geeigneter Subwoofer für JBL Control One

+A -A
Autor
Beitrag
Tatewaki
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 10. Jun 2010, 22:08
Hallo !

Habe das Forum bereits durchsucht, aber in den geposteten Beiträgen keine befriedigende Antwort gefunden.

Ich suche einen geeigneten, aktiven Subwoofer für meine JBL Control One Boxen. Angeschlossen sind diese an einen Sony F335R.

Der zu beschallende Raum ist rechteckig, hat eine Fläche von etwa 20 qm, 3m hoch, Dielenfussboden.

Meine Lautsprecher nutze ich hauptsächlich zum Musikhören. Mein Geschmack ist sehr breit gefächert, vorrangig höre ich aber Rockmusik der extremeren Art (Blackmetal, Deathmetal....), ab und zu sehe ich mir auch Filme auf dem Rechner an, Kinosound ist aber 2.rangig, Musikhören ist mir wichtiger.

Die Grenze meines Budgets liegt bei etwa 100,- €.

Vielen Dank schon mal für Tipps

Gruss
tatewaki
XphX
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 10. Jun 2010, 22:11
Hm, bist du sicher, dass du das Geld nicht lieber sparen willst, bis du dir andere LS leisten kannst? Ich denke nämlich nicht, dass sich ein Sub auszahlt... klar, mehr Bass gibts schon. Aber wenn du die 100 Euro zu neuen LS dazulegst, die du in der nahen/fernen Zukunft evtl. kaufen möchtest, wären das eben 100 Euro mehr dafür...

Nur ein Denkanstoß.
Tatewaki
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 10. Jun 2010, 22:24
Sparen für neue Ls kommt erstmal nicht in Frage. Was ist vom Mivoc SW 1100A zu halten ?
Tatewaki
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 11. Jun 2010, 23:05
Hbe bei ebay den mohr sw 20 entdeckt, hat jemand erfahrungen mit diesem lautsprecher ?
jehoba
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 15. Jun 2010, 12:31
Ich hab besagten Mivoc. Für das Geld ist er sicher das beste, was du bekommen kannst, aber er eignet sich eher für Filmwiedergabe finde ich. Wenn ich ihn zu meinen Frontboxen dazu laufen lasse klingts eher schlechter als besser. Er ist halt nicht so präzise. Für Musikwiedergabe würd ich eher zu nem besseren Sub greifen, den du dann auch evtl. noch benutzen willst, wenn du dir mal andere LS dazu holst.

Ich hab ne ganze Zeit lang mit dem "B&W Bowers & Wilkins ASW608" geliebäugelt. Ist natürlich ne ganze Ecke teurer, aber auch nachhaltiger.

Jehoba
Tatewaki
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 20. Jun 2010, 03:27
Bowers und Wilkins kommt nicht in Frage, ich will nicht bis übernächstes Jahr Weihnachten sparen, aber danke für den tip.
kennt sich jemand mit dem mohr sw 20 aus ? gibts bei ebay für 89 Euro, sieht recht gut aus.
*r.k.*
Stammgast
#7 erstellt: 21. Jun 2010, 17:14

Tatewaki schrieb:
Bowers und Wilkins kommt nicht in Frage, ich will nicht bis übernächstes Jahr Weihnachten sparen, aber danke für den tip.
kennt sich jemand mit dem mohr sw 20 aus ? gibts bei ebay für 89 Euro, sieht recht gut aus.


Wahrscheinlich die selbe Chinapappe wie der Mivoc.
Der letzte User, der ihn bestellt hat hat sich nie mehr gemeldet:
http://www.hifi-forum.de/viewthread-93-4729.html

Kannst ja bei Ebay nach nem gebrauchten JBL sub schauen - entweder aus der 'Control' (Reihe JBL Control Sub irgendwas z.b.) oder den JBL Balboa (den hab ich mal gebraucht fuer nen 50er fuer den Partykeller von Ebay gekauft - gehoert auch eher so in die Heimkino Ecke - wummst ganz ok, aber sicher kein 'Hifi').
Tatewaki
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 21. Jun 2010, 20:31
hmm...warum er sich wohl nicht mehr gemeldet hat ? vielleicht hat der sub ihn umgehauen .
habe nun auch den wharfedale sw 100 entdeckt, für 136 euro, was ich gerade noch verschmerzen könnte. allerdings ist es ein downfire sub. habe in diesem ratgeber : http://www.areadvd.de/hardware/subwooferspecial.shtml
gelesen dass downfiremodelle nicht so gut sind, wenn man im altbau wohnt.
ich erwarte kein high end, bin (noch..) nicht so der audiophile. ich suche halt einen sub, der meine JBL Control One Boxen ergänzt.


