Langes Cinch-Kabel oder lange LS-Kabel?

+A -A
Autor
Beitrag
garmin_de
Neuling
#1 erstellt: 25. Nov 2004, 20:09
Tagchen,
mich würde es interessieren, wohin ich investieren soll.

Ich werde zufünfig eine NAD C272 Endstufe i.V.m. Strassackers Flatlines verwenden.
Soll ich die Endstufe zwischen die Lautsprecher stellen und gute, gleich kurze Lautsprecherkabel (ca. 2m) nehmen und die Endstufe mit einem ca. 7 m langem guten Cinch-Kabel (~ 30 - 40 Euro)anschließen, oder ein 0,5 Meter langes Cinch-Kabel und dafür 7m und 11m Lautsprecherkabel (4 quadat von Oehlbach ~ 2 Euro pro m) verwenden?

Bitte teilt mir Euren Rat mit.
Ungaro
Inventar
#2 erstellt: 26. Nov 2004, 01:24
Hallo Garmin_de!

Meine Meinung nach sollten die LS Kabeln gleich lang sein! Bei einem richtig guten, gut abgeschirmten Cinchkabel könnten die 7 Meter kein Problem darstellen.
Wie gesagt, es ist bloss meine Meinung und bin schon mal gespannt was anderen dazu sagen!

MFG
Ungaro
Granuba
Inventar
#3 erstellt: 26. Nov 2004, 01:26
Lieber kurzes, hochwertiges Cinch-Kabel und vernünftiges LS-Kabel, in deinem Fall schon 4mm² bei der Länge, ansonsten dürfen sie auch ungleich lang sein, die Laufzeitunterschiede sind minimalst...

Murray
Ungaro
Inventar
#4 erstellt: 26. Nov 2004, 01:42

Murray schrieb:
Lieber kurzes, hochwertiges Cinch-Kabel und vernünftiges LS-Kabel, in deinem Fall schon 4mm² bei der Länge, ansonsten dürfen sie auch ungleich lang sein, die Laufzeitunterschiede sind minimalst...

Murray


Hallo Murray!

Meinst Du nicht dass ein 11 Meter langes LS Kabel sehr viele Störungen aus der Luft aufnehmen wird?

MFG
Ungaro
georgy
Inventar
#5 erstellt: 26. Nov 2004, 01:46
Besser ein langes Cinchkabel mit niedriger Kapazität und kurze LS-Strippen.
Ungaro
Inventar
#6 erstellt: 26. Nov 2004, 01:53
Hallo Georgy!

Danke!
Vielleicht sollten wir aus diesem Thread 'ne Umfrage machen!? Bis jetzt steht es 2:1 für uns!

MFG
Ungaro
cr
Inventar
#7 erstellt: 26. Nov 2004, 02:38
Es ist uninteressant, ob das LS-Kabel Störungen aus der Luft aufnimmt, weil es sich hier schon um große Nutzströme handelt, daher schirmt man diese Kabel auch nicht ab.
Mas_Teringo
Inventar
#8 erstellt: 26. Nov 2004, 02:50
Kurze Cinch, lange LS.
garmin_de
Neuling
#9 erstellt: 26. Nov 2004, 08:50
Vielen Dank erstmal für die Antworten.

Als Zusammenfassung entnehme ich, dass es wohl am besten wäre, kuze LS-Kabel und ein kurzes Cinch-Kabel zu nehmen.
Die Nachteile beim LS-Kabel sind wohl eine Art Dämpfung bzw. ein Dynamikverlust und beim Cinch-Kabel sind offensichtlich Störsignale zu erwarten.
Die Investitionskosten halten sich in meinem Qualitätssegment wohl die Waage.

