Aktiver Subwoofer für 20m² Zimmer bis 300€

+A -A
Autor
Beitrag
David-
Stammgast
#1 erstellt: 01. Aug 2009, 14:00
Möchte mir endlich einen neuen Subwoofer zulegen, habe momentan nur den Teufel Subwoofer aus dem alten Concept-E PC System angeschlossen.

Vorerst mal ein paar Details:

- Raumgröße 4x5x3,5m (BxLxH)
- Parkettboden
- Lautsprecher: Front Monitor Audio BR5, Center S-LCR, Surround BR-FX
- AVR Yamaha 861
- Samsung LED LE46A956 mit Wandhalterung
- Budget bis 300€


Anforderungen:
- eher präzise
- Tiefgang für Effekte bei Filmen
- muss keine hohen Pegel erreichen (wegen Nachbarn)
- Musik 80%, Filme/TV 20%


Habe bereits folgende Subwoofer im Auge:

- Heco Victa Sub 25A
- JBL ES150P
- Magnat Betasub 30 A


Die Farbe soll Buche sein, damit es zum Rest passt! Die Größe des Gehäuses spielt eigentlich keine Rollem da ich im vorderen Bereich ca. 1-1,5m Abstand bis zum Tisch habe und auch von den Seitenwänden bzw. der Rückwand ist genug Abstand möglich.

Ich weiß, dass nichts über Probehören geht, aber vllt hat ja jemand schon welche gehört und kann seine Erfahrungen posten!

Danke schon mal!
-Euml-
Inventar
#2 erstellt: 01. Aug 2009, 14:35
dann bleibe beim Heco Victa Sub 25A

der ist für deine anwendungen die beste wahl
und damit du etwas lauter machen kannst, kauf Tennisbälle, schneide die halb und mache die unter deine Boxen
das sollte dir etwas mehr Pegal bringen
David-
Stammgast
#3 erstellt: 01. Aug 2009, 14:40
Habe mir grad noch folgendes durch den Kopf gehen lassen:

2x MIVOC SW 1100 A-II

Zwei Subwoofer sind wegen den Raummoden eigentlich immer besser als einer und der Mivoc soll gar nicht mal so schlecht sein was man so liest.

Ich könnte mir ja zwei vom Conrad mitnehmen und zurückbringen wenn sie mir nicht gefallen?
-Euml-
Inventar
#4 erstellt: 01. Aug 2009, 17:09
währe auch eine möglichkeit, doch die Mivocs sind nicht umbedingt das was man unter Musiksubwoofer versteht, was in deinem falle wohl angebracht währe
aber ein versuch währe es durchaus wert
666company
Stammgast
#5 erstellt: 02. Aug 2009, 10:13
Ich kann dir wärmsten den JBL ES 250P empfehlen. Den hab ich selber seit ein paar Wochen und bin immer noch begeistert. einfach enorm, was da an Druck möglich ist. Die präzision bleibt auch nicht auf der Strecke liegen.
David-
Stammgast
#6 erstellt: 02. Aug 2009, 13:45
Den JBL 250 hatte ich mir auch angesehen, leider liegt er aber mit ca. 350-400€ ausserhalb meines Budgets. Dann würde auch der Nubert 441 in Frage kommen.


Ich werde wohl beim Heco bleiben bzw. ich habe gerade gesehen, dass es noch einen Händler gibt, der den Canton AS40 verkauft, das war meine ursprüngliche Wahl aber ich dachte, den würde es inzwischen nicht mehr geben. Sollen beide gute Geräte sein, leider finde ich aber keinen direkten Vergleich dazu.


[Beitrag von David- am 02. Aug 2009, 16:20 bearbeitet]
-Euml-
Inventar
#7 erstellt: 02. Aug 2009, 21:36
wenn deine vorwiegenden anwendungen bei Filme währe dann ist der Canton deine wahl, da dem nicht so ist und du sehr viel Musik damit hörst ist der Heco für dich die bessere endscheidung
trxhool
Inventar
#8 erstellt: 02. Aug 2009, 21:41
Mahlzeit

Hast du den Audio Pro Mondial S3 mal in betracht gezogen ?? Der dürfte für deine Bedürfnisse genau richtig sein.

Gruss TRXHooL

http://www.hifi-forum.de/viewthread-93-5485.html


[Beitrag von trxhool am 02. Aug 2009, 21:43 bearbeitet]
David-
Stammgast
#9 erstellt: 02. Aug 2009, 22:14
Leider ist er erst ab 500€ erhältlich und ich brauche ihn in Buche, denn Parkett + Lautsprecher sind alle in hellem Holz.

