
#2 erstellt: 05. Dez 2005, 11:02
Naja also einen 30Qm Raum mit nem 40er zu beschallen wird schon gehen aber die Pägel werden wahrscheinlich nie richtig laut werden. Fuer 30m² solltest dir schon was "goennen". Leider hab ich noch nie einen Yamaha 315 gehoert, aber einen YST 800 und den fand ich (MEINER MEINUNG) nach ziehmlich unpräzise, kann aber sein dass das bei dem 315er anderst ist. Einen Canton AS 40 ist vom Klang schon ein stueckchen besser, aber fuer 30 is der wahrscheins auch nicht der richtige.

Ich koennte dir fuer knappe 400€ nen Teufel empfehlen, oder 2 Concerto W30a machen bestimmt auch ordentlichen Druck. Da zahlst dann aber sche so 450€.

Naja wenn du nur zwischen den beiden Wählen kannst/willst dann wuerde ich dir den Canton empfehlen.
Bass-Oldie
Inventar
#3 erstellt: 05. Dez 2005, 11:50

Hennmän schrieb:
denkt ihr der genannte sub reicht in einem ca.30qm großen raum um es richtig(also richtig) krachen zu lassen?


Nein.
Und der Yamaha ist auch nicht dafür geeignet.
Bei 30 qm musst du deutlich mehr investieren, "um es richtig (also richtig) krachen zu lassen".
Hennmän
Stammgast
#4 erstellt: 05. Dez 2005, 15:09
...ok, dann wird erstmal gespart.

danke für die info,

gruß,


henneman
wollne
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 05. Dez 2005, 15:56
Hallo,
ich habe einen Canton AS 40 in einem 35 Quadratmeter - Raum betrieben. Da war auch nicht richtig was los. Jetzt habe ich mir einen 2. AS 40 dazugestellt. Seit dem ist wirklich richtig die Hölle los. Ich musste beide Subwoofer sogar leiser stellen. Gruß Gerd
Hennmän
Stammgast
#6 erstellt: 05. Dez 2005, 15:59
auch ein denkanstoß. zwei kleinere subs statt eines großen. hab ich leider noch nie erleben dürfen.

was haltet ihr anderen davon?

schöne grüße,


henneman
Doenersoldat
Stammgast
#7 erstellt: 05. Dez 2005, 16:13

ich habe einen Canton AS 40 in einem 35 Quadratmeter - Raum betrieben. Da war auch nicht richtig was los. Jetzt habe ich mir einen 2. AS 40 dazugestellt. Seit dem ist wirklich richtig die Hölle los. Ich musste beide Subwoofer sogar leiser stellen. Gruß Gerd


Ja wir wissen leider nicht was du als "Hölle" bezeichnest und darunter vorstellst. Natuerlich gehen 2 AS 40 mehr ab als einer aber ich wuerde jetzt nicht sagen dass einer "ausreichend" Pegelreserven fuer einen 30 Qm raum hat.


zwei kleinere subs statt eines großen


Vorchen wahr ja noch die Rede von EINEM As 40! Ausserdem wuerde ich dann trotzdem zu 2 Heco Concerto W30A greifen. --->ACHTUNG<--
Der Concerto ist eher was fuer Filmfreunde als fuer Musikbegeisterte, da er nicht so weit herunterkommt im Druck (30Hz) aber bei 2 duerfte sich das auch schon wieder ändern!

Nun liegt es bei dir ob du nicht gleich bis auf einen gescheiten (Teufel, Nubert, SVS) sparst oder lieber halt 2 etwas kleinere (AS 40, Heco Concerto) dir zulegst und mit denene dann gluecklich wirst!

IMHO sind 2 subs NIE schlecht (wenn sie den selben Namen tragen) aber 1 guter ist auch nicht schlecht, da man diesen dann bei (zu wenig) noch durch einen 2ten erweitern kann.
Hennmän
Stammgast
#8 erstellt: 05. Dez 2005, 16:19
also würdest du eher zu einem der höheren klasse tendieren wenn ich es richtig deute. denkst du ein as 50 sc (hat ja meines wissens nach eine potentere endstufe) würde den part übernehmen können(da ist wieder die frage ob 1 oder 2. ein as 50 sc kostet genau so viel wie 2 as 40 sc)?

gruß,


henneman
Doenersoldat
Stammgast
#9 erstellt: 05. Dez 2005, 16:23
bevor du dir natuerlich einen AS50 hohlst hohlst du dir lieber 2 As 40

Du somit natuerlich in viel Tiefer lagen kommst als der As 50 es alleine jemals schaffen wuerde. Wenn du 2 30er chassies hast sind die natuerlich druckvoller wie eine..^^

Und da sich glaub die Membrane vom AS40 zum AS50 nur von der "Oberfläche" unterscheidet (jaja und ne andere Endstufe hat!!!) wuerde ich dir natuerlich 2 raten.

