Subwoofer an Stereoanlage anschließen

+A -A
Autor
Beitrag
#space#
Neuling
#1 erstellt: 17. Sep 2011, 15:28
Hallo,
ich hab einen Kenwood Model 600, welcher keinen Sub-Ausgang hat und frage mich ob man trotztdem einen anschließen könnte.
Ich hoffe jemand hier weiß die Antwort ;)
Grüße #space#
andre11
Inventar
#2 erstellt: 17. Sep 2011, 15:39
Hallo und willkommen im Forum!

Wenn der aktive Subwoofer einen Hochpegel- (Lautsprecher) Eingang hat, ist das kein Problem.
Dann parallel zu den Hauptlautsprechern anschliessen, Lautstärke am Sub einstellen und fertig.


Gruß

André
#space#
Neuling
#3 erstellt: 17. Sep 2011, 15:40
Danke für die schnelle Antwort
#space#
Neuling
#4 erstellt: 17. Sep 2011, 15:41
Noch eine Frage:
Spielt es eine Rolle ob es ein aktiver oder passiver Subwoofer ist?
andre11
Inventar
#5 erstellt: 17. Sep 2011, 15:50
Ja!

Zum einen gibt es kaum noch passive Subwoofer.
Diese sind in der Lautstärke nicht einstellbar, was eine Anpassung an die vorhandenen Ls zur absoluten Glückssache macht.
Solche Geräte wurden in der Regel immer mit Satelliten als pasendes Set angeboten.

Aktive Subwoofer bereiten auch dem Verstärker keine Probleme, wie es bei Passiven passieren kann.
Hier kann es zu Problemen mit der Gesamtimpedanz kommen.
#space#
Neuling
#6 erstellt: 17. Sep 2011, 15:57
Also könnte ich zum Beispiel diesen Subwoofer ohne Probleme an meinen Verstärker anschließen?
http://www.amazon.de...chwarz/dp/B002DP555K
andre11
Inventar
#7 erstellt: 17. Sep 2011, 16:01
Der Link funktioniert nicht...
#space#
Neuling
#8 erstellt: 17. Sep 2011, 16:03
Sorry...
Ich sag dir einfach mal den Namen von dem Subwoofer:
LTC SW100
andre11
Inventar
#9 erstellt: 17. Sep 2011, 16:09
Ja, technisch ist das machbar.
Lautsprecher Ein- und Ausgänge sind vorhanden.
Vom Verstärker zum Sub, von da weiter zu den Hauptlautsprechern.

Aber erwarte von einem Gerät dieser Preisklasse keine Wunder.
#space#
Neuling
#10 erstellt: 17. Sep 2011, 16:12
Vielen Dank für deine Hilfe!
andre11
Inventar
#11 erstellt: 17. Sep 2011, 16:16
Gerne!
guccimen111
Neuling
#12 erstellt: 19. Mai 2012, 20:33
hallo leute ich hab ein problem ich hab eine pioneer anlage die kein sub out kann man einen sub anschließen mit normalen kabel und is der bass kräftig und schön tief dann oder brauch einen sub verstärker und wenn welchen ich betreibe meine musik von pc zur anlage mit video out.
andre11
Inventar
#13 erstellt: 20. Mai 2012, 12:17

guccimen111 schrieb:
...ich hab ein problem ....

Stimmt, bei Deiner Tastatur sind Punkt-, Komma- und Shift-Taste kaputt!

Ansonsten einfach mal den ganzen Beitrag lesen.
DiPe2009
Stammgast
#14 erstellt: 26. Mai 2012, 23:48
Nochmal zum Anschluss an gewöhnliche Stereoverstärker: Man braucht nicht die Lautsprecheranschlüsse zu benutzen, wenn der Verstärker keinen Subwoofer-Anschluss hat.
Wenn der Verstärker einen Preamp-Out hat, kann man den benutzen. Falls nicht: Fast jeder handelsübliche Hifi-Vertärker hat einen oder mehrere Tape- bzw. Minidisk bzw. CDR Anschlüsse. Man kann den aktiven Subwoofer einfach an einen Record-Out bzw. Tape-Out Anschluss anschliessen. Auf das Signal haben Klang- u. Lautstärkeregelung des Verstärkers keinen Einfluss. Letzteres im Ggs. zum Pre-Out natürlich ein Nachteil. Da ein konstantes Line-Signal anliegt, müsste man die Lautstärke des Subs jeweils am Sub anpassen.