Vielleicht mach ich ja doch noch eine Umfrage
Albus
Inventar
#10 erstellt: 26. Nov 2004, 09:47
Morgen,

ich rate, wie schon georgy, zu einem langen Koaxkabel mit geringer Kapazität und einem kurzen Stück LS-Kabel. - Begründung: Im Hinblick auf wünschbares situativ optimales LS/Verstärker-Verhalten sollte über die Länge eines LS-Kabels der insgesamte DC-Widerstand der Verkabelung nicht größer sein als 0,1 Ohm, d.h. für ein typisches Kabel von 4 qmm Querschnitt sind maximal 9,50 m anzusetzen. Dies dient der Wahrung eines minimalen Dämpfungsfaktors (Minimum 10, bezogen auf 8 Ohm und 4 Ohm) in der Verkabelung von LS und Verstärker. Dabei handelt es sich um Erfahrungswerte, die zuerst von der HiFiStereophonie in den frühen 80er Jahren des vorigen Jahrhunderts empfohlen worden waren, etwas später auch in den US-Medien (1993). Zum Koaxialkabel, gängige Industriequalitäten haben eine Kapazität von 50-70 pF/m, da kann man nicht viel verkehrt machen.

Kabeldaten kann man bei Herstellern nachsehen, z.B. Belden, Klotz, Kabeltronik etc. oder in einschlägigen Katalogen der Kabelindustrie.

MfG
Albus


[Beitrag von Albus am 26. Nov 2004, 11:10 bearbeitet]
cr
Inventar
#11 erstellt: 26. Nov 2004, 23:08
Weder sind bei einem ausreichend dimensionierten LS-Kabel Dynamikverluste (was auch immer das heißen mag) zu erwarten, noch spielen bei einem Cinch-Kabel Störsignale (außer beim Phonokabel) eine Rolle. Einzig interessant könnte bei einm Kabel mit zu hoher Kapazität der Höhenverlust sein. Wenn der aber schon bei einem 10m Kabel auftritt, dann muß die Vorstufe arg fehlkonstruiert sein. Wenn nämlich der Ausgangswiderstand der Vorstufe tief genug ist, dann gibt es auch keinen merklichen Höhenverlust. Und gerade wenn man schon eine Vor- und Endstufe hat, sollte man erwarten, dass derartige Geräte ordentlich konstruiert sind.
dimka
Stammgast
#12 erstellt: 26. Nov 2004, 23:11

Ungaro schrieb:

Murray schrieb:
Lieber kurzes, hochwertiges Cinch-Kabel und vernünftiges LS-Kabel, in deinem Fall schon 4mm² bei der Länge, ansonsten dürfen sie auch ungleich lang sein, die Laufzeitunterschiede sind minimalst...

Murray


Hallo Murray!

Meinst Du nicht dass ein 11 Meter langes LS Kabel sehr viele Störungen aus der Luft aufnehmen wird?

MFG
Ungaro

es gibt auch abgeschirmte LS kabel, schweine teuer aber die gibts.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
coax-LS-kabel konfektionieren
schlusenbach am 21.11.2003  –  Letzte Antwort am 01.09.2004  –  3 Beiträge
LS-Kabel an AV-Receiver
Lord_100 am 15.08.2010  –  Letzte Antwort am 15.08.2010  –  4 Beiträge
Vom rohen Kabel auf Cinch?
Toni256.87 am 16.09.2011  –  Letzte Antwort am 16.09.2011  –  6 Beiträge
Bi-Amping LS Kabel an Stereo Verstärker
Deacon am 20.05.2008  –  Letzte Antwort am 20.05.2008  –  4 Beiträge
Was wird angeraten? Ungleich lange LS-Kabel 2m/8m oder Chinchkabel 2m/8m
ksy am 20.01.2012  –  Letzte Antwort am 02.02.2012  –  60 Beiträge
Welches Cinch Kabel zur Endstufe? (Auswahl)
maddocc am 08.07.2011  –  Letzte Antwort am 08.07.2011  –  7 Beiträge
Spannung an LS-Kabel trotz ausgeschaltetem Verstärker
countD am 19.03.2012  –  Letzte Antwort am 20.03.2012  –  12 Beiträge
Monos / Endstufen richtig anschließen / aufstellen
Caligari am 19.04.2008  –  Letzte Antwort am 21.04.2008  –  12 Beiträge
Cinch Verkabelung
buschi1860 am 23.12.2008  –  Letzte Antwort am 29.12.2008  –  14 Beiträge
LS-Ausgang bei NAD
Druide16 am 29.04.2005  –  Letzte Antwort am 28.06.2005  –  32 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.596 ( Heute: 32 )
  • Neuestes MitgliedGunnar_Thiem
  • Gesamtzahl an Themen1.454.583
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.676.302

Hersteller in diesem Thread Widget schließen