Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Warum finden alle Managt so sch*****???

+A -A
Autor
Beitrag
!ceBear
Stammgast
#1 erstellt: 04. Mai 2003, 15:11
Moin,

Ich kanns nicht verstehen, aber egal wo man hier was von Magnat im Forum liest, man hört fast immer nur schlechtes.

Warum bekommen LS aus der Vintage Serie und die Subs aus der Omega Serie von allen Zeitschriften super bewertungen und hier sagt fast jeder das sich magnat scheisse anhört.

Ok. Wenn man sich für 50€ en paar absolute LowPriceModelle zulegt, dann hat man halt nen scheiss klang. Aber eigentlich is es doch gut das Magnat sich die Mühe macht und auch für den etwas kleineren Geldbeutel was zu bieten hat.

ich sag nur Magnat 4ever *gr*... klar gibt besseres.... für viel mehr Geld..... und jeder der sagt magnat wäre scheisse is doch nur neidisch *lol*
stadtbusjack
Inventar
#2 erstellt: 04. Mai 2003, 16:47
>>Ok. Wenn man sich für 50EUR en paar absolute LowPriceModelle zulegt, dann hat man halt nen scheiss klang.<<

Ja, und über die Vintage Modelle sagt ja auch keiner was (die 990er... Yummie...).

>>Aber eigentlich is es doch gut das Magnat sich die Mühe macht und auch für den etwas kleineren Geldbeutel was zu bieten hat.<<

Auch für den kleinen Geldbeutel gibt es besseres, als aus Sperrholz zusammengeleimte Gehäuse mit Billigchassis *g*
Tantris
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 04. Mai 2003, 17:16
Hallo,

ich gebe nicht allzuviel auf "Markenimage" oder gefühlsmäßige Einschätzung von Marken. Ich kann aber wirklich nachvollziehen, wenn Leute eine negative Einstellung gegenüber Magnat haben. Da ist zum einen die Werbung - was bitte soll eine häßliche, beißwütige Töle zum Markenimage einer Hifi-Firma beitragen? Zum anderen die ganzen gefakten Billigangebote in den Elektromärkten "von 999 auf 199 EUR" - mit frei erfundenen "Mondpreisen" in den Listen, das schadet dem Ruf einer Firma dauerhaft. Und was ich bisher von Magnat gesehen und gehört habe, z.B. die kleinen 5.1-Sets, einige Sub-Röhren im Car-Bereich oder die "Vector"-Serie, waren auch angesichts günstiger "Straßenpreise" absolut nicht konkurrenzfähig, da verwundert es nicht, daß man zu solchen "Rabattricks" greifen muß...

Das Problem ist eben, daß es offensichtlich viele bessere Produkte gibt - auch fürs gleiche Geld oder für weniger...

Gruß, T.
hemn2
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 04. Mai 2003, 17:47
ich finde magnat seeehr gut für diese preise.
ChickenMike
Stammgast
#5 erstellt: 04. Mai 2003, 19:37
Mir fällt dazu nur folgender Link ein; http://www.euphonia.de/stereo.htm
SpaceCoocky
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 09. Mai 2003, 13:34
Also ich kann diese schlechte einstellung zu den "billig" Reihen von Magnat nicht verstehen, da jeder doch mal klein anfängt und ich find das zu klein Anfangen die Magnats es völlig tun! Klar es gibt immer bessere LS aber ich bin zufrieden mit meinen MAGNAT Motin 144!!!

Peace,
Timo
Fuxster
Inventar
#7 erstellt: 09. Mai 2003, 15:04

Also ich kann diese schlechte einstellung zu den "billig" Reihen von Magnat nicht verstehen, da jeder doch mal klein anfängt und ich find das zu klein Anfangen die Magnats es völlig tun! Klar es gibt immer bessere LS aber ich bin zufrieden mit meinen MAGNAT Motin 144!!!