[Beitrag von Tatewaki am 21. Jun 2010, 20:33 bearbeitet]
Lord-Senfgurke
Inventar
#9 erstellt: 21. Jun 2010, 23:07
Für 100€ kann ich dir nur wärmsten diesen SUb empfehlen, für das Geld absolut geniale Kiste:

http://www.guenstiger.de/gt/main.asp?produkt=865384

Hätte ich auch nicht gedacht, ich hege schon andere Ansprüche als du aber das teil gefällt mir auch. Absolut zu empfehlen, dazu auch noch sehr hübsch wie ich finde.


Gruß

Philipp
*r.k.*
Stammgast
#10 erstellt: 22. Jun 2010, 09:47

Tatewaki schrieb:

gelesen dass downfiremodelle nicht so gut sind, wenn man im altbau wohnt.


Subwoofer im allgemeinen sind nicht so gut, wenn man in ner Wohnung wohnt - zumindest wenn man sie benutzt wie angedacht, um die Waende wackeln zu lassen (fuer alles drunter sollte man bisschen groessere Boxen in erwaegung ziehen - die Control find ich immer noch gut und haben fuer die Groesse eigentlich ne ganz gute 'live' Atmosphaere, die man bei manchem Hifi LS nicht findet, aber untenrum bekannt schwach).

Der Wharfedale ist Teil des Diamond (?) 5.1 sets oder passend dazu. Wird auch gehen, aber ist halt auch kein Hifi Wunder sondern mehr ne Heimkino Kiste.
Wie gesagt, ich wuerd schauen ob du was gebrauchtes findest.
Tatewaki
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 22. Jun 2010, 17:12
downfire eher schlecht im altbau meinte ich nicht wegen den nachbarn, sondern weil sie für musikwiedergabe nicht so gut sein sollen, da der sound von den zwischendecken verschluckt wird. ich will nicht die wände wackeln lassen, lediglich meine jbl's "untenrum" etwas unterstützen. aber zwischendurch danke ich schon mal für die tips. der yamaha ns sw120 gefällt mir vom äusseren nun gar nicht.
werde mich weiter bei ebay umsehen. bei dem mohr sw20 kann ja eigentlich kaum was schiefgehen, es besteht ja rückgaberecht...
*r.k.*
Stammgast
#12 erstellt: 22. Jun 2010, 17:33

Tatewaki schrieb:
downfire eher schlecht im altbau meinte ich nicht wegen den nachbarn, sondern weil sie für musikwiedergabe nicht so gut sein sollen, da der sound von den zwischendecken verschluckt wird.


Achso. Meine mittel-Altbauwohnung (70er Jahre oder so) hat Beton.
Notfalls ne Granitplatte drunter - gibt's fuer paar Euronen im Baumarkt.
Fuer Musik sind die ganzen 'billig' Subwoofer eh eher nicht praedestiniert. Da wird ja meistens nach grossen Boxen geschaut und die dann irgendwann mal mit nem Sub ergaenzt, der dann sehr tief abgetrennt ist (und auch eher teuer).

p.s. Wenn's nur die Control 1 unterstuetzen soll, wuerd ich vielleicht schon nach nem Control Sub schauen - die sollen darauf gut abgestimmt sein und wahrscheinlich 'musikalischer' als die Heimkino Subs.


[Beitrag von *r.k.* am 22. Jun 2010, 17:42 bearbeitet]
Tatewaki
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 22. Jun 2010, 19:34
der JBL sub control 1 ist aber ein passiver sub, oder täusche ich mich ? weiss nicht ob der sony F 335R den adäquat "beliefern" kann...allerdings fällt mir grad wie schuppen aus den Haaren, dass ich ja auch noch einen technics su-vx habe. könnte der den passiven sub ausreichend befeuern ?


[Beitrag von Tatewaki am 22. Jun 2010, 20:45 bearbeitet]
*r.k.*
Stammgast
#14 erstellt: 23. Jun 2010, 09:30

Tatewaki schrieb:
der JBL sub control 1 ist aber ein passiver sub, oder täusche ich mich ? weiss nicht ob der sony F 335R den adäquat "beliefern" kann


Ja, die Control Subs (1,5,8) scheinen alle passiv.
Der Sony sollte damit eigentlich keine Probleme haben, vor allem da du nicht die Waende zum wackeln bringen willst.

Es wird insgesamt aus der Sat/Sub Kombination nicht viel mehr rauskommen als jetzt (falls due ueberhaupt jetzt bis an den Anschlag des Verstaerkers gehst, was ich eher nicht annehme), aber die tieferen Frequezen (bis 125Hz uebernimmt der Sub) werden durch die Frequenzweiche im Sub nicht mehr an die Control 1 weitergegeben und entlasten die somit, die duerften also noch bisschen mehr freie Belastbarkeit haben.

