Verstärker Sony TA 555 ES

+A -A
Autor
Beitrag
andi_tool
Stammgast
#1 erstellt: 20. Mai 2003, 20:34
Hallo Forum,

ich habe den oben genannten Verstärker, zur Zeit wird der gleiche bei ebay versteigert: http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&category=22509&item=3326961549&rd=1

Der dort genannte Preis von DM 1800,00 stimmt nicht, der Preis war DM 1400,00. Kennt jemand diesen Verstärker und kann den Verstärker einstufen? Es würde mich einfach mal interessieren. Ich selber habe den Verstärker vor ca. 11 Jahren für DM 700,00 als Ausstellungsstück gekauft (stand 5 Jahre im Laden).
Oliver
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 20. Mai 2003, 20:45
Also den 555 habe ich nicht, aber ich habe einen 707 ES und bin vollstens zufrieden. Leistungsreserven jenseits des hörbaren (also auch für Wirkungsgradschwache Lautsprecher), Auflösung, Dynamik und Dämpfungsgrad spitze. Ich könnte jetzt viel mehr dazu schreiben aber das wird dir eh nicht viel helfen. Ich glaube aber mit der ES Serie von Sony kann man wenig verkehrt machen. Hatte auch noch nie Probleme wie Reparatur usw.
Ich hoffe dir ein wenig geholfen zu haben.
cr
Inventar
#3 erstellt: 20. Mai 2003, 20:54
Finde die Sony ES-Verstärker auch ok (obwohl ich Sony nicht mag). Einige Leute finden die Sony-Verstärker prinzipiell schlecht:
http://www.hifi-forum.de/index.php?action=browseT&forum_id=29&thread=531&hl=schrott&z=&PHPSESSID#
andi_tool
Stammgast
#4 erstellt: 21. Mai 2003, 05:19
Hallo Oliver,

welche Leistung bringt denn Dein Verstärker und was für Boxen betreibst Du?
Oliver
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 21. Mai 2003, 08:36
Techn. Daten habe ich nicht im Kopf aber es sind wohl so 120 Watt sinus. Könnten vom Gewicht her aber auch noch etwas mehr sein. Der 707 wiegt um die 24 kg. Als Lautsprecher Habe ich ATL 703S. Ich weis nicht ob die dir was sagen, sind schon 10 Jahre alt und werde mich deshalb auch mal nach was neuem demnächst umsehen.
andi_tool
Stammgast
#6 erstellt: 21. Mai 2003, 09:41
Hallo Oliver,

die Boxenmarke sagt mir leider gar nichts. Ich muß aber auch zugeben, mich die letzten 10 Jahre nur sehr wenig mit HiFi beschäftigt zu haben. Wie man meinem Profil entnehmen kann, habe ich Magnat Victory 8. Ich habe früher mal auf Magnat geschwört, da meine Autolautsprecher von Magnat echt gut waren. Da habe ich mir halt mal die Victory 8 gekauft (DM 300,-- das Paar). Die wurden damals im ProMarkt beworben, ehemalige UVP sollte DM 1000,00 gewesen sein. Inzwischen stehe ich solchen Versprechungen allerdings äußerst skeptisch gegenüber. Es würde mich deshalb auch mal interessieren, wie die allgemeine Meinung zu solchen Magnat-Schnäppchen ist. An meinem Verstärker war auch schon mal die Endstufe vom rechten Kanal durch, hat mich damals ca. DM 500,00 gekostet (wurde mal bei einer Party überlastet). Inzwischen habe ich wieder das Problem, daß ab und zu der rechte Kanal stumm bleibt. Wenn ich dann den Lautstärkeregler aufdrehe, kommt der Kanal wieder und spielt dann auch. Irgendwann fängt das gleiche Spiel dann wieder an. Kann da ein Kontaktproblem am Poti vom Lautstärkeregler vorliegen? Ich vermute das einfach mal. Wo mir die Endstufe durch war, hatte mir immer die Schutzschaltung reagiert und die Leistung vom Verstärker weggenommen (ich schreibe das einfach mal so).

Gruß

Andreas
labiNNaH
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 21. Mai 2003, 10:09
Einen Beitrag zum thema Magnat findest du hier, aber wenn du unter lautsprecher guckst wirst du noch mehr über magnat finden.
Oliver
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 22. Mai 2003, 22:41
Na ja, ich persönlich finde Magnat nicht so der hit. Sicher im Zweitwagen habe ich auch Magnat und bin recht zufrieden, auch denke ich mir für die Musikberieselung sind solche "Günstigpreisboxen" voll ok. Dies ist aber meine Meinung und andere sind sicher anderer Meinung. ATL haben mal recht gute Lautsprecher gebaut. Die meinigen sind eher Mittelklasse (haben 800 Mark gekostet) aber ich finde sie nicht schlecht für den Preis. Es hat auch richtig gute und teure Boxen von ATL gegeben. Die hatten den Tieftöner seitlich. Will mir aber bald mal ein paar neue gönnen. Ich denke so JBL XTi Serie.
John-Boy
Stammgast
#9 erstellt: 24. Mai 2003, 12:31
Hallo Andreas,

an meiner analogen Hifi-Kette mit Plattenspieler betreibe ich das Vorgängermodell TA 50 ES. Der hat mächtig Kraftreserven. Sicher ist der TA 555 ES ähnlich, so dass Du beim Kauf kaum was falsch machen kannst. Ich betreibe am Verstärker übrigens die Kompaktboxen von CANTON Ergo RCK. Die gibt es als Auslaumodell noch bei manchen Internetanbietern für max. 500,00 €/Paar.

Gruß John-Boy
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker Sony TA-F411R
gmaier am 18.10.2004  –  Letzte Antwort am 22.01.2005  –  3 Beiträge
Sony Verstärker TA-F170
nilson17 am 02.01.2005  –  Letzte Antwort am 20.02.2014  –  11 Beiträge
sony verstärker ta-f .
ululu am 15.05.2008  –  Letzte Antwort am 17.05.2008  –  2 Beiträge
Verstärker Blitzeinschlag Sony TA-FB720R
pepi62 am 29.05.2007  –  Letzte Antwort am 31.05.2007  –  3 Beiträge
Sony TA-F222 ES
cByte am 08.03.2008  –  Letzte Antwort am 09.03.2008  –  4 Beiträge
Anschluss Sony Verstärker TA 333
delorean37 am 27.07.2009  –  Letzte Antwort am 15.02.2010  –  3 Beiträge
Sony Anlage mit Sony TA - D509 Verstärker
girl0815 am 22.05.2010  –  Letzte Antwort am 23.05.2010  –  2 Beiträge
Sony TA-F270 defekt
Slyck83 am 01.05.2007  –  Letzte Antwort am 01.05.2007  –  2 Beiträge
Sony Ta FE 510R
Joey911 am 21.01.2005  –  Letzte Antwort am 25.12.2010  –  5 Beiträge
sony ta-f 670 es
boogie67 am 01.06.2009  –  Letzte Antwort am 01.06.2009  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder852.992 ( Heute: 48 )
  • Neuestes Mitgliedfobi87
  • Gesamtzahl an Themen1.423.072
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.092.773

Hersteller in diesem Thread Widget schließen