Auf der Suche nach einem Subwoofer!

+A -A
Autor
Beitrag
partymachine_123
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 18. Aug 2009, 16:57
hallo jungs und mädls ich bin auf der suche nach einem aktiven subwoofer für meine anlage
onkyo CR-505

da ich jedoch in dieser hinsicht nicht gerade der experte bin habe ich mir gedacht ich wende mich an euch und bitte euch mir ein paar tipps oder vorschläge für einen neuen subwoofer für meine anlage zu geben

mfg felix
tss
Inventar
#2 erstellt: 19. Aug 2009, 11:16
budget?
raumgrösse?
partymachine_123
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 19. Aug 2009, 11:39
ja also der raum hat um die 30-40m²

und der subwoofer sollte zwischen 100und höchstens 200euro kosten

mfg felix
tss
Inventar
#4 erstellt: 19. Aug 2009, 12:02
im lowbudget-bereich evtl ein heco victa-sub.
partymachine_123
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 19. Aug 2009, 13:17
okay danke erstmal

und würdest du sagen, dass der bass bei diesem sub stark ist und gut hämmert?
der sub wird aber zu 100% für musik verwedet

hättest du oder jemand anderer vl noch andere vorschläge?

lg felix


[Beitrag von partymachine_123 am 19. Aug 2009, 13:25 bearbeitet]
tss
Inventar
#6 erstellt: 19. Aug 2009, 13:28
weiter vorschläge:
die forensuche.

ein sub der abgeht wie schmidts katze und dann auch noch hochgradig musiktauglich ist und nichts kostet? die eierlegende wollmilchsau.
partymachine_123
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 19. Aug 2009, 13:30
also keine weiteren vorschläge?
partymachine_123
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 19. Aug 2009, 13:35
und ist es egal bei einem subwoofer wenn die der receiver nur 25Watt leistet

wie bei meiner
onkyo cr 505?
Fritz*
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 19. Aug 2009, 13:41

partymachine_123 schrieb:
also keine weiteren vorschläge?


hier die ultimative Baßmaschine, allerdings nur im Selbstbau, dafür hammermäßtig, laut, tief, dynamisch und in bester Hifi-Qualität.

Kosten im Selbstbau: max. 200 Mäuse

http://www.rahaso.de...f_hoerner&idx=17700&

http://www.cowanaudio.com/th.html

Fritz
partymachine_123
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 19. Aug 2009, 13:50
danke

aber ich bin mir nicht sicher ob ich das mit dem zusammenbauen schaff denn ich bin nicht gerade der beste auf dem gebiet
ist das ziemlich schwer?
trxhool
Inventar
#11 erstellt: 19. Aug 2009, 13:59
Mahlzeit

Die einzigen zwei Subwoofer die im Low-Budget etwas taugen , sind der Heco Victa 25A, oder du nimmst zwei Mivoc SW 1100 A-II 10".

http://cgi.ebay.de/H..._trksid=p3286.c0.m14

http://cgi.ebay.de/m..._trksid=p3286.c0.m14

Gruss TRXHooL

P.S. Beide sind eigentlich zu klein für einen 40qm Raum, aber mehr ist bei dem Budget einfach nicht drin !!
partymachine_123
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 19. Aug 2009, 14:03
Fritz*
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 19. Aug 2009, 14:04
hi,
wenn Du mit einer Stichsäge, Akkuschrauber und Leim umgehen kannst, ist der Zusammenbau nicht schwer.
Die Plattenzuschnitte bekommst Du im Baumarkt. mind. 22mm
Spanplatte oder je nach Oberflächenqualität in MDF.

Dafür hast Du nachher ein Sub der bei 1 Watt Verstärkerleistung ca. 100 dB und bei 200 Watt bis 130 dB
(PA Pegel bei Live-Rockkonzert) läuft.

Mehr Leistung zu weniger Geld und einfach zu bauen gibts im Moment nirgends.

http://www.rahaso.de...f_hoerner&idx=17646&

Fritz
trxhool
Inventar
#14 erstellt: 19. Aug 2009, 14:10

partymachine_123 schrieb:
und was hältst du von dem
http://cgi.ebay.de/w...nb32&aid=240427&sid=



Das ist kein Subwoofer !!!