Peace,
Timo


Es geht halt um das Preis/Leistungsverhältnis, und das man auch für relativ schmales Geld gute Lautsprecher bekommen kann, dafür muss man natürlich manchmal etwas mehr Zeit und Geduld für die Suche mitbringen...
Jan86
Stammgast
#8 erstellt: 10. Mai 2003, 09:34
Hmm,scheint hier ja geteilte Meinungen über Magnat zu geben. Ich wollte mir eigentlich schon einen Magnat Omega 300 holen,aber irgendwie bin ich jetzt ein wenig verunsichert,da ich mich auch noch nicht so auskenne. Was meint ihr denn zu diesem Produkt und was haltet ihr von diesem Angebot? http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=3325357207&category=23950
Mfg Jan
ChickenMike
Stammgast
#9 erstellt: 10. Mai 2003, 10:01
1. weisst du nicht, wie hoch du gepuscht wirst. Warum gehst du also von absolut unrealistischen Preisen aus?
2. Schon gelesen, das die Versandkosten enorm hoch sind?

Was ist denn dein Budget für einen Sub?
Malcolm
Inventar
#10 erstellt: 10. Mai 2003, 10:04
Ein Freund von mir hat den Magnat Omega 380 für HK.
Da isser ganz okay, kommt auch tief runter. Aber sobald man Musik hört übersteuert er recht schnell und klingt nach allem anderen als Referenz
Ich hab mir den Nubert AW-1000 geholt und bin von dem Teil total begeistert. An Deiner Stelle würde ich statt dem Omega 300 erstmal den NuLine 550 kommen lassen und ausgiebig zu Hause testen. Der ist wesentlich universeller Einsetzbar. Magnat Omega´s eignen sich im großen und ganzen nur für Filme... und dafür sind Sie mir zu teuer! Dann zahle ich lieber das doppelte für einen Sub der auch alles kann!
ChickenMike
Stammgast
#11 erstellt: 10. Mai 2003, 10:07
Es gibt sicherlich auch im Preisbereich bis 500.-€ Alternativen, die man sich eher zu Gemüte führen kann. z.B. Nubert, Canton, Monitoraudio, Acoustic Research Chronos/Helios.
Jan86
Stammgast
#12 erstellt: 10. Mai 2003, 10:45
Uiuiui, ich war grad mal auf der Nubert Seite und mir ist der ganze Spass dann doch etwas sehr teuer weil ich noch Schüler bin und eigentlich wollte ich max. 200-250€ ausgeben. Das ist für mich die oberste Schmerzgrenze. Mir wurde auch schon der Heco Slam 12A vorgeschlagen. Was meint ihr denn dazu?
Mfg Jan
ChickenMike
Stammgast
#13 erstellt: 10. Mai 2003, 10:52
Und wie kommst du drauf, das du den Omega für den von dir genannten Preis bekommst? Da würde ich lieber mal bei Canton schauen, bekommst sicherlich den ein oder anderen zu einem für dich bezahlbaren Strassenpreis.
!ceBear
Stammgast
#14 erstellt: 10. Mai 2003, 11:10

Hmm,scheint hier ja geteilte Meinungen über Magnat zu geben. Ich wollte mir eigentlich schon einen Magnat Omega 300 holen,aber irgendwie bin ich jetzt ein wenig verunsichert,da ich mich auch noch nicht so auskenne. Was meint ihr denn zu diesem Produkt und was haltet ihr von diesem Angebot? http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=3325357207&category=23950
Mfg Jan


Hol dir den Omega... is en super teil hatte ihn 1 Jahr lang und war absolut zufrieden. Hab ihn bei Ebay verkauft wiel ich billig an nen Chronus W 38 komme. Warte jetzt schon 3 Wochen auf den neuen und merke jetzt erst mal richtig was en ordentlicher Sub hermacht.

Gruß !ce
ChickenMike
Stammgast
#15 erstellt: 10. Mai 2003, 12:43
Du wartest auf den neuen, weisst aber was ein ordentlich Sub hermacht?
Stefan
Gesperrt
#16 erstellt: 10. Mai 2003, 15:11
Hallo Icebear+Jan86,

um zum Ausgangspunkt eurer Frage zurückzukommen :

Ob ihr 50 oder 250 Euro ausgebt, es ändert sich an der Güte des klanglichen Zugewinns wenig : in diesem preislichen Bereich ( und leider auch noch etwas weiter nach oben, so bis 1500 Euro ) ist es schade um jede Minute Hörtest. Gute Subs gibts nicht für´n Appel und ´n Ei.
Krachmaschinen mit Ich-hab-das-63-Hz-THX-Krawall-Logo-und-mache-ordentlich-Bumm dagegen gibt es viele.

