Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


TSM kennt die jemand?

+A -A
Autor
Beitrag
kappe
Inventar
#1 erstellt: 28. Apr 2004, 21:33
Hi

Habe mal eine Frage,habe vom meinem Schwager TSM Lautsprecher bekommen,aber weis sonst nichts über die.

Kann mir jemand weiter helfen,und mir vielleicht eine seite im Netz sagen wo ich etwas über die in erfahrung bringen kann.

Das einzige was ich beim Googeln gefunden habe sind sachen aus dem PA bereich.

Ok die sind zwar schon etwas Älter(5-6Jahre)aber es muss doch eine Hersteller seite geben,nur wie heist die .

Ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen.


mfg
Oliver67
Inventar
#2 erstellt: 29. Apr 2004, 06:20
Es gab mal eine Firma in Freising/Bayern, die in den 80er Jahren eine sehr schöne Lautsprecherreihe herstellte, von kleinen Kompaktboxen (Puris 200, 300, ..) bis hin zu Standboxen (Cremona?, Padua?)

Vor ca. 5 Jahren bin ich mal am ehemaligen Firmensitz vorbeigefahren, da war nichts, was nach einer Lautsprecherfirma aussah, nicht mal ein Firmenschild.

Wie heißt denn Deine Box?

Oliver
wolfi
Inventar
#3 erstellt: 29. Apr 2004, 07:17
Hallo,
Oliver hat Recht - TSM war eine gut beleumundete Boxenfirma, die eher konservative Produkte anbot. Eine konkrete Produktbezeichnung wäre vielleicht hilfreich.
Albus
Inventar
#4 erstellt: 29. Apr 2004, 07:28
Tag,

ja, wie Oliver sagt, die TSM aus Freising hatten eine kurze Blüte vom Anfang bis Mitte der 1980er Jahre. - Produkte aus der Puris-Reihe waren sZt. von STEREOPLAY wiederholt getestet und für gut oder sehr gut befunden worden. Die danach optimale Kompakt-Box (Regal-LS) war die Puris 400, ein Drei-Wege-Modell, die Puris 500 war die größte Box aus der Produktreihe, nicht aber die Überzeugendste. Die Kleinste, die Puris 200 hatte ihre Meriten als Zwei-Wege-Box. Der Klangcharakter aller Modelle war etwas dunkel, man unterschied sich von den Restbeständen des so genannten Taunussound (d.h. Klanghelle im Übermaß). Die LS vom schlichten Kasten-Typ waren mit Folie oder Furnier zu erhalten, die Klemmen waren einfache Federklemmen für max. 4 qmm Kabelquerschnitt, die Chassis stammten aus eigener Produktion, es wurde dabei erkennbar gerechnet. Die Preise waren auf mittlerem Niveau, konkurrenzfähig zu den damals noch gern gekauften ARCUS-Lautsprechern und den Canton-Modellen der Zeit.

MfG
Albus
kappe
Inventar
#5 erstellt: 29. Apr 2004, 15:17
Hi

Danke erstmal für eure Antwort,sind doch schon so alt.
Komisch hat sie aber erst vor 5 oder 6 Jahren neu geholt,oder ist es doch schon länger her.

Also habe jetzt mal geschaut,auf dem Aufklebern steht,TSM VERONA,wenn es weiter hilft,wenn einer noch was über die weiß,wehre super.

Weil leider ist ein Tieftöner an der Sicke kaputt,und da müßte ich einen neuen reinmachen,aber ich weiß nicht auf was ich da achten muß,weil die TT haben auch keinen Runden Korb sind ein bisschen Viereckig.
Und aussehen tun sie wie die Standboxen von Infinitie,die mit den 2 25cm TT pro box,wenn es hilft.

Oder wehre es sinnvoller wenn ich mir Neue Lautsprecher hole,wenn ja welche(bis 1000 euro),oder kann man die von Magnat empfehlen(Vector heißen die glaub ich)die gefallen mir nehmlich auch sehr gut,oder halt so was in der art,sollten schön schmal sein,wenns geht.


mfg
Oliver67
Inventar
#6 erstellt: 29. Apr 2004, 15:24
Muß ich nachher mal nachschauen, kann sein, dass ich da noch einen Testbericht rumliegen habe.