Gruss TRXHooL
partymachine_123
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 19. Aug 2009, 14:11
hört sich verdammt gut an
ja das mit dem leim schrauben holz und so damit hab ich auf keinen fall ein problem hab nur angst, dass ich irgendwas vergesse

hast du selber diesen auch schon gebaut

kannst du mir noch sagen was ich alles kaufen muss an kabel und welchen sub?

mfg felix
Fritz*
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 19. Aug 2009, 14:28
hi felix,
Als Lautsprecher kannst Du den 15 Zoll Woofer von Eminence,
Modell Kappa 15LF A für ca. 80 Euro nehmen.

Bei den Bauplänen ist auch eine komplette Stückliste / Zuschnittliste für das Gehäuse dabei.
Zudem kannst Du mit den Photos vergleichen. Damit kann man eigentlich nichts mehr vergessen.
Als Kabel reichen 2x1,5 (normale Lautsprecherkabel)
Dann brauchst Du noch Anschlußklemmen für ca. 8 Euro.

Den Subwoofer kannst Du direkt an Deinem AV Receiver anschliessen. Die 25 Watt reichen in jedem Fall für
ordentliche Vibrationen in der Hütte.

Habe die Maschine bei Bekannten gehört, mit Musik und Filmton, von Zimmerlautstärke bis Erdbeben.

Genial gut.

Fritz
partymachine_123
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 19. Aug 2009, 19:24
okay danke fritz
und wie wird der betrieben aktiv/passiv?

ich habe echt nicht viel ahnung von den subwoofern aber würde mir den auf jeden fall gerne bauen

wie muss ich den trennen usw?

und welche bauart wäre für meinen onkyo receiver die beste und für einen 40m² raum?

mfg felix


[Beitrag von partymachine_123 am 19. Aug 2009, 19:33 bearbeitet]
Fritz*
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 19. Aug 2009, 20:14
hi felix,
der Subwoofer ist natürlich zunächst mal passiv. Wenn Dein AV Receiver einen Lautsprecheranschluß für Subwoofer hat, kannst Du direkt anschliessen.
Wenn Dein AV Receiver nur einen Cinch ausgang für Subwoofer hat, dann brauchst Du noch einen Verstärker dazu.

Die Bauart ist in den Plänen vorgegeben weil Lautsprecher und Gehäuse optimal aufeinander abgestimmt sind.
Daran würde ich mich halten wenns gut werden soll.

Willst Du das 30 Hz. oder das 20 Hz Gerät bauen?

20 Hz ist schon an der Grenze zum Infraschall (wo kein Ton mehr hörbar ist, sondern nur noch "Beben" wahrgenommen wird.
Aber Vorsicht: 20Hz mit hohem Pegel kann Angspsychosen auslösen.

Trennen solltest Du nicht über 80Hz.
partymachine_123
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 19. Aug 2009, 20:48
also mein receiver hat einen pre out anschluss für subwoofer ist das okay?

bei welchen plänen ist die bauart vorgegeben?

was sind die vor- und nachteile wenn ich ein 20Hz oder 30Hz gerät baue?

okay dann werd ich dann bei 80Hz trennen

mfg felix
Fritz*
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 19. Aug 2009, 21:01
preout ist o.k. Du brauchst dann noch einen Verstärker (entweder gebraucht so ab 30 Euro oder neu ca. 120 Euro)
Ich hab meine Subwoofer (8Stck 18 Zoll) an einen älteren Denon Stereo-Receiver angeschlossen.

20 Hz Gerät ist einiges größer (höher und du brauchst mehr Holz) und es kann linear (ohne Leistungsverlust) bis zur Hörschwelle spielen. Nach meiner Erfahrung sind 20Hz nur in sehr wenigen Musiktiteln enthalten.

30 Hz bei vollem Pegel ist auch schon eine tiefe Hausnummer
(damit kann man schon Atemnot und eine Veränderung der Stimme bewirken) und für Musikwiedergabe voll ausreichend.

Hast Du die Pläne angeschaut von den Links?

