guter Sub?

+A -A
Autor
Beitrag
-M!sterElement-
Stammgast
#1 erstellt: 02. Jul 2006, 18:48
ist der was?

http://cgi.ebay.de/S...QQrdZ1QQcmdZViewItem

kann ich den problemlos miteinschleifen? -is ja aktiv?!
Bass-Oldie
Inventar
#2 erstellt: 02. Jul 2006, 20:03

Gigantischer Aktiver Subwoofer ,der für ein unvergessliches Heimkino-Erlebnis sorgt ! Der kräftige 25er Subwoofer mit seinem abgrundtiefen Bass wird über einen Aktiven Verstärker gesteuert ,welcher über sagenhafte xxx Watt RMS verfügt und Seinesgleichen sucht. Durch den Einsatz dieser hochwertigen Komponenten wird Ihr Lieblingsfilm zu einem unvergeßlichen Kino-Erlebnis werden, an welches Sie sich gerne zurück erinnern.


Ein Sub mit der Beschreibung kostet >500 EUR, wenn der Text ernst gemeint ist. Und keine 89,90 EUR.
Aber du musst selbst wissen, was dir ein gescheiter Sub wert ist.


[Beitrag von Bass-Oldie am 03. Jul 2006, 08:39 bearbeitet]
Quo
Inventar
#3 erstellt: 02. Jul 2006, 20:12
Hi Bass-Oldie,
hat er doch geschrieben; ein unvergessliches Heimkino-Erlebniss.
So oder so
Gruß
mrt1N
Inventar
#4 erstellt: 03. Jul 2006, 21:21
Ich glaube eher ein Ergebnis, dass man LEIDER! nie mehr vergessen wird.

Aber mal Spaß beiseite, ich würde die Finger von diesem Sub lassen. Was sind deine Ansprüche an einen Sub? Stereo oder Surround? Zimmergröße? etc.. Dann kann man dir helfen.


[Beitrag von mrt1N am 03. Jul 2006, 21:21 bearbeitet]
Pizzaro
Inventar
#5 erstellt: 07. Jul 2006, 11:44
Also von Pinkbull Subs und Lautsrpecher ist Abstand zu halten, die taugen wirklich nix!
Imho fängt ein GUTER Sub im Home Hifi bei 200 Euro an.

MfG
Bass-Oldie
Inventar
#6 erstellt: 07. Jul 2006, 13:23

Pizzaro schrieb:
Imho fängt ein GUTER Sub im Home Hifi bei 200 Euro an.


Da hat wohl jeder für sich auf Grund der Erfahrungen, Budgets und Stil seinen eigenen Schwellwert.
Bei mir liegt der Level so ab 500 EUR aufwärts.
Ab 1000 gibt es dann die wirklich guten Sachen...
Pizzaro
Inventar
#7 erstellt: 07. Jul 2006, 14:17
Da magst du vielleicht recht haben, aber ich finde das ab der 200 Euro Klasse schon nen gewaltiger Sprung von der Qualität her gemacht wird im gegensatz zu 100 - 150 Euro!

Und meiner Meinung nach reicht ein Sub für 200 - 300 Euro, Bass muss ins Auto^^, naja, das is meine Meinung.

MfG
sakly
Inventar
#8 erstellt: 07. Jul 2006, 15:42

Bass-Oldie schrieb:
Ab 1000 gibt es dann die wirklich guten Sachen...


So teuer war nicht mal meine komplette Anlage^^
Ist die jetzt schrott?
zuyvox
Inventar
#9 erstellt: 07. Jul 2006, 16:30
Hallo!

Also wenn ihr mich fragt, dann würde ich GRUNDSÄTZLICH die Finder von ALLEM lassen, wo nicht ein gescheiter Name draufsteht.
Warum nicht Canton, JBL oder Wuadral?
Da gibbet auch Subs für relativ wenig Geld (aber definitiv mehr als 90€), abhängig von der Größe des Subs.

