Atoll Verstärker

+A -A
Autor
Beitrag
Wiesonik
Inventar
#1 erstellt: 19. Sep 2002, 13:57
hallo,
hat jemand Hörerfahrung mit den Verstärkern der französischen Fa. Atoll ?
Möchte sie ev. an Visonik Evolution 602 Lautsprechern betreiben.

Ferner wäre ich für ein Feedback zum Marantz PM 17 MkII -Verstärker dankbar.
Ist der wirklich so gut wie in der Hifi-Presse angepriesen oder tuts auch ein PM 7000 ?

Die Visonik braucht einen etwas kräftigeren Verstärker und wird momentan an einer M60-Endstufe von Yamaha betrieben.

Danke schon mal für Eure Meinungen.
Dragonsage
Inventar
#2 erstellt: 12. Mai 2003, 12:12
Hi,

habe den IN80 von Atoll an einem Paar Newtronics Empress, welche einen recht schwierigen Impedancegang haben. Läuft absolut super. Habe aber auch den Atoll im Clockwork Tuning (sehr empfehlenswert) - www.clockwork.de. Einfach mal anrufen, die haben auch schon reichlich Erfahrung mit beiden Geräten.

Gruß
DS
Wiesonik
Inventar
#3 erstellt: 12. Mai 2003, 12:41
Hallo Dragonsage,

welch ein Zufall ! Habe gerade übers Wochenende den Atoll In 100 zu Hause gehabt. Werde ihn heute kaufen und meine alten Yamahas ins ebay stellen.

Absolut überzeugender Klang auch an meinen Visonik Evolution Mk 2. Meine anfänglichen Bedenken bez. der Leistung wurden nicht bestätigt. Im Gegenteil ! An diesen Boxen absolut offener Klang mit einer hervorragenden Tiefenstaffelung und einer beeindruckenden Dynamik. Verarbeitung des Gerätes ist allererste Sahne !!

Ich hole mir den großen Atoll weil ich ein Fan von stabilen Netzteilen bin. Werde mir auch noch den CD-Spieler holen, muß aber noch entscheiden ob den 100 oder den 80er. Symmetrische Ausgangsstufe haben Sie ja Beide.

Weiterhin viel Spass beim Hören wünscht Dir

Wiesonik
Wiesonik
Inventar
#4 erstellt: 13. Mai 2003, 11:09
Hallo Dragonsage,

gestern ists passiert. Habe mir von atoll den In 100 und den CD 100 gekauft (sind leider noch nicht geliefert).

Was hat clockwerk denn an Deinem IN 80 verändert ? Habe mal deren Homepage besucht. Riecht ja ein wenig nach voodoo (C37 Lack z.B.). Hast Du den Vergleich gehabt vor/nach Tuning ? Wo lagen die Unterschiede?

Habe auch mal Deine Newtronics Boxen im Internet besucht. Sauber, sauber... klingen die so wie sie aussehen ? Versuchs mal zu beschreiben.

Grüße von
Wiesonik
Dragonsage
Inventar
#5 erstellt: 14. Mai 2003, 15:28
Was das Tuning konkret umfaßt, weiß ich nicht tatsächlich in meinem Fall nicht. Falls Du aber mal die Möglichkeit hast, bei Clockwork selbst vorbei zu schauen, dann kann ich Dir das nur dringend empfehlen. Ein vorher / nachher Vergleich ist dann sicherlich möglich. Oder Ruf die Leute mal an. Lohnt sich - auch wenn es im ersten Moment nach Voodoo aussieht. Die sind eben unkonventionell.

Die Empress habe ich schon länger, inzwischen gibt es die HD3. Was mir an der Empress gut gefallen hat, ist ein tolle Dynamik, elektronisch einfacher Aufbau (auch wenn es nicht so aussieht, es ist eigentlich ein zwei-wege system :-) und ein Preis, wo man schwerlich was vergleichbares findet.