Den TT kannst Du entweder reparieren lassen (Stichwort Rekoning, such mal hier im Forum), oder austauschen, falls es sich um ein Fremdchassis handelt, das es noch nachzukaufen gibt.

Ich melde mich.

Oliver
kappe
Inventar
#7 erstellt: 29. Apr 2004, 16:23
@Oliver67

Wehre super wenn du noch was hättest,und wegen dem TT da steh nichts drauf überhaupt nichts,deswegen hab ich gefragt ob mir irrgend einer über die noch was sagen kann.

mfg
Oliver67
Inventar
#8 erstellt: 30. Apr 2004, 07:51
Tut mir leid, von der Verona habe ich keinen Test (HiFi Sterophonie 01/82 - die habe ich leider nicht)

Im Test über die kleinere Padua (12/1983) steht folgendes:

"Erinnern Sie sich? Bei der Verona arbeiten zwei 240mm-Tieftöner parallel, aber so, dass der eine oberhalb 400 Hz sozusagen aus dem Verkehr gezogen wird, während der andere bis 700 Hz überträgt. Damit soll eine unerwünschte Richtwirkung im unteren Grundtonbereich vermieden werden."

"Die Padua ist, wie die Verona geschlossen, akustisch bedämpft,
wie alle TSM-Boxen gediegen verarbeitet, ...."

"Die Schalldruckkurven der Padua und der Verona ähneln einander fast wie ein Ei dem anderen. ...Einbruch bei 1kHz, von da an bis 20 kHz bemerkenswert glatt, was ein durchsichtiges und verfärbungsarmes Klangbild erwarten läßt. Ausgezeichnetes Klirrgradverhalten, während die Rundstrahleigenschaften nur als durchschnittlich zu bezeichnen, und nicht besser als bei der Verona..."

Baßeigenresonanz bei der Verona 50Hz

"Zusammenfassung: Die TSM Padua, eng mit der größeren Verona verwandt, wird der Tradition des Herstellers voll gerecht, das heißt sie ist als eine weitestgehend verfärbungsfreie Box zu bezeichnen, die sich zwar für hohe Lautstärken durchaus eignet, aber aufgrund ihres ehrlichen Charakters Klassikfreunden besonders Freude machen dürfte."

Anmerkung meinerseits: die HiFi-Sterophonie hat durchaus nicht, wie heute üblich, nur positive Tests veröffentlicht. Dementsprechend ist die Verona eine gute Box!

Ein Rekoning könnte sich also durchaus lohnen. Die padua hat damals, vor 20 Jahren 500 Euro/Stück gekostet, dann schätze ich die Verona mal auf 600. Wie gesagt damals vor über 20 Jahren. Die Inflationsrate kannst Du Dir selbst einrechnen. Außerdem hat man damals noch Boxen gebaut, bei denen die Akustik die Konstruktion bestimmte (keine Schwachsinnsinnovationen, die nur anders aussehen, als bei der Konkurrenz, akustisch aber von Nachteil sind). Das ist heute selten geworden (Nubert ist EINE Ausnahme).

Oliver
Primergy
Neuling
#9 erstellt: 03. Mai 2004, 02:52
Moin..

Jupp TSM sagt auch mir was - aber nicht viel.
Ich hab seit ~3Jahren ein paar "Kindersärge" rumstehn.
*gebraucht gekauft*
Allerdings hab ich NIE irgendwelche Info finden können.

TSM Siena
Belastbar mit 200Watts
wiegen ~60kg / Box
114hoch, 38tief, 41breit

1Hochtöner 1Mitteltöner 2Tief/Mittel(16cm) 2Tief(22cm)


http://home.arcor.de/qwark//speaka.jpg

Wer über diese Klopper was in einem Magazin findet - bitte schreiben!

