aktiver oder passiver Subwoofer an Philips-Anlage?

+A -A
Autor
Beitrag
Bosefreak99
Neuling
#1 erstellt: 11. Mai 2013, 15:50
Ich habe eine schon etwas ältere Stereoanlage von Philips: Die FW-C85 mit Woox-Technology.
Die Anlage war nicht billig (für normalen Heimbetrieb) und leider funktioniert seit kurzem der Bass nicht mehr richtig: Sobald man ihn aufdreht, "kracht" es leicht im Bass-Lautsprecher bei jedem Beat. Da die Anlage sonst noch gut funktioniert, habe ich mir überlegt an den schwarzen Subwoofer-Cinch-Ausgang einen kleinen Subwoofer anzuschließen, um wieder ordentliche Bässe zu haben. Leider weiß ich nicht, ob ich da einen aktiven oder einen passiven Subwoofer anschließen muss. Ich hoffe hier kann mir jemand helfen.

Bosefreak99
matze82ger
Stammgast
#2 erstellt: 11. Mai 2013, 17:53
An der Anlage gehört ein aktiver Sub.

MFG
Bosefreak99
Neuling
#3 erstellt: 11. Mai 2013, 18:01
Danke
matze82ger
Stammgast
#4 erstellt: 11. Mai 2013, 18:10
Bitte
Bosefreak99
Neuling
#5 erstellt: 11. Mai 2013, 18:35
Muss man so einen Subwoofer eigentlich an einen Subwoofer-Ausgang anschließen oder kann man ihm ein normales Tonsignal geben und er gibt einfach nur de tiefen Frequenzen wieder?
Mwf
Inventar
#6 erstellt: 11. Mai 2013, 22:47
Hi,
Bosefreak99 (Beitrag #5) schrieb:
Muss man so einen Subwoofer eigentlich an einen Subwoofer-Ausgang anschließen oder kann man ihm ein normales Tonsignal geben und er gibt einfach nur de tiefen Frequenzen wieder?

Eine eigene Filterung haben AktivSubs eigentlich alle ("Crossover", meist einstellbar).

Dein Problem ist die Tatsache, dass dein originaler Sub Teil einer Komplettanlage ist,
und mit den Schnittstellen sind die Hst. beliebig kreativ ,
d.h. es ist unklar, ob das Signal an
...den schwarzen Subwoofer-Cinch-Ausgang...

Line-Level führt (wie für Cinch sonst üblich),
oder es sich doch um ein sog. Hochpegel (Lautsprecher)-Signal handelt -- weil die Sub-Endverstärker sich im Zentralgerät befinden .

Dafür wäre dann via Adapter (Cinch - offene Kabelenden) ein AktivSub fällig, der auch Hochpegel-Anschlussklemmen besitzt,
z.B. hier mit gutem P/L-Verhältnis:
http://mivoc.com/sho...=Hype%2010%20schwarz

Du wirst bald herausfinden, dass preisgünstige übliche Universal-AktivSubs merklich größer als dein Philips ausfallen.
Damit wirst du leben müssen.

Gruss,
Michael


[Beitrag von Mwf am 11. Mai 2013, 22:49 bearbeitet]
Bosefreak99
Neuling
#7 erstellt: 11. Mai 2013, 23:10
Danke für ihre Hilfe, leider hab ich nicht viel Ahnung von diesem Thema und es würde mich sehr freuen, wenn sie das nochmal für "dumme" erklären könnten.
Bosefreak99
Neuling
#8 erstellt: 12. Mai 2013, 16:42
Falls es hilft:

Ich hatte den "Kenwood SW-40 HT-BK" im Auge.
Mwf
Inventar
#9 erstellt: 12. Mai 2013, 22:58
Ich kenne deine Anlage nicht und habe mich erst jetzt etwas sachkundig gemacht.
Vergiss meinen originalen Text.