Mit nem 2. Verstaerker wird's eher schwieriger, da du das Signal irgendwo an der Quelle splitten musst und dann vielleicht auch noch mit ner aktiven Frequenzweiche die tieferen an den Verstaerker fuer den Sub und die hoeheren an den Verstaerker fuer die Control 1 schicken musst.
Geht schon, ist aber mehr Aufwand (und Kosten) und wahrscheinlich nicht noetig.
Tatewaki
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 23. Jun 2010, 09:58
Habe meinen Verstärker, wenns mal etwas lauter wird so bis 12 Uhr aufgedreht, sehr selten 1-2 Uhr.
Gestern habe ich mir einen aktiven HECO Ultraspace 510 A Bodenstrahler mit Frontbassreflexrohr von einem Mitbewohner ausgeliehen und testete ihn mit folgenden Setups:

TECHNICS SU VX 500, Sub an den B-Klemmen für LS, die JBL's am HI-level Out des Sub. Der Technics klingt etwas dumpf und der Sub verstärkte diesen Eindruck. Einstellung der Grenzfrequenz und verschiedene Lautstärken am Sub brachten keine grossen Veränderungen. Die JBL's klangen allein bassiger als am SONY F335 R.
Sub an B-Klemmen und JBL's an A-Klemmen klang beschissen - zuviel Gedröhne.

Danach probierte ich das ganze mit dem SONY F335R und es klang besser. Die JBL's brillanter, definierter und der Sub machte den Druck aus dem Keller. Nebenbei stellte ich fest, dass der Sub, sobald ich ihn einschaltete, brummt - vermutlich ein 50Hz Massebrummen. Wie kann man das eleminieren?
Könnte es sein, dass Bodenstrahler Subs nicht so präzise klingen wie Direktstrahler ? Oder hat mein Altbaufussboden den Bass gleich zu meinem Untermieter weitergeleitet ?
Und danke nochmal für die Tips


[Beitrag von Tatewaki am 23. Jun 2010, 10:09 bearbeitet]
*r.k.*
Stammgast
#16 erstellt: 23. Jun 2010, 10:41

Tatewaki schrieb:

Sub an B-Klemmen und JBL's an A-Klemmen klang beschissen - zuviel Gedröhne.


Auf jeden Fall die Control ueber den Subwoofer anschliessen.
A + B klemmen spielen die Control zu weit runter (bis 80Hz) und der Sub wahrscheinlich zu hoch (120-150Hz) und in dem Bereich gibt's halt Interferenzen, Soundbrei und gedroehne.
Wenn man die Lautsprecher ueber den Sub anschliesst werden wie gesagt die tiefen Frequenzen vom Sub gefiltert und gespielt und die hoeheren werden an die Lautsprecher weitergegeben.

Wuerd mal vermuten, ohne ihn zu kennen, das der Heco nicht unbedingt der 'Burner' ist .. hat ja im Set weniger gekostet als ein JBL Control Sub alleine. Auch mehr die 'lowcost' Heimkino Variante (viel besseres wuerd ich von dem Mohr oder dem Mivoc auch nicht erwarten - trotz aktiv).
Tatewaki
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 23. Jun 2010, 11:20

*r.k.* schrieb:
(viel besseres wuerd ich von dem Mohr oder dem Mivoc auch nicht erwarten - trotz aktiv).


Meinst Du wirklich ? Der Mohr macht eigentlich einen recht hochwertigen Eindruck....er ist halt kein Markenprodukt mit hinreichend bekanntem Namen.
Und wie gesagt, was soll schiefgehen, wenn man von seinem Rückgaberecht Gebrauch machen kann, aber ich bin grad auch an einem JBL 150 P dran. Er übersteigt zwar mein Budget, aber ..
Schaumermal...
*r.k.*
Stammgast
#18 erstellt: 23. Jun 2010, 11:45

Tatewaki schrieb:

*r.k.* schrieb:
(viel besseres wuerd ich von dem Mohr oder dem Mivoc auch nicht erwarten - trotz aktiv).


Meinst Du wirklich ? Der Mohr macht eigentlich einen recht hochwertigen Eindruck....er ist halt kein Markenprodukt mit hinreichend bekanntem Namen.


Fuer 100 Euro kann da nix dolles drin sein, auch wenn er nach aussen Nett aussieht. In dem Preisbereich kommt's halt auf jeden Euro an.
Rueckgabe ist halt immer Aufwand und Arbeit.