Für nen armen Audiophilen Studenten sind die Dinger erste Wahl! allerdings muss man auch reichlich Platz opfern um sie aufstellen zu können. Zudem leidet das Konstellations-setup etwas unter Platzmangel - nichtsdestotrotz Klingen Sahne!! *Besser als gleichalte Infinity - und bei meinen muss ich nich alle paar Jahre die Sicken Wechseln.
Erzkonservativ sehen aie allerdings aus - Bei Gelegenheit werden die Bespannungen neu gemacht und die Gehäuse von dem Holzdeko befreit!!


[Beitrag von Primergy am 03. Mai 2004, 02:54 bearbeitet]
wolfi
Inventar
#10 erstellt: 05. Mai 2004, 07:43
Hallo,
die Verona war in den frühen 80ern das zweitgrösste Modell nach der Siena ( 2000,- pro Stück ) und kostete ca. 1500,-. Ferner gab es die preisgünstigeren Serien sensis und puris.
Die Verona war eine geschlossene 4-Wege -Box. Im Test von Hifi-Stereophonie wurde der Box eine sehr gute Schalldruckkurve mit Delle zwischen 800 und 2500 Hz attestiert. Bass- und Grundtonbereich waren leicht angehoben, dennoch sprach man von "sehr weitgehend verfärbungsfrei". Die Box war geeignet für hohe Pegel, üppig, eher für Klassik als Pop geeignet. Die Anwinklung zum Hörer wurde angeraten.
Primergy
Neuling
#11 erstellt: 05. Mai 2004, 12:04

*goil
das is ma n kompliment - ich hab die dicksten
Denn werde ich die NICHT verkaufen und mal restaurieren!
wolfi
Inventar
#12 erstellt: 06. Mai 2004, 06:27
Hallo primergy,
die Siena war ein Jahr vor der Verona getestet worden. Im Bassbereich ähnlich, hatte sie TSM untypisch einen angehobenen Hochtonbereich und sollte eher nicht zum Hörer hin angewinkelt werden. Ihr wurde höhere Poptauglichkeit zugesprochen und sowohl von den Testern als auch vom Hersteller zu Hörabständen von mindestens 2,80 m geraten.
DDD
Neuling
#13 erstellt: 11. Jan 2005, 15:05
Hallo Kollegen!
Hallo Forum!

Ich möchte erst mal keinen neuen Thread zu meiner Frage zu TSM aufmachen, weil ich denke das es hier auch passt.

Ein Kumpel von mir hat ein Pärchen TSM Boxen Modell 8000.
Vor ein paar Tagen hat es Ihm einen Hochtöner zerlegt.
Ich vermute auch, das die Weiche da irgendwie schuld daran ist. Der Rest der Box - also die Woofer kommen auch alles andere als Knackig (sofern man das bei der Box sagen kann).

Im Vergleich zu der noch funktionierenden Box klingt die defekte auch wenn man sich den Hochtöner mal wegdenkt- irgendwie verwaschen. Die Woofer einzeln und direkt an das LS Kabel gehängt - könnten passen. Der HT ist definitiv tot.
Also Weiche....

Die Frage ist nun wer kennt die Box?
Wer weiss welche Chassis da eingesetzt wurden, weil ich mir nicht vorstellen kann, das TSM die in Freising selbst gebaut hat... (?)
Kennt jemand noch einen Händler der da Service macht, ausser
diesem:

http://www.fl-electronic.de/neuklang/tsm.html

Hat einer das selbe Problem und noch ne Funktionierende Box die er verkaufen möchte?

(Evtl. Grossraum München)

Danke schon mal für eure Hilfe
Albus
Inventar
#14 erstellt: 11. Jan 2005, 16:09
Tag,

diese TSM-LS kenne ich nicht - aber: TSM hatte die Chassis selbst hergestellt (so aufwändig waren die ja nicht). Die Weichen waren auch eher zweckmässig als cost-no-object. SZt hatte ich ich ein Pärchen Puris 500 untersucht.

