Subwoofer zur Ergänzung an Marantz SR6006 + Kappa Infinity 100

+A -A
Autor
Beitrag
drum-animal
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 25. Mrz 2017, 01:45
Hallo Leute,

ich bin wieder auf ein klassiches Stereo-System umgestiegen. Es handelt sich hierbei um 2 Kappa Infinity 100 Lautsprecher die von einem Marantz SR6006 im Bi-Amping Modus betrieben werden. Der Marantz klingt von Haus aus eher neutral und dementsprechend musste ich einiges nachjustieren, um den Sound etwas wärmer und voller zu bekommen.

Insbesondere ruhigen Songs klingen nun nach vielem Nachstellen genial.

Bei Songs der härteren Gangart fehlt mir allerdings ab und zu etwas präziser Druck im Tiefenbereich. Was haltet ihr von einer Erweiterung z.B. Klipsch Reference R-115SW?

Eine Hürde ist allerdings der Raum. Die beiden Standlautsprecher stehen gegenüber von dem Sofa. Der Subwoofer hätte nur noch Platz hinter dem Sofa - was ich mir soundtechnisch dann auch nur wieder schwer vorstellen kann.

Habt ihr Erfahrungen in der Zusammenstellung? Oder ist ein andere Sub vielleicht der "bessere" bzw. passendere?

Vielen Dank.
subby123
Stammgast
#2 erstellt: 25. Mrz 2017, 02:32
naja...wenn du ihn dahinter aufstellst, kannst du dir halt den rücken massieren lassen...

optimal ist das sicher nicht wie du ja selber schon sagst.

und denk dran... der klipsch ist alles andere als klein!

(klipsch selbst empfiehlt ihn übrigens in eine ecke zu stellen...)

ob du nun den klipsch hinterm sofa aufstellst oder einen x-beliebigen anderen subwoofer spielt allerdings aus meiner sicht keine rolle.

just my 2 cents...

lg
subby
Zarak
Inventar
#3 erstellt: 25. Mrz 2017, 03:07

drum-animal (Beitrag #1) schrieb:
...

Eine Hürde ist allerdings der Raum. ...


Das befürchte ich auch... ein Bild von Raum und Aufstellung wäre interessant.

ich kenne die LS absolut nicht, aber die sehen nicht aus, als wenn sie einen zusätzlichen Sub (für Musik) bräuchten... die spielen doch bis auf 30Hz...

und Präzision kriegst du von einem (einzelnen) Monstersub eh nicht einfach so, auch die AVR Einmessung wird das vermutlich nicht richten können.

Ich vermute deine Stellschraube heißt Raumakustik, denn für fast jede Musik sollten die LS genug Tiefgang besitzen, Präzision ist aber ein anderes Thema.

btw

Sind die Kappa nicht solche "Impedanzschweine" - packt das der Marantz ?

Gruß
drum-animal
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 25. Mrz 2017, 17:57
Vielen Dank für die Rückmeldungen.

Ich habe noch mal ein wenig nachjustiert und der Sound wird besser. Die Kappa stehen auf 3 Spikes auf Granitplatten.

Ich habe folgenden Versuch gestartet:

Im gleichen Zimmer hängt am Rechner ein UR22 Interface -> Mackie Studiocontroller -> Media Eingang Marantz.

Am Mackie habe ich ein Yamaha HS8 / HS10 System. Ich habe nun vom Rechner einen Song gestartet und über den Studio-Controller nur den Sub reguliert. Somit konnte ich ihn einzeln "zusteuern".

Obwohl der Sub auch gegenüber den Lautsprechern steht, macht es doch noch etwas mehr her.

Die Grundfläsche vom Raum ist ca. 6 x 4 m. (Die ersten 2 Meter sind Eingang/Durchgangsbereich. Somit stehen die Kappas gegenüber vom Sofa in dem knapp 4 x 4 Meter Bereich. Aufgrund der Dachschräge steht das Sofa nicht an der Wand und somit hätte ein Sub dort sogar platz.

Der Klipsch kommt von den Frequenzen noch tiefer als mein Yamaha. Die Frage ist nur, ob er noch "knackiger" ist.
Zarak
Inventar
#5 erstellt: 25. Mrz 2017, 19:08
16m² + Dachschräge klingt akustisch jetzt nicht so berauschend (ich spreche da aus Erfahrung) und es schreit auch nicht gerade nach einem einzelnen Sub dieser Größenordnung...