Fritz
Fritz*
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 20. Aug 2009, 04:04
hi felix,
ich habe soeben nochmals mein letztes Post durchgelesen und gesehen, das es wohl ein bißchen knapp erklärt ist.

Also nochmal ausführlicher:
Der Mensch hört tiefe Frequenzen bis 20 Hz als tiefe Töne.
Den Bereich von 20 Hz abwärts Richtung 0 Hz nennt man Infraschallbereich. Dieser Infraschall kommt im realen Leben auch vor (z.B. Auto mit laufendem Motor)wird aber nur unterbewusst und als Druckwelle bzw. nicht mehr hörbare Schwingung wahrgenommen.
Infraschall ist in manchen Tonspuren von Video-dvd / Blueray
enthalten. Deswegen soll ein Subwoofer für Filmton
mind. 20Hz. besser noch etwas darunter spielen können.

In den allermeisten Musiktiteln aber sind die untersten Frequenzen bis ca. 30 Hz. Wenige Ausnahmen sind z.B. Orgelmusik (kirchenorgel) mit dem tiefsten Pedal bei 16 Hz.
Daher reicht ein Subwoofer, welcher hinunter bis 30Hz ohne Pegelverlust übertragen kann für "allgemeinen Musikbetrieb"

Zur Größe,
Je tiefer ein Subwoofer spielt, je mehr Luft muss er in Schwingung bringen. D.h. Je größer die Membranfläche, je größer die Membranauslenkung (Hub) und je besser (auch größer) das Gehäuse, desto mehr Druck kann der Woofer erzeugen. Und alles muss optimal aufeinander berechnet und abgestimmt sein damit das so funktioniert.
Es gibt Gehäuseformen die einen sehr hohen Wirkungsgrad
ergeben, wie z.B Hornsysteme und es gibt Gehäuseformen die nur einen geringen Wirkungsgrad erreichen, z.B. geschlossene
Boxengehäuse. Hornsysteme haben einen sehr guten Ruf, wegen ihrer hohen Schalleistung und ihrem genauen akustischen Verhalten. (Kein Dröhnen z.B.)

Deswegen habe ich Dir zu einem Hornsystem geraten.


o.k. das reicht jetzt mal fürs Erste. Weitere Informationen folgen, falls weiterhin Interesse an den Hornsub besteht.
Bitte kurz melden und Bescheid geben

Grüße, Fritz
partymachine_123
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 21. Aug 2009, 13:04
so bin wieder zurück aus berlin von der leichtathletik-WM

brauche ich einen endstufen verstärker oder einen vollverstärker?

hmm ja danke fritz ich kenn mich nun schon besser aus
war ziemlich ausführlich

also würde ein 30HZ sub reichen wobei es eigentlich egal ist nur braucht man eben für den 20Hz sub ein bisschen mehr holz und dadurch geld

ja hab ich mir teilweise angeschaut und ich würde sagen einer von denen wär doch schon mal was
also hast du einen solchen schon einmal probegehört?
http://www.cowanaudio.com/images/family.jpg

und würde der bauplan für den eminence kappa 15lf a in etwa gleich aussehen
http://s10.directupload.net/file/d/1756/eipd6w28_jpg.htm

auf welcher seite kann man sich baupläne ausrechen bzw. herrausarbeiten?

mfg felix


[Beitrag von partymachine_123 am 21. Aug 2009, 14:00 bearbeitet]
Fritz*
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 21. Aug 2009, 16:57
hi felix,
wars schön in Brlin bei der WM?
Du kannst einen Vollverstärker oder einen nur Endverstärker
nehmen, sie funktionieren beide. Beim Vollverstärker kannst
Du zusätzlich mit Bassregeler oder Loudnestaste besser beinflussen. Wie gesagt ich habe meine 8 Woofer an einen Denon Stereoreceiver angeschlossen und kann gut regeln.