Und wenn du dir z.B. einen von Canton holst,dann soll noch einer sagen: Der ist absoluter Mist...

z.B.
Canton sub klein

oder:
Canton AS 60 sc

Auf den trifft die oben zitierte Beschreibung wohl eher zu...
lG Zuyvox

wenn du richtig Geld ausgeben willst...bitte:
Canton Karat AS 750 SC
sakly
Inventar
#10 erstellt: 07. Jul 2006, 16:34
Naja, die beiden gelinkten kleinen Modelle sind für Heimkino auch nicht die Bringer.
Der Canton AS 20 SC bringt schon nicht allzuviel Pegel, der 15er wird das nicht besser machen.
Der AS 60 hat auch eine ziemlich kleine Membran. Richtig Luft verschieben kann der nicht.
Im Selbstbau steckt man die beiden Teile zum gleichen Preis in die Tasche.
Bass-Oldie
Inventar
#11 erstellt: 07. Jul 2006, 17:48

sakly schrieb:

Bass-Oldie schrieb:
Ab 1000 gibt es dann die wirklich guten Sachen...


So teuer war nicht mal meine komplette Anlage^^
Ist die jetzt schrott? :?


Auch "Schrott" ist ein relativer Begriff
Wenn DIR die Anlage gefällt und deine heutigen Anforderungen erfüllt, ist sie es nicht. Was andere dazu sagen mögen, liegt in deren Wertbegriffen.

Zum Vergleich: Bei mir liegt alleine Cinch Kabel für ca. 2500 EUR in der Gegend herum, weil ich durch die Trennung der Geräte > 160m Kabel verlegen musste...
zuyvox
Inventar
#12 erstellt: 07. Jul 2006, 19:02
Der Bass Oldie hat vollkommen Recht!

Ich halte aber dennoch nicht viel davon, Boxen jeder Art zu kaufen, ohne sie vorher einmal gehört zu haben!
Man kauft ja auch kein Auto ohne vorher eine Probefart gemacht zu haben )

lG Zuyvox
Bass-Oldie
Inventar
#13 erstellt: 07. Jul 2006, 19:11

zuyvox schrieb:
Ich halte aber dennoch nicht viel davon, Boxen jeder Art zu kaufen, ohne sie vorher einmal gehört zu haben!


Eigentlich ist das ja OK, nur leider limitiert man sich so auf gerade die Auswahl eines Händlers, und die kann relativ mickrig sein, oder man sucht eine Reihe von Läden auf (was einer auf dem Land auch nicht immer kann).
Alternativen sollte man daher durchaus berücksichtigen.

Obwohl ich nicht unbedingt ein Fan von Interneteinkäufen bin, wird sich diese Methode über kurz oder lang als zweites Standbein etablieren. Da heißt es dann eben zuhause hören, und bei Nicht-Gefallen zurücksenden.
Wenn man das bei verläßlichen Anbietern macht, ist es auch keine Gefahr.
sakly
Inventar
#14 erstellt: 07. Jul 2006, 22:06

Bass-Oldie schrieb:

sakly schrieb:

Bass-Oldie schrieb:
Ab 1000 gibt es dann die wirklich guten Sachen...


So teuer war nicht mal meine komplette Anlage^^
Ist die jetzt schrott? :?


Auch "Schrott" ist ein relativer Begriff
Wenn DIR die Anlage gefällt und deine heutigen Anforderungen erfüllt, ist sie es nicht. Was andere dazu sagen mögen, liegt in deren Wertbegriffen.


Klar, war ja auch rein rethorisch, nur um Dich etwas "aus der Reserve zu locken".
Ich hatte mal jemand zum Probehören da. Als ich ihm nach der "Sitzung" erzählt habe, dass ich alles mit Beipackstrippe verkabelt habe und sonst keinen Voodoo-Kram umgesetzt hab, hat er mich etwas skeptisch angesehen und meinte nur, dass das ja kaum sein könnte, weil das den Klang ja so verschlechtere. Er war trotzdem zufrieden und hat sehr gerne 2 Stunden lang mit mir zu seiner mitgebrachten Musik gelauscht.
Zum Vergleich: bei ihm standen Canton Ergo RC-L mit Controller. Wenn ich mich bei unter 700Euro damit messen kann, ist doch alles in Butter. Ich war auch bei ihm und hab mir die RC-L angehört. Anders, aber definitiv nicht besser oder schlechter...
Bass-Oldie
Inventar
#15 erstellt: 07. Jul 2006, 22:17

sakly schrieb:
Anders, aber definitiv nicht besser oder schlechter...


Richtig. Genau deshalb verstehe ich sehr häufig die Härte der Diskussionen nicht, die hier an manchen Orten geführt werden. Als ob es "das Ideal" gäbe, das überall erzielbar zu sein hätte.

