Stereo-LS am High Level Input eines aktiven Sub - kein High Level Output

+A -A
Autor
Beitrag
Rasti1964
Stammgast
#1 erstellt: 04. Jul 2014, 22:35
Ich würde gerne ein Stereosystem, bestehend aus zwei Canton Chrono SL 580 und einem Vollverstärker ohne Subwooferausgang mit einem aktiven Sub erweitern, also ein 2.1 System bilden.

Der infrage kommende Sub ist ein aktiver Canton, der High Level Inputs, aber keine High Level Outputs hat. Das Anschlussschema wäre demgemäß: Vom Lautsprecherausgang A des Vollverstärkers (Ausgang B ist ständig für einen Stax-Kopfhörer belegt) per LS-Kabel an den High Level Input des Sub und genau von diesem High Level Input an die beiden Stereo-LS. So ist es auch in der BDA des Subs abgebildet.

Meine Verständnisfrage/These:

Der Vollverstärker liefert den gesamten Frequenzbereich auch bei dieser Anschlussart an die Stereo-LS, zu dem er fähig ist. Zwar über den Umweg "Sub", aber dort wird nichts vom Frequenzbereich abgeschnitten, die Stereo-LS bekommen die volle Frequenz-Dröhnung. Die Stereo-LS werden vom Vollverstärker genau so gefüttert, als wären sie ausschießlich direkt mit dem Verstärker verbunden.

Wenn das bis hier hin richtig ist, dann gibt es (tiefe) Frequenzbereiche, die sowohl von den Stereo-LS als auch gleichzeitig von dem Sub reproduziert werden. Der Trennfrequenzregler wirkt dann nur auf den Sub.

Gibt es - da es am Canton keine High Level Outputs gibt und daher auch im Weg keine Frequenzweiche liegt - eine Möglichkeit, ab der Verbindung High Level Input zu den beiden Stereo-LS eine bzw. zwei Frequenzweichen einzusetzen, so dass nur der Sub die Bass-Arbeit macht und die Vollbereich-LS davon entlastet werden?

Danke und Gruß,

Rasti
Kalle_1980
Inventar
#2 erstellt: 04. Jul 2014, 22:43
Was du machst ist eigentlich kein 2.1 System, der Sub hat ja keinen eigenen Kanal. Nicht jeder Aktivsub der High Level Outputs hat, filtert dort tiefe Frequenzen heraus. Die meisten schleifen das Signal da einfach nur durch und zwacken sich was ab für den internen Amp des Subs. Wenn der Sub dann richtig eingestellt ist, und deine Lautsprecher nur im Tiefgang unterstützt bzw erweitert, muss da auch nix weg.
Mwf
Inventar
#3 erstellt: 05. Jul 2014, 01:13
Hi,

wenn du glaubst, deine Main-LS vom Tiefbass entlasten zu müssen
-- ist nicht immer sinnvoll und klanglich vorteilhaft, aber bestimmt bei ExtremPegel, Party, PA ... --
kannst du ein einfachstes Hochpass-Filter,
in Form eines Kondensators von typisch
... 220 µF (150 - 330 µF) (Bi-polar >= 50 V-)...
zu jedem von deinen LS in Reihe schalten,
so wie früher üblich im Highlevel-Out von passiven (und auch aktiven) Sub-Sat-Systemen.

EDIT:
In vielen Fällen ist es von Vorteil, die BR-Öffnungen der Main-LS zu verschliessen (sowohl mit als auch ohne Filter).

Gruss,
Michael


[Beitrag von Mwf am 05. Jul 2014, 01:18 bearbeitet]
FloMi1989
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 31. Aug 2014, 21:22
Das interessiert mich jetzt auch.
Habe da auch nen Sub im Blick mit dem gleichen."Problem ".
Ist der Übergang weicher wenn die Hauptlautsprecher alles mitspielen was sie können?
Mwf
Inventar
#5 erstellt: 31. Aug 2014, 21:32

FloMi1989 (Beitrag #4) schrieb:
...Ist der Übergang weicher wenn die Hauptlautsprecher alles mitspielen was sie können?

Ja. -- aber die Phase muss passen (ausprobieren, Umpolung reicht zunächs).

Dazu kommt die Raumakustik.
Es ist bez. Moden von Vorteil, den Raum Bass-mäßig von verschiedenen Orten aus anzuregen (Chance zur gleichmäßigeren Anregung).
FloMi1989
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 31. Aug 2014, 22:04
Davon ab, dass meine Bude so klein ist, dass ich da nicht viel Spielraum habe macht das Sinn. Bei den meisten Subs lässt sich die Phase ja einstellen..
Ist es denn zum Beispiel beim Canton AS 85.2 SC so, dass er die LS bei der Trennfrequenz beschneidet?
Oder wird das Signal einfach durchgeschliffen?
Ich dachte ehrlich gesagt es ist von Vorteil wenn die beschnitten werden, weil sie dann ja nicht mehr so viel gleichzeitig zu spielen brauchen und sich auf die Mitten konzentrieren können - macht das auch irgendwo Sinn?


[Beitrag von FloMi1989 am 31. Aug 2014, 22:10 bearbeitet]
Mwf
Inventar
#7 erstellt: 31. Aug 2014, 23:31

FloMi1989 (Beitrag #6) schrieb:
...Ich dachte ehrlich gesagt es ist von Vorteil wenn die beschnitten werden, weil sie dann ja nicht mehr so viel gleichzeitig zu spielen brauchen und sich auf die Mitten konzentrieren können - macht das auch irgendwo Sinn?

Ja,
im Party- /PA-Betrieb, d.h. langandauernd am und überm Limit.

Sonst nein.
FloMi1989
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 31. Aug 2014, 23:45
Super, vielen Dank!
Ich seh schon kommen wie mir auf Dauer die Dollars für den Mist fliegen gehen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
High Level Output (Canton AS85 SC)
Beaker am 18.11.2009  –  Letzte Antwort am 19.11.2009  –  3 Beiträge
High Level - Fragen...
Volc0m am 10.12.2005  –  Letzte Antwort am 11.12.2005  –  10 Beiträge
Welcher LS-Kabel-Typ für High Level Input
gshelter am 22.01.2008  –  Letzte Antwort am 22.01.2008  –  4 Beiträge
Welche Anschlussvariante für High Level
gshelter am 25.01.2008  –  Letzte Antwort am 25.01.2008  –  2 Beiträge
Stereo Signal durch Subwoofer high level input schleifen
Luuuke am 03.09.2018  –  Letzte Antwort am 03.09.2018  –  7 Beiträge
Sub über High-Level ohne LS an High-Levl Ausgänge?
Olli2006 am 11.10.2006  –  Letzte Antwort am 11.10.2006  –  3 Beiträge
High Level Preout -> aktiver Subwoofer?
boep am 19.07.2010  –  Letzte Antwort am 20.07.2010  –  6 Beiträge
High Level - Mono anschluss möglich?
qscfuture am 20.03.2014  –  Letzte Antwort am 21.03.2014  –  2 Beiträge
Frage wegen High-Level-Input und Sub kauf
Kasp am 26.11.2007  –  Letzte Antwort am 17.12.2007  –  16 Beiträge
Akitv-Woofer: Last über High-Level Anschluss?
hopetoun am 09.11.2005  –  Letzte Antwort am 14.11.2005  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder904.485 ( Heute: 28 )
  • Neuestes MitgliedAnfänger2021
  • Gesamtzahl an Themen1.508.938
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.704.676

Hersteller in diesem Thread Widget schließen