Die Kombination Atoll & Empress gestaltet sich als ein besonders dynamisches Duo. Die Saiten sirren nur so durch den Raum und Hank Shizzoe tritt Dir im Takt auf die Füße - super Räumlichkeit sowohl in die Tiefe als auch in die Breite.

Gruß
DS
Wiesonik
Inventar
#6 erstellt: 15. Mai 2003, 13:28
Hi,

schade, wäre schon mal interessant gewesen zu wissen, was am IN 80 verändert wurde. Finde es halt etwas komisch, das sich durch das aufpinseln des C37 Lack der Preis für z.B. eine Visonik E 352 verdoppelt )von 250 auf 500 Euro ! Für das Geld bekommt man locker die E602 von Visonik und die klingt von Haus aus noch besser als die E 352 !
Die E 352 klingt für Ihren Preis von 250 Euro aber auch ganz hervorragend !!

Grüße von

Wiesonik
lownoise
Stammgast
#7 erstellt: 15. Mai 2003, 15:39
... das mit dem Lack meint ihr doch nicht ernst? Ich meine das man den auf die Platine streichen soll und sowas?

so long
Wiesonik
Inventar
#8 erstellt: 15. Mai 2003, 15:57
@lownoise
Nee, nee....
auf mein Equipment wird nichts gepinselt.
Hätte mich mal interessiert was am IN 80 ev, an Bauteilen oder an der Schaltung verändert wurde.

Das mit dem Lack ist meiner Meinung nach Leuteverdummung. Traurig ist, das es immer noch Leute gibt, die dafür viel Geld ausgeben. Siehe mein Beispiel oben.
Grüße von
Wiesonik
Dragonsage
Inventar
#9 erstellt: 16. Mai 2003, 14:28
*** Lack ***

Den Sinn oder Unsinn des Lacks kann man hier nicht beschreiben, aber ich emfpehle entweder sich selbst eine Meinung zu bilden durch hören - und zwar Vergleichshören, z.B. auf der Hich End 2003 (www.highendsociety.de).

Aber der Lack ist auch nur die halbe Wahrheit, denn es wird noch mehr gemacht. Schaut doch mal hier: www.clockwork.de/stereo.htm.

Aber schlußendlich kann nur das Ohr entscheiden. Meine Meinung, nicht nur lesen sondern einfach mal hinhören

Gruß
DS
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Marantz PM 7000 oder PM 17?
neusüseler am 05.06.2012  –  Letzte Antwort am 01.11.2012  –  21 Beiträge
Atoll DAC 200 an Verstärker
Recharger am 17.07.2014  –  Letzte Antwort am 17.07.2014  –  4 Beiträge
Verstärker auftrennen beim Marantz PM 17
ortech am 20.03.2008  –  Letzte Antwort am 30.03.2008  –  4 Beiträge
Verstärker von Visonik
kyote am 17.08.2004  –  Letzte Antwort am 20.08.2004  –  4 Beiträge
Stromverbrauch? (Marantz PM 7000)
jonesen am 27.04.2005  –  Letzte Antwort am 10.05.2005  –  44 Beiträge
Marantz PM-17 MkII defekt
darkphan am 02.05.2005  –  Letzte Antwort am 08.05.2005  –  6 Beiträge
Marantz pm 7000
Tante-pain am 04.03.2005  –  Letzte Antwort am 05.03.2005  –  3 Beiträge
Marantz PM 17MKII, 7000, 7001
-Clemens am 29.05.2010  –  Letzte Antwort am 30.05.2010  –  2 Beiträge
Leistungsdaten Marantz PM-14/PM-16/PM-17
Earl_Grey am 05.07.2006  –  Letzte Antwort am 13.07.2006  –  18 Beiträge
Marantz pm-7000 Remote Control
zeus@ am 11.10.2010  –  Letzte Antwort am 05.11.2010  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder853.240 ( Heute: 61 )
  • Neuestes MitgliedDeto17
  • Gesamtzahl an Themen1.423.513
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.099.704

Hersteller in diesem Thread Widget schließen