Jede Musikanlage ist nun einmal so individuell wie ihr Besitzer...
zuyvox
Inventar
#16 erstellt: 08. Jul 2006, 09:03
Ich hätte da vielleicht noch was:
Ist nicht teuer (eigentlich schon zu billig) aber die Membran ist ziemlich groß.
Von Magnat (bei dieser Firma gehen die Meinungen ja ziemlich auseinander ob nun gut oder schlecht...) die Vorgänger der recht billigen Monitor Serie, damal als "Magnat Motion" bekannt.

Also:
Magnat Motion SUB 300 A

Die 300 steht für die 300mm Durchmesser des Woofers.

Es gibt ihn auch noch als 250 A, also mit 25cm Woofer.

Suche mal bei Google (bzw. Froogle) da gibt es noch andere Seiten die den anbieten.

Was man jetzt von dem Ding halten soll und was er bringt weiß ich nicht. Mir ist nur der sehr günstige Preis aufgefallen...

lG Zuyvox
sakly
Inventar
#17 erstellt: 08. Jul 2006, 09:36

Bass-Oldie schrieb:

sakly schrieb:
Anders, aber definitiv nicht besser oder schlechter...


Richtig. Genau deshalb verstehe ich sehr häufig die Härte der Diskussionen nicht, die hier an manchen Orten geführt werden. Als ob es "das Ideal" gäbe, das überall erzielbar zu sein hätte.

Jede Musikanlage ist nun einmal so individuell wie ihr Besitzer... :*


Crazy-Horse
Inventar
#18 erstellt: 08. Jul 2006, 10:53

sakly schrieb:
Ich hatte mal jemand zum Probehören da. Als ich ihm nach der "Sitzung" erzählt habe, dass ich alles mit Beipackstrippe verkabelt habe und sonst keinen Voodoo-Kram umgesetzt hab, hat er mich etwas skeptisch angesehen und meinte nur, dass das ja kaum sein könnte, weil das den Klang ja so verschlechtere.

Warum kann das nicht sein???

Nicht jedes Kabel passt zu jeder Kette gleich gut.

Ich meine beim Stammtisch aufgeschnappt zu haben, das einmal ein 70Euro Kabel von allen Anwesenden als bestes bewertet wurde, doch man musste einen DVD Player mit bezahlten sonst kam man nicht an Kabel ran!
sakly
Inventar
#19 erstellt: 08. Jul 2006, 13:51

Crazy-Horse schrieb:
Warum kann das nicht sein???

Nicht jedes Kabel passt zu jeder Kette gleich gut.


Frag das nicht mich, ich glaube an sowas eh nicht wirklich. Deshalb hab ich nur etwa sbessere Beipackstrippe.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
[S] Aktiv Subwoofer
MasterM112 am 15.06.2009  –  Letzte Antwort am 24.06.2009  –  18 Beiträge
2 AKTIV SUBS AN EINEN SUB AUSGANG?????kann das klappen???
djsouth2004 am 13.07.2005  –  Letzte Antwort am 13.07.2005  –  2 Beiträge
Aktiv Sub an PC
danielgeiger am 01.02.2012  –  Letzte Antwort am 04.02.2012  –  4 Beiträge
Aktiv Modul und Auto Sub
Swentw0m am 23.01.2012  –  Letzte Antwort am 24.01.2012  –  2 Beiträge
Aktiv subwoofer
alexthebandit am 10.05.2014  –  Letzte Antwort am 11.05.2014  –  3 Beiträge
Aktiv Sub + 2.0 Amplifier
David#1 am 18.06.2017  –  Letzte Antwort am 18.06.2017  –  2 Beiträge
Aktiv Sub an Stereo Verstärker?
tightalta am 27.07.2005  –  Letzte Antwort am 24.07.2011  –  21 Beiträge
Wer kennt den db Technologie Sub 12 (Aktiv) ?
TomFly am 06.07.2005  –  Letzte Antwort am 07.07.2005  –  2 Beiträge
Front über aktiv Sub - Vorteile?
Magnatos am 09.07.2015  –  Letzte Antwort am 10.07.2015  –  3 Beiträge
Passiv in Aktiv Sub wandeln
DaDonDaniel am 06.10.2010  –  Letzte Antwort am 17.10.2010  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.448 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedderpfeffer
  • Gesamtzahl an Themen1.389.232
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.454.584

Hersteller in diesem Thread Widget schließen