MfG
Albus
DDD
Neuling
#15 erstellt: 12. Jan 2005, 14:32
@ Albus
Danke schon mal für die Antwort.
Das TSM die Chassis selbst hergestellt hat ist auf jeden Fall schon mal ne Hilfe.

Die Box von der ich rede ist ca. um 1,20 M hoch,
ca. 30 cm. breit und 35-40 cm. tief.
Das ganze ist in Schwarz gehalten.
Unter der Frontbespannung ist die Frontseite mit schwarzem Samt überzogen.

Recht Impulsfest war das ganze nicht.
Also Popmusik mit Schmackes hören ist nicht so deren Stärke.
S.P.S.
Inventar
#16 erstellt: 11. Apr 2005, 15:30
Hallo,
Ich hab vor ein paar Jahren die TSM PURIS 90 von meinem Vater geerbt oder besser gesagt meinem Bruder enteignet, der die 2 Tieftöner als Zielscheibe für seine Softair benutzt hat.

Dementsprechend hatten auch die Mempranen ein paar Löcher, die ich jedoch geflickt habe.
Ich kenne da ein paar Audiofreaks die alle Magnat Boxen haben und selbst die sind von der TSM-Power und dem Klang beeindruckt.
Leider krächzen bei mir abunzu mal die Hoch und Mitteltöner und der fast tot gewesende Tieftöner kratz abunzu auch mal.
Da ich nich vorhab mir neue Boxen zu kaufen und ich an meinen Puris 90 hänge wollte ich wissen ob einer von euch weiß wo ich evtl. Neue Tief, Mittel und Hochtöner dafür herbekomme.
Ich wollte Demnächst auf Dolby umwechseln und als Frontboxen sind die TSM ausgezeichnet. Dazu kommt noch ein dicker JBL-Sub und evtl. kleinere TSM (Puris 80)als Rear.Center muss ich mir mal überlegen maybe von NUBERT.

mfg S.P.S.


PS: @ Oliver 67:
Hast du auch von den Puris 90 Testberichte???
S.P.S.
Inventar
#17 erstellt: 13. Apr 2005, 11:27
hab ein neues Thema erstellt(TSM Puris 90), da könnt ihr mir antworten
A1B2C3D4
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 28. Apr 2006, 13:58
@ Kappe:

Die TSM Verona habe ich 1993 mal gehört, ich fand den Klang super !
A1B2C3D4
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 28. Apr 2006, 14:00
@ Oliver:

Die Verona war wesentlich teurer.
Rush279
Neuling
#20 erstellt: 16. Mai 2006, 09:01
Ja, jetzt hab ich auch mal ne Frage, nachdem über TSM alles klargestellt ist. Kann mir jemand was genaueres über die Puris 82 sagen?? Danke schonmal
qots
Neuling
#21 erstellt: 16. Jun 2006, 19:55
@ kappe und ddd,

habe die Beiträge erst heute gelesen. Habe Euch jeweils eine pm geschickt. Bei mir zuhause steht ein Paar TSM Verona. Bin Erstbesitzer und würde die Boxen hergeben, VB: 200 EUR. Habe die Boxen bereits unter "Biete" eingestellt, dort sind auch Bilder von den Boxen anzuklicken.
tyra5881
Neuling
#22 erstellt: 18. Aug 2006, 19:26
Hi,
ich habe die TSM PURIS 400 und die Teile sind bald 20 Jahre
alt und werden bis heute noch heftig gequält. Mittlerweile laufen sie in Kombination mit VISONIK EVO 7 und Teufel
meine Nachbarn tun mir manchmal fast leid
qbert1984
Neuling
#23 erstellt: 02. Nov 2006, 12:55
Hallo!

Ich habe kürzlich ein Pärchen TSM Padua (4 Ohm, 150 Watt) "geerbt". Allerdings ist einer der Tieftöner kaputt - er klirrt bei mittlerer bis starker Belastung. Weiß jemand, wo ich noch einen Ersatz dafür bekomme oder einen anderen passenden Einbaulautsprecher?

Vielen Dank!
S.P.S.
Inventar
#24 erstellt: 02. Nov 2006, 15:23
Hallo.

