Yamaha YST-SW800

+A -A
Autor
Beitrag
bonz
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 20. Jul 2003, 11:02
Hallo zusammen,

Ich hab vor mir in nächster Zeit einen Subwoofer zu kaufen.
Hab mich mal bisschen umgeschaut und bin auf den Yamaha YST-SW800 gestoßen.

Hat irgendjemand erfahrung mit dem Teil ?
....oder gibts für ca. 450€ noch was besseres?

(mein Zimmer ist 20m² groß, mit vielen Holzregalen und Schränken, hab auch noch ein Aquarium mit 250l und weiß nicht wie sich der Bass auf dieses auswirkt. Glas und Wasser schwingt ja nicht so sehr aber ich bin mit da nicht sicher wie viel Bass das Aquarium aushält)

bin für alle Vorschläge dankbar,

bonz
manu86
Stammgast
#2 erstellt: 20. Jul 2003, 11:43
Hallo!

Also ich kann den YAMAHA YST-SW 800 wirklich nur empfehlen! Ich war total begeistert von dem Teil!
Der Bass ist extrem dynamisch und knochentief... Ich konnte ihn mal an meine Anlage anschließen und probehören und schaffte es nicht den Subwoofer an seine Leistungsgrenze zu bringen!
Ein weiterer Vorteil ist, dass der Subwoofer zwischen zwei Modi (Music und Movie) umschaltbar ist...
Aber für ein Zimmer mit nur 20 m² würde der Yamaha YST-SW320 mit 250 Watt Verstärkerleistung auch locker ausreichen!
Das Anschließen ist kein Problem; funktioniert über Hochpegel- und Chinch-Anschlüsse!

Gruß
Manu
bonz
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 20. Jul 2003, 15:44
es heißt aber, dass der SW-320 vom sound her net so gut is wie der SW-800, oder?
Peter_Pan
Stammgast
#4 erstellt: 20. Jul 2003, 15:48
http://www2.guenstiger.de/gt/main.asp?produkt=45054

http://www2.guenstiger.de/gt/main.asp?produkt=44211

http://www2.guenstiger.de/gt/main.asp?produkt=66482

http://www2.guenstiger.de/gt/main.asp?produkt=310050
manu86
Stammgast
#5 erstellt: 21. Jul 2003, 19:44
Hallo!

Beim Yamaha YST-SW 800 wurde nochmal das Gehäuse verbessert, also resonanzärmer gemacht usw...
Der 800er hat auch die Q-Bass-Technologie was nochmal die Basswiedergabe verbesser soll...
Aber ich glaub nicht, dass der Unterschied so krass hörbar ist. In Tests schneiden alles von der Klangqualität her ähnlich ab. Natürlich geht der 800er um einiges lauter und evtl. auch tiefer (der 800er: bei 18 Hz nur -8 db)!
Ich weiß nur dass der 800er hammermäßig klingt, weil ich ihn schon selbst mal bei mir ausprobieren konnte! Ich kann ihn echt nur empfehlen!

Gruß
Manu
bonz
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 21. Jul 2003, 20:20
vielen dank für eure erfahrungen,

habt mir voll geholfen, glaub ich kauf den SW800, muss ihn ja nicht voll aufdrehen und wenn ich mal ne hausparty veranstalt hab ich wenigstens genug Bass.


bonz
manu86
Stammgast
#7 erstellt: 22. Jul 2003, 11:09
Hallo!!

Ja kann man auch gut für Partys verwenden *g*
Der Subwoofer wäre meiner Meinung sogar für den PA-Bereich empfehlenswert!!
Wie gesagt, ich konnte ihn nicht an seine Leistungsgrenze bringen (obwohl ich ihn auch im Freien ausprobierte)...

Gruß
Manu
!ceBear
Stammgast
#8 erstellt: 22. Jul 2003, 16:20

Ich konnte ihn mal an meine Anlage anschließen und probehören und schaffte es nicht den Subwoofer an seine Leistungsgrenze zu bringen!



naja.... wir wolln mal nicht übertreiben.

sollte das stimmen, dann bring ihn mal zu mir! *lol*
manu86
Stammgast
#9 erstellt: 22. Jul 2003, 16:50
Hallo!!

ich find das nicht mal so übertrieben.
Berechnen wir mal mit der "allgemeinen Formel" die max. Lautstärke...
Gehen wir mal von einem Wirkungsgrad von 92 db aus (ist für eine qualitativ-hochwertige 25cm Chassis ungefähr üblich):

1 W 92 db
2 W 95 db
4 W 98 db
8 W 101db
16 W 104db
32 W 107db
64 W 110db
128W 113db
256W 116db
512W 120db
800W über 120 db

Und bei über 120 db geht was!!!!!

Gruß
Manu
Elric6666
Gesperrt
#10 erstellt: 22. Jul 2003, 18:44
Hallo manu86,

"probehören und schaffte es nicht den Subwoofer an seine Leistungsgrenze zu bringen"

Bei Musik glaube ich dir das gerne – bei Filmen sieht das etwas anders aus! Da hast du zT solche Spitzenpegel, mit denen du jeden Sub. an seine absolute Leistungsgrenze treiben kannst – natürlich mit dem richtigen AV + Film.

Hier zur Info noch ein ausführlicher Testbericht:

http://www.areadvd.de/hardware/testyamahaystsw800.shtml

Wenn das Budget ausreicht, würde ich nicht auf den SW 320 ausweichen – gerade bei Filmen ist eine ausreichende Leistungsreserve sehr wichtig.

Gruss
Hasenfreund
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 28. Jul 2003, 14:25
Hallo Bonz!

Für 450 Euro würde ich dir lieber den Klipsch KSW 12 empfehlen (ca. 420 Euro) . Klingt einfach sauberer, tiefer, einfach besser als der YST-SW 800.