Ich weiß nicht, was der Mackie alles kann, aber meine generelle Empfehlung wäre:

Besser 2 (kleinere), als einen (großen) Sub.

Die Subs von Antimode oder etwas Vergleichbaren korrigieren lassen.

Die Kappas dann entsprechend trennen via AVR - welche Frequenz mußt du testen.

Nochmal:

Der Sub ist bestenfalls die halbe Miete - ob da irgendwas knackig klingt, bestimmt der Raum.

Und nach vor wie vor stellt sich mir die Frage, ob das nicht alles schon durch den unkontrollierten Bassbereich der Kappas zunichte gemacht wird... ?

Ich bin auch etwas überrascht, daß diese LS dir zu neutral waren und du erst nachjustieren mußtest, damit ein warmer Klang entsteht...

so hätte ich die Teile überhaupt nicht eingeschätzt... aber wie gesagt, ich kenne sie gar nicht.

Zudem beißt sich "warm und voll" ein wenig mit knackigem Bass...

Ich kann mir nicht so recht vorstellen, wie es bei dir klingt bzw. was du dir wünschst... ???
subby123
Stammgast
#6 erstellt: 25. Mrz 2017, 20:00

drum-animal (Beitrag #4) schrieb:


Der Klipsch kommt von den Frequenzen noch tiefer als mein Yamaha. Die Frage ist nur, ob er noch "knackiger" ist.


einige haben ja hier schon drauf hingewiesen, dass du nicht knackigeren bass dadurch bekommst, indem du mehr bass ins gesamtsystem gibst!

da ist dann eher raumoptimierung oder soundoptimierung mittels elektronischer helferlein gefordert...

ich hab jedenfalls schon mehrfach nicht schlecht gestaunt, was schlicht n bisken vernünftiger etwas hochfloriger teppich z.b. bringt, vorhänge, irgendwas in die ecke stellen und und und...

der klipsch geht wunderbar tief und hat natürlich ordentlich druck. und trotz der grossen membran "wabbelt" er verhältnismässig wenig, ein knackbassmonster ist er allerdings nicht. 2 kleinere subs sind da möglicherweise hilfreicher. svs subs werden oft als knackiger und trocken beschrieben.

in diesem zusammenhang sei mal das auch empfohlen:
frequency chart

wenn du mal deine maus auf "kick" bewegst, werden dir rechts frequenzbereiche angezeigt, wo da was passiert...

just my 2 cents...

vlg
subby
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sub Kappa Infinity
zenjido am 20.05.2005  –  Letzte Antwort am 05.07.2005  –  2 Beiträge
Subwoofer passend zu infinity kappa 8 System
discolaserdance am 11.11.2008  –  Letzte Antwort am 11.11.2008  –  3 Beiträge
Erfahrungen m. Infinity Kappa Subwoofer R.A.B.O.S ?
hoersen am 21.12.2004  –  Letzte Antwort am 22.12.2004  –  3 Beiträge
Subwoofer zur audiophilen Ergänzung hochwertiger Stereolautsprecher?
Bademeister66 am 06.02.2008  –  Letzte Antwort am 14.02.2008  –  54 Beiträge
Kappa 200 + Kappa Sub oder Kappa 600
biba am 13.08.2003  –  Letzte Antwort am 13.08.2003  –  2 Beiträge
Subwoofer Ergänzung zur Canon LE 170
twin-ma am 12.02.2008  –  Letzte Antwort am 15.02.2008  –  11 Beiträge
Subwoofer als Ergänzung?
kastorRex am 19.09.2007  –  Letzte Antwort am 15.10.2007  –  5 Beiträge
Welcher Subwoofer als Unterstützung für Infinity Kappa 9A
Gruenspan10066zg am 03.01.2007  –  Letzte Antwort am 10.01.2007  –  14 Beiträge
Subwoofer zur Ergänzung für KEF XQ20
der_Elmo am 22.03.2011  –  Letzte Antwort am 27.03.2011  –  4 Beiträge
Suche Preisgünstigen Subwoofer zur Ergänzung 6 JBL Control One
Phil_Sauber am 15.01.2007  –  Letzte Antwort am 16.01.2007  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder845.278 ( Heute: 35 )
  • Neuestes Mitgliedolivia987
  • Gesamtzahl an Themen1.409.578
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.842.995

Top Hersteller in Subwoofer Widget schließen