Chronu(o?)s 38... ist das nicht der REFERENZ-Sub, der bei Schluderbachers ( oder so ) verschludert, äähh, verschleudert wird? Zum halben Preis? 3 Wochen Wartezeit? Machen die etwa erst ´ne Sammelbestellung und lassen erst dann produzieren, wenn genügend Bestellungen vorliegen?

Omega 380? Der soll Tiefbass machen? Der letzte Blödmarkt Verkäufer war am Ende ganz schön angepisst, als ich letztens mit Freunden und einer Tiefbassstarken CD einmarschiert bin, um einen meiner Bekannten vom Kauf eines dieser Müllhaufen, die dort als Subwoofer angeboten werden, abzuhalten. Die kleine Subs von Infiity Heco Canton etc. gaben bei Pippifax-Pegel nur noch kläglich Geräusche anschlagender Chassis von sich, der Omega 380 als größtes und teuerstes Modell sollte die Vorstellung retten. Leider war dieser Kasten im Solobetrieb ( Trennfrequenz auf Anschlag unten) nicht in der Lage, überhaupt irgendetwas wiederzugeben, was sich als Bassanteil auf der Cd befand, trotz hektischen Drehens durch den Verkäufer am Lautstärkeregler des Omega.

Und dazu brauch ich nen Sub : für die Oktave von 20-40Hz, darüber machen meine Stereo-LS genügend Pegel.

MfG Stefan
!ceBear
Stammgast
#17 erstellt: 10. Mai 2003, 16:06
Alles klar,

wenn du meinst der Omega 380 sei Müll und bringt nix, dann muss man leider sagen das du keine Ahnung hast.

Und klar, nen guten Sub bekommt man nicht für "en Appel und en Ei", aber wenn hier ein "Neuling" fragt was er sich für en günstigen Sub (der aber auch gut sein soll) holen könnte..... kommt doch von irgentwem immer die Standartantwort: "...spar mal lieber 500€ für was richtiges..." Was soll der Müll? Wenn er sich für 220€ en Omega 300 ersteigert oder auch nur den 250 für noch weniger, dann hat en nen guten Sub. Zwar nicht den besten der Welt, aber einem mit nen schicken klang der auf jeden Fall überdurchschnittlich gut ist!

THX
!ceBear
Stammgast
#18 erstellt: 10. Mai 2003, 16:09

Du wartest auf den neuen, weisst aber was ein ordentlich Sub hermacht?


Ja... ich hatte ja den 300er, habe den verkauft und warte jetzt auf der Chronus. Und vermisse jetzt meinen guten omega, weil so ganz ohne sub is doch arm, oder???
Fuxster
Inventar
#19 erstellt: 10. Mai 2003, 16:16

Hallo Icebear+Jan86,

um zum Ausgangspunkt eurer Frage zurückzukommen :

Ob ihr 50 oder 250 Euro ausgebt, es ändert sich an der Güte des klanglichen Zugewinns wenig : in diesem preislichen Bereich ( und leider auch noch etwas weiter nach oben, so bis 1500 Euro ) ist es schade um jede Minute Hörtest. Gute Subs gibts nicht für´n Appel und ´n Ei.
Krachmaschinen mit Ich-hab-das-63-Hz-THX-Krawall-Logo-und-mache-ordentlich-Bumm dagegen gibt es viele.

Chronu(o?)s 38... ist das nicht der REFERENZ-Sub, der bei Schluderbachers ( oder so ) verschludert, äähh, verschleudert wird? Zum halben Preis? 3 Wochen Wartezeit? Machen die etwa erst ´ne Sammelbestellung und lassen erst dann produzieren, wenn genügend Bestellungen vorliegen?

Omega 380? Der soll Tiefbass machen? Der letzte Blödmarkt Verkäufer war am Ende ganz schön angepisst, als ich letztens mit Freunden und einer Tiefbassstarken CD einmarschiert bin, um einen meiner Bekannten vom Kauf eines dieser Müllhaufen, die dort als Subwoofer angeboten werden, abzuhalten. Die kleine Subs von Infiity Heco Canton etc. gaben bei Pippifax-Pegel nur noch kläglich Geräusche anschlagender Chassis von sich, der Omega 380 als größtes und teuerstes Modell sollte die Vorstellung retten. Leider war dieser Kasten im Solobetrieb ( Trennfrequenz auf Anschlag unten) nicht in der Lage, überhaupt irgendetwas wiederzugeben, was sich als Bassanteil auf der Cd befand, trotz hektischen Drehens durch den Verkäufer am Lautstärkeregler des Omega.