Irgendwie juckt es mir in den Fingern, den Nubert 441 zu bestellen und ggf. bei Nichtgefallen wieder zurückzusenden. Wohne aber in Österreich und da kostet mich der Versand wieder 20€ hin/zurück.
666company
Stammgast
#10 erstellt: 03. Aug 2009, 21:01
Hier ist er Günstig zu haben: http://www.idealo.de...250-p-jbl-audio.html
David-
Stammgast
#11 erstellt: 04. Aug 2009, 04:15
Das ist ein Fehler, schau mal auf die Bezeichnung! Der erste ist ein 150P nicht der 250P! Und der andere ist nur in Kirsche, brauche ihn aber in Buche!

Hab mir aber jetzt mal den Nubert bestellt, hat zwar bisschen mehr gekostet, als ich ausgeben wollte, aber mich haben die Tests und Meinungen überzeugt und durch da er aufgrund des 22cm Chassis sehr präzise spielen soll ist er denke ich sehr gut für Musik geeignet. Auch im Heimkino soll er ja nicht schlecht sein (28hz bei -3db, hat also einen guten Tiefgang in dieser Preisklasse).

Weiters ist die stufenlose Phaseneinstellung und die Fernbedienung ein weiterer Kaufgrund gewesen. Dadurch sollte sich das Auf- und Einstellen leichter gestalten. Bin schon gespannt, bis Freitag sollte ich ihn hoffentlich daheim haben, dann werde ich ihn am Wochenende ausgiebig testen!
666company
Stammgast
#12 erstellt: 04. Aug 2009, 19:56
Wenn du den "kleinen" hast, dann schildere uns doch bitte so deine Höreindrücke!!!
David-
Stammgast
#13 erstellt: 05. Aug 2009, 14:27
Muss erstmal sagen, toller Service, gestern versendet und schon heute wir mein Paket in Österreich laut UPS ausgeliefert, normal warte ich sonst drei Tage für Sendungen aus Deutschland.

Sitze schon ungeduldig da und hoffe, dass er in den nächsten Stunden kommt und ich ihn endlich aufstellen kann! Werde dann natürlich einen kleinen Bericht dazu schreiben, versteht sich von selbst!
David-
Stammgast
#14 erstellt: 06. Aug 2009, 18:59
So, also heute ist er gekommen der kleine. Spielt sehr sauber, vom Pegel/Schalldruck ist er natürlich nicht der Beste, dennoch ist die Leistung nicht schlecht, man kann ihn also durchaus auch im Heimkino verwenden.

Nur die Aufstellung ist bei mir ein großes Problem, denn ich habe ein Bassloch genau auf der Sitzposition (ziemlich genau die Mitte des Raumes). Egal wohin ich ihn stelle, auf der Sitzposition sitze ich immer genau in dem Loch. Setze ich mich 50cm weiter links/rechts, ist der Pegel locker doppelt so hoch. Umso näher ich mich in Richtung Wand setze umso höher wird der Pegel. Aber da ich genau in der Mitte sitzen möchte um gerade auf den Fernseher zu sehen bzw. um im Stereodreieck zu sitzen, ist es momentan etwas fragwürdig, wie ich weiter vorgehen soll.

Zurückschicken will ich ihn eigentlich nicht, da er mir im Grunde ja gefällt. Werde aber noch ein wenig rumprobieren, vielleicht finde ich ja irgendeine geeignete Stelle.

Ach ja, dieses Bassloch ist übrigens nur bei Frequenzen unter 50hz. Über 50hz ist es kein Problem, aber im Heimkino sind Frequenzen zwischen 30 und 50hz genau das, was die Effekte ja ausmacht.
tss
Inventar
#15 erstellt: 07. Aug 2009, 16:03
lesen <= dort wird das thema raummoden sehr gut beleuchtet. du sitzt wohl in einem druckminimum (raummitte).
David-
Stammgast
#16 erstellt: 08. Aug 2009, 15:34
Hab ich alles durchgearbeitet und das meiste kannte ich schon und so hab ich es auch versucht. Ich hab jetzt länger rumprobiert mit allen Variationen. Sub drehen um 90° in alle Richtungen, Position 1/4 vom Wandabstand vorne/seitlich etc.