Deine Anlage hat original garkeinen Subwoofer, sie besitzt nur einen Ausgang dafür.
Hier möchtest du einen zusätzlichen AktivSub anschließen, in der Hoffnung den Defekt der TT aus dem originalen LS-Paar zu "überdecken".
Inwieweit das gelingt ist die Frage.

Ja, der verlinkte Kenwood-Sub mit seinem Mono-Cinch-Eingang sollte am SubOut der Philips-Anlage mit einer einfachen Cinch-Leitung funktionieren.

Viel Erfolg.


[Beitrag von Mwf am 12. Mai 2013, 22:59 bearbeitet]
Bosefreak99
Neuling
#10 erstellt: 13. Mai 2013, 06:58
danke, ich werde es versuchen, nur will och mir keinen sub für nir diese anlage holen, sondern ihn möglichat auch woanders anschloeßen, die frage ist ob das auch mit diesem sub geht da ich nichts von crossover gelesen habe.
Bosefreak99
Neuling
#11 erstellt: 13. Mai 2013, 06:59
danke, ich werde es versuchen, nur will och mir keinen sub für nir diese anlage holen, sondern ihn möglichat auch woanders anschloeßen, die frage ist ob das auch mit diesem sub geht da ich nichts von crossover gelesen habe.
Mwf
Inventar
#12 erstellt: 14. Mai 2013, 23:05

Bosefreak99 (Beitrag #10) schrieb:
...ch mir keinen sub für nir diese anlage holen, sondern ihn möglichat auch woanders anschloeßen, die frage ist ob das auch mit diesem sub geht...

Nein,
dann ist der Kenwood gerade nicht geeignet (ausschließlich für AVR -Anwendung).
Für Universal-Einsatz fehlen ihm:

1. -- Hochpegel-Eingänge (= Klemmen für LS-Kabel) - für Stereoanlagen ohne PRE- oder SUB-OUT
2. -- einstellbare Übergangsfrequenz ("Crossover") - zur Anpassung an Haupt-LS und Akustik, wirkt letztlich als Bass-Klang-Steller (zusammen mit Volume)
3. -- 2 Line- (Cinch- od. XLR-) Eingänge (Stereo L/R) - das erspart Spezial-Adapter zur Bildung eines Monosignals

Den P/L-Tip dazu gab es oben schon.
Bosefreak99
Neuling
#13 erstellt: 15. Mai 2013, 06:58
können sie mir einen sub in der Preisklasse (ca. <90 €) empfehlen oder gibt es da noch nichts, was all dies eingebaut hat?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Aktiver + Passiver Subwoofer möglich?
m007meyer am 09.03.2009  –  Letzte Antwort am 11.03.2009  –  10 Beiträge
Aktiver und passiver Subwoofer an Verstärker
heady09 am 27.05.2010  –  Letzte Antwort am 02.06.2010  –  9 Beiträge
Stereoverstärker - aktiver oder passiver Sub?
stereototal am 14.05.2005  –  Letzte Antwort am 15.05.2005  –  15 Beiträge
passiver subwoofer
Rocker55 am 23.06.2008  –  Letzte Antwort am 23.06.2008  –  2 Beiträge
Aktiver Subwoofer?
neroX am 22.09.2003  –  Letzte Antwort am 25.09.2003  –  7 Beiträge
passiver Subwoofer
Zems am 17.09.2009  –  Letzte Antwort am 17.09.2009  –  2 Beiträge
aktiver subwoofer
soultrain am 28.03.2004  –  Letzte Antwort am 29.03.2004  –  2 Beiträge
Aktiver Subwoofer
Megido am 05.01.2009  –  Letzte Antwort am 05.01.2009  –  2 Beiträge
Aktiver Subwoofer
Comixmo am 24.06.2011  –  Letzte Antwort am 24.06.2011  –  3 Beiträge
Guter passiver Subwoofer?
lennikiller am 14.10.2013  –  Letzte Antwort am 07.09.2020  –  22 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder904.485 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedOld_55
  • Gesamtzahl an Themen1.508.916
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.704.105

Hersteller in diesem Thread Widget schließen