Und dazu brauch ich nen Sub : für die Oktave von 20-40Hz, darüber machen meine Stereo-LS genügend Pegel.

MfG Stefan


Darf ich dann mal fragen welcher Sub halbwegs gut sein soll deiner Meinung nach? Und was Du für einen hast? Und was der kostet?

Also ich finde sowas leicht weltfremd, nicht alle Leute haben sooooo wahnsinnig viel Geld für ne Hammeranlage übrig, mich eingeschlossen...

Also sollte man Leuten die sich einfach nen Preislimit setzen, weil sie halt nicht genug Geld haben oder Ihnen es nicht soviel Wert ist, doch einfach nen guten Rat geben damit sie sich für Ihr Geld und Ihre Vorstellungen den besten Sub kaufen können und Freude daran haben.

Man kann an allem nen Fehler finden, aber den perfekten Lautsprecher gibt es sowieso nicht...

Also ist nicht persönlich gemeint, ist nur meine Meinung! Also bitte nicht angegriffen fühlen!
Stefan
Gesperrt
#20 erstellt: 10. Mai 2003, 16:20
@ icebear


"...das(s) du keine Ahnung hast"

au contraire, mon ami : ich habe ( leider ) reichlich praktische Erfahrung. Ich meine nicht etwas, ich weiss es schlicht.

Sicherlich gibt es günstige Subs. Die sind dann aber noch nicht mal Ansatzweise als gut zu bezeichen. Sie bewegen Luft. Mehr nicht. Gut ist etwas anderes. Und von überdurchschnittlich zu reden ist schwierig, wenn man sich an der Untergrenze des Möglichen bewegt, also wenig zur Verfügung steht, das noch schlechter ist.

MfG Stefan
ChickenMike
Stammgast
#21 erstellt: 10. Mai 2003, 16:21


Du wartest auf den neuen, weisst aber was ein ordentlich Sub hermacht?


Ja... ich hatte ja den 300er, habe den verkauft und warte jetzt auf der Chronus. Und vermisse jetzt meinen guten omega, weil so ganz ohne sub is doch arm, oder???


weiss nicht. Vernünftige Standboxen bringen mir mehr als nur einfach mehr Druck unten herum. Ich höre noch sehr viel ohne Sub!
Fuxster
Inventar
#22 erstellt: 10. Mai 2003, 16:23

@ icebear


"...das(s) du keine Ahnung hast"

au contraire, mon ami : ich habe ( leider ) reichlich praktische Erfahrung. Ich meine nicht etwas, ich weiss es schlicht.

Sicherlich gibt es günstige Subs. Die sind dann aber noch nicht mal Ansatzweise als gut zu bezeichen. Sie bewegen Luft. Mehr nicht. Gut ist etwas anderes. Und von überdurchschnittlich zu reden ist schwierig, wenn man sich an der Untergrenze des Möglichen bewegt, also wenig zur Verfügung steht, das noch schlechter ist.

MfG Stefan


Wenn ich mir dein Profil und deine Beiträge so durchlese dann komme ich zu dem Schluss das ich mit dir nicht auf einen Nenner kommen werde...

Mal davon abgesehen das Du wahrscheinlich nicht wirklich weisst was gut ist, oder doch?!

Ich meine Du weichst meinen Fragen irgendwie aus, naja. Ich hätte jetzt gerne gewusst was wirklich gut ist....

Ich weiss ehrlich gesagt gar nicht so viel von der "High-End" Klasse für zigtausend Euro...
ChickenMike
Stammgast
#23 erstellt: 10. Mai 2003, 16:24
[q][q]Also ich finde sowas leicht weltfremd, nicht alle Leute haben sooooo wahnsinnig viel Geld für ne Hammeranlage übrig, mich eingeschlossen...