Mit 2 subs hast du auch eine viel bessere Bassverteilung im Raum selbst!
Doenersoldat
Stammgast
#10 erstellt: 05. Dez 2005, 16:27
Das mit "einem gescheitem" wahr jetzt schon auf einen SVS PB-10 oder sonstiges bezogen!

Leider ist ein SVS auch etwas teurer als "400"€ aber er ist jeden seiner 700 * 1Euros wert!!!!!
Hennmän
Stammgast
#11 erstellt: 05. Dez 2005, 16:34
oder du schenkst mir deine phalanx...

ich werd dann wohl ums probehöhren nicht herum kommen, so lange ich kein budget hab bei dem ich nichts mehr falsch machen kann.

aber es dauert ja eh noch was. erst sind jetzt neue LS an der reihe und dann erst der neue sub.
aber wenn du so ironisch von der bedeutsamkeit der endstufe sprichst implizierst du ja, dass die membran fläche das wichtigste sei(für den pegel - klangqualität ist wie wir alle wissen wieder was ganz anderes).

ist das so bzw. siehst du das so(warum?)?

gruß,


henneman


[Beitrag von Hennmän am 05. Dez 2005, 16:34 bearbeitet]
Doenersoldat
Stammgast
#12 erstellt: 05. Dez 2005, 16:47
Nein um gottes willEN!!!
Nicht nur die groesse spielt eine Rolle.

Auch der Hub des Chassies (wie weit sie schwingt)
die Endstufe spielt auch eine wichtige Rolle, wenn deine Endstufe einfach nur Verstärken wuerde wuerde sich dein Sub gräuslich anhoeren^^ (Subsonic Filter, Phasenregler, usw.)

Ein "kleines" Chassie vertritt z.B, der SVS. Mit seiner 25er sieht er vllt suess aus (auf den Ersten blick) aber wenn der mal "lossfeuert" dann schwingt schnell die ganze Magendgegend im Rythmus! Das macht der MEGAHUB des SVS klar, mit 5cm Hub ist er schon sehr extrem.

Edit: Ach ja und das "Verschenken meines Phalanx" werd ich leider nicht draufeingehen da ich eigentlich nicht mehr auf seinen Klang ( DRUCK ) verzichten will. SRY!!


[Beitrag von Doenersoldat am 05. Dez 2005, 16:49 bearbeitet]
Hennmän
Stammgast
#13 erstellt: 05. Dez 2005, 17:08

Edit: Ach ja und das "Verschenken meines Phalanx" werd ich leider nicht draufeingehen da ich eigentlich nicht mehr auf seinen Klang ( DRUCK ) verzichten will. SRY!!


wer hätte damit gerechnet?

hast du(oder sonst irgendwer) einen link, wo man sich mal mit der materie aktiv subwoofer auseinandersetzen kann?

gruß,


henneman
Bass-Oldie
Inventar
#14 erstellt: 05. Dez 2005, 17:28
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Canton as 50 sc /as 40 sc
Terki am 18.06.2006  –  Letzte Antwort am 18.06.2006  –  2 Beiträge
Canton as 40 sc DEFEKT?
BlueMöhre am 09.06.2006  –  Letzte Antwort am 11.06.2006  –  4 Beiträge
gebrauchter canton as 40 sc ok?
johny123 am 01.12.2007  –  Letzte Antwort am 04.12.2007  –  5 Beiträge
Canton AS 25 SC
Alex_Z am 03.01.2006  –  Letzte Antwort am 04.01.2006  –  2 Beiträge
Canton AS 750 SC
netter_33 am 11.02.2007  –  Letzte Antwort am 27.02.2007  –  2 Beiträge
Canton AS 100 SC
santacruz65 am 12.04.2009  –  Letzte Antwort am 14.04.2009  –  6 Beiträge
Canton AS 100 SC
ficicaaa am 17.02.2014  –  Letzte Antwort am 18.02.2014  –  3 Beiträge
Canton Chrono AS 525 SC
muckel7010 am 26.10.2016  –  Letzte Antwort am 29.10.2016  –  3 Beiträge
Canton as 85.2 sc vs canton as 105.2 sc
Hifi_neuling96 am 15.01.2020  –  Letzte Antwort am 15.01.2020  –  3 Beiträge
Subwoofer Canton AS 20 SC
Speaker_04 am 02.03.2004  –  Letzte Antwort am 27.02.2005  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder904.577 ( Heute: 12 )
  • Neuestes MitgliedHansMax
  • Gesamtzahl an Themen1.509.108
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.708.351

Hersteller in diesem Thread Widget schließen