Ich habe damals bei
http://www.fl-electronic.de/neuklang/tsm.html
sehr netten Email-Kontakt gehabt, und auch ein Angebot bekommen, wegen Reparatur meiner Chassis.
Ist allerdings schon knapp 2 Jahre her.

qbert1984
Neuling
#25 erstellt: 02. Nov 2006, 22:13
Hast du das Angebot da auch wahrgenommen und war alles in Ordnung?
S.P.S.
Inventar
#26 erstellt: 02. Nov 2006, 22:18
Nein, da es sich für mich nicht gelohnt hat.
Es war nicht nur ein TT defekt, sondern 2 TT, 1 MT und 1 HT.
War leider ein wirtschaftlicher Totalschaden.

Aber es hat alles einen seriösen Eindruck gemacht.
Habe auch nicht nur 1, 2 Emails mit dem guten Mann(Hans Martin Burmeister hieß er glaub ich) geschrieben, sondern mindestens 10.
Also durchaus ein Versuch Wert.

Gelscht
Gelöscht
#27 erstellt: 10. Mai 2007, 14:28
Bin stolzer Besitzer eines Paares TSM Sensis 60. Sind zwar "nur" zwei Wege Boxen aber für das Alter von 27 Jahren können sie mit sehr vielen teureren 2 und 3 Wege Boxen locker mithalten. Mein Bruder hatte sie 1980 mit vielen damals angebotenen Boxen um die 1000 DM verglichen und ist an den TSM "hängengeblieben", und ich habe sie dann übernommen.
1990 hatte ich einen der Basslautsprecher gekillt und zu TSM eingeschickt. Keine Woche später hatte ich einen kostenlosen Ersatz bekommen, und das wirklich lange nach der Garantie !!!

Seit neuestem betreibe ich sie an einem Dynavox VR70E-2 Röhrenamp.
Glasklare Höhen und ein knackiger Bass...

Wer Bilder oder Daten der Boxen möchte kann sich gerne bei mir melden.


STEFAN
McPhisto
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 10. Okt 2007, 15:32
Hallo,

habe noch ein Paar TSM Verona und die sind auch noch sehr gut in Schuss. Das einzige, was fehlt ist so ein kleiner Nippel, der die Lautsprecherabdeckung mit dem Gehäuse der Box "festklick".
Weiss jemand zufällig, wo man da heutzutage noch Ersatz bekommen kann?
stevie76
Neuling
#29 erstellt: 19. Jan 2008, 15:02
hallo,ich habe drei paar tsm hier stehen,habe an meiner anlage die super twen und die tsm1000,und bin begeistert von dem klang.als amp habe ich von marantz den pm-82.bin echt begeistert von den lautsprechern,und das gute ist,da sie nicht so bekannt sind kann man die im ibä meistens recht günstig abgreifen
-Roland-
Schaut ab und zu mal vorbei
#30 erstellt: 04. Sep 2008, 07:52
Wie sind denn diese hier?

http://cgi.ebay.de/T...0QQitemZ280262637685

Gibt es da Erfahrungsberichte?

Grüße

Roland
theomark
Neuling
#31 erstellt: 12. Mai 2009, 17:16
Hi,

ich bin neu hier und natürlich ein TSM Fan, sonst hätte ich dieses Forum nie gefunden.
Ich betreibe ein Paar SL5, die meiner Meinung nach das Beste sind, was man in der 700-800€-Klasse kaufen konnte.
Leider habe ich einen defekten Tieftöner. Und nun meine Frage an Euch alle:
Wer hat ein Pärchen Puris 100 oder auch 1000er?
Oder aber vielleicht solche Tiefton-Chassis?

Viele Grüße

Markus
theomark
Neuling
#32 erstellt: 17. Mai 2009, 17:47
Halloooooo,

ich setzt den Thread jetzt einmal hoch, vielleicht antwort mir doch noch einer.
Danke fürs Verständnis!!!