[/q]


Da ist ja rauchen innerhalb eines Jahres teuerer oder gar der Urlaub. Man kostet das Leben wahnsinnig viel Geld. Ich gehe mit der Preismarkierung nicht einher. Früher hat es ab ca. 1000.-€ Strassenpreis gute Subs gegeben, heute gibt es sicherlich Rosinen unter 500.-€ (AR, Monitoraudio und Canton) Ich glaube die braucht man nicht zu verteufeln.
!ceBear
Stammgast
#24 erstellt: 10. Mai 2003, 16:25
Genau @Fuxster,

Aber en paar Leute hier glauben einfach, dass alles was nicht von der Marke is die sie selbst besitzen Schrott ist! Noch schlimmer wenn das Produkt 10€ billiger ist als das Ihrige.

Aber man kann ihnen aber keinen Vorwurf machen, da dieses Denken eine Sache der Erziehung ist und die Verhältnisse unter denen man aufwächst.


[Beitrag von !ceBear am 10. Mai 2003, 16:28 bearbeitet]
!ceBear
Stammgast
#25 erstellt: 10. Mai 2003, 16:31

@ icebear


"...das(s) du keine Ahnung hast"

au contraire, mon ami : ich habe ( leider ) reichlich praktische Erfahrung. Ich meine nicht etwas, ich weiss es schlicht.

Sicherlich gibt es günstige Subs. Die sind dann aber noch nicht mal Ansatzweise als gut zu bezeichen. Sie bewegen Luft. Mehr nicht. Gut ist etwas anderes. Und von überdurchschnittlich zu reden ist schwierig, wenn man sich an der Untergrenze des Möglichen bewegt, also wenig zur Verfügung steht, das noch schlechter ist.

MfG Stefan


Ist das nicht das Prinzip auf dem die Musik beruht.... Luft in Schwingung(Bewegung) zu setzen??? Mal ganz simpel ausgedrückt.
burki
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 10. Mai 2003, 16:35
Hi Stefan,

wenn ich jetzt hier Mod waere, taete ich Dich ernsthaft verwarnen (vielleicht sollte ich mich doch bewerben ).


Egal wie teuer der Sub ist, bewegt er Luft, nicht mehr und nicht weniger.


au contraire, mon ami : ich habe ( leider ) reichlich praktische Erfahrung. Ich meine nicht etwas, ich weiss es schlicht.

wenn das nicht arrogant ist, weiss ich auch nicht mehr weiter ...

Wenn Du uebrigens so viel Wissen hast, solltest Du auch wissen, dass man einen (bzw. ein System von mehreren) Sub nicht im MM-Umfeld wirklich beurteilen kann, dass es nicht einfach den idealen Sub gibt, der z.B. von 20-120 Hz (ja, im Mehrkanal spielt der LFE durchaus bis 120 Hz) absolut linear "spielt", dass die Konten eben durchaus verschieden gefuellt/geleert sind, ...

Markus (ChickenMike --> auch hier ?) hat ja schon einige Moeglichkeiten im "Lowcost-Bereich" genannt und ich kann nur jedem empfehlen die Subs intensiv (nach optimaler Ein- und Aufstellung) probezuhoeren.

Gruss
Burkhardt
Stefan
Gesperrt
#27 erstellt: 10. Mai 2003, 16:45
@ Fuxster

fütter die Suchmaschine mit meinem Namen, und du erhälst Aussagen, was ich gut finde. Ich wiederhole mich halt ungern und möchte auch keine übermäßige Werbung für zwei Subwoofermarken machen, die ich gut und bezahlbar finde.
Das hiesige Canton Forum ist so ein schlechtes (Werbe)Beispiel.

Wäre doch ausserdem schade, wenn jeder den/die von mir favorisierten Sub sein Eigen nennen würde. Ich könnte mich garnicht mehr so richtig freuen.

Das schöne am Hifi-Hobby ist doch auch, ohne mit der Nase auf etwas gestossen zu werden, sich langsam "hochzuhören".
Also hinhören.

MfG Stefan
Asslam
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 10. Mai 2003, 16:46
Stefan
Kennt sich schon aus

>>Glaub ich wohl kaum!
Ich möcht gern wissen was du wohl für ne angeber Anlage hast.
Fuxster
Inventar
#29 erstellt: 10. Mai 2003, 16:50
Werbung? Naja, ein Forum ist wohl dazu da sich auszutauschen und sich gegenseitig eventuell auch ein wenig Hilfestellung zu geben...