Auf dem Photo von Gowan kannst Du sehr gut die Größenunterschiede zwischen 60Hz, 30Hz und 18Hz Gehäusen sehen. Im zweiten Bild ist ein 2 mal gefaltetes Tapped Horn
gezeigt. Leider sind nicht alle Maße drin. Zudem ist das Horn für einen Lautsprecher, Marke Beyma, Modell Power 12
(ca. 260 Euro)
Du kannst entscheiden ob Du lieber eine hohe, schlanke Form
oder eine niedrigere und "dickere" Form möchtest.
Auf der Gowan Seite ist auch ein Gehäuseplan für das 30 Hz. Horn http://www.cowanaudio.com/images/30Hz%20Tapped%20Horn_2.gif

Die Hörner von Gowan habe ich noch nicht gehört aber die technischen Daten sehen sehr gut aus und Gowan versteht sein Handwerk mit Sicherheit. Allerdings nimmt Gowan teuere Lautsprecherchassis. Evtl. kannst Du Gowan anmailen und fragen ob preisgünstigere Lautsprecher in seinen Gehäusen gut funktionieren.

Ich habe ja im Moment selbst kein Tapped Horn. Ich hatte leider erst davon erfahren als ich meine 8 Bassreflex Woofer
bereits gekauft hatte. Ich hätte viel Geld sparen können und eine bessere Bassleistung bekommen.

Aber: Ich habe mittlerweise beschlossen 2 Stück 20 Hz Tapped Horn Maschinen zu bauen. 2 Eminence 15LF A sind gekauft und nächste Woche wird Holz bestellt.
Ich baue die 20Hz Hörner von "Volvotreter"

http://www.volvotreter.de/th.htm


Grüße, Fritz
partymachine_123
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 21. Aug 2009, 17:13
ja klar weltrekord von bolt auf die 200m

hmm wiso sagste das nicht gleich
die seite sieht ja fast besser aus vor allem hat der den mit eminence gebaut
ich glaube ich bau dann auch den 20Hz sub

das muss ich dann mal nachmachen warscheinlich

mfg felix
partymachine_123
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 21. Aug 2009, 17:22
hmm wieviele verschiedene hörner hat der denn gebaut ejj

und welchen von denen baust du?

hättest du vl die abmessungen für das 20Hz oder 30Hz gerät parat?


[Beitrag von partymachine_123 am 21. Aug 2009, 17:23 bearbeitet]
Fritz*
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 21. Aug 2009, 17:34
die Pläne von Volvotreters 20Hz Gerät habe ich parat.
Wenn ich Deine E-mail Adresse habe kann ich sie senden.

Falls Du ein CAD Programm hast kann ich Dir auch CAD Daten dazu senden.

Fritz
partymachine_123
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 21. Aug 2009, 17:47
so hab dir jetzt mal ne mail geschrieben denke somit hast du auch meine e-mail adresse
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Auf der suche nach einem Passenden Subwoofer
Bjoern2500 am 21.01.2006  –  Letzte Antwort am 27.01.2006  –  6 Beiträge
Suche Subwoofer?
Baumi am 01.07.2003  –  Letzte Antwort am 17.08.2003  –  15 Beiträge
Suche Subwoofer
timetaker86 am 23.08.2007  –  Letzte Antwort am 04.09.2007  –  19 Beiträge
Auf der Suche nach dem passenden Subwoofer
Freddigt am 06.04.2011  –  Letzte Antwort am 15.04.2011  –  3 Beiträge
Suche nach geeigneten subwoofer
7dayz am 22.03.2010  –  Letzte Antwort am 24.03.2010  –  2 Beiträge
Subwoofer Suche
Zamponi47 am 25.11.2011  –  Letzte Antwort am 26.11.2011  –  3 Beiträge
Newbie auf Suche nach Subwoofer Lösung
mercruiser am 02.09.2008  –  Letzte Antwort am 04.09.2008  –  13 Beiträge
Suche Subwoofer für Musik
mtclhifi am 26.06.2007  –  Letzte Antwort am 26.06.2007  –  3 Beiträge
Suche Subwoofer bis 400?
GP01 am 21.11.2019  –  Letzte Antwort am 21.11.2019  –  3 Beiträge
Suche geeigneten Subwoofer
mars52 am 01.11.2003  –  Letzte Antwort am 01.11.2003  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder904.512 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedHGS-Berlin
  • Gesamtzahl an Themen1.508.961
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.705.115

Hersteller in diesem Thread Widget schließen