Markus
Fiverocker
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 14. Jan 2010, 14:13
Hallo zusammen,

ich bin schon seit fast 20 Jahren Besitzer von zwei recht fetten geschlossenen TSM Boxen, die ich an einem Hitachi HA-5700 betreibe, IMHO ein sehr gutes Gespann, der Sound ist für meine Begriffe HAMMERGEIL, aber ich bin sicher kein Audiophiler.... jedenfalls reicht mir die Leistung für Zuhause völlig aus.

Weshalb ich hier aufschlage: weiss jemand zufällig die genaue Typenbezeichnung dieser Boxen? Ich denke mal es sind Puris... charakteristisch sind die 2 Tieftöner:



Leider haben jeweils einer der Tieftöner in der Gummisicke ein kleines Loch - ist das schlimm bzw. kann böse Folgen haben?

Hat jemand einen Tipp für mich wie man die teils etwas staubigen Kalotten schonend von Dreck befreit?

Und noch eine letzte Frage an die TSM Kenner.
Ich habe die folgende Box gefunden, die meiner frappierend ähnlich sieht, aber statt 2 kleiner Tieftöner einen großen hat. Angeblich heisst diese "Sensis":

Weiss jemand ob die Hochton- und Mitteltonchassis gleich sind?

Danke und Gruß,
Markus


[Beitrag von Fiverocker am 14. Jan 2010, 17:06 bearbeitet]
dubliftment
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 24. Mrz 2010, 15:04
also Kalotten entstauben mache ich wenn nötig mit einem weichen pinsel. nicht feucht, nicht mit druckluft, nicht mit irgendwelchen reinigungsmitteln. gummisicken (wo wir schonmal beim thema sind) behandele ich mit WD40.

aber schreiben wollte ich was ganz andres: kann mir jemand was zu den TSM 1000 Lautsprechern was sagen? sind kompakte und stehen grad unauffällig in der Bucht rum. ggf. würde ich da zuschlagen, als Drittlautsprecher für die Küche. Habt ihr erfahrungen mit denen?
jachtmann1961
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 08. Feb 2012, 19:36
Hallo lese gerade interessantes über TSM Lautsprecher. Habe selber seit ca 1 Jahr 1 Paar Puris 92 und bin sehr zufrieden mit den guten Stücken. Habe die teile für ganz kleines geld in sehr guten Zustand in der Farbe Bronce auf dem Trödel erstanden. 3 Wege mit 2 Tieftonchassis. Toll klingende vor allem im Hochton und mitteltonbereich nie nervig kein Tiefbasswunder aber schöner knackiger Baß der nie dröhnig wirkt. Lautsprecher die zum langzeithören animieren. Falls noch jemand ein solches Paar sein eigen nennt sich aber davon trennen möchte gerne bei mir melden. Meines Wissens stellte TSM nicht alle Chassis selber her sondern kaufte auch dazu, Allerdings mit der Offerte an díe chassishersteller das Herkunft nich nachzuvollziehen war.
michahoerer
Neuling
#36 erstellt: 30. Jul 2012, 22:21
Hallo,

ich war vor ca. sieben Jahren bei einem Freund zu Besuch und als die Musik spielte war ich unglaublich von dem Klang seiner Anlage angetan. Und siehe da; es waren unscheinbare TSM Lautsprecher. -
Kurz danach habe ich bei eBay TSM Puris 200 Lautsprecher für ca. 25,- EUR ersteigert. Seitdem habe ich zahlreiche Lautsprecher testen können; kein Modell konnte annähernd den Puris 200 das Wasser reichen. - Und das ist bis heute so. - DANKE TSM
benolino
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 09. Nov 2013, 12:13
Hallo, bin seit einer Woche Besitzer von zwei TSM Puris 80 Boxen . Ich betreibe sie an meinen Hitachi SR 703 Receiver und bin echt beeindruckt was für einen guten Klang die beiden haben , klare Höhen , aber nicht zu hell und einen ordentlichen Bass . Mir fehlen ein paar Informationen dazu , weiß jemand etwas genaueres über dieses Paar . Jörg
Michael-Otto
Stammgast
#38 erstellt: 09. Nov 2013, 12:58
Hallo Jörg,

aus meinem bescheidenen Archiv, Auszug aus TSM Prospekt.