Weitere informationen findest du hier:

Beer Unterhaltungselektronik
030 34346617

Dort kann man auch den Yamaha YST-SW 800 für 399 Euro erwerben. Aber wie schon erwähnt, empfehlen kann ich ihn dir nicht.
bonz
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 28. Jul 2003, 15:32
Hallo Hasenfreund,

wie meinst du das mit klingt einfach tiefer als der sw800?
beim yamaha liegt die niedrigste Frequenz doch bei 18, bei dem klipsch bei 26 hz? oder schwächelt der yamaha bei ganz tiefen frequenzen?

gruß bonz
Hasenfreund
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 28. Jul 2003, 15:50
So wie ich es geschrieben habe. Er klingt tiefer, satter besser.
Oder glaubst du du kannst zwischen 18 und 26 Herz unterscheiden.
Der Yamahe, finde ich, brummt einfach vor sich her (vorsicht Aquarium).
Einfach anhören und dann entscheiden.
Schliesslich hörst du keine technischen Daten sonder Töne.

Hie noch ein Link zur Info

http://www.ciao.com/Klipsch_KSW_12__Test_2586574/sortedReverse/1


Wie schon erwähnt, ein Probehören (Daheim)ist immer das Beste.
Peter_Pan
Stammgast
#14 erstellt: 28. Jul 2003, 16:15
Warum nicht der hier?

Yamaha YST-SW1500
http://www2.guenstiger.de/gt/main.asp?produkt=311406

oder

Elac Sub 203 ESP
http://www.elac.de/de/products/sub/s203.html


Hab den Elac letztens gehört und hätt ihn am liebsten direkt mit nach hause genommen

PS:
Wenn du mehr Kohle hättest natürlich...
Dann würde ich mich auch mal bei REL umschaun und den Nubert AW-1000 anhören.

mfg

Peter Pan
bonz
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 13. Aug 2003, 09:56
ok,


... also eher den klipsch als den yamaha?

( hab grad echt net mehr geld übrig, wegen führerschein und so....)



oder was meint der rest der welt dazu?



Gruß
BONZ
StefanG
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 13. Aug 2003, 11:10
Yamaha-Subs bedienen sich einer sehr kostengünstigen Variante, um mit verhältnismäßig kleinen Membrandurchmessern hohe Pegel zu erreichen: durch ein (bei einer Frequenz) eingeschwungenes Resonanzsystem einer angeschlossenen Luftkammer namens 'AirWoofer' .

Siehe auch hier:
http://www.areadvd.de/ubb/Forum13/HTML/006812.html


[Beitrag von StefanG am 13. Aug 2003, 11:10 bearbeitet]
bonz
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 13. Aug 2003, 13:29
Hallo zusammen,

hat irgendjemand von euch eigentlich einmal ein paar subwoofer in der preisklasse probegehört und sie miteinander verglichen, also wo die jeweiligen stärken und schwächen liegen?


mfg
bonz
lownoise
Stammgast
#18 erstellt: 13. Aug 2003, 14:20
Hi,

das Preis/Leistungsverhältnis ist beim YST-SW800 sehr gut.
Pegelmäßig ist das Teil echt unglaublich. Bei guten Filmen bebbt die Couch, das es eine Freude ist ...

Wichtig ist aber, das er so wie in der Anleitung beschrieben (!), nur mit einem Chinkabel an die L(Mono) ChinBuchse angeschlossen wird. Mit 2 Anschlüssen wird er brummlig. Das machen viele falsch!

Natürlich geht es auch besser ... es geht immer besser, auch wenn Du einen Sub für 3000€ hast, den kann man auch optimieren.

so long
bonz
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 13. Aug 2003, 16:54
.....und noch ne dumme frage...,

wo bekomm ich den yamaha yst sw800 preiswert her, und vorallem wo kann ich ihn auch in kirsche bestellen, bei den meisten hab ich den immer nur in schwarz gesehen?


gruß
bonz
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha YST-SW800 passt nicht?
schibbymove am 14.01.2010  –  Letzte Antwort am 16.01.2010  –  9 Beiträge
YST-SW800 an STR-DB940QS?
son-goekhan am 20.11.2005  –  Letzte Antwort am 23.11.2005  –  7 Beiträge
Meinungen: Yamaha YST-SW215
heinbloedserbe am 09.04.2005  –  Letzte Antwort am 30.04.2005  –  2 Beiträge
Drückender Bass mit Yamaha YST SW-515?
Allverderber am 22.05.2010  –  Letzte Antwort am 24.05.2010  –  21 Beiträge
Yamaha YST-SW 315 oder Yamaha YST-SW 305
DiEversity am 09.10.2004  –  Letzte Antwort am 17.10.2004  –  21 Beiträge
Yamaha YST-W 120 ?!?!
DirkM. am 30.09.2002  –  Letzte Antwort am 01.10.2002  –  4 Beiträge
Subwoofer für Yamaha 670DAB
Ardi18 am 18.10.2018  –  Letzte Antwort am 20.10.2018  –  5 Beiträge
YST-SW45 Subwoofer Problem
YST-SW45 am 02.03.2007  –  Letzte Antwort am 30.05.2013  –  8 Beiträge
Yamaha YST-SW 012 Erfahrung?
Goostu am 30.06.2009  –  Letzte Antwort am 30.06.2009  –  2 Beiträge
Probleme mit Yamaha YST-SW315 (klingt grausam)
Tecchief am 10.09.2007  –  Letzte Antwort am 12.09.2007  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder906.535 ( Heute: 10 )
  • Neuestes MitgliedKelli63
  • Gesamtzahl an Themen1.513.246
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.786.246

Hersteller in diesem Thread Widget schließen