Hat aber alles nichts gebracht. Dann habe ich den Sub mal in die Mitte des Raumes gestellt ca. 1m vor die vordere Wand. Bei dieser Aufstellung sind keine Schallmaxima an den Wänden mehr gewesen, dann habe ich ihn genau in die Mitte des Raumes verschoben unter den Tisch (ca. 2,5 Meter Abstand von der vorderern, 2m von der seitlichen Wand). Bei dieser Aufstellung habe ich von 40-70hz einen fast idealen Pegel und an den Wänden ist kein Schallmaximum mehr, dadurch werden die Nachbarn deutlich weniger gestört. Diese Aufstellung war bisher die beste vom Klang her, daher bleibt er erst einmal so stehen. Schaut zwar blöd aus, aber was solls.

Ich denke, dass hier ein zweiter Sub von Nöten ist, aber nochmal ~400€ ausgeben, das war eigentlich nicht geplant. Ich denke, dass ich mir evtl im Herbst/Winter dann einen zweiten dazu kaufe.
-Euml-
Inventar
#17 erstellt: 08. Aug 2009, 19:56

Sub drehen um 90° in alle Richtungen

bis du dir sicher das du das wirklich verstanden hast was du da gelesen hast ? ...
der oben zietierte Abschnitt läst ehr das gegenteilige vermuten ...


ein Subwoofer gobt schall immer Kugelförmig ab ... selbst wenn du ihn an einem Strick von der Decken hängen lassen würdes und diesen an einem Discokugelmotor hängen würde hätte das keinen unterschied zu folge ...
auser bei Subwoofer mit schlechter Trennung ...
David-
Stammgast
#18 erstellt: 08. Aug 2009, 20:35
Das ist mir schon klar, aber ich hab es einfach trotzdem mal probiert. Am Ende hat ja auch eine andere Aufstellung als in dem Artikel beschrieben das beste Resultat gebracht.
(-_-)Manny(-_-)
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 18. Jan 2010, 05:15
Hallo Hifi Freunde,

Ich habe auch ein kleines Problem mit der richtigen Wahl des Subwoofers. Anhand der Skizze könnt ihr sehen, welche Stellmöglichkeit bei mir gegeben ist (Platz A & B)



Ich selber habe momentan den Klipsch RW 12 auf Stellplatz "A", der eigentlich fast perfeckt ist. Was mich an ihm stört, sind die Luftgeräusche beim Tiefgang und das Problem mit der Raummode. Von Freunden hatte ich mir den Nubert AW 991, Magnat THX S300, Heco Phalanx 12A. Alle haben sich unterschiedlich angehört, aber keiner hatte mich nun wirklich vom Hocker gehauen.
Kann es evtl daran liegen, dass diese alle Frontfire Sub´s sind?

Ich währe auch bereit zwei identische Sub´s aufzustellen.

Hoffe Ihr könnt mir einen guten Rat geben, wie ich mein Problem lösen kann.

Gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Aktiver Subwoofer bis 400Euro
alttracker am 14.05.2010  –  Letzte Antwort am 25.05.2010  –  4 Beiträge
Aktiver Subwoofer mit Ausgängen bis 300?
maurerb0mbe am 11.12.2018  –  Letzte Antwort am 12.12.2018  –  2 Beiträge
Aktiver Subwoofer bis 150?
Saschman am 05.11.2004  –  Letzte Antwort am 19.11.2004  –  15 Beiträge
Aktiv Subwoofer bis 250€
Lsd_jr am 04.01.2008  –  Letzte Antwort am 06.01.2008  –  7 Beiträge
Aktiver Subwoofer
Comixmo am 24.06.2011  –  Letzte Antwort am 24.06.2011  –  3 Beiträge
Aktiver Subwoofer Eigenbau.
Tightjimmy am 21.10.2011  –  Letzte Antwort am 25.10.2011  –  6 Beiträge
Aktiver Subwoofer für KEF LS 50
clamic am 11.02.2020  –  Letzte Antwort am 13.02.2020  –  7 Beiträge
Aktiver Subwoofer?
neroX am 22.09.2003  –  Letzte Antwort am 25.09.2003  –  7 Beiträge
aktiver subwoofer
soultrain am 28.03.2004  –  Letzte Antwort am 29.03.2004  –  2 Beiträge
Aktiver Subwoofer
Megido am 05.01.2009  –  Letzte Antwort am 05.01.2009  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder904.458 ( Heute: 19 )
  • Neuestes MitgliedAndiElbe
  • Gesamtzahl an Themen1.508.890
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.703.570

Hersteller in diesem Thread Widget schließen