Puris 80
Der Kompaktlautsprecher mit der außergewöhnlichen Leistung
Im klassischen Regalmaß repräsentiert dieses Modell den hohen
Standard von TSM. Aus geringsten Abmessungen wird hier das gesamte
Klangspektrum an Tonfrequenzen übertragen, die das menschliche
Ohr wahrnimmt. Dieser Lautsprecher definiert ungemein präzise in jedem
Frequenzbereich ohne etwas hinzuzufügen oder wegzulassen - spektrum-
stabil -

Zweiweg-Kombination mit der Bestückung:
1 Tieftöner 200 mm 1 Kalottenhochtöner 25 mm
Übertragungsbereich 25-20.000 Hz
Übergangsfrequenz ca. 1.800 Hz
Belastbarkeit 80 Watt (für Verstärker bis 80 Watt Sinus)
Anschlußwert 4 - 8 Ohm
Abmessungen 455 x 250 x 235 mm (H, B, T)
GehäuseNußbaum/schwarz

Gruß

Michael-Otto
benolino
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 10. Nov 2013, 21:20
Hallo Michael-Otto , vielen Dank , jetzt habe ich ein paar gute Infos zu den Boxen . Sie klingen wirklich gut . Mich beeindruckt der ausgewogene Klang mit toller sauberer Basswiedergabe . Jörg
Kenny2011
Stammgast
#40 erstellt: 15. Nov 2014, 15:58
Ich hol den Fred mal aus der Versenkung^^ Kennt jemand die TSM SL5 Studio Line?
klausl0178
Neuling
#41 erstellt: 09. Feb 2015, 13:31
Hallo Kenny 2011,
habe den Thread gerade erst gesehen, bin selten hier. Die SL 5 waren die angeblich bessere Version der 5000. Die Serie mit den 1000er Namen waren die letzten der Firma TSM. Die Chassies kamen von der Firma LPG in Neu-Ulm.
Grüssle.
Contax_RTS
Neuling
#42 erstellt: 05. Okt 2016, 19:23
Hallo, bin seit heute Besitzer von zwei TSM la Scala Kompaktboxen, H 400xB 215xT 240 zwei Wegebox 60/90 Watt Impedanz 4-8 Ohm , Lautsprecherterminal Schraubanschluss mit Bananensteckereingang, erster Höreindruck positiv. Wer kennt die Box? und hat einpaar Infos...Danke
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
TSM Puris 90
S.P.S. am 13.04.2005  –  Letzte Antwort am 11.02.2006  –  3 Beiträge
Kennt jemand...
Seavel am 16.01.2004  –  Letzte Antwort am 16.01.2004  –  3 Beiträge
kennt jemand "TAWO"??Canton LE 109
S.P.S. am 16.04.2005  –  Letzte Antwort am 17.04.2005  –  5 Beiträge
Kennt die LS jemand???
Daniel030 am 07.01.2004  –  Letzte Antwort am 08.01.2004  –  14 Beiträge
Kennt die jemand?
sigma6 am 24.03.2006  –  Letzte Antwort am 13.03.2009  –  45 Beiträge
kennt jemand die lautsprecher
P.W.K._Fan am 09.04.2006  –  Letzte Antwort am 09.04.2006  –  3 Beiträge
Kennt die jemand ?
Dirk1989 am 23.03.2008  –  Letzte Antwort am 23.03.2008  –  3 Beiträge
Kennt die jemand ?
52152er am 07.11.2012  –  Letzte Antwort am 09.11.2012  –  3 Beiträge
Kennt jemand die Box?
XJR-leporello am 22.04.2013  –  Letzte Antwort am 23.07.2013  –  10 Beiträge
kennt die jemand ?
52152er am 10.06.2014  –  Letzte Antwort am 10.06.2014  –  4 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dynavox

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 96 )
  • Neuestes MitgliedKfurt
  • Gesamtzahl an Themen1.345.898
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.486