Wenn du nen Conrad in der Naehe hast - die haben ab und an mal die Mivoc Subs rumstehen - da koennte man 'probehoeren'.
Tatewaki
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 23. Jun 2010, 13:12
Habe leider nur Saturn in der Nähe, werde da mal mein Glück versuchen.
Wie es aussieht muss ich wohl 1-2 Monate zähneknirschen und dann einen besseren sub kaufen. Empfehlungen, so bis 250 €,- ?
Kriegt man da was brauchbares ?


[Beitrag von Tatewaki am 23. Jun 2010, 13:16 bearbeitet]
kungfuzius
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 23. Jun 2010, 23:31

Lord-Senfgurke schrieb:
Für 100€ kann ich dir nur wärmsten diesen SUb empfehlen, für das Geld absolut geniale Kiste:

http://www.guenstiger.de/gt/main.asp?produkt=865384

Gruß

Philipp


Das sind eher 200 Euro ?? Oder Link falsch ?

Gruss
k.
Tatewaki
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 27. Jun 2010, 11:23
Hallo Leute !

Habe etwas überstürzt ,aber sehr günstg nun dieses Brendle System gekauft:
http://www.resultado...0/3580708_large.jpeg
was haltet ihr davon ?


[Beitrag von Tatewaki am 27. Jun 2010, 11:24 bearbeitet]
kungfuzius
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 27. Jun 2010, 13:45
Es wäre einfacher gewesen gleich einen Link auf die Ebay Auktion zu setzen .

Gruss
k.
*r.k.*
Stammgast
#23 erstellt: 27. Jun 2010, 19:25

Tatewaki schrieb:
Hallo Leute !

Habe etwas überstürzt ,aber sehr günstg nun dieses Brendle System gekauft:
http://www.resultado...0/3580708_large.jpeg
was haltet ihr davon ?


Is schwarz.

Und selbst der fachkundige Thread konnt nix bestimmtes zu sagen: http://www.hifi-forum.de/viewthread-30-886.html
doeter
Inventar
#24 erstellt: 27. Jun 2010, 22:50
Stimmt, isses!
Tatewaki
Schaut ab und zu mal vorbei
#25 erstellt: 03. Jul 2010, 22:18
habe das brendle system nun erhalten und gleich mit meinem technics su vx 500 ausprobiert. klingt eigentlich ganz gut. ich habe ausserdem noch ein paar radiotehnika s150 angeboten bekommen, für 100 euro. da kann man eigentlich nix verkehrt machen oder ?
Tatewaki
Schaut ab und zu mal vorbei
#26 erstellt: 15. Jul 2010, 19:20
Hallo Leute,

habe die Suche nach einem Aktivsub erstmal ad acta gelegt. Habe nun ein BSS 2.1 und ein paar Radiotehnika S150 zu Hause stehen. Damit bin ich erstmal zufrieden. Ich danke Euch für die Tipps.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Subwoofer für JBL Control one
Marc0705 am 19.11.2008  –  Letzte Antwort am 21.11.2008  –  21 Beiträge
Welcher Subwoofer für JBL Control One
finalman am 25.09.2020  –  Letzte Antwort am 06.03.2021  –  3 Beiträge
Subwoofer für JBLs Control One gesucht
KrisAusEU am 06.12.2019  –  Letzte Antwort am 06.12.2019  –  2 Beiträge
geeigneter Subwoofer
grunge am 09.01.2005  –  Letzte Antwort am 11.01.2005  –  4 Beiträge
Suche Preisgünstigen Subwoofer zur Ergänzung 6 JBL Control One
Phil_Sauber am 15.01.2007  –  Letzte Antwort am 16.01.2007  –  4 Beiträge
Subwoofer zur Ergänzung der Monitore (JBL Control One)
hifinub. am 30.01.2007  –  Letzte Antwort am 31.01.2007  –  6 Beiträge
JBL Control SB1
jannas am 23.12.2008  –  Letzte Antwort am 05.01.2009  –  3 Beiträge
Sub für JBL Control 1Xtreme
dimie am 09.08.2008  –  Letzte Antwort am 13.08.2008  –  6 Beiträge
geeigneter sub für magnat endstufe
Manuel_205 am 04.06.2008  –  Letzte Antwort am 05.06.2008  –  3 Beiträge
Hilfe. Geeigneter Verstärker für Subs
daHeiko am 12.11.2008  –  Letzte Antwort am 14.11.2008  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder905.300 ( Heute: 20 )
  • Neuestes MitgliedMakegroove
  • Gesamtzahl an Themen1.510.689
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.740.128

Hersteller in diesem Thread Widget schließen