Aber trotzdem, wenn hier manche Leute nur mit ihrem Pseudowissen rumprollen ohne mal eine einzige Aussagen zu machen wo was hintersteckt...also ne sowas verstehe ich nicht.

Also sag was, was Hand und Fuß hat oder besser gar nichts...

ps: Entschuldigung, ich wollte nicht den guten Umgangston hier im Forum stören, ich respektiere den ja eigentlich wie man hoffentlich merkt!
Stefan
Gesperrt
#30 erstellt: 10. Mai 2003, 17:03
@Asslam

dein Glaube sei dir unbeschieden

keine Angeberanlage, nur etwas, das meinen Ohren konservativ (man beachte das gelungene Werner-Zitat) das wiedergibt (mit ie!), was ich selber aus meiner 10jährigen aktiven Musikerzeit ( heute leider nur noch als Konzertgänger ) so "im Ohr" habe.

Um es mal deutlich zu sagen : Nicht alles teure ist auch gut, dieses Credo vertrete ich definitiv nicht. Ich bedaure z.B. so manchen Burm... Besitzer. Da vertrau ich doch lieber meinem Ohr und keinem Redakteur ( oder so ). Doch manchmal ist ein bisschen finanzieller Hebel angesagt, wenn bei mir das Wort Gut fallen soll.

MfG Stefan


[Beitrag von Stefan am 10. Mai 2003, 17:29 bearbeitet]
SchePi
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 10. Mai 2003, 18:19
Wie wärs mit dem kleinsten gemeinsamen Nenner:

"Was mir gefällt, kauf ich mir...!"

Es ist eine Sache des eigenen "Gehörs", und wer die Omegas vom Charakter her mag, der soll sich einen kaufen... Beim Probehören der Omega-Serie fand ich die für Musik nicht präzise genug, bin dann letztlich bei einem "Frontfire"-Sub gelandet (wen die Marke interessiert, der schaue in mein Profil ).

In einem stimme ich Stefan aber zu: Subwoofer bewegen Luft. Allerdings: welcher Lautsprecher tut das nicht???

Gruss
SchePi
benedikt
Schaut ab und zu mal vorbei
#32 erstellt: 10. Mai 2003, 19:01
Also Leute, ich hab mir auf 'nen Tipp hin, AR PS( in Deutschland irgendwie nicht bekannt ) gekauft, und sie klingen echt gut.Aber mein Nachbar hat diese Psycho-Magnat-Viecher für 70000DM (stimmt das ?) und ich muss sagen, die klingen aus 50m durch 2 Fenster halt immer noch besser als meine kleinen für 1000$ !!!
!ceBear
Stammgast
#33 erstellt: 11. Mai 2003, 00:32

Also Leute, ich hab mir auf 'nen Tipp hin, AR PS( in Deutschland irgendwie nicht bekannt ) gekauft, und sie klingen echt gut.Aber mein Nachbar hat diese Psycho-Magnat-Viecher für 70000DM (stimmt das ?) und ich muss sagen, die klingen aus 50m durch 2 Fenster halt immer noch besser als meine kleinen für 1000$ !!!


70000DM??? was sollen den das für welche sein??? Die teuersten von Magnat die ich kenne sid die Vintage 990 und kosten "nur" so 18000€ (oder so).

... und die Geschmäcker sind halt unterschiedlich... jeder findet halt andere Boxen besser, aber nicht weil sie besser klingen, sonder nur anders klingen als andere und der jenige halt den anderen (aber nicht besseren Klang) bevorzugt.

Aber einfach behaupten der Omega 380 klingt scheisse ist nicht in Ordnung, denn das Gerät wurde von so vielen Profis getestet und als überragend eingestuft!


[Beitrag von !ceBear am 11. Mai 2003, 00:34 bearbeitet]
Jan86
Stammgast
#34 erstellt: 11. Mai 2003, 19:36
Hi,wenn ich mich nochmal einmischen darf*g*,ich hab da nochmal ne Frage. Ich hab mich jetzt mal ein wenig intensiver umgeschaut und glaube das ich mir entweder einen Heco Slam12A(199EUR)zulege oder einen Canton AS25SC (239EUR). Wäre ja nicht schlecht wenn man da mal Probehören kann,aber z.B. Im Pro-MArkt bei uns hatte sie die gar nicht da. Hat es überhaupt Sinn da in einen grösseren MArkt zu gehen wie z.B. Media-MArkt,Saturn,Schaulandt,... oder sollte ich da doch besser einen kleineren Händler aufsuchen? Oder kann man ruhig einen der beiden Subs kaufen ohne ihn vorher gehört zu haben?
Mfg Jan


