yamaha yst 800 kein ton

+A -A
Autor
Beitrag
dinomoeller
Neuling
#1 erstellt: 27. Okt 2009, 23:41
hallo ,ich bin neu hier und muss schon sagen ein super bord


hab da mal eine frage an euch

habe einen yamaha yst 800 der einschaltet und auch grün leuchtet ,aber es kommt kein ton mehr raus

was hat der gute denn ?
und was wird so was kosteten wenn mann es machen lässt und wo ?

wäre über jede info dankbar

also bis dann

dinomoeller
Neuling
#2 erstellt: 28. Okt 2009, 20:58
weiss keiner was ?

Dennis_der_Subwoofer_Ba...
Gesperrt
#3 erstellt: 28. Okt 2009, 21:19
Nana, wer will den da aufmuckschen?
Wir können auch nicht zaubern!
Da gibt es 5 Möglichkeiten:
Mal Zu Laut Aufgedreht
Leise gestellt
Nicht richtig angeschlossen
Verstärker nicht an
oder es spielt überhaupt keine keine Musik
Ne sorry das ich dich gleich so niedertrample mit meinen Worten.Sag uns Bitte Genau und Ausführlich deine Fehlerbeschreibung.
Dann können wir dir Sicher helfen!


MfG.
Bela
dinomoeller
Neuling
#4 erstellt: 28. Okt 2009, 23:24
oh sorry,sorry


hab ich ganz vergessen

also verstärker ist ganz (dsp a1)

habe jetzt zu zeit einen anderen sub.dran und geht

zu laut habe ich auch nicht gehört ,den habe ich nur am fernsehen ,meien frau würde mir aufs dach steigen

natürlich ist er auch nicht zu leise eingestellt

richtig angeschlossen musste er ja gewesen sein lief ja auch lange zeit

zum anschluss muss ich sagen habe ich ihn nur an einem chninsch eingang angeschlossen und nicht mit zwei

der verkäufer hat es damals so gesagt !



wie gesagt es kommt kein ton raus ,schaltet aber von rot auf grün wenn er soll


[Beitrag von dinomoeller am 28. Okt 2009, 23:29 bearbeitet]
Dennis_der_Subwoofer_Ba...
Gesperrt
#5 erstellt: 29. Okt 2009, 18:00
Schlechte Rechtschreibung
Naja, es wird wohl einen Technischen Defekt im Amp des
Sub geben.



MfG.
Bela
dinomoeller
Neuling
#6 erstellt: 29. Okt 2009, 19:27
DANKE

für deine schlaue antwort
DerKurt
Stammgast
#7 erstellt: 31. Okt 2009, 01:59

Dennis der Subwoofer Bastler schrieb:
Schlechte Rechtschreibung



Dennis der Subwoofer Bastler schrieb:
Mal Zu Laut Aufgedreht


Dennis der Subwoofer Bastler schrieb:
Ne sorry das ich dich gleich so niedertrample mit meinen Worten.Sag uns Bitte Genau und Ausführlich deine Fehlerbeschreibung. Dann können wir dir Sicher helfen!

sakly
Inventar
#8 erstellt: 31. Okt 2009, 12:00
Hi,

stör Dich nicht an den Rechtschreibwissenschaften hier, ich kann's lesen. Wenn es extrem wird und sich keiner drum schert, wie er was schreibt, dann kann ich es verstehen, dass man da mal was sagt, wenn man es selbst kann. Aber so, wie das hier gelqaufen ist, hat es sicher eine Spur von Ironie

Zum Thema:
Wenn die Lampe hinten den Betriebszustnad mit grün anzeigt, dann vermute ich erstmal kein Problem mit dem Subwooferverstärker, denn wenn der auf Protect geht, dann leuchtet die Lampe sicher nicht grün.
Schließ mal einen MP3-Player an den Sub an und spiele Musik ab. Dreh aber vorher den Pegel etwas runter
Spielt er Musik vom MP3-Player (oder irgend ein anderes Gerät)?

Gruß
dinomoeller
Neuling
#9 erstellt: 31. Okt 2009, 17:47
@ sakly

danke das du nicht so kleinlich bist

habe schon alles probiert ,er will klein ton mehr raus geben


was halt komisch ist ,das er von rot auf grün schaltet soll die endstufe durch sein ?

habe doch nie sehr laut gehört !

gruss dinomoeller
sakly
Inventar
#10 erstellt: 31. Okt 2009, 18:17
Hmm, dann klingt es nach einem anderen Problem. Vielleicht liegt auch eine Unterbrechung in der Signalführung vor, z.B. durch eine schlechte Lötstelle oder sowas.
Das kann man nur noch mit technischen Verständnis und einem Blick auf die Elektronik herausfinden...

Gruß
dinomoeller
Neuling
#11 erstellt: 31. Okt 2009, 21:05
..........und wer macht sowas ?


oder soll ich ihn wegwerfen !
sakly
Inventar
#12 erstellt: 01. Nov 2009, 01:57
Nunja, es gibt Werkstätten, die sowas machen.
Meist kostet das aber so viel, dass Du dafür fast oder sogar wirklich ein neues Gerät bekommst.
Möglicherweise kann man den Verstärker auch austauschen, wenn das Chassis noch ok ist. Dazu sollte man aber beim Hersteller die TSP des Chassis anfragen, damit man das Gehäuse nachsimulieren kann, um zu sehen, ob das Modul eine Enzerrfunktion zur Verfügung stellen muss.
Möglicherweise gibt aber auch darüber der Hersteller Auskunft.

Gruß
dinomoeller
Neuling
#13 erstellt: 01. Nov 2009, 20:54
@sakly

danke für deine nette hilfe ,da muss ich mal schauen wer das teil vieleicht wieder heile bekommt

danke

gruss dinomoeller
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Netzteil für Yamaha YST SW 800 gesucht!
master-psi am 18.11.2007  –  Letzte Antwort am 12.01.2008  –  8 Beiträge
Yamaha - YST 515 SW
Heinzrot am 28.12.2005  –  Letzte Antwort am 30.12.2005  –  7 Beiträge
Yamaha YST-W 120 ?!?!
DirkM. am 30.09.2002  –  Letzte Antwort am 01.10.2002  –  4 Beiträge
Yamaha YST-SW515, Dröhnen?
canphon am 04.11.2007  –  Letzte Antwort am 11.11.2007  –  5 Beiträge
Subwoofer für Yamaha YSP-800
rayzor am 01.06.2006  –  Letzte Antwort am 22.02.2007  –  5 Beiträge
Yamaha YST FSW 050 Advanced YST II
Barnburner am 03.08.2015  –  Letzte Antwort am 23.11.2015  –  8 Beiträge
Yamaha Yst-sw 800 oder 2 AR Sub 30?
Terki am 28.02.2006  –  Letzte Antwort am 01.03.2006  –  4 Beiträge
Yamaha YST 800 SW vs. Klipsch KSW-12
getodak am 29.01.2007  –  Letzte Antwort am 02.02.2007  –  6 Beiträge
Teufel m6000 pasiv oder yamaha yst-sw 800 aktiv
somwnit am 25.09.2008  –  Letzte Antwort am 28.09.2008  –  4 Beiträge
Yamaha YST-SW800
bonz am 20.07.2003  –  Letzte Antwort am 13.08.2003  –  19 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder904.485 ( Heute: 29 )
  • Neuestes Mitgliedleopoldt2
  • Gesamtzahl an Themen1.508.940
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.704.710

Hersteller in diesem Thread Widget schließen