VG,
Dirk


[Beitrag von DiPe2009 am 26. Mai 2012, 23:58 bearbeitet]
andre11
Inventar
#15 erstellt: 27. Mai 2012, 13:33

DiPe2009 schrieb:
....den aktiven Subwoofer einfach an einen Record-Out bzw. Tape-Out Anschluss anschliessen.
Da ein konstantes Line-Signal anliegt, müsste man die Lautstärke des Subs jeweils am Sub anpassen.

....und deswegen eine weitestgehend sinnfreie Variante.
Mwf
Inventar
#16 erstellt: 27. Mai 2012, 14:45
Moin,
andre11 schrieb:
....und deswegen eine weitestgehend sinnfreie Variante.

Jau.
Genausogut kann man den Sub auch direkt an das Quellgerät anschließen (via 2 x Y-Split),
dann ist auch noch ein Umstecken bei Quellenwechsel nötig..
wie gesagt, weitgehend sinnfrei,
ausgenommen Testzwecke, ob der Sub an sich funktioniert, wenn das Bass-Management in AVRs darüber Zweifel aufkommen lässt... .


----------------------------------------
Btw.:
Ein gewisses Problem besteht bei Subs mit nur einem Cinch-Eingang (meist "LFE" genannt),
weil die Signale aus 2 Line PreOuts (Li u. Re) meist nicht einfach zusammengeschaltet werden können
-- oft wird dann auch das Main-Signal zu Mono, oder es gibt Verzerrungen wg. gegenseitigem Kurzschluss.

Abhilfe:
Spezial Y-Adapterkabel mit Entkoppelwiderständen,
sind selten, aber z.B. hier: http://www.ak-soundservices.de/kabel.html, Artikel Nr. 5

alternativ:
-- nur einen Kanal verbinden und Sub etwas weiter aufdrehen -- Subsignale sind zu 99% Mono...
-- DIY-Widerstandsnetzwerk, z.B. 2 x 10 kOhm
-- kleines Mischpult

Gruss,
Michael


[Beitrag von Mwf am 27. Mai 2012, 14:51 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
subwoofer an stereoanlage anschließen
leie90 am 09.06.2008  –  Letzte Antwort am 10.06.2008  –  6 Beiträge
Subwoofer an stereoanlage anschließen
Andreas1997 am 01.02.2011  –  Letzte Antwort am 07.02.2011  –  14 Beiträge
Subwoofer an Stereoanlage anschließen
marcot18 am 03.12.2011  –  Letzte Antwort am 27.12.2011  –  18 Beiträge
Auto Subwoofer an Stereoanlage anschließen?
Fox1986 am 11.04.2010  –  Letzte Antwort am 11.04.2010  –  7 Beiträge
Anschluß Subwoofer an Stereoanlage
gigabub am 22.10.2010  –  Letzte Antwort am 20.11.2010  –  10 Beiträge
subwoofer an stereoanlage?
dontkillme am 30.05.2003  –  Letzte Antwort am 14.09.2008  –  14 Beiträge
Subwoofer an Stereoanlage
rock-it am 22.02.2009  –  Letzte Antwort am 28.02.2009  –  21 Beiträge
subwoofer an stereoanlage
llejk am 20.07.2010  –  Letzte Antwort am 28.07.2010  –  13 Beiträge
Welchen Subwoofer, wie anschließen an Stereoanlage?
maximusoptimus am 02.09.2014  –  Letzte Antwort am 05.09.2014  –  6 Beiträge
Subwoofer an Stereoanlage
Paddy96 am 11.10.2011  –  Letzte Antwort am 24.10.2011  –  36 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder904.512 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedHGS-Berlin
  • Gesamtzahl an Themen1.508.961
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.705.078