[Beitrag von Jan86 am 11. Mai 2003, 19:36 bearbeitet]
Elric6666
Gesperrt
#35 erstellt: 11. Mai 2003, 19:44
HI Jan86,

„Subs kaufen ohne ihn vorher gehört zu haben“

Nach – wenn dir Test alle OK sind – warum nicht. Eleganter ist natürlich der direkte Vergleich.
Online kannst du ja bestellen und innerhalb von meist 14 Tagen zurückschicken – sieh die aber die AGB`s u.s.w
an. Subs haben die dumme Angewohnheit recht schwer zu sein.

Gruss
!ceBear
Stammgast
#36 erstellt: 12. Mai 2003, 14:36
Ich versteh das ned ganz. Einen von Magnat möchtest du jetzt nicht mehr, aber nen Heco???
Magnat, Heco, MacAudio und AR sind doch alles es selbe, höchstens die Verarbeitung variiert.
Meine empfehlung::hailOmega 300
Jan86
Stammgast
#37 erstellt: 12. Mai 2003, 15:08
Ich bin mir bloss bei dem Magnat nicht mehr so sicher weil man in diesem Thread hier auch schonmal negatives liest wie z.B.:

Ein Freund von mir hat den Magnat Omega 380 für HK.
Da isser ganz okay, kommt auch tief runter. Aber sobald man Musik hört übersteuert er recht schnell und klingt nach allem anderen als Referenz :)

Natürlich gibt es immer unterschiedliche Meinungen,du findest den Omega 300 ja anscheinend sehr gut.Nur irgendwie weiß ich nicht was ich denn nun glauben soll und bevor ich nachher einen Fehlkauf mache beschäftige ich mich lieber noch ein wenig damit.
Mfg Jan
Peter_Pan
Stammgast
#38 erstellt: 12. Mai 2003, 18:22
@!ceBaer
Ehm seid wann kann man AR mit Magnat vergleichen?!
Magnat is vom Klang her meiner Meinung nach einfach schwammig und unpräzise! OK der Omega 380 is nich schlecht, das wars dann aber auch!
@Jan86
Nimm lieber den hier:
Acoustic Research Helios W30A
is tausend mal besser als der as25 oder omega 300

Gruss
!ceBear
Stammgast
#39 erstellt: 12. Mai 2003, 18:28

Ehm seid wann kann man AR mit Magnat vergleichen?!


Kann man in so Fern vergleichen, dass es dasselbe ist... nur die Verarbeitung z.B. der Gehäuse ist bei AR etwas hochwertiger.
ChickenMike
Stammgast
#40 erstellt: 12. Mai 2003, 18:29
Ice hat recht. Es ist der selbe Hersteller und meist auch der selbe Entwickler.
Fuxster
Inventar
#41 erstellt: 12. Mai 2003, 18:29
Son quatsch....der ganze Klang ist doch auch total anders...was jetzt besser ist, ist von mir aus noch geschmackssache, aber ist wohl doch sehr unterschiedlich...
!ceBear
Stammgast
#42 erstellt: 12. Mai 2003, 18:44
En Bekannter von mir (arbeitet bei Magnat in der Entwicklung) sagt zumindest das das alles das selbe ist.
Ud ich hab keinen Grund das anzuzweifeln... warum auch???
Peter_Pan
Stammgast
#43 erstellt: 12. Mai 2003, 19:13
und wenn AR von Magnat kommt, isses viel besser!
in der verarbeitung und im klang!
!ceBear
Stammgast
#44 erstellt: 12. Mai 2003, 19:15

und wenn AR von Magnat kommt, isses viel besser!
in der verarbeitung und im klang!


Der Klang is nicht besser du träumer!!! Die ganze technik ist dasselbe, nur nie verarbeitung der.....(wie schon gesagt)
Peter_Pan
Stammgast
#45 erstellt: 13. Mai 2003, 13:20
und wie kanns dann, dass ein AR chronos 38 n referenzsubwoofer is und magnat als schwammig und unpräzise in allen preisklassen gilt????
ma ehrlich!
bis auf den omega 380 macht magnat nur scheiße!
Sry, aber is einfach so!
Die denken auch, hauptsache dat dign macht druck, egal ob es dann nachher scheiße klingt oder nich!
!ceBear
Stammgast
#46 erstellt: 13. Mai 2003, 14:59
Oh mann....
der einzige der behauptet Magnat sei unpräzise und schwammig bist du!
Wahrscheinlich haste mal von nem Freund gehört, dass en Freund von deinem Freund en Bekannten hat, der das mal gehört haben soll, oder so!?!?!?
Wenn die Sachen von Magnat von Profis (also nicht von dir)
mit überragend usw. ausgezeichtnet werden geb ich da mehr drauf als auf deine Behauptung.
Peter_Pan
Stammgast
#47 erstellt: 13. Mai 2003, 15:42
Was solls,
das is meine meinung! (meine erfahrung)
ich hab schon genug von den probegehört bei media markt!
aber was solls, du findest die gut!
bitte mir doch egal, ich wollt nur mal meine meinung dazu sagn!

Gruss
Asslam
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 13. Mai 2003, 16:40
Nee,Magnat kannste wirklich inne Tonne treten!Die Vintage Modelle gehen ja einigermaßen aber für den Preis kriegste besseres!
Magnat hat mal gute LS gebaut,aber heute nich mehr,die sind ja auf Car Hifi umgestiegen!
Fuxster
Inventar
#49 erstellt: 13. Mai 2003, 16:56
Bei Car-Hifi sind die nicht unbedingt besser!
Interpol
Hat sich gelöscht
#50 erstellt: 13. Mai 2003, 17:05
ich bin mit meinen magnat recht zufrieden. habe schon mit freunden sessions gehabt, die sich sehr fuer hifi-interessieren und die meinten, dass der klang absolut genial ist. ich weiss allerdings nicht, wie neuere boxen von magnat klingen.
aber eines weiss ich: ich bin lange durch die laeden gezogen und habe mir viele lautsprecher angehoert. ich habe keine besseren zu dem preis gefunden. es gab nicht mal eine box in der preisklasse, die ich als ernsthafte alternative angesehen habe.

mfg
!ceBear
Stammgast
#51 erstellt: 13. Mai 2003, 17:55
Ok.

Kommt halt drauf an was für ne Serie vo Magnat. Richtig gut sind halt die Vintages, Vector, Omega, Combat und noch en paar vereinzelte ältere.
Das andere sind halt Einsteiger Serien.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Boxen so leise! Warum?
Lennox015 am 13.01.2004  –  Letzte Antwort am 14.01.2004  –  8 Beiträge
Frequenzweichenbauteile, wie, was, warum!
Bigbenxx3 am 12.07.2014  –  Letzte Antwort am 13.07.2014  –  17 Beiträge
Warum so basslastig?
Modest am 02.09.2003  –  Letzte Antwort am 12.03.2004  –  10 Beiträge
Warum so günstig?
Gesichtsgünther am 22.05.2004  –  Letzte Antwort am 23.05.2004  –  5 Beiträge
B&W Warum so?
mahbod432 am 26.07.2006  –  Letzte Antwort am 30.07.2006  –  52 Beiträge
lautsprecherständer - warum so teuer!
NoisyNarrowBandDevice am 06.11.2008  –  Letzte Antwort am 07.11.2008  –  6 Beiträge
warum sind die so leise
alfa.1985 am 04.08.2005  –  Letzte Antwort am 04.08.2005  –  4 Beiträge
Subsonicfilter für alle Hochpegelquellen
Rimodar am 28.03.2006  –  Letzte Antwort am 05.04.2006  –  10 Beiträge
Standboxen um 2000 Euro/Paar / Warum haben Canton & Magnat so einen niedrigen Marktpreis?
Caligari am 27.01.2007  –  Letzte Antwort am 16.02.2007  –  68 Beiträge
Warum findet ihr die Magnat Vector 55 scheisse??
Senator am 18.03.2003  –  Letzte Antwort am 19.07.2003  –  4 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Heco
  • Elac
  • Yamaha
  • Pyle
  • Philips

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 21 )
  • Neuestes MitgliedPlasmalaster
  • Gesamtzahl an Themen1.345.815
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.717